Leben mit der Borderline-Störung I Y-Kollektiv Dokumentation


  • Am Vor 3 Monate

    Y-KollektivY-Kollektiv

    Dauer: 20:28

    Trigger-Warnung: Schaut Euch diese Reportage bitte nur an, wenn Ihr Euch psychisch stabil fühlt.
    ------------
    Borderline ist eine Persönlichkeitsstörung, die vor allem für selbstverletzendes Verhalten bekannt ist. Doch die Borderline-Störung ist viel komplexer, als allgemein bekannt. Es geht um emotionale Kontrolle, um ein unsicheres Selbstbild, gestörte Beziehungen, und ja, auch um Selbstverletzung. Studien besagen, dass an die 3% der Bevölkerung im Laufe des Lebens eine Borderline-Störung entwickeln. Doch die Ausmaße und das genaue Störungsbild sind vielfältig. Was steckt hinter dem Begriff “Borderline” und wie kann man lernen, damit zu leben? Y-Kollektiv Reporterin Katja Döhne spricht mit drei Betroffenen, einem Psychiater und einer Psychiatriebetreuerin.
    ------------
    Reporter: Katja Döhne
    Kamera: Ilhan Coskun, Felix Harjans, Katja Döhne
    Schnitt: Katja Döhne, Michael Kappler
    ------------
    Notfallnummern bei Borderline und anderen psychischen Notfall-Situationen:
    TelefonSeelsorge in Deutschland
    +49 (0)800 111 0 111 (gebührenfrei)
    +49 (0)800 111 0 222 (gebührenfrei)
    Beim "Borderline Trialog" finden Betroffene und Angehörige Hilfe und Aufklärung. Konkrete Anlaufstellen gibt es in vielen deutschen Städten. Mehr dazu hier: www.borderlinetrialog.de
    ------------
    Mehr Infos zu dem Thema:
    ZENTRALINSTITUT FÜR SEELISCHE GESUNDHEIT: Borderline - Persönlichkeitsstörung www.zi-mannheim.de/fileadmin/user_upload/downloads/forschung/vortraege/2013_Nov_DGPPN_State_of_the_Art_Bohus.pdf
    SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: Borderline: Leben in Extremen www.sueddeutsche.de/gesundheit/borderline-borderline-leben-in-extremen-1.2895471
    SPIEGEL ONLINE: Interview über Borderliner: "Gefühlsleben wie ein wilder Araberhengst" www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/borderline-gefuehlsleben-wie-ein-wilder-araberhengst-a-1173464.html
    ------------
    Musik aus dem Film:
    Portugal. The Man - Sleeping Sleepers Sleep // Beck - Everybody's got to learn sometime // Kanye - West Demons // Eminem - The Way I am //Eminem - Mockingbird
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: recherche@y-kollektiv.de
    ------------
    Wir sind Y! - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► FACEBOOK: facebook.com/YKollektiv/
    ► TWITTER: twitter.com/Y_Kollektiv
    ► SPOTIFY: spoti.fi/2L7CGNc
    ------------
    ► #ykollektiv gehört zu #funk: DE-film: oskartellhed.com/us/funkofficial funk Web-App: go.funk.net Facebook: facebook.com/funk/
    ► Eine Produktion der sendefähig GmbH facebook.com/sendefaehig // sendefaehig.com/

    Borderline Doku  Borderline Reportage  Selbstverletzung Doku  Selbstverletzung Reportage  Psychologie Doku  Psychologie Reportage  Depressionen Doku  Depressionen Reportage  Selbstmord Doku  Selbstmord Reportage  BPS Doku  BPS Reportage  Y-Kollektiv Doku Borderline  Katja Döhne Reportage  Borderline dokumentation  depressionen dokumentation  y-kollektiv borderline  psychische erkrankung doku  psychische erkrankung dokumentation  

Wolfgang Weixelbaumer
Wolfgang Weixelbaumer

super content,- danke

Vor 11 Stunden
Nadii xd
Nadii xd

Was ist denn borderline?

Vor 21 Stunde
Lena CL 306
Lena CL 306

08:26 Oh mein Gott ich hab noch nie so schlimme Arme gesehen -.-.....

