Alles Quattro? Die 8 größten Allrad-Irrtümer - Bloch erklärt #47 | auto motor und sport


Simon Bauer
Simon Bauer

Unser abgerobbter A Astra hat ein fantastisches Fahrverhalten im Feld und auf losen Feldwegen. Die neuen Autos sind so mit Elektronik zugemüllt das diese auch schnell zum Verhängnis werden kann. Sieht man ja an dem Video von dumm tüch wo ein alter setra Bus einen amg g 65 kaputt zieht

Vor 5 Tage
Janis S
Janis S

as painful as that classic touareg ad... car just sitting and you're talking about what it can do :D

Vor 9 Tage
Elends Huraglump
Elends Huraglump

Irrtümer hin oder her ... aber der Quattro funktioniert halt trotzdem so ziemlich überall ... alles andere ist Kinderkram :-)

Vor 10 Tage
MAXI KING
MAXI KING

LOL AUDI IST DUMM

Vor 14 Tage
Andre Hoffmann
Andre Hoffmann

hab nen a6 bj 99 mit quattro sofiel zu der frage :)

Vor 14 Tage
Tino Wagner
Tino Wagner

Sehr wichtig da ich einen 2to Wohnwagen ziehe und dies auch im Winter... (Ford Galaxy AWD)

Vor 15 Tage
Markus Raab
Markus Raab

Mir hat dieser Beitrag sehr gut gefallen. Ich hatte bisher noch kein Fahrzeug mit Allradantrieb, jedoch habe ich Interesse daran. Einige fragen bleiben jedoch, bevor ich mir ein Fahrzeug mit Allrad zulegen würde. Um wie viel höher ist z.B. der Spritverbraub (zusätzliches Gewicht, verschiedene Technik), und ist durch den Allrad, mit einem höheren Verschleiß zu rechnen (Reifen, Antriebswellen, Getriebe, etc). Sind die Unterhaltskosten im Service und Versicherung höher bzw. niedriger (wegen höherer Sicherheit)? Würde mich freuen, auf meine Fragen eine Fachmännische Antwort (bzw. weitere Sendung) zu bekommen.

Vor 18 Tage
lazsetuqzw
lazsetuqzw

das video ist in einer hinsicht nicht ganz richtig. der grosse unterschied zwischen quattro und allrad ist das torsen differential von quattro. das torsen differential lässt es im gegensatz um kegelraddifferential nicht zu, dass ein rad stehen bleibt. ein rad kann schneller drehen als die antriebsachse, aber nie langsamer. das passiert rein mechanisch, ohne zeitverzögerung und ohne elektronik (die man in den 80er jahren auch nicht hatte). übrigens: die audi-allrad ohne torsen halte ich für keine quattros, sondern für synchros, weil sie nur "umgebaute" VW sind.

Vor 21 Tag
catchUP
catchUP

Mit Spielzeug nen Differentialgetriebe erklären und das fast den ganzen Beitrag, was habt ihr bitte für dumme Zuschauer? Irrtum #9 AUDI ist geil...

Vor 25 Tage
Joe Jones
Joe Jones

Prinzipiell hat Audi aber Recht. Soll in der Werbung dem Otto Normal Quattro Käufer die einzelnen Sperrmodi der Diffs erklärt werden? Das kann der Verkäufer. Ich hatte mal nen C4 S6 mit Elektr. Sperr Diff hinten, der hat Laune gemacht und konnte auch driften, da brauchte es keine 2% höhere Übersetzung hinten wie beim Focus RS :-)

Vor Monat
fibbo obbif
fibbo obbif

Ich fahre seit 2001 Audi Quattro TDI... A6 2,5 mit Chiptuning und Sportfahrwerk und danach A4 3,0. Davor hab ich knapp 1 Mio km so ziemlich alles gefahren, was man so benutzte zwischen Ende der 70er Jahre und 2000... und ich fahre/fuhr seitdem nicht nur Audi Quattro sondern auch noch Porsche 911, Mercedes 420 SL, Jaguar XJ-6, Transit, BMW 330 TDI, KIA, und Mazda Eunos Roadster. Kein anderes Auto hat mir bisher mehr Bequemlicheit, Sicherheit, und Zuverlässigkeit (und besten Sound) gebracht als der Audi Quattro... Selbst mit älteren Reifen im Sommer. Und ich fahre gerne schnell und bremse spät. Aber ich bremse eben nicht auf glattem Boden sondern da wo die Strasse trocken ist, und ich fahre in eine Kurve rein und nicht außen herum, fahre abwärts vorsichtiger als aufwärts, und ich fahre grundsätzlich nicht bei Blitzeis oder starkem Schneefall, nur weil die Zigarretten alle sind. Will sagen: Wer unachtsam wie ein Idiot fährt, der baut auch mit einem Quattro Unfälle und sollte lieber mit der Bahn fahren. Ansonsten ist es auch bei Regen wirklich schwierig, einen Quattro ausbrechend in den Graben zu hauen, im Gegensatz zu den ganzen untersteuernden Fronttrieblern, und den Heckschleudern. Wobei Heckschleudern wie z.B. mein alter Eunos Roadster Rechtslenker Bj 1989 (MX-5-Vorgänger) immens Spass machen, wenn man es nicht übertreibt.

Vor Monat
JoopesUNDJustuz
JoopesUNDJustuz

Audi allrad ist langweilig geworden da es für die Fahrsicherheit entwickelt wird.. Subaru/Mitsubishi allrad macht viel mehr Spaß da es für die Fahrdynamik entwickelt wird.

Vor Monat
Hein-Peter Oellerer
Hein-Peter Oellerer

Phantastische Erklärungen des 4 Radantriebs. Wie sieht es beim BMW mit dem X Drive aus ? Kommt dazu ein Video ?

Vor Monat
van den Berg Thomas
van den Berg Thomas

. .

Vor Monat
DanielChias67 Chias
DanielChias67 Chias

Mein Escort Cossie hatte 36% vorne und 64% hinten. Celica 50-50.

Vor Monat
Mike Tman
Mike Tman

Die Russen haben mit dem Lada Niva (Taiga in Österreich) den permanenten Allrad 1976 in Groß-Serie auf den Markt gebracht. War auch lange der meistverkaufte Allradler im deutschen Sprachraum. War Subaru früher am Markt ? Und warum werden die Russen beim Allrad und auch beim Thema SUV - die Niva war vermutlich der erste "SUV", zumindest für Jäger ;-) - immer totgeschwiegen ?

Vor Monat
Mike Tman
Mike Tman

Die Russen sind ja auch nicht fad mit ihren Lada-Videos auf youtube, das hier ist für mich immer noch einmalig (die Burschen haben viel Schwein gehabt): http://www.youtube.com/watch?v=4Kmx2Q2abKo

Vor Monat
Buggy
Buggy

Hallo Auto Liebhaber. Also ich fahre seit über 10 Jahre meinen Subaru Legacy 2,2 16V Bj. 1991 und habe mit dem Fahrzeug immer Spaß. Allrad ist nun mal Allrad. Hie ein Video von meinen Allrad. : www.youtube.com/watch?v=zzOq82rLHCE&t=185s mfG Buggy PS.Allrad wurde hier richtig gut erklärt. Weiter so.

