Audi RS 4 Avant (2018): Für den Track oder für die Tonne? - Fast Lap | auto motor und sport


  • Am Vor 9 Tage

    auto motor und sportauto motor und sport

    Dauer: 5:03

    Rundenzeiten:
    1. Komo-Tec Ariel Atom - 01:42:76 min
    2. Lamborghini Huracan Performante - 01:44:01 min
    3. Lamborghini Aventador SV - 01:44:81 min
    4. McLaren 570S - 01:45:04 min
    5. Mercedes-AMG GT R - 01:45:16 min
    6. Radical RXC - 01:45:42 min
    7. Donkervoort GTO - 01:46:28 min
    8. McLaren 650S (2014) - 01:46:35 min
    9. Chevrolet Corvette Z06 - 01:46:36 min
    10. Audi R8 V10 Plus - 01.46.48 min
    11. Porsche 911 GT3 RS - 01:47:30 min
    12. Lamborghini Huracán (2014) - 01:47:31 min
    13. Porsche 911 GT3 - 01:48:28 min
    14. Porsche 911 R - 01:48:60 min
    15. Komo-Tec Lotus Exige EX460 - 01:48:79 min
    16. Mercedes-AMG GT C - 01:48:83 min
    17. Mercedes SLS AMG Black Series - 01:48:89 min
    18. AC Schnitzer ACS4 - 01:49:06 min
    19. Nissan GT-R - 01:49:10 min
    20. Mercedes-AMG GT S - 01:49:22 min
    21. AC Schnitzer ACL2 - 01:49:81 min
    22. Honda NSX - 01:49:97 min
    20.1 Nissan GT-R Track Edition - 01:49:97 min
    23. Mercedes-AMG E63 S - 01:50:04 min
    24. Porsche 911 Carrera S (991 II) - 01:50:18 min
    25. Ferrari F430 Scuderia - 01:50:78 min
    26. Brabus SL 850 - 01:50:90 min
    27. RUF CTR2 Sport - 01:51:29 min
    28. Gemballa Panamera GTP750 - 01:51:44 min
    29. Porsche Cayman GT4 (981) MR - 01:51:65 min
    30. Porsche Cayman GT4 (981) - 01:51:71 min
    31. MTM Audi TT RS - 01:51:80 min
    32. Mercedes-AMG SL 63 - 01:51:85 min
    33. KTM X-Bow RR - 01:51:96 min
    34. Jaguar F-Type SVR - 01:52:11 min
    35. Mercedes AMG C63 S Coupé - 01:52:28 min
    36. Porsche Panamera Turbo - 01:52:32 min
    37. Radical SR3 SL - 01:52:41 min
    38. Wimmer KTM X-Bow GT - 01:52:51 min
    38.1 Mercedes-AMG C63 S - 01:52:51 min
    39. Audi TT RS - 01:52:68 min
    40. BMW M4 - 01:52:76 min
    41. Alpina B5 - 01:52:85 min
    42. Corvette C7 - 01:52:93 min
    43. BMW M5 (2014) - 01:53:39 min
    44. Porsche 718 Boxster S - 01:53:62 min
    45. Aston Martin V12 Vantage S - 01:53:70 min
    46. Audi RS6 - 01:53:85 min
    47. BMW M6 - 01:54:02 min
    48. Audi RS 5 - 01:54:14 min
    49. Mercedes SLS Electric Drive - 01:54:22 min
    50. Porsche Boxster Spyder (981) - 01:54:24 min
    51. Jaguar F-Type R - 01:54:35 min
    52. Mathilda Racing VW Scirocco GT-R cs - 01:54:44 min
    53. Cadillac ATS-V - 01:54:46 min
    54. Aston Martin DB11 - 01:54:53 min
    55. Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio - 01:55:72 min
    56. Porsche Panamera GTS - 01:55:85 min
    57. Lotus Exige S - 01:55:89 min
    58. Mercedes E63 AMG S - 01:56:35 min
    59. Manhardt MH2 - 01:56:58 min
    60. Audi RS 4 (2018) - 01:56:75 min +++++
    61. Lexus RC F - 01:56:81 min
    62. Audi RS7 (2014) - 01:56:84 min
    63. Alpina B4 xDrive - 01:57:14 min
    64. BMW M2 - 01:57:20 min
    65. Bentley Continental Supersports - 01:57:40 min
    66. Renault Alpine A110 (1972)- 01:57:51 min
    67. Renault Alpine A110 (2018) - 01:57:78 min
    68. Bentley Continental GT3-R - 01:57:92 min
    69. Audi RS3 - 01:57:94 min
    70. Ford Mustang GT - 01:58:42 min
    71. Alfa Romeo 4C (2014) - 01:58:76 min
    72. Audi TTS - 01:58:89 min
    73. Renault Mégane R.S. Trophy-R - 01:58:90 min
    74. BMW i8 - 01:59:10 min
    75. Seat Leon ST Cupra 300 - 01:59:36 min
    76. VW Golf R (2018) - 01:59:42 min
    77. Lexus GS F - 01:59:54 min
    78. Honda Civic Type R (2018) - 01:59:57 min
    79. Mercedes-AMG A45 - 01:59:59 min
    80. Bentley Continental GT Speed - 01:59:79 min
    81. Ford Focus RS - 01:59:83 min
    82. BMW M135i - 01:59:87 min
    83. Audi S4 - 02:00:69 min
    84. Honda Civic Type R (2016) - 02:00:88 min
    85. Peugeot RCZ-R - 02:01:18 min
    86. Seat Leon Cupra 280 - 02:01:31 min
    87. Jaguar F-Type Roadster V6 S - 02:01:49 min
    88. Audi A1 Quattro MTM - 02:01:59 min
    89. VW Golf R (2014) - 02:02:50 min
    90. Kia Stinger GT - 02:02:76 min
    91. Peugeot 308 GTI - 02:03:34 min
    92. Audi S3 (2014) - 02:03:35 min
    93. Subaru WRX STI - 02:03:72 min
    94. Renault Mégane RS (2018) - 02:03:74 min
    95. Morgan Plus 8 - 02:03:82 min
    96. Nissan 370Z Nismo - 02:04:33 min
    97. Hyundai i30 N - 02:05:63 min
    98. Opel Adam R2 - 02:06:01 min
    99. Volvo S60 Polestar (2014) - 02:06:02 min
    100. Opel Insignia OPC (2014) - 02:06:13 min
    101. Mini JCW (F56) - 02:06:14 min
    102. VW Golf GTI - 02:06:20 min
    103. Ford RS200 - 02:07:17 min
    104. Mazda MX-5 SPS Motorsport - 02:07:19 min
    105. Fiat Abarth 695 Biposto - 02:07:31 min
    106. VW Scirocco R - 02:07:39 min
    107. Mini JCW Coupé - 02:07:53 min
    108. BMW E30 M3 - 02:07:76 min
    109. Ford Focus ST - 02:07:84 min
    110. Audi S1 - 02:07:87 min
    111. Skoda Octavia RS - 02:08:00 min
    112. Opel Corsa OPC - 02:08:19 min
    113. Abarth 124 Spider - 02:09:17 min
    114. Renault Mégane GT - 02:10:16 min
    115. Ford Fiesta ST200 - 02:10:29 min
    116. Ford Fiesta ST (2014) - 02:10:37 min
    117. VW Polo GTI - 02:10:63 min
    118. Mercedes 190E Evo II - 02:10:82 min
    119. Mazda MX-5 - 02:11:32 min
    120. Kia Pro Cee’d GT - 02:11:59 min
    121. Peugeot 208 GTI (2014) - 02:11.73 min
    122. Opel Ascona A Rallye - 02:12:11 min
    123. Subaru BRZ - 02:12:34 min
    124. Hyundai Veloster 1.6 Turbo - 02:15:09 min
    125. Polaris Slingshot - 02:15:15 min
    126. Opel Adam S - 02:15:81 min
    127. Opel Rekord C „Schwarze Witwe“ - 02:16:23 min
    128. Mercedes Race-Truck - 02:18:42 min
    129. Suzuki Swift Sport (2014) - 02:19:87 min
    130. Morgan 3-Wheeler - 02:26:49 min

    Audi  RS4  Avant  Audi RS4 Avant  RS 4  Audi Sport  Quattro  Fast Lap  Review  Race Track  Christian Menzel  auto motor und sport  auto  motor  sport  ams  Test  Grip  Sportwagen  Rennwagen  Drift  power slide  Rundenzeit  lap time  

Harryfährtdenwagenvor
Harryfährtdenwagenvor

....göttlicher Testbericht. Lustig auch die Kommentare. 😂 Ich wäre ein absoluter Fan von den div. RS Modellen aber der 6 Zylinderklang im neuen RS4 rockt mich nicht mehr. Dann lieber einen RS3 mit 5 Zylinder. (Geschmackssache eh klar) Auch logo, dass viele Fahrer mit den RS Modellen (mich eingeschlossen) schon gut bedient sind. Andre benötigen zusätzlichen Thrill mit Heckantrieb oder noch mehr Power. Gibts ja alles. Von daher ist doch alles gut?