Vor 2 Tage
Moni Kel
Moni Kel

Ich finde es klasse, wenn sich Menschen, die mit dieser Materie normalerweise nicht oder kaum in Berührung kommen, offen zeigen & aktiv Fragen stellen. Aus persönlicher Erfahrung kenne ich eher die Situation, dass nicht darüber gesprochen wird, wodurch schnell Missverständnisse entstehen, was das gesellschaftliche Schubladen - Denken ungemein unterstützt. Und einem nebenbei alles andere als dabei hilft, dass man besser mit sich auskommt. Auch ich kann nachvollziehen, warum sich so viele an dem Wort "ritzen" stören. Mir persönlich geht es dabei weniger darum, dass ich mich fühle, als würde man meine Wunden nicht ernst nehmen, sondern eher darum, womit dieses Wort assoziiert wird. Besonders unter jungen Heranwachsenden wird das Wort häufig in herablassendem / beleidigendem Kontext benutzt. Im Anschluss wird einem dann der Stempel "aufmerksamkeitssuchender Emo" aufgedrückt. Zur DBT-Therapie kann ich sagen, dass sie mir persönlich sehr geholfen hat ( ebenfalls im ZI in Mannheim absolviert, nachdem ca. 5 Jahre anderer Therapien nicht langfristig geholfen haben ). Nach der DBT ist man im besten Fall sozusagen "sein eigener Experte" und das kann einem viel Angst davor nehmen, nicht genau zu wissen, warum dies oder das mit einem passiert. Und Dinge, die man verstehen bzw. nachvollziehen kann, erscheinen einem gleich weniger unheimlich / gefährlich, sodass man sich eher traut, seine Probleme offen und ehrlich zu betrachten, um nach Lösungen zu suchen. Vielen Dank für diese Doku, es sollte viel mehr über die Stigmatisierung psychischer Krankheiten allgemein aufgeklärt werden, BPS natürlich eingeschlossen.

Vor 3 Tage
Chrissi112
Chrissi112

Super Video, Respekt an alle Beteiligen. Ich bin selbst Mitarbeiterin am ZI ^-^

Vor 4 Tage
Cathryn Brug
Cathryn Brug

Kann man die Slams von Kerstin irgendwo sehen ?

Vor 4 Tage
Raphael H.
Raphael H.

Psychische Probleme sind für mich wie ein schwarzes Loch, das dich langsam von innen auffrisst.

Vor 7 Tage
Luxusmüll
Luxusmüll

Sorry aber was der Mokel da zu Anfang schnackt ist so dämlich. Er versucht Schemen zu entwickeln die es nicht gibt.....

Vor 8 Tage
oxycodon
oxycodon

Yvonne ist Klasse!!

Vor 10 Tage
Sakura _iwa
Sakura _iwa

Der Moment wenn alles was gesagt wird auf dich zu trifft...

Vor 11 Tage
Patricia Vanessa
Patricia Vanessa

Also was teilweise hier drunter geschrieben wird oder zusätzlich kommentiert.. da kommt mir der Gallensaft hoch. nochmal für die dummies... BPS ist eine STÖRUNG, keine Krankheit!

Vor 13 Tage
Simon S.
Simon S.

alter, lasst das mädchen doch ihren poetry slam machen. das ist einfach ihre art, mit ihren gefühlen umzugehen und sich auszudrücken, und ihr arschlöcher verurteilt und bewertet sie dafür. kein wunder, dass so viele leute, die mit ihren gefühlen noch in kontakt sind, krank werden in einer gesellschaft voller egozentrischer soziopathen. kerstin hat wenigstens die eier, ihre gefühle offen zu zeigen und so die negativität rauszulassen. ihr hingegen lasst eure negativität raus, indem ihr andere fertigmacht, euch über schwächere lustig macht. in meinen augen seid ihr die schwachen. und alina muss in ihrem leben so viel schmerz erlitten haben, das sieht man ja. und die kommentare dazu? leute, die sich über sie lustig machen und sie verurteilen. ihr habt echt NULL empathie, es ist zum kotzen.

Vor 13 Tage
CyresBlackSoul
CyresBlackSoul

Interessanter Beitrag und viele gute Eindrücke. Bin selbst Borderliner (tatsächlich männlich) und fand einige Punkte einen guten Spiegel der Krankheit. Etwas tiefer in den Bereich der Selbstunsicherheit und des Selbsthasses wären toll gewesen. All in all aber ein guter Beitrag.. VG

Vor 15 Tage
Lisa Musterman
Lisa Musterman

Sie hat so tolle Skills! 💜😊 Ich habe meine Skillbox völlig vernachlässigt

Vor 17 Tage
Thomas lgew
Thomas lgew

Keine Probleme lol

Vor 18 Tage
Lina .hmr.
Lina .hmr.