Vor Monat
modospod
modospod

Das stimmt einiges nicht. Die alten traditionellen Quattros haben sehr wohl Permanentallrad. Trotz der 3 Differentiale sind alle 4 Räder miteinander ohne Entkoppelung miteinander verbunden. Erst wenn eine Trennung wie Haldex oder ähnliches integriert ist spricht man von 2+2 oder eben nicht permanent. Außerdem haben die alten Quattros die ja im Video als Vergleich genommen werden sehr wohl Differenzialspeeren verbaut. Diese sind auch mechanisch. Ich kann durch Unterdruck bei meinem Quattro (Audi 200) das Mittendiff und das Heckdiff 100 Prozent sperren. In den späteren Baujahren ende der 80er gab es das Mitteldiff als Torsen. Das sperrte dann automatisch bei Schlupf. Charakterristisch fürden aten Allrad war die Hohlwelle in der die Ansteuerung des hinteren Antriebsstranges durch die Abtriebswelle gelegt war. Das war für damals revolutionär. Auch wenn andere wie Subaru ( die auch gute Allrader bauen) schon länger am Start waren. So Klugscheißmodus aus 😬

Vor Monat
Andreas JWM AH
Andreas JWM AH

Allradantrieb ist schwer, erhöht den Kraftstoffverbrauch (Masse, Reibung) und vergrößert im Vergleich zum Heckantrieb meist den Wendekreis. deshalb nur sinnvoll, wenn man im Gebirge lebt, ständig zum Skilaufen fährt oder Forstwege oder Ähnliches fahren muss. Ansonsten ist der Heckantrieb optimal und in der Summe seiner Eigenschaften am besten. Der Frontantrieb ist nur für kleine und möglichst günstig herzustellende Fahrzeuge gut (einen Einser- BMW würde ich z.B. künftig nicht mehr kaufen)

Vor Monat
Arcade Collectors Europe
Arcade Collectors Europe

Typischer deutscher Auto-Schwachsinn...die Amerikaner hatten mit ihren Offroadern und auch PKW wie dem AMC Eagle schon lange 4wd in Serie...in GANZ anderen Stückzahlen. Immer diese deutsche Autopropaganda

Vor Monat
zamadhi
zamadhi

Also ich fahre Allrad seit 5 Jahren und finde es sinnlos ausser im Schnee. Ab einer bestimmten PS-Zahl wird es bestimmt sinnvoll, aber wenn man nicht gerade 500 PS unter der Haube hat, ist Allrad meiner Meinung nach sinnlos. Nicht sinnlos, aber der Antrieb nützt nur im Schnee etwas oder im ersten Gang im Regen.

Vor Monat
zamadhi
zamadhi

ja wäre da nur nicht das Gewicht. Dann wäre ich froh es zu haben.

Vor Monat
Kay Wappler
Kay Wappler

Das ist doch Quatsch. Ein Allrader macht auch mit wenig Leistung Sinn. Ich brauche den Allrad auch nur im Winter, gerade hier im Bergland. Im Sommer fährt man dann meistens nur mit Frontantrieb und verbraucht weniger. Und gerade wenn man ihn braucht, bist du froh einen Allrad zu haben :-)

Vor Monat
blackhawks1900
blackhawks1900

Gut erklärt und immer noch gültig

Vor Monat
JMS Consulting
JMS Consulting

elektrische Handbremse rein, Fahrstufe auf "S" und wenn die Ampel grün wird einfach Vollgas geben. Da quietschen keine Reifen, das geht einfach nur ab. Und nach 100 Metern in den Rückspiegel schauen und sich wundern, warum die anderen immer noch an der Ampel stehen. Ohne Allrad würde man das Drehmoment gar nicht auf den Asphalt bringen.

Vor Monat
Kay Wappler
Kay Wappler

Ja kann man genauso machen :D

Vor Monat
Edelgardin Mäuseglut
Edelgardin Mäuseglut

Das beste ist noch immer, war und wird immer sein: Der Einzelrad-Antrieb. Hier hat jedes einzelne Rad sein eigenes Triebwerk. Wie etwa bei einigen Elektroauto-Modellen (noch bevor es hip war, E-Auto zu fahren und bevor Tesla geboren war). Wenn jedes Rad einzelne angetrieben wird, einzeln kontrolliert und gesteuert wird. dann braucht man keine Differentialsperre, kein Differential, kein nichts. Meinetwegen baut man auch gerne vier Verbrennungsmotoren und vier Getriebe. Woher die Energie kommt ist Wurst. Hauptsache jedes Rad wird für sich selbst angetrieben, unabhängig von den anderen. Der Computer übernimmt dann die Abstimmung untereinander. Fahrdynamikkontrolle bis zum geht nimmer.

Vor Monat
SefRudi
SefRudi

Ich muss mich immer wieder wundern was für ein Schwachsinn hier rein gestellt wird und was für Kommentare losgelassen werden Wir haben den Quattro bei Audi entwickelt da war der Bloch noch flüssig Quattro ist und bleibt gut

Vor Monat
philtipptopp
philtipptopp

Hat der Typ keine Ahnung? Vermutlich nicht... Unterschiedliche Geschwindigkeit zwischen Vorderachse und Hinterachse? Es besteht ein Drehzahlunterschied zwischen den kurveninneren und dem kurvenäußeren Rädern.

Vor Monat
Triple Hue
Triple Hue

"Wer an Allrad denkt, denkt an Quattro." Haha aber auch nur bei euch in Deutschland!

Vor Monat
Kay Wappler
Kay Wappler

Bei VW an 4Motion :D

Vor Monat
Anon ymous
Anon ymous

Eher an Xdrive

Vor Monat
Herbert Hoppe
Herbert Hoppe

Gruselige Kommentare hier teilweise. Vieles richtig, vieles falsch. Ich lebe in Paraguay. Mein Haus liegt in starker Hanglage und habe vom Haus bis zur Asphaltstrasse 2 Kilometer. Teilweise Schotter und Geröll, teilweise tiefer roter Sand. Dementsprechend vollkommen unterschiedlich bei trockenem Wetter, oder wenn es gerade einmal wieder sehr stark geregnet hat. ich fahre einen Nissan Patrol GQ Y60 4.2 Reihensechzylinder Saugdiesel mit brutalen 115 PS :-) von 1998 mit 350.000 Kilometern auf der Uhr. Der Patrol hat einen zuschaltbaren Allradantrieb, eine zuschaltbare Getriebeuntersetzung und Differenzialsperren vorne und hinten von ARB. Meine Erfahrung, in den von mir gefahrenen Situationen! 1. Egal wie gut dein Allrad, und wie gesperrt deine Diffs sind, ist der Reifen glatze, hilft dir alles nicht. 2. Den Allradantrieb brauche ich wirklich nur ganz selten, wenn es zum Beispiel mal wieder geregnet hat, und die Fahrspuren so weit ausgewaschen sind, dass die rote und nasse Erde bis zu den Radnaben reicht, und der Wagen kurz davor ist "aufzuschwimmen" nur DANN SCHALTE ICH DEN ALLRAD ZU. Vorher hab ich einfach keinen fühlbaren nutzen davon. 3. Den Allradantrieb in Verbindung mit den geschlossenen Differenzialsperren benutze ich fast ausschliesslich, wenn ich schwere Anhänger auf losem Untergrund ziehe (Lasten weit über 4 Tonnen Gewicht), oder beim langsamen rangieren mit eben diesen Lasten auf losem Untergrund / und oder im Gelände. Da merkt man wirklich dass der Nissan wie auf Schienen fährt... kaum aufzuhalten. Wenn ICH... für MEINE VERHÄLTNISSE wählen müsste! Ich würde immer zuerst einen guten Reifen kaufen, der zu meinem Untergrund passt. Als zweites könnte ich zwar auf den Allradantrieb verzichten, auf keine Fälle aber auf eine gewisse Bodenfreiheit. Kurzum, wenn Jemand einen Allrad PKW hat, und jeden Tag 100 Kilometer Zur Arbeit fährt und dabei immer auf der A27 zwischen Bremen und Cuxhaven pendelt, dann hat der eine vollkommen andere Situation wie jemand der am Bodensee lebt, oder in den Alpen, und regelmässig mit richtigen Schneemassen zu kämpfen hat. Noch andere Anforderungen hat jemand der quasi immer mit nem Anhänger fährt. Und wiederum vollkommen andere wie jemand der in der Münchner Innenstadt lebt, und mit dem Auto morgens 3 Kilometer ins Büro, Abends zurück, und zwei mal die Woche 800 Meter extra zum Fitness Studio oder zum Yoga fährt. Mein Nissan wäre also in der Deutschen Grosstadt wahrscheinlich ein Hingucker (weil er aussieht als kämer er gerade aus dem Museum), aber vollkommen nervig zu fahren; hier allerdings bewältigt er spielend alle Situationen die weder ein Audi, noch ein BMW, und von Mercedes höchsten die gute alte G-Klasse absolviert. Man sieht also, DIE richtige Antwort gibt es nicht. Es bleibt folgende Erkenntnis: Wenn man ein Allrad betriebenes Fahrzeug hat, dann schadet es in der Regel nie. (ausser man muss in die Werkstatt, weil dann wird es teurer :-) Hat man den geilsten Allradler den man sich für Geld kaufen kann, ist auch der nichts Wert, wenn die Reifen nix taugen oder abgefahren sind. das ist meine Erfahrung zu dem Thema. Liebe Grüsse aus Paraguay, vertragt euch :-)