Vor 9 Stunden
Pixel Wolf
Pixel Wolf

Und so teuer. Könnte einschlafen. Beweis das Audi Geld sehen will und nicht erfreute Kunden

Vor 5 Tage
memobo
memobo

"is dat RS?" Herrlich der Menzel

Vor 6 Tage
vidright
vidright

Im Prinzip hat Herr Menzel schon recht. Ein solches Auto erfüllt den ursprünglichen Sinn von "RS" (Rennsport) einfach nicht. Aber das Auto wurde halt für die zu erwartende Klientel gebaut. Und die will neben Leistung auch alle Annehmlichkeiten und allen Komfort, die den Alltag angenehm machen. Die wollen kein (Zweit)Auto für die Rennstrecke, sondern ein praktisches Auto mit Power für Autobahn, Bundes- und Landstraße. Mit so einem Kübel fährt man nicht auf die Rennstrecke. Außer mal ausnahmsweise auf den Ring um halt mal auch da gewesen zu sein. Das Problem sehe ich eher bei der Namensgebung. Der RS4 ist in Wirklichkeit ein hervorragender GT mit überwiegend sportlichen Genen. Aber er ist eben KEIN RS.

Vor 6 Tage
Bastian Glimpel
Bastian Glimpel

An alle Audi Fanboys. Von der Möglichkeit, dass der RS4 nicht "Driften" kann , ist überhaupt nicht die Rede .Es wird hier von einer hecklastigen Fahrwerks / Antriebsauslegung gesprochen ,die leider überhaupt nicht vorhanden ist und so performancetechnisch nicht mehr auf dem stand der Dinge ist (Haldex sei Dank). Wirklich gute Sportliche Allrad-Fahrzeuge werden genau nicht untersteuernd abgestimmt ,und das geht halt nur ,wenn das Heck mitkommt. Bei Audi RS Modellen komplett Fehlanzeige dank dem "tollen " Quattro .Lasst euch ruhig weiter von dem tollen Quattro blenden .Für die Strasse völlig OK. Für die Performance in RS Modellen in der Auslegung eher Durchschnitt. siehe Vergleiche ( TTRS vs Cayman S // RS5 VS M4, C63 // R8 V10 PLUS vs AMG GTR // RS3 VS A45 , M2, Focus RS .....Da gewinnt in keinem Vergleich ein Audi, egal von welchen Magazin getestet. Wenn Ich RS kaufe ,will ich auch RS ,auch wenn ich zu 99% nur auf der Strasse unterwegs bin. Ich will das beste für die Kohle ,die ich da hinlege und keine Karre die nur auf der Autobahn Premium ist.

Vor 6 Tage
TheJensemann75
TheJensemann75

Langweilig... RS

Vor 7 Tage
kailiebejung
kailiebejung

cupra st von hgp mit 480 ps würde mich mal interessieren?! ansonsten weiter so herr menzel!

Vor 7 Tage
Scotchgod
Scotchgod

Audieinheitsbrei, klingt so langweilig wie er aussieht

Vor 7 Tage
Thomas Maier
Thomas Maier

Audi-Betrugs Schrott. Wer kauft diese hässlichen Vertreter-Kombis freiwillig?

Vor 8 Tage
toni polster
toni polster

so is et Jung ;)

Vor 8 Tage
Jay O
Jay O

Na ja keine langen Kurven , Sinn verfehlt , Heckantrieb wird auf dieser Strecke immer im Vorteil sein , hat aber mit einer realen Bewertung wenig zu tun , ist halt Klatschpresse

Vor 8 Tage
Wolfgang Jahn
Wolfgang Jahn

Für die Rennstrecke braucht man ein Auto unter 1000 kg, also nix AMG, RS, M3,5 o.ä. Also braucht es auch kein Rennstrecken Handling, können did meisten Käufer obiger Fahrzeuge sowieso nicht wirklich beherrschen.

Vor 8 Tage
Riedl Wolfgang
Riedl Wolfgang

Ihr seid alle nur neidisch weil ihr niemals so ein Auto besitzen werdet

Vor 8 Tage
Tobias Queck
Tobias Queck

Der Menzel lässt sich net lumpen

Vor 8 Tage
SUCC 4 the Win
SUCC 4 the Win

Wow hat euch BMW dafür bezahlt so schlecht über den Audi zu reden? Mag sein dass er nicht so sportlich wie ein R8 oder GT2 RS und von wegen: „Ehrliche Fazite“ dass ist Hassrede pur Punkt.

Vor 8 Tage
Hakkenbeck
Hakkenbeck

Die Rundenzeit spricht für sich. Also abliefern tut der RS4 offensichtlich. Hierbei geht es wohl um die emotionale Komponente, die halt sehr subjektiv ist. Für Trackdays wäre das sicherlich auch nicht meine 1. Wahl, aber als Alltagsauto sehr weit vorne dabei (nach dem RS6 allerdings).

Vor 8 Tage
RaudiS3
RaudiS3

leider ist es heutzutage der Kundschaft wichtiger zig Monitore im Fahrzeug zu haben, ihr Handy verbinden, Sprachsteuerung, etc. Autos haben sich doch über die letzten 5 Jahre immer mehr zu ein "nur" noch fahrendes Entertainmentmobil entwickelt... LEIDER Denke auch das der Großteil der Leute die nen Max machen nicht mal ansatzweise an die Grenzen der Fahrzeuge kommen (im Alltag schon mal gar nicht) und wenn doch, froh sein können ein so untersteuerndes/neutrales Fahrzeug zu haben. Nur weil man zb mal eins auf der Rennstrecke fährt, heißt es ja nicht gleich man bewege ein Wagen am Limit.😉

Vor 8 Tage
Kilian Cyrill
Kilian Cyrill

Sehr gut Christian, genau dieser Meinung bin ich auch. Ein RS muss ein Vollblutsportler sein oder es zumindest anstreben. Weniger Gewicht, weniger Schnickschnack, mehr Motorsport. Allerdings müsste man dann auch noch andere Hersteller miteinbeziehen. Mittlerweile sollen es sportliche Autos sein, mit dem auch mal Mutti fahren kann, ohne sich gleich um den Baum zu wickeln. Das ist aber der falsche Weg meiner Meinung nach. Entweder man baut sportliche Autos die auch der Namensgebung würdig sind oder man lässt es und baut weiter langweilige Familienkutschen.

Vor 8 Tage
nKrandom
nKrandom

Gut auf den Punkt gebracht. Ein Auto für die Autobahn. Wehe es kommt eine Kurve auf der Landstraße...

Vor 8 Tage
MrVolcomstyle
MrVolcomstyle

Oh Leute... Wenn ich auf die Rennstrecke will dann nehme ich dazu einen richtigen Sportwagen und keinen Kombi 🙈😑 beim RS 4 geht es darum einen alltagstauglichen Kombi mit sportlichen Genen zu "verschärfen". Diese heißen bei Audi halt RS. Er hat definitiv sportliche Fahrleistungen was ihr nicht verleugnen könnt. Die Merkmale die ihr ansetzt findet man in einem Porsche 911 oder ähnlichem. Es gibt diese Fahrzeugart ja schließlich nicht ohne Grund 🙈 meiner Meinung nach also ein völlig falsch angesetzter Test....

Vor 8 Tage
LikeMaiki
LikeMaiki

Kurz gesagt! Audi setzen 6! :-) Für den sportlichen Kompromiss habt ihr die S Modelle. WARUM vergewaltigt ihr den Geist der RS Modelle und macht sie auch beliebig für jedermann? Nur keinen weh tun. Nicht zu extrem. Och gott, och gott. Könnte ja einen Käufer verschrecken. AAHHH, dafür gibt es die Audi S Modelle! RS ist das was extrem sein muss, was provozieren muss. Eben nichts für jedermann! Danke Menzel, danke automotorsport mal für eine klare, berechtigte Ansage!!!