Oha ich wohne da 🤭

Vor 18 Tage
SuperDrzed
SuperDrzed

Gute Rpeortage, allerdings fehlt ihr die Sicht auf die andere Seite der Betroffenen. Menschen mit Borderlinestörungen werden hier sehr stark lediglich als Opfer dargstellt, wer aber öfter mit ihnen zu tun hat merkt schnell, dass eine gewisse Vorsicht durchaus nicht verkehrt ist. Sprich zur Bordline Störung gehört auch, absolute verrückte Beziehungen einzugehen, Selbstmord als Druckmittel zu nutzen, einen durchaus nicht kleinen sekundären Krankheitsgewinn zu ziehen. Auch die Impulsivität kann durchaus sehr anstregend von Angehörige und co sein. Außerdem hätte ich es gut gefunden, wenn sich kritisch mit dem Begriff der Persöhnlichkeitsstörung auseinander gesetzt worden wäre. Moderne Psychiatrie tut sehr gerne so, dass vieles auf Studien beruht etc aber wirklich gute Daten gibt es für sehr wenige Sachen. Und bei der Defintion von Persöhnlichkeitsstörungen hängt man stark vom Betrachter ab. Sprich, wenn ich den Betrachtet beinflussen möchte mir eine solche Störung schnell anzudichten (die wird man nie wieder los im späteren medizinischen Verlauf) dann schaffe ich das auch.

Vor 19 Tage
Die Da
Die Da

Das Problem mit dem reden ist die Angst das man von verschiedenen Menschen verlassen wird...

Vor 19 Tage
Alisha.90
Alisha.90

Meine Freundin hat das und ich habe sie irgendwie ohne zu wissen da raus geholt heute lebt sie wie jeder andere auch ganz normal 👌😍

Vor 19 Tage
Sommersturm
Sommersturm

"Ah, das ist ein Slimy!" "Nein, das ist Therapieknete." Ich weiß nicht warum, aber irgendwie fand ich das geil xD

Vor 19 Tage
bts V
bts V

Wie einer von meinen kpop band ist jemand gestorben wegen den Selbsmord

Vor 20 Tage
.SpiinDeX
.SpiinDeX

K-pop saugt

Vor 20 Stunden
Iskra Kranj
Iskra Kranj

was? wovon redest du?

Vor 7 Tage
Bastian
Bastian

Bei mir ist es so ich habe es versucht mit einer Klinik es wurde mir aber alles zu viel und ja von daher habe ich es abgebrochen und viele sagen ich würde schlimmer sein als bevor ich in die Klinik gegangen bin

Vor 20 Tage
Laura Heinemann
Laura Heinemann

Habe selber Borderline.. Finde gut das es angesprochen wird... Nur steckt da auch mehr hinter...

Vor 20 Tage
Annabell Ew
Annabell Ew

In der Schule wurde ich auch gemobbt (Kurz vor dem Abi) und habe selber erfahren wie es ist, schmerzen zu spüren. Es hat 6 Monate gedauert bis ich mich endlich geöffnet und nach Hilfe gesucht habe. Es fing ganz harmlos an und es wurde von den Menschen in meinem Umfeld verharmlost. Endlich konnte ich reden und zeigen, wie es mir ging. Ich habe es durch Therapien und ein neues Umfeld in der neuen Jahrgangsstufe wieder geschafft. Dieses Erlebnis stärkt einen unfassbar und man begegnet Menschen auf einer ganz neuen Ebene.

Vor 21 Tag
dedk35
dedk35

okay, ich glaube ich kann mir das nicht ganz anschauen, aus folgendem Grund; es geht wieder nur um ritzende Frauen, was ist mit den Männern? Leider werden die immer unter den Tisch gekehrt. Ca. 50% der betroffenen sind Männlich, leider gerät das immer in den Hintergrund. Ich kann euch da gerne ein paar Kontakte vermitteln falls Interesse daran besteht.

Vor 21 Tag
Putsch in Arbeit
Putsch in Arbeit

Katja, Achtung vor Alina. Du hast dich unsicher gefühlt, weil sie es so wollte. Nicht weil du so "unfähig" bist, wie sie dich denken lassen will. Bin selber Borderliner, es gibt solche und solche (hat auch mit den anderen Diagnosen zu tun - wir sind häufig polydiagnostisch) Alina ist hat toxische und manipulative Züge. (Zb die Therapieknete. Sie wollte dir einfach das Gefühl geben, dass du keine Ahnung hast. Vielleicht um sich vor Verurteilung zu schützen?) Sie genießt es richtig wie verunsichert du bist - das war ihr Werk. Du hast die Reportage und das Interview echt gut gemacht! Ich hab in der Klappse, in der Therapie und in der Drogentherapie die unterschiedlichsten Bordis kennengelernt, bzw mit unterschiedlichsten Ausprägungen. Und Borderliner sind halt manipulativ. Manche, um sich Vorteile zu verschaffen. Manche, weil sie sich in die Ecke gedrängt fühlen und Existenzängste bekommen. Und manche ... einfach aus Spaß, weil sie es genießen "Macht" über andere zu haben. Und Alina hatte dich in der Hand wie einen Slimey (oh Verzeihung, Therapieknete natürlich.) Schau dir die Stelle am Fluss an 16:40 , sie genießt deinen Moment von Schwäche richtig. Ich mag solche Menschen nicht. Habe wegen so einer die Therapie verlassen. Ja Borderline ist extrem scheisse. Trotzdem gibt es mir nicht das Recht, andere Menschen runterziehen.