Vor Monat
styl90
styl90

Ich kann mir vorstellen das es doch so einige gibt. Offroad bzw. Geländefahrten mit einem Auto das dafür gemacht ist, sind immer nett anzusehen.

Vor 18 Tage
Herbert Hoppe
Herbert Hoppe

+styl90 ... ich kann mir kaum vorstellen dass das jemanden interessieren würde oder?

Vor 21 Tag
styl90
styl90

Moin. Ich habe grade gehofft ein Video mit deinem Auto bei dir zu finden.. Aber leider keins da :(

Vor 21 Tag
Thomas Hofstetter
Thomas Hofstetter

Bombenantwort! Genau so ist es! Ohne vernünftigen Reifen ist alles andere Murks. Gilt nicht nur für den Antrieb, sondern auch das Fahrwerk. Danke für die Praxisbeispiele. Macht einfach Spaß zu lesen.

Vor 26 Tage
Herbert Hoppe
Herbert Hoppe

+Francisco Durán Danke. Es ist nicht alles perfekt hier, aber passt schon :-)

Vor Monat
Peter Griffin
Peter Griffin

Mitsubishi Lancer Evolution.

Vor Monat
Chrisguz Nöp
Chrisguz Nöp

Ob man Allrad benötigt wird oder nicht ist doch abhängig von den Anforderungen. Als Jäger, Landwirt, oder nur auf dem Land lebend, schlechte Strassen, wenig Räumdienst im Winter oder viel auf unbefestigten Strassen unterwegs würde ich sagen Allrad unbedingt. Und da meine ich nicht unbedingt riesige SUV. Gibt ja auch was lüttes mit Allrad. Als Stadtkind das der Meinung ist das Kühe Lila sind würde ich Bus und Bahn empfehlen und sollte man doch einmal die Stadtgrenze überqueren tja, je nach Anforderung. Aber wie ein Vorredner schon anmerkte, ohne dieses Schwarze Zeugs mit dem Zick Zack Muster geht nichts.

Vor Monat
Leonhard Grugl
Leonhard Grugl

Das war die wohl längste Audi-Werbung, die ich je gesehen habe... Aber unterhaltsam! Ich hatte übrigens mal einen Peugeot 405 mit Allrad. Der fuhr großartig, auch im Schnee und ähnlichem! Aber gesoffen hat der ziemlich und die Ersatzteile waren extrem teuer.

Vor Monat
Rudi Ralla
Rudi Ralla

Mal wieder Diffentialsperren und Sperrdifferentiale verwechselt...

Vor Monat
Christian Heinze
Christian Heinze

So ein Quatsch... die alten Quattro‘s haben alle permanent Allradantrieb sogar mit Sperre:Irrtum 7 ist das geilste. Eigentlich könnte ich mich über das ganze Video aufregen.... aber hey,ich fahr noch richtige Autos und nicht diesen neuen Schrott. Alle Quattro bis Bj.2002ca.haben permanent Allrad. Bis bj.97 gab es die elektronische Sperre für hinten... und bis 91 oder 92 sogar Sperre für vorn und hinten!!!! Und da wird kein Rad gebremst. Sorry aber es ist nicht alles wahr was ihr erzählt.... und bei richtigen Leuten diskutier ich gern mit 😊

Vor Monat
Kay Wappler
Kay Wappler

Das stimmt. Denn damals hatten alle Audis längs verbaute Motoren, demzufolge auch permanenten Allrad. In den 90er Jahren gabs auch noch keine Traktionskontrolle, die die Räder abgebremst hätte. Heutzutage wird viel zu viel elektronisch geregelt, was nicht immer gut ist.

Vor Monat
Papissimus Rector
Papissimus Rector

Wie hilft denn "tempo/ quattro" beim rotz/sprit sparen?

Vor Monat
Thomas Wollschläger
Thomas Wollschläger

Zum Thema frontlastig und Untersteuern, das Audi das jetzt beim A6 im Video mit nem Sportdiff gelöst hat... Naja, Nissan hatte das im Grunde schon im ersten Skyline GTR (Baureihe BNR-32 Markteinführung 1982) unter der Bezeichnung ATTESA-ETS Technisch vielleicht etwas anders umgesetzt, aber im Ergebnis ist es das Gleiche. Eigentlich war Nissan dank der mit lenkenden Hinterachse HICAS damals schon der Zeit voraus. Wie war noch der Spruch der Konzernmutter? Zukunft in Serie? Denkt mal einen Moment drüber nach, das Nissan vor fast 30 Jahren schon geliefert hat, was Audi damals versprochen, aber jetzt erst abgeliefert hat.