Vor 8 Tage
Sven
Sven

Ein HJ Stuck hätte hier noch 3 Sekunden rausgeholt

Vor 8 Tage
Turbo Jockel
Turbo Jockel

Vor 10 Stunden
Sven
Sven

Ein wunderbares Auto - vorallem wenn Abt dann noch seine Finger im Spiel hat ist dieses Fahrzeug ein Segen

Vor 8 Tage
Markus W.
Markus W.

Eins vorweg...der r RS4 macht genau das, was er soll, für was er gebaut ist und wofür ihn seine Fahrer schätzen. Wollte man vor 25 Jahren viel Leistung und sportliches Fahren haben, blieb nur der Griff zum (Super)Sportwagen, dieser hatte Leistung und fuhr auf der Renne und Landstraße sportlich. Funktionale Alltagsnutzen hatten diese Sportwagen keine. Man musste nicht nur die konzeptbedingten Nachteile in Kauf nehmen, sondern sich auch an den (teilweise schwierig zu fahrenden, speziell bei Nässe) Fahrstil der Fahrzeuge einlassen. Sportliche Fahrten im Alltag waren quasi nicht möglich. Heutzutage muss man diese Nachteile im Nutzwert / Einsatzzweck oder Fahrbarkeit nicht mehr in Kauf nehmen. Man bekommt fast in jeder Leistungsklasse bis über 600PS ALLTAGSTAUGLICHE Fahrzeuge (Daily Driver), mit allem Komfort, Platz und Funktionalität eines modernem Fahrzeug gepaart mit enormer Fahrleistung und Sicherheit. Diese Fahrzeuge sollen gar nicht die letzte Sekunde auf (trockener!) Rennstrecke rausholen, vielmehr sollen sie bei allen Straßenbedingungen schnell und sicher sein. Und das schafft der RS4 perfekt. 90% der Käufer fahren NIE auf die Rennstrecke, sie wollen einen sportlichen Daily Driver, welcher an 365Tagen gut fährt und Spaß macht. Für die anderen 10% die das maximale auf (trockener) Rennstrecke wollen, sind mit einem Porsche oder andere Sportwagen besser bedient(die Konzeptbedingten Nachteile, sind dort zweitrangig, da es sich eh um einen Zweit- Drittwagen handelt)

Vor 8 Tage
Sp3iky
Sp3iky

Wirklich, ein Familienkombi mit Leistung ist nicht für den Track geeignet? Dafür kaufen es die Kunden auch nicht... Immer dieser Schwachsinn, dass ein Fahrzeug mit dem Heck kommen muss, damit man damit Spaß hat. Die RS-Modelle sind genau das, was der Großteil der Kunden haben möchte, deshalb werden sie auch so entwickelt und verkauft. Nur die Redakteure wollen in jedem Auto immer das perfekte Tracktool haben, nur weil es Leistung hat und sportlich gestaltet ist. Und im Vergleich zu früheren Generationen fahren sich die RS schon deutlich neutraler, aber eben immer noch auf sicher abgestimmt. Man vergleiche das nur mal mit dem RS6 C6. Der war wirklich nur zum geradeaus Fahren geeignet. Die Entscheidungen werden bewusst getroffen und zielen auf den größtmöglichen Käuferkreis. Allen kann man es eh nicht recht machen. Die Ausrichtung zum Grand Tourer beim aktuellen RS4 und RS5 mit sanfterer Abstimmung und dem für mich emotionslosem Motor sagt mir auch nicht zu, aber das ist, was der Markt will. Für Krawall kann man derzeit noch zum C63 und für Track sollte man den M4 bevorzugen. Am Ende bieten alle tolle Fahrzeuge und man kann nach persönlichen Vorlieben entscheiden.

Vor 8 Tage
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Am Punkt vorbeigetestet. Der Punkt: Autobahn und Alltagstauglichkeit

Vor 8 Tage
Dr. No
Dr. No

Krasses teil!!!!😲

Vor 8 Tage
TrumpCorp.
TrumpCorp.

Beautiful but not exactly Racing Sport

Vor 8 Tage
Florian Pike
Florian Pike

RS ist das was AMG früher war. Autos die einfach geradeaus etwas schneller sind als die anderen versionen. Schade

Vor 8 Tage
obtampon
obtampon

Der beste Bericht, den Ich seit langem Gesehen habe.

Vor 8 Tage
Sinus
Sinus

Alter TTRS war noch ein richtiger RS

Vor 8 Tage
///M Performance
///M Performance

Zitat: "Genau so langweilig wie früher" 😂

Vor 8 Tage
katy619
katy619

Tonne

Vor 8 Tage
S. H.
S. H.

Wann kommt der 991 GT2 RS ?

Vor 8 Tage
SelfmadeUnion
SelfmadeUnion

Langweilige VW-Kiste.

Vor 8 Tage
Johannes Karl Paul
Johannes Karl Paul

eigentlich wäre der rs4 ein guter s4 - den rs4 dann gewichtsreduziert, aerodynamisch verbessert, weniger Spielereien und mehr rohe Fahrleistung

Vor 8 Tage
Samir Avdovic
Samir Avdovic

Die RS Modelle sind in meinen Augen die schönsten Autos ihrer Klasse. Wahnsinn, wie schick aber auch sportlich das Design immer wieder ist.

Vor 8 Tage
Barbarian Bira
Barbarian Bira

Atze. Bist du das? Der RS 4 ist halt kein Manta. 😂😂😂 Nein. Spaß. Der Testfahrer ist mir sehr sympathisch! Ist halt die Meinung eines Fachmanns. Interessanter Bericht. 💪😎👍

Vor 9 Tage
OmegaZ 102
OmegaZ 102

Wenn man zum Nürburgring will aber seine Kinder vorher noch beim Fußball absetzen musst

Vor 9 Tage
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Ist ein Audi, ungefragt in die Tonne. Der Subaru Levorg ist besser und der Subaru Outback ist besser als der A6 Avant. Also im Gesamtpaket besser.... http://www.youtube.com/watch?v=yXrSPRSMgSM

Vor 9 Tage
cataclysm0s
cataclysm0s

Audi steht für mich für Untersteuern.. der einzige Audi den ich ernsthaft in Erwägung ziehen würde zu kaufen wäre ein R8

Vor 9 Tage
VFL Ta
VFL Ta

Von nem A4 Sline hat man mehr, gleiches Design und gut

Vor 9 Tage
Domi K
Domi K

Ein Kombi ist einfach kein Sportwagen 😂 Audi kann geradeaus fahren und das war es 🤷🏼‍♂️

Vor 9 Tage
MichiSoldier
MichiSoldier

Schaut euch lieber Videos an wie Automanntalks. Der redet wenigstens über interessante Dinge, die Sinn ergeben und fährt da, wo auch normale Leute fahren.

Vor 9 Tage
Zentralrat der Schwaben
Zentralrat der Schwaben

Ist halt doch nur ein Polo mit bums.. Alle Audi schieben über die Vorderachse und sind somit niemals wirklich sportlich zu bewegen. Aus physikalischen Gründen einfach garnicht möglich.

Vor 9 Tage
Patrick_Wmr
Patrick_Wmr

recht hat er.

Vor 9 Tage
bismarck61
bismarck61

100% mein Schlusswort 🙋✌👍

Vor 9 Tage
olske1981
olske1981

Die Kiste war schneller als ein M2. Punkt.

Vor 9 Tage
Domi K
Domi K

olske1981 😂😂😂 macht aber nicht soviel Spaß wie ein M2 Punkt

Vor 9 Tage
WaveCeptor
WaveCeptor

Wenn es den RS4 mit Anhängerkupplung gibt, könnte man damit wenigstes einen Lotus o.ä. damit zur Rennstrecke ziehen. Dann würde die Fahrt zur Rennstrecke mit so einem Auto auch Sinn ergeben.

Vor 9 Tage
R4ID785
R4ID785

schöner Daily wird aber von vielen Tracktools mit Mittel Motor oder Semi Slicks abgehängt (meine Meinung)

Vor Tag
Racebuster
Racebuster

+Klop Herald schon mal mit dynamischer Fahrphysik beschäftigt ? Glaube nicht. Ein Lotus 220 wiegt 800 kg, 220 PS und 4.5 sek auf 100. Auf der Bremse und in Kurven fliegt das Ding dem Audi davon. Gerade aus ist langweilig, das kann auch ein übermotorisierter Ami Eisenklumpen von 1980.