Vor 21 Tag
MisakiHD
MisakiHD

Vielen Dank für diese Reportage! Ich selber bin auch von Borderline betroffen und habe gelernt damit umgehen zu können. Die Narben die Alina mit sich trägt sind im Gegensatz zu meinen ganz schön extrem. Ich wünsche ihr jedoch alles Gute für die kommende Zeit!♥

Vor 23 Tage
Emily Mikeska
Emily Mikeska

Ich finde gut das ihr das Thema ansprecht.

Vor 24 Tage
ModelSchattenläuferin
ModelSchattenläuferin

Ich habe vor 3 Jahren die Diagnose Borderline bekommen und lebe damit... Recht gut, wenn ich es so abschätzen kann. Natürlich hab ich Probleme damit, meine Emotionen zu channeln und Kämpfe täglich mit der inneren Anspannung, meine Skills helfen nur noch bedingt, da ich immer mehr, immer tiefer in diese Spirale gerate. In meinem Beruf als Verkäuferin gerate ich immer wieder an Menschen, die mich wegen meinen Narben, meinen Wunden so fertig machen, daß ich nur noch meinen letzten Ausweg gehen kann. Ich habe gelernt, Masken zu tragen und meine Anspannung in einer Art und Weise zu channeln, die für mich arbeitet... Ich stehe vor der Kamera, als Model und als YouTuberin. Cosplaye und entwerfe Kleidung und Accessoires...

Vor 25 Tage
Daniel Englert
Daniel Englert

Ich komme aus Mannheim und ich finde es stark das hier Alina spricht. Ich würde es ihr sehr gerne persönlich sagen. Ich hoffe es geht ihr gut.

Vor 25 Tage
chocolate lover
chocolate lover

Also die Gedichte find ich schlecht

Vor 26 Tage
singerandhorsefriend
singerandhorsefriend

Ich habe mich schon ein gutes Jahr nicht mehr geschnitten..beim Anblick der Narben habe ich aber sehr angefangen zu zittern. Ich weiß, dass das nicht normal ist, aber ich finde die richtig schön. Sie sind meinen sehr ähnlich. Bei mir ist nur gar keine normale Haut mehr da. Dass ich noch lebe, sehen einige als Wunder. Nach außen hin sieht es für die Menschen so aus als hätte ich es geschafft, aber es ist noch alles da. Man zeigt es nur nicht mehr so oft. Bei mir äußert sich das ohne Verletzung sein in häfigeren heftigen Wutanfällen. Die enden aber in der Regel auch nicht gut.

Vor 26 Tage
Stolzer Army
Stolzer Army

Die narben von der einen sind mega krass😐... Wie zu hölle kann man sich sowas antun? 😐

Vor 27 Tage
PichDextro
PichDextro

"Therapieknete"... Sag doch einfach Knete, liebe Alina. Ich hab selber lange Zeit ein Gummiband um's Handgelenk getragen und es auch nicht "Therapiegummi" genannt ;D

Vor 27 Tage
Arthur Schluterr
Arthur Schluterr

recht intresannt da meine freundin selber borderlinerin is ;)

Vor 27 Tage
marshmallow tini
marshmallow tini

Wenn ein Mädchen lacht, während sie über ihre Vergangenheit redet, ist sie kaputt...

Vor 27 Tage
Stimpy
Stimpy

Nein, das ist Therapieknete 😂 Richtig gute Reportagen macht ihr da!

Vor 28 Tage
Jazzfan Alexander
Jazzfan Alexander

"Würdet ihr auch einen Film über Borderliner-Opfer machen? Professor Bohus hat mir nicht geantwortet. Wenn er sagt: Frauen sind aggressiv nach innen und Männer nach aussen, dann ist das sexistisch."