Vor Monat
Bro Tector
Bro Tector

Mann merkt wieder, dass dieses Video von Audi gesponsert ist. Dieses Jahr beim 24H Nürburgring haben die Quattro Audis nicht umsonst so verkackt... Wie wäre es wenn man Mal auf diese ganzen Lügen die von vor allem Audi bezüglich Allrad einginge (BMW fängt ja jetzt leider auch an mit Ihren X-Drive dem Kunden eine Heile Welt vorzulügen. Was konnte ich mir schon von BMW Verkäufern für einen bullshit über X-Drive anhören die könnten für die AFD Propaganda machen)? Da fallen mir spontan so Themen ein wie "Seitenführung, Kurvengeschwindigkeiten, Zusatzgewicht, Bremsverhalten, Kurvenverhalten, Variable Grenzbereiche Leistungsoptimierte Antriebssysteme usw..." Wenn man das ganze Mal auf den Tisch packt dann merkt man schnell, das für den normalen Alltag ein Frontantrieb reicht, der Heckantrieb im Motorsport nicht umsonst so hoch angesehen ist. Und man lediglich für wenige Regionen (Alpen oder irgendwo mitten in den USA) einen Allrad benötigt. *Ironie an* Aber danke Auto Motor Sport das Ihr so "Toll" über die ganzen Differentiale aufklärt was keinen wirklich interessiert. *Ironie aus*

Vor Monat
Bro Tector
Bro Tector

+Robert variabler Grenzbereich heißt, dass der Grenzbereich trotz identischer Werte x und y manchmal Z1 ist und manchmal z2. Einfache Mathematik. Und bezüglich des Ironie teils. Ich wollte von AMS ganz klar hören wo die Übergangsbereiche sind ab wann Allrad bezüglich Motorleistung überhaupt Sinn macht. Wie sich Allrad auf die Lenkung auswirkt. Wie häufig der 0815 Benutzer überhaupt Allrad benötigt im Jahr. Also ob es für einen normalo überhaupt Sinn macht. Was die ganz klären nach und Vorteile sind. Hier wurden wieder nur Vorteile genannt weil ja Werbung für Audi. Usw... Sowas erwarte ich bei so einem Video. Nicht diesen Bullshit von dieser Sondermüll Produzierenden Marke namens Audi. Wenn die ja wenigstens als Werbeträger Subaru zb genommen hätten ...

Vor Monat
Robert
Robert

Allrad wurde im Motorsport verboten. Jedenfalls im Tourensport und bei Langstrecke. Deine Argumente sind von ausgewählter Qualität. Variable Grenzbereiche, erklär doch mal. Nebenbei musst du dir auch kein Video anschauen was dich nicht interessiert, bezüglich dem Ironie teil

Vor Monat
Thomas Busek
Thomas Busek

Super Erklärung!!!!

Vor Monat
funklover24
funklover24

Durch den Dieselgate habe ich gelernt, dass die sogenannten Verbraucherinfos der ams Müll sind, um den deutschen Michel ruhigzustellen. Der Diesel wurde über den grünen Klee gelobt, obwohl in Insiderkreisen etwa seit 2008 die Erkenntnis gegeben war, dass Prüfstandsbetrug en masse betrieben wird. Aber wozu hatte ich eigentlich die ams abonniert, wenn sie mich nicht auf diese Schieflage hingewiesen hat? Jetzt sitze ich auf nem EU5er Diesel, selbstverständlich ein Testsieger der ams, muss empfindliche Restwertverluste hinnehmen und darf demnächst in zahlreiche Städte nicht mehr einfahren. Nachdem mir dies klargeworden ist, habe ich das Abho gekündigt und mache seitdem einen Bogen um die sogenanntenh Fachzeitschriften, die doch nur der Volksverdummung dienen. Die ams ist ein Sprachrohr der deutschen Autoindustrie und vertritt keine Verbraucherinteressen. Das Gelaber um "quattro" ist Blendwerk, denn es ist nur Werbung für eine Technik, die die wenigsten wirklich brauchen.

Vor Monat
funklover24
funklover24

+Robert Da kann man die Wahrheit über den Dieselgate lesen: http://insideout.site/

Vor Monat
Robert
Robert

http://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/wirtschaft/article183234798/Diesel-Fahrverbote-Messwerte-in-Oldenburg-sorgen-fuer-Zweifel-an-schlechten-Luftwerten-in-Staedten.html Kannst du ganz beruhigt sein, die Messungen der Umweltbehörden sind auch genau so Betrug. Der Gesetzgeber wollte doch diese Tests haben. Bei Nfz wurde es richtig gemacht aber beim PKW kann der Staat mehr rausholen. Du fühlst dich verarscht, musst was neues kaufen und die Wirtschaft wird wieder angekurbelt, egal welche Marke du kaufen wirst. In zehn Jahren ist es das Elektroauto, abwarten.

Vor Monat
caixter rochen
caixter rochen

...aber um sachhlich zu bleiben: Der in dem Spot mit den "Irrtümern" gezeigte ist nun mal ein "echter" Quattro mit Torsen-Diffi.Gabs übrigens auch mal im Delta HF und im Hummer...

Vor Monat
Peter Schneider
Peter Schneider

Meine Güte wie langweilig.

Vor Monat
# FastCLIND
# FastCLIND

Abo dagelassen! Ein detaillierter Vergleich der Allradsysteme inkl. Evolutionsstufen und optimaler Nutzung wäre toll.

Vor Monat
Thomas Schäfer-Hönig
Thomas Schäfer-Hönig

Hab auch auch ein Audi aber kein Quattro, für meine Zwecke vollkommen Ausreichend...

Vor Monat
Geried
Geried

Bloch, lassen Sie es ..... AMS, war mal gut, jetzt nur noch Kindergarten, da gab es Kapazitäten vom Fach, und keine Praktikanten mit null Ahnung.

Vor Monat
V6 M
V6 M

So sieht es aus. Das ist nur wieder neues "Fachthema" für so Dummschwätzer wie Trump und dieser Chung Chang die dann nachher sagen. " Hab ich es doch gewusst, quattro ist scheiße" Beim Ausländischen Hertsteller ist das natürlich was anderes.

Vor Monat
D Z
D Z

echt super Erklärvideo und es zeigt einem auch wie die Konsumenten schon seit den 70er Jahren bis dato vom ach so tollen Audi-VW-Konzern verarscht werden! Wenn ich einen echten Allrad auch mit einer dazu passenden vernünftigen Bodenfreiheit, dann kaufe ich bestimmt keinen Audi/VW Spielzeugpseudoallrad!

Vor Monat
Skylex
Skylex

ich leite mir quattro latein ab -> quattuor, das Auto kenn ich natürlich trotzdem :p

Vor Monat
Sägen Frosch
Sägen Frosch

Super erklärt.

Vor Monat
Marcus Schneider
Marcus Schneider

Bis jetzt ging’s an sich auch ohne Allrad aber es war öfter mal knapp gewesen , was vlt mit einem Allrad nicht der Fall gewesen wäre . ( an einer Steigungen anfahren im Schnee usw... Wenn ich es mir bei meinem nächsten aussuchen könnte würde ich den Allrad nehmen auch wenn er angeblich bisschen mehr Sprit verbraucht

Vor Monat
Kay Wappler
Kay Wappler

+Marcus Schneider macht im Winter mit Heckantrieb bestimmt auch Spaß, solange man vom Fleck kommt ;-)

Vor 28 Tage
Marcus Schneider
Marcus Schneider

+Kay Wappler ja da hast du recht. mein da leg ich bei meinen nächsten auch wert drauf. mit meinem clk hab ich sogar probleme loszufahren wenn ich an einer kleinen neigung auf rasen oder erde stehe . dann gräbt der sich schon ein :-D

Vor 28 Tage
Kay Wappler
Kay Wappler

Das Wort "vlt" kannst du streichen :-) Der höhere Anschaffungspreis und Spritverbrauch ist es allemal wert, sich für nen Allrad zu entscheiden.

Vor Monat
Geried
Geried

Endlich Schlau, was würden wir nur ohne Sie machen .....Blabla

Vor Monat
Geried
Geried

" Fachmagazin " ohne Ahnung, Hauptsache was in die Welt setzen = Umsatz, Muster ohne Wert, Anreihung bunter Bilder, mehr nicht.