Vor 6 Tage
WaveCeptor
WaveCeptor

+Klop Herald Hängt natürlich auch von der Rennstrecke ab. Auf kleinen, kurvigen Strecken fühlt man sich in leichten Autos einfach wohler. Wenn du Lust hast, schau doch beim Kanal "Fahr doch" das Lotus Video an, welches vor ein paar Tagen hochgeladen wurde. Zeigt für was so ein Lotus wirklich gut ist.

Vor 7 Tage
Klop Herald
Klop Herald

+Thomas Maier Meiner Meinung nach sollte man sich dann aber ein RS4 holen und mit dem dann zum Gokart fahren gehen.

Vor 7 Tage
Klop Herald
Klop Herald

+WaveCeptor Wenn man die Zeiten betrachtet dann ist der RS4 schneller wie ein Lotus auf der Rennstrecke. Was denn Fahr-Spaß angeht könntest du Recht haben. Ein Lotus fühlt sich deutlich schneller an.

Vor 7 Tage
Alexander Kupke
Alexander Kupke

Ich habe Tränen gelacht 😂 Endlich mal einer der es ausspricht 😅

Vor 9 Tage
Stef
Stef

Ist halt ein typischer Audi. Leichtes Untersteuern, ansonsten neutral. Mir machen die Kisten auch keinen Spaß. Lustiger als der Test sind aber die Kommentare der Audifanboys hier :-) Daher vielen herzlichen Dank für den Test. Sorgt für einige Lacher :-) „Mimimi im Alltag muss ich nicht driften.“ Die Audi-Längsdynamiker die auf der Autobahn aufblenden und sonbald ne Kurve kommt machen sie sich ins Höschen. Meist Vertreter im 2.0 TDI. Im RS dann die „sportlichen“ Väter.

Vor 9 Tage
Anna Bolika
Anna Bolika

Der RS 4 ist schön..., schön langweilig und belanglos. Schade, RS stand mal für gnadenlose Power die mann auch mal einfangen musste, heute ist RS hauptsächlich ein Marketing Instrument.

Vor 9 Tage
ronnyh411
ronnyh411

wie so vieles bei audi

Vor 8 Tage
L. Preßer
L. Preßer

Neuer Werbeslogan für Audi: Der Kühlergrill unter den Möchtegernsportwagen!

Vor 9 Tage
Lucas Wolfgruber
Lucas Wolfgruber

das ist ein QUATTRO! Wer geht damit auf trockener Straße driften? Hol dir doch nen BMW M! Damit kannst du driften, aber nicht mit nem Audi RS 4 Quattro

Vor 9 Tage
Dominik
Dominik

Ein Rennkombi😂😂alter wie lächerlich ist das

Vor 9 Tage
Armarta
Armarta

ja vw macht halt die schlechtesten autos fon innen ist es müll und wen man sich s-line kauft zahlt man viel mehr für nix wegen das kauf ich mir nen bmw oder so

Vor 9 Tage
Dr. Laser
Dr. Laser

Wirst du ganz sicher klein Kevin ;)

Vor 8 Tage
Ca Sc
Ca Sc

Ich kann mich nur anschließen: Audi S/RS-Modelle sollen sicheres, schnelles Fahren für die 99,9 % der Fahrer ermöglichen, die keine Profirennfahrer sind. Für mich absolute Taumwagen vom TTRS über RS3 bis zum RS6er.

Vor 9 Tage
oahgfojsdljknsdlfw
oahgfojsdljknsdlfw

So bezeichnend, dass Audi Fans seine Kritik nicht mal ansatzweise richtig verstehen. Da hat sich Audi ja echt ne Autofahrerelite als Zielgruppe herangezüchtet

Vor 9 Tage
Christian Hänni
Christian Hänni

Traumfamilienkutsche 👍😉😂 Herrlicher Wagen, richtig schlechter Test. Ist ja kein R8 ✌️

Vor 9 Tage
Stephan A.
Stephan A.

um ehrlich zu sein, finde ich die kritik nicht Produktgemäß genug. es handelt sich hier immernoch um einen combi, eine "familienkutsche", und da ist das argument driften vollkommen unverhältnismäßig. dieses auto wird dazu verwendet um auf der autobahn 300 zu fahren und nicht um irgendwo zu driften. Ich vergleiche ja auch keine Äpfel mit birnen....

Vor 9 Tage
Andy CR-Z
Andy CR-Z

Stephan A. Herr Menzel redet nicht vom Driften, er redet von Giermoment und Momentenverteilung. Dabei geht es um das Verhalten im Grenzbereich während der Kurvenfahrt. Ein guter Allrad kann das Auto bei der Kurvenfahrt unterstützen und ein sachtes eindrehen in die Kurve hervorrufen oder wenigstens neutral über alle 4Räder nach außen schieben. Der Serien RS4 macht das nicht und schiebt geradeaus... und da RS a la Rennsport auf der Karte steht hat er vollkommen Recht mit seiner Kritik. Ein agiler Allrad muss nicht unsicher sein wenn die Abstimmung passt.

Vor 9 Tage
Max
Max

Wieso wird vom RS4 verlangt ein ausgeschlachtetes Rennautos zu sein? Es ist ein performanter Kombi und kein 911 GT3 RS...

Vor 9 Tage
freekickerz
freekickerz

Es geht hier weniger ums Driften, sondern eher um das Feedback, dass das Auto einem gibt. Bin den RS6 gefahren und im Vergleich zum C63S war es einfach "langweilig" (Kurven, Sound, Gasannahme, etc)

Vor 9 Tage
gnkk pascal
gnkk pascal

+Stef das ist so, dass wenn man in die Kurve fährt das Auto vorne keinen GRIP verliert sondern eher Hintern und somit das Untersteuern verhindern soll und was du jetzt meinst keine Ahnung.

Vor 6 Tage
Dima M.
Dima M.

Ich weiß ja nicht ob du den RS6 mit dem RS4 verwechselst, denn dann würde ich zustimmen. Aber der RS6 (C7) hat einen absolut geilen V8-Sound. Was daran langweilig sein soll erschließt sich mir nicht.

Vor 8 Tage
zMichqel
zMichqel

+freekickerz Der Rs6 ist ja eher für die Autobahn........

Vor 8 Tage
freekickerz
freekickerz

+Dima M. Von Werk aus im Vergleich zum C63S - ja..

Vor 8 Tage
Stef
Stef

gnkk pascal und wenn du jetzt nochmal nachdenkst wieso das so ist dann kommst du vielleicht auch drauf was ich meine. Du Genie ;-)

Vor 8 Tage
Orkun Aldirmaz
Orkun Aldirmaz

Wie alle verwundert sind. Die RS Modelle (außer TT) sind doch dafür bekannt das sie stark untersteuern. Natürlich muss er nicht anders abgestimmt sein, aber die Aufregung, weil es für ein Kürzel RS (Rennsport soll es denke ich mal bedeuten) nicht wirklich sportlich ist und deswegen hier verkackt, ist echt unangebracht...

Vor 9 Tage
Lieven Arndt
Lieven Arndt

Endlich mal einer, der das ausspricht, mit rs hat die kacke nix zu tun, rs sollte Performance bringen und das nicht nur geradeaus, vorallem wenn das esp aus ist... Aber ich bin allgemein kein Freund von diesen powerkombies, hohes Gewicht und Sportlichkeit passen halt nicht zusammen, das ist immer ein Kompromiss

Vor 9 Tage
Fatih
Fatih

Sonst geht's noch? So ein scheiss habe ich ja lange nicht mehr gehört

Vor 9 Tage
Marco ocraM
Marco ocraM

Ich verstehe den Rennfahrer. Der sucht einen richtigen RS, eine RennSemmel eben. Aber das Auto soll ja verkauft werden. Also wird daraus eben ein Volks-RS, der auch noch kontrolliert werden kann und Komfort bietet. Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

Vor 9 Tage
Rene Mann
Rene Mann

Aber eigentlich ist es auch egal was er abliefert. RS steht schon lange nicht mehr für Sport oder Racing. Zumal die Autos eh nicht mehr bestellbar sind. Und ob sie jemals wieder eine Straßenzulassung erhalten steht in den Sternen.