Vor 29 Tage
MadyaryaLP Isegal
MadyaryaLP Isegal

Leider viel zu kurz....das thema Borderline bedarf viel mehr raum, es ist so komplex....aber dennoch Hut ab das ihr euch an das Thema gewagt habt. Gibt viel zu wenig aufklärung mit dem Thema. Sagt man, man hat Schizophrenie, weiß der Mensch im groben was es ist. Depression ist mittlerweile den meisten ein Begriff. Aber sagt man, man hat Borderline kommen so Klischeesätze wie: " Ach ja, du ritzt dich!" Naja wie auch immer, schöne Reportage =)

Vor 29 Tage
Bella mina
Bella mina

Den Mädels sollte man einfach Videos zeigen von Leuten die im Krieg leben oder die die "wirklich" leiden! Vlt werden die dann dankbarer sein dass sie ein Dach übern Kopf haben und gesund sind. Da sie ja einsehen dass sie ein Problem haben, hoffe ich sehr das sie diese in Stärke umwandeln und sich selbst nicht zerstören.

Vor 29 Tage
Bella mina
Bella mina

Wieso schreibst du so ein riesen Text wenn du nicht verstehst was ich damit überhaupt meine? Ich habe ein großes Mitgefühl den Mädels gegenüber aber es gibt Menschen und Wesen auf dieser Welt denen es noch schlimmer geht. Ich habe mir diese Doku nicht aus jux angeschaut ich verstehe ja das sie den Drang haben dazu, gezwungen sind sich selbst zu verletzten aber dennoch könnte man ihnen Vergleichsbilder vorlegen anstatt sie zu bemitleiden (was die Ja auch nicht möchten). + ja, ich helfe wem und wo ich kann.

Vor 3 Tage
Evan m
Evan m

Bella mina Was laberst du eigentlich für eine Scheisse? Eine psychische Störung ist nicht etwas, wo man demjenigen einfach sagen kann, dass sie sich zusammen reißen sollen. Besonders nicht bei Borderline. Psychische Störungen werden oft durch Traumas ausgelöst. Nur weil es Leute gibt die auf der anderen Seite des Globus am verdursten sind, soll man sein eigenes Leid runterschlucken? Tust du denn was für die Menschen die es so viel “schwerer haben” als die mit einer psychischen Erkrankung? Einfach nachdenken bevor man redet.

Vor 6 Tage
discopoe
discopoe

Bitte rede ganz normal mit mir, aber verwende dabei keine Wörter die mir zufälligerweise nicht passen. *facepalm*

Vor 29 Tage
Yany Webyer
Yany Webyer

Ich ertrags nicht, angeboren, das Kind hat eine Störung? Was ist denn mit den Eltern? Die haben keine Emotionsregulations- Störung? Therapie- Knete, aha, wenn ich die knete, ist meine Wut in den Himmel verflogen? Ach so, die Sätze, "Reiss dich mal zusammen" Sind nicht schlimm? Ein Kind darf nicht sauer sein, ein Kind ist kein Erwachsener, der seine Gefühle reflektieren gelernt hat, im besten Fall. Was dass soll? Wie wärs mit Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und nicht abtun? Ja, die Eltern haben selbst nicht gelernt sich wahr zu nehmen, wie sollen sie es ihren Kindern beibringen? Gar nicht- Da fehlt die Liebe, die z.B. wahrnehmen bedeutet. Dass es, oder der Erwachsene wahrgenommen werden und ernst genommen werden muss. Mit Knete ist das nicht zu machen, aber mit Zuhören. Die Wut, Ohnmacht, muss wahrgenommen werden, sie muss ankommen und auch oftmals erklärt werden, damit sich der Klient verstehen lernt.  Dass dieser sich ohnmächtig fühlt und dass er sehr gut versteht, wie sich das momentan anfühlt, wenn diese Gefühle nie ankommen dürfen. Dann muss man sich auch nicht mehr umbringen, sondern es gibt andere Lösungen, z.B. lernen darüber zu sprechen, wenn schon nicht mit den Eltern, die noch nie etwas verstanden haben, dann aber mit anderen.

Vor Monat
Yany Webyer
Yany Webyer

Und wie nennt man dass , wenn Kinder, weil sie gerade wütend, aufgebracht, sind, von ihren Eltern mit Essen vollgestopft werden? Die sind dann später nur Fett- und- Fresssüchtig und haben keine Emotionsregulations- Störung, weil sie, wenn sie wütend werden, sich nur bis zum geht nicht mehr vollfressen?- Und dann nicht mehr wütend, sondern angepasst sind? Aber es ist mal ganz gut, dass das Thema Borderline überhaupt mal aufgegriffen wird. Außerdem, manche Borderline- Kinder hätten von Natur aus mehr Power? Wirklich? Kann es nicht sein, dass sie schon früh um ihr Leben kämpfen mussten, um das Ganze überhaupt zu überleben? Was sich da alles (auch von Provis) eingeredet wird, ist unfassbar.