Vor Monat
Daniel Salmina
Daniel Salmina

Super erklärt 👍🏻👍🏻👍🏻

Vor Monat
Christian D.
Christian D.

Toll erklärt! Danke! :)

Vor Monat
alarupala ́s Satire
alarupala ́s Satire

Fast alles ist in der BRD gelogen, ich nenne sie Privat die Betrüger Republik in Deutschland.

Vor Monat
Harald365
Harald365

Lieber Herr Bloch, fahren Sie BITTE einen Audi 200 Turbo und danach einen 200 Turbo Quattro! Dann wissen Sie die Unterschiede ;-) Wenn es um die heutigen Quattro´s geht, gebe ich Ihnen Recht. Wer einmal einen Allradwagen gefahren hat...( LÄNGER! )...der fährt nichts anderes mehr.

Vor Monat
Netriska
Netriska

zu 16:40 Das Sportdifferential ist ein Überlagerungsdifferential und kein Torque Splitter. Es kann maximal 75% des verfügbaren Momentes auf ein Rad geschoben werden. Dafür jedoch im 4 Quadranten Betrieb. Ansonsten sehr tolles Video. Das mit dem gewünschten Achsübersetzungsfehler wird gerne übersehen, wird aber schon von einigen Herstellern gemacht.

Vor Monat
KATANA784
KATANA784

Was genau für ein Quattro ist das im Werbevideo der Rote looks good will auch sowas.

Vor Monat
Dj Skytekz
Dj Skytekz

Genauso wichtig wie das man in der Stadt ein Gelände Auto braucht, und bei die Winter die wir haben wo sich der Allrad wirklich was bringen würde, zahlt es sich nicht aus, obwohl ich es zum driften genial finde!

Vor Monat
Thomas Maier
Thomas Maier

Haha, versucht Audi immer noch seine anfälligen Betrugskarren unter das Volk zu bekommen? Loool. Was für Kackkisten. Never ever Volkswitz.

Vor Monat
Robert
Robert

Ganz ruhig, nimm deine Medikamente und dann dreht sich auch deine Welt weiter.

Vor Monat
The Jack
The Jack

😂😂😂

Vor Monat
V6 M
V6 M

+Geried Klar es kaufen ja auch *nur* Deutsche Audi und die sind laut Tohmas Eier alle Dumm. Wenn sie Mal nicht dumm sind dann eben Nazis. /Ironie Off/

Vor Monat
Geried
Geried

Stimmt, an jeder Ecke stehen kaputte Audis, deswegen werden so viele in der Welt verkauft. Dummes Stammtischgelaber .... und keiner merkt dass es Kackkisten sind.

Vor Monat
V6 M
V6 M

+Thomas Maier nö ich weise nur drauf hin daß es noch ..... Leute gibt

Vor Monat
concraft17
concraft17

10:42 Eine Visco-Kupplung schließt keine Lamellen wenn das Öl heiß wird. Durch erhitzen des Öles bei Drehzahlunterschied verändert sich die Viscosität und durch die Scherwirkung des Öles auf die Lamellen wird Kraft übertragen. Liebes Auto Motor und Sport Team. Bitte die Moderatoren im Voraus in Technik schulen.

Vor Monat
Propellerschrauber
Propellerschrauber

Typisch Auto Motor und Sport. Schlecht recherchiert (Munga vergessen), technisch wenig Ahnung (Radbremsenerhitzung ist beim ESD nicht relevant) und keine praktischen Kenntnisse (vermutlich kein Mechaniker in der Redaktion).

Vor Monat
Auto-dietschej
Auto-dietschej

+V6 M Na logisch, ich bin nämlich der übelste Driftking ;) :D Das war überspitzt formuliert, das ist klar. Mir geht es nur grundlegend um die Aussage von Propellerschrauber, dass die Radbremsenerhitzung nicht relevant sei. Aber lassen wir das. Ich hab keine Ahnung und Auto Motor und Sport hat auch keine Ahnung ... läuft.

Vor Monat
V6 M
V6 M

+Auto-dietschej Man fährt ja auch durchgehend quer im Normalfall. Ist klar...

Vor Monat
Auto-dietschej
Auto-dietschej

+Propellerschrauber Ahhh, wunderbar, dann kann ich also im kommenden Winter zwei oder mehr Stunden am Stück permanent im Schnee quer fahren und das ESD arbeiten lassen und muss dabei keine Bedenken haben. Nun, das widerspricht irgendwie komplett dem, was ich bisher zum BMW esd wusste, aber man lern halt nie aus im Leben. Und im Übrigen, wieso schlechte Ossi-Ausbildung?

Vor Monat
Propellerschrauber
Propellerschrauber

+Auto-dietschej Nein, das ist nicht typisch Propellerschrauer, sondern typisch schlechte Ossi-Ausbildung. Vergleichen Sie mal die mögliche Bremsleistung so einer Radbremse mit der am durchdrehenden Rad vorhandenen Leistung. Für die Radbremse ist diese Arbeit ein Klacks im Vergleich zu einer Bremsung aus hoher Geschwindigkeit.

Vor Monat
Auto-dietschej
Auto-dietschej

Warum genau ist bei einem elektronischem Sperrdifferenzial, sprich einer Sperre die durch Bremseingriffe simuliert wird die Erhitzung am Rad nicht relevant? Genau das ist doch zum Beispiel das Problem an der Esd bei BMW, oder irre ich mich da? Oder ist das vielleicht typisch Propellerschrauer, oder gar schlecht recherchiert? Ich bin auf die Antwort und technische Erklärung bzw. Widerlegung gespannt!

Vor Monat
KoalaLumpUhr
KoalaLumpUhr

Hauptsache man kommt mit seinem SUV (Selten Unter 14 L) und den Niederquerschnittsreifen vor dem Bäcker den abgesetzten Bordstein hoch. Gut, dass die Entwicklung schon so weit ist. Den Kick, sich mal - ganz hardcore - auf einen Schotterweg zu trauen, sollte man sich echt auch mal geben (nach einigen Stunden Übung kann man auch, wie im Video gezeigt, über gemähtes Gras fahren. Da empfehle ich professionelle Rennhandschuhe und Sonnenbrille)! Aber immer drauf achten, dass das Auto auch eine *Allrad-Bremse hat*. Vor allem im Winter.

Vor Monat
TheScience182
TheScience182

Was Menschen mit dem Auto machen was sie gekauft haben kannst du ihnen getrost selbst überlassen, was geht dich das überhaupt an ? Oder spricht da der Neid ?

Vor 2 Tage
Lutz Röder
Lutz Röder

Schönes Video, Alles super erklärt. mal was Anders: Trotzdem, ich selbst Bj. 61, trauere der Zeit nach, wo man selbst noch sein Auto wieder fahrtüchtig machen konnte. Wo LKWs kleiner waren und weniger, niemals zig riesige Stück auf Tuchfühlung mit jeweils 10m Abstand auf der Autobahn, 90% der Fahrer übermüdet, 30% dabei Handy in der Hand, paar schauen noch Video. Die Folgen hört man jeden Tag. Der Wahnsinn der Autoindustrie, den offensichtlich Viele ignorieren, ist ja der, dass man heute auch jeden Scheiß ins Auto einbaut, was jeden Idioten zum Rennfahrer qualifizieren soll. Folgen sind klar, Physik lässt sich nicht überlisten. Letzderes wurde hier auch klar beschrieben.