Vor 9 Tage
Egooktamuck
Egooktamuck

Audi hat mit diesem RS Derivat leider den Anschluss an M3/4 & C63 verloren... Aber toll aussehen tut er 👍

Vor 9 Tage
Pepic
Pepic

Hätte Audi Audi wirklich einen RS4 gebaut, der Heckantrieb hat, driftet und die ganzen Hilfsmittel nicht hat, dann wären 80% der RS Fahrer tot. Das Auto ist für Personen gedacht, die auf Luxus nicht verzichten wollen, aber trotzdem mal auf der Autobahn oder auf der Landstraßen schneller und vor allem sicher fahren wollen. Die meisten haben keine Ahnung von der Rennstrecke, sondern nur Gas auf der Autobahn, was ein riesen Unterschied ist. Trotzdem muss man noch zusätzlich sagen, dass die RS Modelle schneller werden, obwohl die Motoren kleiner werden. Ist leider emotionsloser, aber für die schnellere Fahrt und den geringeren Verbrauch perfekt.

Vor 9 Tage
T. S. I. Allstar
T. S. I. Allstar

Der Sound von dem Auto ist relativ mau - das würde mich mehr stören als die fehlenden "Drifteigenschaften"! Wer sich nen Allrad-Audi holt, will damit eigentlich auch ohne großes Gewackel durch die Kurven fahren. :D

Vor 9 Tage
adrian adrian
adrian adrian

In better world audi rs handles like lancer evo but for audi underster its heritage for 30years...😑

Vor 9 Tage
renton 1996
renton 1996

Da hat man die VW/Audi Taliban wohl ein bisschen verärgert

Vor 9 Tage
Clausewitz12345
Clausewitz12345

Sehr gutes Video und ehrliche Meinung! Audi RS ist zum schnell geradeaus fahren aber Gott bewahre es kommt eine Kurve.....Bei einem Trackday dies Jahr war ein RS6 Avant dabei, nach 10min haben die Bremsen geraucht und die Motorleistung musste vom System gedrosselt werden. Schade eigentlich, denn ansonsten sind die Autos ja ganz schick

Vor 9 Tage
Thomas Maier
Thomas Maier

Audi ist halt Volksschiss Billigschrott

Vor 8 Tage
Andy CR-Z
Andy CR-Z

Clausewitz12345 die Basis scheint beim RS4/5 jedoch gut zu sein. Der von MTM modifizierte RS5 hat dem Serienfahrzeug lässig 4 Sekunden in Hockenheim auf dem kleinen Kurs abgeknöpft. Clubsport Fahrwerk , Leistung usw...

Vor 9 Tage
Parker Bee
Parker Bee

Ich liebe dich Menzel!!! Du bist endlich mal wieder einer der das öffentlich sagt! Der erste wieder nach Tim Schrick.

Vor 9 Tage
Parker Bee
Parker Bee

+Iaen ! warum kommentierst du wenn du wie die anderen nicht kapierst worum es bei der ganzen thematik geht.

Vor 8 Tage
Iaen !
Iaen !

Hy Ganz ehrlich. Ein Rs4 war noch nie für die Rennstrecke gemacht. Dafür steht wenn überhaupt der R8 oder angelehnt der Tt rs. Man sollte da objektiv bleiben. Das Auto gibt es mit Sicherheit auch ohne die Extras ,wie Lenkradheizung etc. Es ist ein schneller Familienkombie für die Autobahn. Ein Tim Schrick hatte nur eins im Sinn: wenig Gewicht und Querdynamik. Wer fährt auf öffentlichen Straßen jeden Tag quer, hat nebenan eine Rennstrecke zur Verfügung oder so viel Geld über, sich alle 2 Monate neue Pneus zu leisten?

Vor 8 Tage
suffeks
suffeks

i dont sprechen german but i can tell from the video the new rs4 is terrible, no dsg, no sound, motor is from basic panamera, i am audi fanboy but this audi sucks. why doesnt audi have any balls like AMG and put the 4.0tt inside the A4 with dsg i would buy one tomorrow!

Vor 9 Tage
Killcycle gg
Killcycle gg

Krass - noch nie wurde in der Sendung ein Fzg so vernichtet.

Vor 9 Tage
Spritzer80
Spritzer80

Man alter du redest so eine Scheisse. Das Auto muss sicher auf der Straße sein damit der Otto Normalverbraucher damit fahren kann. Es waren so vollpfosten wie du die den ersten TT in den Ruin gefahren haben. Ich weis es noch wie im November 99 so ein Knaller wie du mit Nagel neuen Winterreifen dachte er muss in keiner Kurve bremsen und war dann im arsch. Die Presse hat geschrieben das er ein Rallyefahrer ist und da kann nur das Auto schuld sein warum er einen Abflug gemacht hat. Bitte teste du keinen Audi mehr und fahr irgendwas japanisches oder russisches.

Vor 9 Tage
Erwien Win
Erwien Win

Hier ist der Name wohl Programm ?!

Vor 8 Tage
Parker Bee
Parker Bee

Du bist doch der größte Vollidiot.

Vor 9 Tage
Tim Groß
Tim Groß

Das stimmt mit Regelsystemen an gebe ich dir recht aber bei allen Helfern aus sollte schon mehr drin sei ... Schau dir BMW und Mercedes an die haben auch sehr sichere Performance Allrad Autos die du aber auch wenn du es denn willst auf hecklastig oder 100% Heckantrieb einstellen kannst. Das ist der eindeutig bessere Weg als die Bevormundung von audi... Was Audi damit zeigt ist meiner Meinung nach, dass sie denken dass keiner ihrer Kunden ein Auto im Grenzbereich bewegen kann, sonst würden sie nicht alle Modelle son untersteuernd auslegen selbst bei allen system aus.

Vor 9 Tage
bsgVeritas
bsgVeritas

Super Auto. Ja bietest du ein 100k teures Auto ohne den scheiß an fragt sich jeder warum hat der das nicht mimimi

Vor 9 Tage
Hagen S.
Hagen S.

Wer auf die Rennstrecke will der soll sich einen R8 oder 911 kaufen. Und zum Thema driften: Wer driften will kauft bitte BMW/Mercedes. Ein schnelles Auto vom Schlage 911 GT3 RS u. GT2 RS driften auch schlecht bis garnicht. Driften ist für mich ein Zeichen für zu schlechte Traktion hinten.

Vor 9 Tage
Phenom
Phenom

Immer diese ganzen negativ Kommentare. wird das auto gut geredet meckert ihr wals eig ja ne dreckskarre ist und wirds schlecht geredet meckert ihr das das ja kein auto für die rennstrecke darstellen soll. Euch kanns niemand recht machen

Vor 9 Tage
Luis Klein
Luis Klein

Phenom Jaaa da musste ich auch grad beim lesen dran denken!😂

Vor 9 Tage
Flurim Jakupi
Flurim Jakupi

Tonne

Vor 9 Tage
Rene Mann
Rene Mann

Ich schaue mir gern die Videos mit Herrn Menzel an. Hart aber ehrlich. Kein Wischiwaschi arschgelecke. Die Kiste ist nunmal was für MCes oder für die Autobahn. Klare Aussage. Weiter bitte mit so ehrlichen Testfahrern machen.

Vor 9 Tage
B.
B.

Gaaaaanz leichtes G-Moment.....😁Man, was erwartest du von der Schüssel? Das ist ein Pampersbomber. Der soll Pappa, Mamma, Kind sicher von A nach B bringen.

Vor 9 Tage
B.
B.

+Florian Böhm du Kevin

Vor 9 Tage
Florian Böhm
Florian Böhm

B. Du trottl

Vor 9 Tage
Ok
Ok

Wollt ihr mich verarschen? Was ist daran schlimm wenn das Auto nicht driftet? Wo, außer auf einer abgesperrten Strecke kann ich mehr oder weniger gefahrlos driften? (Falls ich das überhaupt kann...)Vor allem mit diesem Auto werden 95%< nur auf der Autobahn fahren oder mal etwas schneller die Kurven auf der Landstraße nehmen. Mehr auch nicht. Und das ist auch in Ordnung und richtig so!

Vor 9 Tage
Crossfire
Crossfire

+Tim Groß Habe geschrieben, dass es sich frontlastig wie ein MQB Fahrzeug fährt. Ist eben sehr schade, dass Audi den Vorteil ihres echten Allradsystems nicht nutzt.

Vor 9 Tage
Tim Groß
Tim Groß

+Crossfire Nur als kleine ergänzung der rs4 steht auf der MLB-plattform nicht MQB. Ist ja ein längseingebauter motor, ansonsten gebe ich dir zu 100% recht.