Vor Monat
Karin Kock
Karin Kock

Sehr interessante Dokumentation! Ich bin selbst betroffen. Ich habe Frühkindlichen Autismus mit allgemeinen Entwicklungsverzögerungen und Borderline-Persönlichkeitsstörung. Ich erkenne mich in dieser Dokumentation selbst wieder.

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, Karin! Danke <3

Vor Monat
HannaMagdalena
HannaMagdalena

9:00 Ich hatte mit 20 schon 2 von 3 Jahren Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin hinter mir, bis ich sie leider aufgrund meiner BPS aufgeben musste, was damals echt n großer Schlag ins Gesicht war. Meine damalige Psychologin kam dann auf die Idee, meine größte Leidenschaft, das Fotografieren (das auch zu meinen stärksten "Skills" im Sinne der DBTherapie zählt) zu meinem Beruf zu machen. Ich habe dann noch ein paar Jahre lang Therapie gemacht, bevor ich mein Studium neben einem Teilzeitjob angefangen habe. Nächsten Herbst mache ich meinen Abschluss und habe bereits meinen Fotografen"ausweis" von der Handwerkskammer in meinem Portemonnaie. :) Ich mache momentan weiterhin Therapie, keine DBT mehr (die überwiegend auf das Regulieren von Verhalten und Emotionen ausgelegt ist), sondern eher Verarbeitungstherapie, aber es wird langsam. Tldr; es ist ein harter Weg, aber es ist machbar. Nicht für jeden funktioniert die selbe Art von Therapie, und nicht jeder Therapeut funktioniert für jeden Betroffenen gleich gut. Aber wenn ihr die Möglichkeit habt, euch umzusehen, was für euch funtkioniert, macht es. Eine Therapie ist hart, aber wert.

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

<3

Vor Monat
Young God
Young God

Ich weiß nicht wieso , aber es kommt mit irgendwie,,Fremd" vor .Ich kann es einfach nicht verstehen, obwohl ich nicht Subjektiv betrachte

Vor Monat
Hedwig Art
Hedwig Art

Katja tut mir schon ein bisschen leid, als nicht betroffene, wahrscheinlich neurotypische so mit diesen großen Problemen konfrontiert werden. Ich hab eine Zeit lang gedacht, dass ich möglicherweise borderline bin, weil viele Symptome zutrafen - Suizidgedanken, Selbsthass & Selbst Verletzung, extreme Stimmungsschwankungen... Aber es war nicht borderline sondern Depression & Autismus. Womit ich jetzt sehr gut klar komme. Seit dem ich meine Symptome einordnen kann & weiß, das mein Gehirn halt so ist und dass das keine Charakterschwäche ist, habe ich mir skills angeeignet und lebe ein sehr glückliches und erfülltes Leben. Das ich aber so extrem schlimme Zeiten hinter mir habe hat mich sehr offen gemacht, und ich rede viel darüber. Neurotypische Leute (Also Menschen ohne mentale Probleme) sind dann oft verunsichert, weil sie sich z.b. Einen akuten Todeswunsch nicht vorstellen können. Wir wirken oft sehr offen und selbstreflektiert, weil das der Grund dafür ist, dass wir noch leben. Also ich musste mir, als es richtig schlimm war, immer eine Liste machen, mit Gründen mich nicht umzubringen. Da reflektiert man doch ziemlich tief. Mir ist es wichtig, meine Geschichte anderen zu erzählen. Wer weiß, vielleicht haben sie ähnliche Probleme. Man hat mir das nicht angesehen, als ich am meisten am leiden war. Unsere Offenheit zeigt gerade, dass es okay ist über mentale Probleme zu reden. Danke für diesen Beitrag! Hast du echt gut gemacht Katja, dass du alle ausreden lassen hast & sie in den Mittelpunkt gestellt hast. Mit so einem harten Thema kann man sehr schwer umgehen, aber du hast das echt professionell gemacht.

Vor Monat
Friederike
Friederike

Könnt ihr nicht auch mal über Soziale Phobie aufklären? Eure Reportagen sind immer sehr gut. Falls jemand unter Sozialer Phobie leidet, macht dort mit: http://www.uni-bonn.de/neues/071-2017

Vor Monat
Tat
Tat

ich weiß nicht so ganz. Ich würde die Doku keinem zeigen, um meine ptbs zu verstehen... svv und Suizid wird angesprochen. Mir fehlt das Auf und Ab der Emotionen. Hass und Liebe zu nahestehenden Personen. Impulsives Handeln. Brodelnde Wut, die nur durch einen falschen Satz ausgelöst werden kann und einen für Tage in den Abgrund stürzen lässt. Das ist wohl alles zu komplex für eine Kurzdoku. Danke trotzdem dafür

Vor Monat
dumdi dum
dumdi dum

Boah da habt ihr mal sowas von die Klischee Borderliner herangezogen!!!Zeigt doch mal die, die einen Weg rausgefunden haben und nicht die die ihrer Erkrankung "feiern" Was mir fehlte ist, das die Borderlineerkrankung die am meisten negativ besetzte psychische Erkankung ist.Borderliner werden immer und sofort in eine Schublade gesteckt.Nämlich uh problematisch,schwierig und unberechenbar.Viele Therapeuten hören das Wort Borderline und sag gleich nein mit diesen Klientel arbeite ich nicht.