Vor Monat
Steffen D
Steffen D

Schade, irgendwie fehlen mir da die Vergleiche bei bestimmten genannten Eigenschaften zu den anderen Systemen wie der einfachen 4matic (glaube nur beschränkte Verteilung zwischen vorn und hinten möglich) und Xdrive, schon immer auch alle Räder einzeln und in Kurven die Außenräder verstärkt angesteuert, wie zuletzt für Audi genannt.

Vor Monat
Carl Benz
Carl Benz

Danke für dieses Video! Ich wollte schon immer mehr über die Differenziale erfahren, es war also sehr hilfreich!

Vor Monat
VictorRancunier
VictorRancunier

Ich komme aus Vorarlberg... das liegt in den Alpen... ein Allrad ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber... ...aus meiner Sicht ist er trotzdem sehr wichtig: einmal der Fahrsicherheit wegen bei schlechtem Wetter, aber auch wegen dem Fahrspass... ...fast jede Kurve ist ohne Bremsen und mit saftig viel Gas schaffbar... und das kann mir kein Vorder- und auch kein Hinterradantrieb nachmachen. ES LEBE AUDI QUATTRO

Vor Monat
NicoYoshimitsu
NicoYoshimitsu

Mein Lexus hat Torsendifferential. :P

Vor Monat
V6 M
V6 M

+NicoYoshimitsu Das ist üblich gleich zweimal zersägt diese Scheiß Krücke. Man findet nur solche Videos. Nur Gelaber mehr nicht. http://youtu.be/blFozfPLRJM

Vor Monat
NicoYoshimitsu
NicoYoshimitsu

Interessiert mich doch nicht, das ist schneller als deine 3 Fahrräder zusammen UND ist auch noch Haltbarer dabei. Zudem sieht es einfach geil aus, Zeitloses Desgin vereint mit perfektion in Form auf Rädern. Das mit einer Quallität die zur Besten gehört welche die Menscheit in Kfz-Ingenieurtechnik je im stande war zu leisten. Ob das deinen Geschmack trifft juckt da gänzlich wenig, Draußen bekommt man genug Dauem hoch sobald man mit so einem Gefährt durch die Republik rollt.

Vor Monat
V6 M
V6 M

+NicoYoshimitsu Wenn alles so gut funktioniert wie dieser "Link" oder was das darstellen soll dann gute Nacht

Vor Monat
NicoYoshimitsu
NicoYoshimitsu

Du schläfst noch nicht also höre auf zu träumen. Schau dir das mal an Kleiner, eventuell kannst du dir auch mal sowas leisten später: Video: COST to BUILD the 800HP IS300 "SUPRA"

Vor Monat
V6 M
V6 M

+NicoYoshimitsu Das trifft nicht mein Geschmack

Vor Monat
R. K.
R. K.

Für mich ist Allradantrieb kaufentscheident, aber am besten mit manuell sperrbaren und möglichst drei Differentialen. Bei spezieller Anwendung im Gelände, konnte mich bislang keine el. Steuerung überzeugen. Auf der Straße empfinde ich denn Allrad als beruhigend, dabei ist es mir aber egal, welches System und welche Steuerung. Da zählt nur die Bequemlichkeit, für mich. Anderst sieht es dann aus, wenn ich mich auf der Rennstrecke bewege und es richtig brennen lasse. Hier halte ich es wie Walter Röhrl, der ein Auto ohne Allradantrieb als nicht fertig konstruiert empfindet. Dabei haben die Steuerungen in den letzten Jahren riesige Fortschritte gemacht. Am meisten überzeugte mich bislang Kennfeld gesteuerte Bremsdifferentiale in Verbindung mit Schlupfregulierung, Traktionskontrolle und Allradlenkung. Mein favorisierter Hersteller nennt es PTM und PSM. Bin da auch gespannt, ob das neue Modell noch eine Steigerung liefern kann?! ;)

Vor Monat
Fitchi CH
Fitchi CH

X-Drive vs. Quattro vs. 4Matic wäre wirklich mal interessant 👍🏼

Vor Monat
thomas folie
thomas folie

Allradantrieb bedeutet dort liegen zu bleiben wo der Abschleppdienst nicht hinkommt ^^

Vor Monat
Jens Turek
Jens Turek

Hey habe schon Aidi quattro oder auch den eliebten Subaru gefahren und den 3er xDrive von BMW also egal ob Winter oder viel Schnee xD ich bleib jetzt bei 100% Hinterradantrieb weil mir das "Allrad" gedönse nix gebracht hat...es sei den man fährt auf rennstrecken das ist ne ganz andere Geschichte ist ja auch immer ein gleicher Untergrund

Vor Monat
james xxx
james xxx

einfach nur🤦🏻‍♂️

Vor Monat
Shinigami X
Shinigami X

Warum ein Audi wen man ein richtiges Auto haben kann? Mein 21 Jahre alter Mustang macht da bessere arbeit als der A7 meiner Frau.

Vor Monat
Shinigami X
Shinigami X

+V6 M was soll daran falsch sein? Das Auto hat einen eigenen Fahr Charakter den man erlernen kann. Ausserdem ist es Ford, ich habe keine Probleme mit dem Teil gehabt. Ist natürlich jedem selbst überlassen, aber das ist ein stolzes Auto. Probier es doch ;)

Vor Monat
V6 M
V6 M

Mit dieser Mustang Schiffschaukel?Was soll daran richtig sein?

Vor Monat
Shinigami X
Shinigami X

Ok der Audi ist nicht so steif wie der Mustang und hat Lenkradheizung, das wars dan auch.

Vor Monat
florianglatzl
florianglatzl

vag hat damals auch schon nur scheiße verzapft

Vor Monat
MrBorsti69
MrBorsti69

Ich bin begeistert 👍🏻 endlich erklärt einer, Danke Alex, der breiten Masse den Allrad. Selber hatte ich auch schon heftige Diskussionen. Vielen Dank nochmal, haste wirklich Klasse verständlich erklärt, setzt aber auch Grundkenntnisse voraus. LG vom Borstentier 🐗 Michl aus dem Oberallgäu

Vor Monat
andi79h
andi79h

Haldex ist auch immer dann nicht schlecht, wenn man sich die Verlustleistung des "echten" Quattros auf dem Prüfstand anschaut :)

Vor Monat
bernard_hossmoto
bernard_hossmoto

Danke für den super Erklär-Bär. Allrad ist für uns enorm wichtig, da wir ein Wochenendhaus in den Wiener Alpen haben, wo die steile Waldstraße schon bei Nässe für 2WD herausfordernd ist. Im Winter (es wird im Wald auch nicht geräumt) wird es dann erst lustig. Fahre einen Mitsubishi Outlander mit S-AWC (also mit Torque Vectoring und sperrbarer Mittelkupplung), habe allerdings auch schon 4 Ketten montieren müssen. Praxis Videos in meinem Kanal, einfach nach Outlander suchen. Viel Spaß! PS: Finde es lediglich traurig, dass man in der Stadt wegen so eines praktikablen SUVs angefeindet wird und sogar mein billiger Mitsu in Wien schon verkratzt wurde.

Vor Monat
Tina Tampong
Tina Tampong

Ich vertraue nur dem "Echten Allrad".MB trac halt.