Vor 9 Tage
Crossfire
Crossfire

Das Problem bei dem Auto ist nicht, dass es nicht Driften kann, sondern einfach das Fehlen einer gewissen Leichtfüßigkeit. Das Teil fährt Frontlastig wie ein MQB Fahrzeug trotz Allrad mit variabler Momentenverteilung und RS Logo. Das Auto fährt leider wie auf Schienen, wirklich dynamisch kann man das einfach nicht in Kurven schmeißen. Gewicht auf 1600kg reduzieren, eine ordentliche Momentenverteilung Richtung Hinterachse und Aggressiveres Torque Vectoring, dann wäre das Teil eine richtige Spaßmaschine. BTW fahre ich selber A4 Quattro, aber die Frontlastigkeit ist mir bei allen Audis bisher aufgefallen welche ich gefahren habe, sowas kann BMW einfach besser. Die Kritik ist meiner Ansicht nach absolut objektiv genug, gegenüber einem entsprechend Motorisierten BMW 4er ist der Audi fahrdynamisch sehr langweilig. Kein Grund sich angegriffen zu fühlen ;)

Vor 9 Tage
man on moon
man on moon

Es geht um die Dynamik eine Karre die zu früh über die Vorderräder schiebt ist immer schlecht für einen geübten fahrer,der es etwas schneller mag.Für die meissten fahrer ist es sicherer wen sich die Vorderräder früher ankündigen .Ist mehr ein Sicherheits Aspekt als Dynamic.

Vor 9 Tage
Dima M.
Dima M.

Es ist trotzdem auffällig wie herablassend Herr Menzel über den RS4 (und Audi grundsätzlich) redet. Beim A45 AMG gab die Hinterachse ebenfalls nichts her, kam vom Herrn Menzel da sowas wie "Pff, genauso langweilig wie früher"? Nein. Man kann solche Kritik auch objektiver äußern. Ich kann absolut nachvollziehen wenn sich Fans der Marke an dieser Stelle angepisst fühlen, und Ok (Komischer Name ^^) ist offensichtlich nicht der Einzige, der das anspricht.

Vor 9 Tage
Big Toni
Big Toni

Tut mir leid aber dem Wagen kann ich nichts abgewinnen. Ich finde einen RS5 deutlich attraktiver.

Vor 9 Tage
Biernot247
Biernot247

also ich finde die RS modelle top! allgemein die ganzen modelle, egal von welchem Hersteller, die einerseits noch sehr gut für den alltag zu gebrauchen sind und andererseits auch mal power haben um spaß zu haben. Allerdings war ich leicht geschockt, als mir ein Verkäufer bei Audi gesagt hat, dass demnächst alle S Modelle ab dem S4 auf Diesel Motoren setzen werden. was das soll weiß ich auch nicht.

Vor 9 Tage
pk llr
pk llr

wirklich so :)

Vor 8 Tage
Biernot247
Biernot247

Ne, ist ehrlich so. War beim Audi Händler wegen dem neuen A1 und da kam ich mit dem Manager vor Ort ins Gespräch. Er sagte, die aktuellen SQ5 Modelle sind da so günstig gerade, weils die letzten sind mit Benziner und ab nächsten Jahr kommt nen neuer SQ5 für Deutschland, wieder mit Diesel. Und danach werden nach und nach alle S Modelle ab dem S4 umgestellt auf Diesel... ich versteh das auch nicht 😬

Vor 9 Tage
OmegaZ 102
OmegaZ 102

Als ob!? ._. Laber doch keinen Scheiß xD

Vor 9 Tage
Ben Müller
Ben Müller

Audi RS3 – 01:57:94 min Audi RS 4 (2018) – 01:56:75 min Audi RS 5 – 01:54:14 min Audi RS6 – 01:53:85 min (-:alles gut AchoKracho:-) zeiten passen ja ich denke Herr Menzel will damit sagen wen RS dann auch Rennsport und kein komplett geregeltes Auto weil dann brauchst auch net RS draufschreiben .........für mich wunderschönes Auto mit POWER zum reisen mein Traumwagen halt nichts für die wo mal auf der Rennstrecke ballern wollen

Vor 9 Tage
Racebuster
Racebuster

+xeropaga81 hör mal hin was er sagt, Untersteuern, Vorderreifen sagen helft mir ich kann nicht. Das sagt im Prinzip genau das aus was ich oben über den RS4 geschrieben habe und ist das typische Audiproblem. Im übrigen steht RS für Racing Sport. Nur blöd das Autos mit so einem Fahrverhalten damit nichts zu tun haben. Wenn sie ihre Autos so nennen, dann sollen sie auch dementsprechend abliefern aber hauptsache der Landstrassenfahrer denkt er hat einen Rennwagen unter den elektrisch beheizten Sitzen, dann hat die Werbung funktioniert.

Vor 5 Tage
xeropaga81
xeropaga81

+Racebuster Vermutlich bin ich zu blöde, aber ich verstehe das Problem eigentlich gar nicht. Es ging ja nicht um die schlechte Track-Zeit des RS4, zumindest nicht bei Menzel's Kritik. Es ging um das Fahrfeeling was zu wenig sportlich-dynamische RS-Gefühl vermittelt hat - Sorry die gemachte Zeit ist ganz und gar nicht schlecht im eigentlichen Sinne und neutral bertrachtet. Er wirkt einfach etwas "flach" beim fahren und das macht einfach wenig Laune, er ist viel zu perfekt viel zu sicher viel zu neutral usw...alles nicht gerade Attribute eines Autos mit Sportlergenen. Der RS6 den er getestet hatte, und den ich selber fahre, den empfand er als insgesamt spannender da der Wagen etwas lebendiger wirkt und das obschon die Karre noch grösser und noch schwerer ist. Gehört auch nur einer davon auf den Track (RS4 oder RS6) ??? Ein glasklares NEIN! Aber der RS6 macht im Grenzbereich einfach etwas mehr Laune, ist etwas zickiger und hecklastiger und braucht daher dort auch eine etwas kundigere Hand - aber im Grossen und Ganzen sind beide lammfromm und selbst ein dressierter Affe könnte dies beiden Autos schnell bewegen. Aber nur einer der Affen hätte dabei auch wirklich etwas Spass an der Freude, und dieser Affe sitzt definitiv nicht im RS4 ;-)

Vor 5 Tage
Racebuster
Racebuster

+xeropaga81 nochmal ich habe die Autos selber gefahren und nix hören sagen. Und hier geht es um Trackzeiten, auch in dem Video und wenn dich das nicht interessiert warum bist du dann hier und postest hier ? Hier geht es eben doch darum welches Auto welches versägt. Da du halt nicht auf dem Track fährst, weist du gar nicht was es bedeutet ein Auto mit 180 kmh am Haftungsabriss in eine Kurve zu schmeissen. Erst dort werden die Unterschiede richtig deutlich spürbar. Alles andere ist nur Strassenverkehr wo du gar nicht in diesen Bereich kommst. Musst du ja auch nicht und wenn doch, dann solltest man zur MPU, denn auf die Strasse gehört sowas nicht. Das Schlimme ist aber, das Leute ohne Trackpraxis irgendwas erzählen ohne auch nur einen Schimmer von Grundlagen der dynamischen Fahrphysik zu haben. Das fängt bei der Gewichtsverteilung an und endet bei der Achsgeometrie. Schau dir deinen Audi an, der hat kaum negativen Radsturz, viel zu viel Gewicht auf der Vorderachse und deshalb sind nach 3 Kurven am Limit die Aussenkannten der Reifen auf so hohen Temperaturen, das sie rapide an Grip verlieren. Das Untersteuern wird dann noch viel schlimmer. Hab ich selber erlebt in einem RS4 auf dem Lausitzring. Nach nicht mal 10 min Track war die Bremse weich und die Reifen hin und das obwohl ich gefühlt nur 95% ans Limit gegangen bin. Aber Hauptsache der Rundenzeitenzähler ist ab Werk eingebaut. Das war bei dem Auto sowas von überflüssig.