Vor Monat
Shonbroad Loin
Shonbroad Loin

Man nennt es nicht ritzen, sondern Schneidedruck :)

Vor Monat
LifeIsPain
LifeIsPain

Für mich Schachsinn ritzen oder schneiden. Nur schneiden klingt ja auch viel härter.Ich selber mache da für keine Werbung SVV ist alles schlimm.

Vor Monat
Johann
Johann

ich weiß das es nicht hier her passt, Bauchnabelalarm 4:41.

Vor Monat
Flokrieger
Flokrieger

Ich finds sehr mutig vor der Kamera darüber zu reden.Respekt.

Vor Monat
PsyCuriosity
PsyCuriosity

Tolle Reportage! Danke dafür :)

Vor Monat
Secuta
Secuta

Ich find es ehrlich gesagt etwas traurig, dass ihr keine Männer zu dem Thema interviewt habt. Viele Männer trauen sich nicht, über ihre Borderline-Störung zu reden, weil man als Mann immer gesagt bekommt, man müsse stark sein und Männer dürfen nicht weinen. Das Problem teilweise ist aber auch, herauszufinden, wer geht mit dem Trend "Psychische Störungen machen mich individuell" und welche leiden wirklich darunter.

Vor Monat
Gamer Wien
Gamer Wien

Ich bin 15 und extrem emotional und viele kennen mein Problem . Ich weiß was der Grund ist und kenn die lösung . Ich kann mich kontrollieren nur bei dem Grund entsteht ein Druck Gedanken usw.

Vor Monat
moni _Blvck
moni _Blvck

Habe als erstes die Info gelesen und ich bin nicht Stabil Also Sorry ich gucke mir das viedeo nicht an..

Vor Monat
Alina Lange
Alina Lange

Alinaaaa du bist großartig 🙌😁

Vor Monat
Mina
Mina

Solche Kliniken sind der grööößte scheiß.Meon Bruder ging in die Kur (16) aufgrund Übergewichts und Dort wahren halt auch gleichaltrige Jugendliche die über übergewichtig waren oder Magersüchtig und dazu zu merken war das es meinem Bruder Blendend ging war immer selbstbewusst und Normal halt nh als wir ihn dann dort wieder abholten ....hatte er Schnitte an den Armen fing an zu rauchen trank dort heimlich und das alles wegen den anderen die ihm das einredeten das es ihm dann besser ginge. Seine Schüler musste er dann auch abbrechen.Also so gesagt 'diese Kinder haben ihn depressiv gemacht"

Vor Monat
Lora BnH
Lora BnH

Jetzt glaube ich, dass ich auch Borderline habe. Gottseidank schneide ich mich nicht, um mich selbst zu verletzen. Sehr gute Doku, hätte mir aber auch gewünscht mehr Charakterzüge mit Bordeline zu beleuchten.

Vor Monat
Ronja Richter
Ronja Richter

Manchmal habe ich das Gefühl ich habe borderline aber ich weiß es nicht Gibt es da Sachen wie man das Testen kann😶

Vor Monat
Dinah N
Dinah N

Borderline kann erst ab dem 18. Lebensjahr diagnostiziert werden und auch nur von ausgebildeten Psychologen. Gerade in der Pubertät ähneln viele Symptome denen der Borderline Persönlichkeit. Wenn du Probleme hast, dann lass dich psychologisch beraten.

Vor Monat
Ronja Richter
Ronja Richter

Manchmal habe ich das Gefühl ich habe borderline aber ich weiß es nicht Gibt es da Sachen wie man das Testen kann😶

Vor Monat
Misic
Misic

Oh, ein slimy..☺- nee, therapieknete

Vor Monat
Dara ley
Dara ley

Wunderschöne Doku. Bin selbst betroffen und so ein ehrliches Portrait zu sehen, erleichtert.

Vor Monat
Liams Welt
Liams Welt

Ich glaub ich hab auch Borderline...keine Ahnung...vieles spricht dafür...son kack

Vor Monat
Nad Tweety
Nad Tweety

Ihr seid alle hochsensibel und somit wunderbar nicht krank finde ich ...