Vor Monat
Sven Messner
Sven Messner

Toll erklärt, kleine Korrektur. Subaru waren die ersten AWD`s in Großserie (wenn 100.000 Autos dazu zählen). Was leider fehlt ist der Begriff "Symetrisch" das macht den Hauptunterschied aus. Wenn Sensorik auf Trockener Strasse erst mal die konstruktive  Asymetrie weg regeln muss (kurze Antriebswelle, Lange Antriebswelle, 180 Grad Umlenkungen (BMW, Mercedes) oder diagonal unterm Auto verlaufende Kardanwellen (Audi R8) ist vorbei mit Fahrdynamik. Der Spaß und das gute gefühl fängt erst mit den  Symetrischen AWD`S an. Die gibt es derzeit tatsächlich nur von einem Hersteller.

Vor Monat
TheSchafsviech
TheSchafsviech

Hach ja der gute Begriff "Permanent". Der ist bei einigen Herstellern eher ein Marketingbegriff, als ein technischer. Technisch gesehen ist es zwar nicht ganz falsch, aber richtig ist es auch nicht. Siehe Quattro Antrieb Audi A3 oder die 4motion Modelle bei VW (außer Touareg).

Vor Monat
Tamara Slotkowski
Tamara Slotkowski

Bin 20 Jahre lang BMW mit Hinterradantrieb gefahren. Im Sommer und im Winter. Wenn ich so die Kommentare der Allradfanatiker hier lese, dann müsste ich längst tot sein oder zumindest 50 Autos geschrottet haben. Das Gegenteil ist aber wahr: es waren richtig tolle Autos mit einer perfekten Straßenlage. Allrad hat grundsätzlich eine bessere Traktion, auch im Winter. Aber die Geschichte mit der besseren Straßenlage ist ein Märchen und soll die höheren Kosten rechtfertigen. Oder weshalb simuliert Audi den Heckantrieb eines BMW und verteilt die Kraft mit nur 40% nach vorn und mit satten 60% nach hinten?

Vor Monat
Tamara Slotkowski
Tamara Slotkowski

Na ja bei Audi müsste es doch glatt umgekehrt sein. 60% nach vorne und nur 40% nach hinten. Oder warum predigen sonst die Audi-Jungens, die aus VW Teilen ihren Autos zusammenbauen, dass Frontantrieb das Non plus ultra ist? Irgendwie unlogisch oder?

Vor Monat
V6 M
V6 M

Frau Slotowski. Ich glaube nicht daß sich mit 60% ein Hinterradantrieb simulieren lässt. Oder geht bei BMW nur 60% nach hinten? Und die restlichen 40 zum Scheibenwischer oder wie? Hilfe Hilfe...

Vor Monat
orange13
orange13

14:47 auf die beschriebene Art kommt man tatsächlich nicht auf mehr als 50% an der Hinterachse. Aber so funktioniert ein Torsen Diff nicht, das Torsen schaltet nicht nur einfach eine zweite Achse hinzu sondern hat 2 Ausgänge, an Vorder- und Hinterachse und einen zusätzlichen Eingang, vom Motor/Getriebe. So kann die Kraft auch zu mehr als 50% an die Hinterachse verteilt werden

Vor Monat
vfifty
vfifty

Sehr gut erklärt! Torque Vectoring hat doch auch den Hintergrund, dass durch die dynamische Lastverteilung, das entsprechende Rad bzw. Achse viel mehr Traktion realisieren kann, als das entlastete.

Vor Monat
flosilk1
flosilk1

Alles gut ist kein Deutsch

Vor Monat
MrTorre05
MrTorre05

Also welchernormalbürger braucht eigentlich schon allrad? Das ist doch auch nur so eine Sache wie der SUV, es ist das beste argument von Autoherstellern eine schweinteure Technik zu verkaufen die auch mehr wartung benötigt. Ich würde sagen das ein normaler frontantrieb besser ist, weil dieser im Winter nicht das trügerische Gefühl von Sicherheit gibt weil die Reifen nicht durchdrehen aber will man bremsen wird der Bremsweg dadurch nicht kürzer. Meine Schwester wohnt in Norwegen und muss jeden Tag einen kleinen Hügel über einen Feldweg hochfahren und die hat einen Caddy mit fronantrieb und ist bis jetzt nur wenige male wirklich stecken geblieben.

Vor Monat
Martin Schwaikert
Martin Schwaikert

So viel technischer Aufwand für etwas, dass ein Elektroauto mit einem Bruchteil der Technik und Materialschlacht kann... Bei dem Video sieht man erst mal wieder, wie gnadenlos überholt Verbrenner sind und wie zwanghaft man noch versucht, diese total antiquierte Technik "zeitgemäß" zu erhalten.

Vor Monat
Thomas Hofstetter
Thomas Hofstetter

Solange das eauto einen Motor oder einen pro Achse nutzt, braucht es dir gleiche Technik wir ein verbrenner auch. Nur ein Wagen mit je einem Motor pro Reifen könnte ohne Sperrdifferenzial und Co auskommen.

Vor 26 Tage
5CO7 •
5CO7 •

+Martin Schwaikert der einzige der hier jemand persönlich angegriffen hat , warst du : bildung scheint bei dir.... ich hab dir 2 fragen gestellt , wo kommt der strom her und willst du noch mehr atomkraftwerke. wer hier keinerlei argumente hat bist ebenfalls du , weichst jeder frage aus weils ja so persönlich ist. du stellst etwas in den raum und bei der geringsten gegenwehr spielst du die beleidigte leberwurst. verbrenner mögen veraltet sein , aber zur zeit gibts noch keine vernüftige elektro lösung. die auch noch für die breite masse leistbar ist , das dauert noch ne weile. bis dahin fahren wir unsere stinker und zum schluss : etwas weniger arroganz täte dir gut , so nach dem motto ich bin klüger als alle und man beleidigt mich nicht.

Vor Monat
Martin Schwaikert
Martin Schwaikert

+5CO7 • nö wieso? Denkst du ernsthaft ich antworte auf persönliche Angriffe? Letzteres ist nebenbei sehr häufig anzutreffen bei Menschen, die keine Argumente haben. Wenn die sachliche Ebene versagt, wird es persönlich. Das ist allerdings keine argumentative Basis. Daher: Keine Argumente zum Elektroauto. Ich sehe auch nicht, warum ich etwas bringen müsste. Mein Kommentar war eine Feststellung. Wer anderer Ansicht ist, sollte argumentieren. Da es allerdings de facto keine gibt, kann allerdings auch nichts kommen. Aber um das abzuschließen: ich bin kein Grüner, ich bin gegen ein Tempolimit, lehne die Maut ab, und sehe den Verbrenner als nach wie vor notwendig an. Daher: kommt bei dir noch was? Oder war's das?

Vor Monat
5CO7 •
5CO7 •

+Martin Schwaikert echt jetzt? das wars? keine argumente zum elektro auto ? ich hab eig. auf die brennstoffzelle gewartet. 😉

Vor Monat
Martin Schwaikert
Martin Schwaikert

+5CO7 • auch dir täte es gut, Argumentum ad hominem zu googeln ;-)

Vor Monat
Sven Gatzke
Sven Gatzke

Fahre seit einem Jahr einen 99er Subaru Impreza WRX STI und kann nur sagen: mehr Grip, egal bei welchem Wetter geht nicht und egal ob jetzt im Herbst bzw Winter oder im Sommer, der Wagen macht höllisch viel Spaß.

Vor Monat
Murdoc Niccals
Murdoc Niccals

Schlechte Didaktik. Z.B. Erklärung des Differentials – unverständlich mit verwirrender Kameraführung. Das anzuschauen ist Zeitverschwendung!!