Vor 6 Tage
xeropaga81
xeropaga81

+Racebuster Quatsch, entweder selber erfahren, alles andere ist nur nachplappern und dass kann jeder. Und wieso ich dies erwähnt hatte? Naja weil ihr ja offenbar so gerne mit diesen achso wichtigen Trackzeiten um euch werft. Wenn interessiert die Trackzeit vom RS4 oder RS6? Mich nicht, aber mich interessiert der Spass beim Fahren und mein RS6 Perf. mit Sportdifferential macht auch auf der schnellen Landstrasse eine gute Figur und sehr viel Spass. Ob er auf dem Track nen M5 vernascht oder gefressen wird, dass ist mir zu 100% schnuppe. Und genau hier, beim Fahrspass punktet der neue RS4 eben nur sehr bedingt, er fährt sich extrem sicher aber viel zu wenig emotional ....

Vor 6 Tage
Racebuster
Racebuster

+xeropaga81 was soll da jetzt besonders sein einen GTI und Type R auf dem Track zu fahren ? Man muss nur in den entsprechenden Kreisen verkehren die das gleiche Hobby haben.

Vor 6 Tage
ExBroSeeYou
ExBroSeeYou

Wer ein absolut sportliches Auto will greift doch nicht zu nem RS Modell. Da greift man eher zum R8 oder irgendeinem Sportwagen der wirklich für das Renngefühl gemacht ist wie der McLaren 720s oder so. Das soll ein komfortables Auto sein für jeden Tag das halt auch mal Laune macht. Das Auto ist Top! Nichts auszusetzen...

Vor 9 Tage
Kaipeternicolas
Kaipeternicolas

+Dimitri Reich ja genau. Aber wenn ich mir einen RS7 oder was ähnliches Kaufe gebe ich natürlich auch gas ;) Aber das kommt dann auf die Person an.

Vor 6 Tage
gnkk pascal
gnkk pascal

+99Lezard99 außer im Winter den berg hochkommen 😉

Vor 6 Tage
Dimitri Reich
Dimitri Reich

+Kaipeternicolas 😊 das genau meinte ich mit "moderat". Wenn ich z.B. zur Arbeit fahre muss ich das Auto nicht fordern und kann man ihn gut auf 10l fahren. Zum Design, ja der aktuelle b9 spricht mich auch nicht so sehr an, aber als rs sieht das Ding aus wie ein Pfeil. Aber ist natürlich Geschmackssache 😁. Zum RS7 kann ich zwar nicht viel sagen, bin leider nicht gefahren, aber den S7 schon. Ja auch der kann viel Sprit fressen aber auch da habe ich die Erfahrung gemacht, dass auch er sich rel sparsam fahren lässt. Hab mal den Versuch gemacht ob ich von München nach Hannover mit einer Tankfüllung komme und das ging ohne Schwierigkeiten, habe sogar noch ein Viertel im Tank gehabt. Aber nur wenn man nicht dauer 200+ auf der Autobahn heizt. Dies ist mir z.B. beim s4 b8 mit Kompressor nicht gelungen. Klar hat er einen kleineren Tank, aber den musste ich schon nach 3/5 der Strecke schon nach tanken. Mit dem neuen A7 c8 3,0 TFSI habe ich sogar geschafft auf der gleichen Strecke einen durchschnittsverdrauch von 8,5l zu erzielen. Dabei rede ich nicht hinter LKWs schleichen, sondern normal mit dem übrigen Verkehr fließen. Darum Stimme ich Ihnen zu, dass wenn man etwas schneller unterwegs sein möchte, dann wird auch ein T-Lader Sprit fordern. Jedoch bei normaler Fahrweise ist man aber sparsamer unterwegs.

Vor 6 Tage
Kaipeternicolas
Kaipeternicolas

+Dimitri Reich du das will ich gar nicht abstreiten. Mir persönlich gefällt er halt nicht. Ich finde ihn viel zu langweilig. Aber eins stimmt einfach nicht. Der Spritverbrauch ist nicht besser geworden. Wir haben schon so viele Turbo vs Sauger vergleiche gemacht und die Turbos verbrauchen nur weniger wenn man das Gaspedal streichelt. Sobald man durchlädt sind das 25-30 l/100 km und mehr. Im RS7 kam ich nicht über 200 km Reichweite. Also der Bereich in dem man sich bewegt ist einfach größer geworden. Ein Sauger blieb immer so zwischen 10-18 l/100 km. Sonst ist es natürlich kein schlechtes Auto.

Vor 6 Tage
Kaipeternicolas
Kaipeternicolas

+Robert S echt jetzt? Haha. Ich hatte sogar einen... Deshalb habe ich das Auto auch mit dem M550xi verglichen! Aber das war ja schließlich dem anderen Herren auch nicht recht.

Vor 8 Tage
Crype
Crype

Hab ich was verpasst , seit wann bedeutet sportlich = das Auto MUSS DRIFTEN ?

Vor 9 Tage
Gr8ChiefJustice
Gr8ChiefJustice

ist sportlich mit "geradeaus" gleich zu setzen?!?

Vor 6 Tage
Hallo Lieberster Clude 99
Hallo Lieberster Clude 99

Johannes Karl Paul Subaru ist immer noch besser. Niemand kauft sich ein Audi für das Gelände und auf Eis brauchst du gute Reifen

Vor 8 Tage
Johannes Karl Paul
Johannes Karl Paul

Tim Groß das ist halt einfach Unsinn, xdrive und 4matic lassen vielleicht das heck mehr raus und hakan und memet können vor die Laterne driften, aber das macht die Systeme jetzt nicht besser. Es ist immer wieder witzig wenn die quattros vom eis kommen und der rest dreht durch

Vor 8 Tage
Dima M.
Dima M.

Herrn Menzel darf man wohl nicht kritisieren, all meine Kommentare wurden gelöscht 😂

Vor 9 Tage
Florian Böhm
Florian Böhm

Tim Groß na du bist a festa plescha

Vor 9 Tage
alexander18ism
alexander18ism

Wenns um sportlichkeit geht kannste doch die meisten deutschen Modelle die sich Sport schimpfen eh vergessen. Alles auf Sicherheit und Kompfort ausgelegt. Es gibt kein vernünftige Symbiose zwischen sportlich, sicher und komfortabel.

Vor 9 Tage
alexander18ism
alexander18ism

+crunch punch Das ist natürlich richtig. Ich wollte eigentlich auch nur von den Fahrzeugen der letzten Generationen sprechen.

Vor 9 Tage
crunch punch
crunch punch

Doch musst aber nach Fahrzeugen aus den Frühen 2000er suchen

Vor 9 Tage
xeropaga81
xeropaga81

http://www.youtube.com/watch?v=_P7HiI_lBTU Mit dem RS6 hatte er ganz klar mehr Spass, was ich 100% nachvollziehen kann, mein RS6 Performance fährt sich sicherlich dynamischer und spassiger als der aktuelle RS4. Das ist schon etwas ernüchternd......schade Audi, das geht besser, ihr könnt's doch, also macht es auch!

Vor 9 Tage
Kalle Grabowski
Kalle Grabowski

...hat DKW wohl mal wieder versucht ein sportliches Auto zu bauen....

Vor 9 Tage
Stef
Stef

VW mit Leder halt ;-)

Vor 9 Tage
Christian Hänni
Christian Hänni

Kalle Grabowski Die Maurer steht in deinem Kopf wohl auch noch 🙄👎

Vor 9 Tage
Stéphane Yvelines
Stéphane Yvelines

Audi sollte eine Performance-Variante des RS4/RS5 bringen. Diese sollte eine moderate Leistungssteigerung (~ 500PS), eine Gewichtsreduzierung (~ 50 bis 70 kg durch Schalensitze, Carbon-Anbauteile, weniger Dämmmaterial), einen heckbetonteren Allrad (nach Vorbild des Audi R8), ein aggressiveres Sperrdifferenzial und ein überarbeitetes Fahrwerk mit Sportreifen beinhalten. Dann kann der RS4/RS5 uneingeschränkt mit der Konkurrenz mithalten und zu einem Volltreffer werden, ganz so wie der erste RS4 (B5) es gewesen ist. Und Audi Sport (ehem. Quattro GmbH) kann das schaffen.

Vor 9 Tage
DubstepNHipHop
DubstepNHipHop

Der RS sollte normalerweise schon die Performance-Variante zum S sein. Sobald ein RS allerdings nur noch mit mässig bequemen Sportsitzschalen und spartanischer innenausstattung daher kommt, springt das bisherige Publikum an Käufern ab.

Vor 8 Tage
einsfuenfneun
einsfuenfneun

Die Idee ist sehr gut. Allerdings bezweifel ich, dass es sowas geben wird. Audis generell sind eben für den Alltag gedacht und nicht für die Rennstrecke. Ich fände es schon schön, wenn es ein Modell gäbe, bei dem sich die Performance Spezialisten so richtig austoben dürften und bei dem der Fokus auf Sportlichkeit wäre. Etwas verrücktes ala SportQuattro. Einfach nur um das mögliche zu zeigen.

Vor 8 Tage
5CO7 •
5CO7 •

+Dima M. ich denke das ist nicht das ziel von audi bzw. das wollen die käufer. wer rennstrecke will kauft porsche , 800km zur rennstrecke fährt der RS mit dem porsche am hänger. nur so als beispiel 😉

Vor 8 Tage
Dima M.
Dima M.

Beim Thema Performance und Dynamik haben M3, M4 und C63 definitiv die Nase vorn. Audi ist allerdings der bessere Allrounder für den Alltag und hat damit auch viel Käuferschicht. Eine Performance-Variante wie du sie beschreibst würde der Marke RS allerdings definitiv gut tun.

Vor 9 Tage
Alex
Alex

Da geb ich dir recht

Vor 9 Tage
Lyso1990
Lyso1990

Moin Auto Motor Sport! Ich finds klasse, dass ihr die ganzen Top-Modell mit einem richtigen Rennfahrer testet! Es wäre mal schön zu sehen, wie sich die verschärfte Version eines Volvo S60 Polestar schlägt. Damit meine ich nicht den 2.0 Liter Motor, sondern das 3.0 Liter Model mit den 350 Pferdchen unter der Haube! Viele Grüße Sascha :)

Vor 9 Tage
ChowdongsFameCrew
ChowdongsFameCrew

testen die erst ganich xd

Vor 9 Tage
Florian Böhm
Florian Böhm

Lyso1990 des is doch ka rennfahrer des is a floschn

Vor 9 Tage
Hacked by Ununpentium
Hacked by Ununpentium

Ganz ehrlich wieviele leute fahren mit so einem auto auf die Rennstrecke, oder mit einem "Gelände Wagen" wirklich mal ins gelände? Über 10%? Die Meisten Autofahrer sind noch zu dämlich sich an ein paar einfache Regeln zu halten, und sollen dann Kontrolliert Driften? Hahahahaha xD

Vor 9 Tage
Daniel109me
Daniel109me

geht doch vor allem darum das man das auto rs nennt....falscherweise

Vor 8 Tage
Gam2ingNfor2ev er
Gam2ingNfor2ev er

+katy619 sagt der mercedes fan

Vor 8 Tage
Hallo Lieberster Clude 99
Hallo Lieberster Clude 99

Hacked by Ununpentium wieso kauft man überhaupt einen RS die sind so gar nicht sportlich

Vor 8 Tage
katy619
katy619

domenik oroshi Wer nicht fahren kann fährt halt Audi :-D

Vor 8 Tage
domenik oroshi
domenik oroshi

Bingo. Schlimmer sind die bmw fahrer, denken weil m paket oder M drauf steht sind sie gleich auch noch so gut wie vettel :D

Vor 9 Tage
FunnyMusicEntertain
FunnyMusicEntertain

Schöne ehrliche Meinung. Danke für den Test. :)

Vor 9 Tage
AchoKracho81
AchoKracho81

Mich kotzt diese Kritik das das Fahrzeug nicht driftet so richtig derbe an. Was soll denn der scheiß? Fahrzeug tester heißt doch eigentlich das die für UNS testen also die normalen Menschen und nicht für drifter. Was soll der misst? Was geht denen im Kopf vor? Wieviele die dieses Auto kaufen driften wohl damit? Sorry aber ihr kotzt mich langsam echt an. Alles was nicht mit dem heck kommt ist direkt scheiße! Geht mal im Sandkasten weiter spielen. Ich brauche ein sicheres Fahrzeug. Alle anderen können oder dürfen sich gerne Mercedes/BMW kaufen.

Vor 9 Tage
Bastian Glimpel
Bastian Glimpel

+Yann Lenherr bitte ??? M4 hat wie der gezeigte RS4 450 PS ,wenn es der Comp. war. Nur der C63 S hat 510 PS.

Vor 6 Tage
Yann Lenherr
Yann Lenherr

Iroc_R_Concept zeigt wie wenig ahnung du hast, weil sönst wüsstest du, dass c63 sowie m4 60 ps mehr haben und die strecke von mendig nunmal 3/4 gerade aus ist. wirklich guter job von bmw und mercedes dass sie trotz 60ps schneller sind, wirklich krasse leistung, bravo

Vor 6 Tage
Bastian Glimpel
Bastian Glimpel

Das Wort "Driften" ist überhaupt nicht gefallen.... Also ganz ehrlich ,wenn ich so viel Geld für so eine Mühle ausgebe und der Hersteller mit dem Kürzel RS Werbung macht,dann muss das KFZ auch alles können ,egal ob ich zu 99% nur auf normalen Strassen unterwegs bin. Audi ist mit seinen RS Modellen alles andere als Premium .Der TTRS / RS3 versagt reihenweise bei den Bremswerten bei härterer Belastung, der RS5 verliert national /international jeden Performance-Test gegen M4, C63 . Der RS 4 macht seine Arbeit auch nicht besser. Also geradeaus und von 0-100 können die Jungs mit 4 Ringen ,für alles andere kauft man besser andere Fahrzeuge.

Vor 6 Tage
5CO7 •
5CO7 •

+Andy CR-Z ja tunen oder verbessern kann man immer etwas , fahrwerk, semi slicks , gewicht raus aus dem koffer , kraftverteilung lässt sich auch sicher verändern mit dem laptop. aber der großteil der käufer möchte das nicht , sonst würden sich die wagen nicht verkaufen. die paar verrückten müssen eben zu MTM für ein kleines tuning. 😉

Vor 8 Tage
5CO7 •
5CO7 •

+Andy CR-Z ja er hätte gerne mehr kraft auf den hinterrädern , dann kommt das heck ein wenig. er lenkt etwas gegen und schon machts mehr spass. ob der wagen damit schneller wäre glaub ich nicht. aber wer fährt am track mit einem RS audi ?? das ist autobahn luxus mit viel platz und dickem motor , das sollte jetzt eig. schon jeder wissen. die käufer wollen das und kriegen es , niemand kauft nen RS6 für die nordschleife. ich kauf mir auch keinen 911 zum hänger ziehen.

Vor 8 Tage
TheEryk03
TheEryk03

Much slower than RS5 weird.

Vor 9 Tage
Enfant Terrible
Enfant Terrible

You're right. In almost any other review they've praised the RS4, because its more adjustable and more fun to drive compared to the RS5.

Vor 9 Tage
Marco Guadagno
Marco Guadagno

So ein schönes Auto.

Vor 9 Tage
OmegaZ 102
OmegaZ 102

+Gr8ChiefJustice Mit meinem A6 C5 mit 1.9TDI wohl kaum, das Auto habe ich rein um von A nach B zu kommen. Mit meiner Yamaha und Suzuki kann ich schon deutlich mehr. Knieschleifen, Wheelies, Stopies beherrsche ich und hoffe nächstes Jahr auch drifts mit meinem Moped hinzukriegen. Ich versuche auch mir möglichst bald ein sportlichereres Auto zulegen zu können.

Vor 6 Tage
OmegaZ 102
OmegaZ 102

+Andärs v. Dummie natürlich ist er nicht so sportlich wie Autos mit Heckantrieb oder Autos die rein auf sportlichkeit ausgelegt sind ja, aber man kann nicht sagen dass das Auto null und garnicht für eine sportliche Fahrweise (ich mein damit nicht Autobahn gerade aus) gebaut wurde. Es gibt genug Videos wo Leute mit RS Modellen echt sehr gute Leistungen bringen das Auto ist mehr als eine reine Autobahnrakete.

Vor 6 Tage
Gr8ChiefJustice
Gr8ChiefJustice

+OmegaZ 102 und du kannst das?

Vor 6 Tage
Bastian Glimpel
Bastian Glimpel

+Andärs v. Dummierichtig. Die Leute lassen sich gerne blenden und das wird in Zukunft auch so sein. Traurig aber war. Quattro reicht für Autobahn und für den Alltag. für alles andere kauft man wo anders

Vor 6 Tage
Andärs v. Dummie
Andärs v. Dummie

+OmegaZ 102 Auf/vor der Vorderachse verbauter Motor, da hilft kein Quattro. Die Kisten schieben wie ne schwangere Walkuh über die Vorderachse.

Vor 8 Tage

Nächstes Video