Vor Monat
Murdoc Niccals
Murdoc Niccals

Schaut mal auf Youtube „Die Autodoktoren Neues an der Werkstatt“. Das sind Laien - mit besserer Erklärung und Kamaraführung.

Vor 12 Tage
olufson 3
olufson 3

Mache es vor, mache es besser. Fernsehsesselfachmann.

Vor Monat
Geried
Geried

Profilierungssucht für den Umsatz, das Heft war immer schon ein Magazin für Anreihung bunter Bilder und persönlichen Kommentaren. Für mich nur arrogante Schnösel ....

Vor Monat
maiermuch1
maiermuch1

wenn jemand grundsächlich das thema versteht ( nicht mamma mit kinderwagen ) dann muss ich sagen der kerl bringt das thema herrvorragend ohne fehler rüber . der weis wovon er redet ist schon mal selten . und ja auch ich habe verschiedenes erfahren . hr. bloch haben sie schön erklärt . die weniger wissenden müssen das halt öfter anschaun , ist keine kindersendung . also mr. bloch uni maschinenbau erste klasse muss das erst lernen .und der bäcker lernts nie .

Vor Monat
guteronkelpeter
guteronkelpeter

Sehr gute Erklärung. Danke. Was mich, wieder einmal, empört ist die Tatsache, dass AUDI schon damals gelogen hat dass sich die Balken biegen. Diese Firma ist bei mir so runter-ebenso wie VW. Werde zukünftig nur noch ausländische Fahrzeuge kaufen.

Vor Monat
V6 M
V6 M

Viel Spaß mit dem Scheiß.

Vor Monat
Belesarius321
Belesarius321

Egal welchen Antrieb ein Auto hat. Jedem Fahrer sei immer wärmstens empfohlen seine Eigenen und auch die Grenzen seines Autos zu kennen. Ich habe nun mehrere Sicherheitstrainings mitgemacht und die vermeintlichen Vorteile sind doch sehr dünn. Bisher konnte und wollte mir kein Fahrtrainer eine Empfehlung für einen Allradler geben, auch weil ihre vermeindliche Stärke ein großes Problem ist. Ob nun bewusst oder nicht, keiner merkt sich für jede Kurve eine exakte Geschwindigkeit. Front- und Hecktriebler geben einem, aber wenigstens noch irgendein Feedback. Im Allradler sagt dir das Auto "Mach nur, ich hab Grip". Die Versuchung ist doch recht groß immer noch etwas mehr auszureizen. Ergo ist man in mancher Fahrsituation einfach etwas schneller und auch sorgloser unterwegs als man es sich mit einem Front- oder Hecktriebler tun würde. Beim Allradler fehlen entsprechende Indikatoren fast ganz oder völlig. Man merkt also nichtmal wie man an die Grenzen der Physik kommt, eh Selbige zurückschlägt. Hand aufs Herz, wer fährt freiwillig langsamer als die Höchstgeschwindigkeit erlaubt solange das Auto unterm Arsch keinen Mucks wegen irgendwelchen Grenzbereichen macht? Das heißt nun nicht, dass ich Allradlerfahrern perse als Raser darstellen will.

Vor Monat
zwiwwellewwerwurscht
zwiwwellewwerwurscht

Im Winter ist Allrad klar von Vorteil. Er hat mir schon öfters das Vorankommen erleichtert und es macht auch voll Spaß (zumindest dort wo ich wohne). Deswegen möchte ich es auch nicht mehr missen. Den Rest des Jahres aber schleppt man die Technik einfach nur mit sich herum. Und das muss dann eben jeder für sich selbst entscheiden ob Allrad, Front oder Heck am sinnvollsten ist...

Vor Monat
Micha T3
Micha T3

Super erklärt.

Vor Monat
G Kotzur
G Kotzur

Also ich bin Quattro gefahren und kann sagen im normalem Verkehr brauche ich ihn nicht auf steilen strecken, abseits fester Strassen ja und bei hochen Kw zahlen ist Allrad zu empfehlen.Und noch was die Fliehkraft kann ich mit Allrad nicht überlisten hat das selbe verhalten wie ein normaler PKW!

Vor Monat
Stefan Dannecker
Stefan Dannecker

Sehr interessant ist, wie arbeitet die Allradlenkung in Verbindung mit dem Quattrosystem und welche Vorteile ergeben sich

Vor Monat
4ndr3G33
4ndr3G33

Auch wenn mir die Technik bekannt ist, finde ich das Video sehr gelungen. Der Kanal ist superb.

Vor Monat
Day Walker
Day Walker

Kleine Korrektur, mit Einführung des Ultra—Quattros im aktuellen A4 B9 ist die Haldex—Kupplung generell im A4 mit Längsmotoren eingeführt worden...

Vor Monat
Wolfgang Würfl
Wolfgang Würfl

Vergesst was er sagt - fragt einfach Walter Röhrl nach quattro;-). Der weiß es wirklich! ;-)

Vor Monat
Max Fiergolla
Max Fiergolla

Ich dachte, es kommen Irrtümer wie: "Mit Quattro kann man bei jedem Wetter sicher mit 200 über die Autobahn knallen."

Vor Monat
Hackmannhasstaudi
Hackmannhasstaudi

+Büdenbender Knoll Ja es ist klar, beweis doch einfach das Gegenteil.

Vor Monat
Büdenbender Knoll
Büdenbender Knoll

+Hackmannhasstaudi Ja, ne is klar.

Vor Monat
Hackmannhasstaudi
Hackmannhasstaudi

+kris germany Audi betrifft der Dieselskandal auch. Schau dir doch mal z.b den 1.8 Tsi/TFSI an, das ist der gleiche Motor. http://www.smava.de/blog/vw-skandal-betroffene-fahrzeuge-439/ Selbst der 1.9 Tdi wurde im A3/A4 Golf, Seat Cordoba, Skoda octavia und vielen anderen Vw´s verbaut.

Vor Monat
kris germany
kris germany

+Hackmannhasstaudi manchmal nicht nur die Motoren...wie kommt es dann aber zu so einen schlechten Spritverbrauch bei den anderen Marken? denn erst seid paar Jahren landen die gleichen Motoren in Skoda, VW und Seat...aber nicht im Audi :) zumindest nicht dass ich es weiss, obwohl bin nicht sicher was die Benziner angeht... google mal 'VW-Dieselskandal trifft auch Skoda und Seat'

Vor Monat
Hackmannhasstaudi
Hackmannhasstaudi

+kris germany VW Audi Seat und Skoda teilen sich die gleichen Motoren, Getriebe und Plattformen Auch im Innenraum erkennt man den immer gleichen Einheitsbrei.

Vor Monat
Egor Erkin
Egor Erkin

#BlochErklärt #frage wenn man einen Mittelmotor hat, dann könnte man ja rein theoretisch die Übersetzung auf beide Achsen 0:100 frei verteilen oder ist das nur in meinem Kopf so?

Vor Monat
PolskaUrban
PolskaUrban

Nie wieder ein Kfz. der VAG.

Vor Monat
Geried
Geried

Klar, lieber Lada ....

Vor Monat
Erik Willoch
Erik Willoch

Die Erklärungen stimmen zwar (bis auf der Namensgebung), aber müssen sie wirklich von einem “lustigen“ „Kitaonkel“ vorgetragen werden? Ja, weil so „cool, jung und dynamisch“ ist AMS inzwischen, aber halt gar nicht mehr seriös und glaubwürdig.

Vor Monat

Nächstes Video