Vor Monat
Jessy Tai
Jessy Tai

Ailin du wirst das wahrscheinlich eh nie leisen aber ich teile deine Ansichten, du bist super sympathisch und ich wünsche dir alles alles gute🙋😊

Vor Monat
Anne Graf
Anne Graf

Ich bin mir nicht sicher ob ich auch Borderline habe ... Ich schneide mich seit fast 5 Jahren und habe zurzeit wieder jeden Tag Gedanken an den Tod und ob ich mich nicht lieber umbringen soll ... hasse mich halt selber echt verdammte doll ...bin auch bei einer Therapeutin doch Rede ich dort nicht wirklich über meine Suizid Gedanken und auch über das schneiden weswegen in der Diagnose affektive depressive Störungen und sozial Phobie stand ... mich macht es fertig nicht zu wissen was ich jetzt wirklich habe ...

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hallo Anne, es ist super mutig, dass du deine Gedanken mit uns teilst. Danke dafür. Sich das Leben zu nehmen ist aber definitiv keine Lösung !! Bitte rede mit deiner Therapeutin über diese Überlegungen und suche dir Hilfe. Denk immer daran: Du bist nicht allein. Auch wenn es gerade schwierig ist, verlier auf jeden Fall nicht den Mut! Ruf gerne auch bei der Telefonseelsorge an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen. Die Nummer ist 0800-1 11 01 11. In unserer Infobox findest du zudem noch weitere Anlaufstellen. Wir wünschen dir auf deinem weiteren Weg alles Gute!

Vor Monat
Dinah N
Dinah N

Wie alt bist du? Du solltest mit deiner Therapeutin über deine Suizid Gedanken sprechen, auch wenn du Angst davor hast. nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird, aber sie kann dir nur helfen, wenn sie auch bescheid weiß. Eine Diagnose ist das eine, aber eigentlich verändert sie nichts. Borderline selbst ist eine heftige Störung, die dein gesamtes Leben und deine Beziehungen beeinträchtigt, aber man kann lernen damit zu leben.

Vor Monat
sexy kartoffelporno
sexy kartoffelporno

Die Alina kenn ich noch aus meiner Klinikszeit, lustig lustig

Vor Monat
Lu Kro
Lu Kro

warum wollen so viele borderliner damit im mittelpunkt stehen?

Vor Monat
Evan m
Evan m

Lu Kro Woher hast du die Information jetzt?

Vor 6 Tage
Pretty Little Psycho
Pretty Little Psycho

Ein Beitrag über Schizophrenie wäre interessant. Viele belächeln dieses Thema und wissen oft gar nicht, was Schizophrenie eigentlich bedeutet. Viele verwechseln das auch mit DIS. Aber ansonsten ist das Video informativ und interessant. Ich wünsche den Betroffenen ganz viel Lebenskraft und weiterhin auch strecken, die bergauf gehen 🤗

Vor Monat
i moold
i moold

Passend zu dieser Dokumentation fände ich eine Dokumentation über die Bipolare affektive Störung.

Vor Monat
Peanutcookie
Peanutcookie

Menschen mit Borderlinestörungen sind doch keine starken Persönlichkeiten. Ist das nicht genau der Punkt? Es tut mir sehr leid für Menschen die darunter leiden

Vor Monat
Miyu ́s kleine Welt
Miyu ́s kleine Welt

Ich selbst bin Borderliner und habe glücklicherweise die Diagnose mit 18 bekommen, also vor 4 Jahren und habe sogsr eine spezielle Therapie dafür gemacht. Schon früh habe ich viel gegessen, mir wurde beigebracht das sozusagen jedes Glück, jede Liebe nur aus Geld und Essen besteht. Die Liebe die ich als Kind gebraucht hätte habe ich nie so bekommen. Meine Mutter hat es teilweise geschafft, bis sie selbst darsn erkrankte wie wir Jahre später nach meiner Diagnose erfahren. Sie hatte früh Wutprobleme und hat nich als Kind geschlagen. Und sie hat sich dafür entschuldigt und für viele andere Dinge. Ich bin essgestört, binge eater, weil ich mit einigen Gefühln nicht gut umgehen kann bzw einige konnte ich vor der Therapie gar nicht fühlen. Weeer habe ich mich selbstverletzt oder ähnliches. Ich habe mich immer gefühlt wie ein Monster, weil ich immer eine Außenseiterin war und wusste nie warum. Mit 14 Depressionen (mittel bis schwer), essgestört (BED und eine nicht genauer definierte Esstörung mit Phasen zwischen hungern und fressen). Habe viele Traumata aber auch gut 8 Jahre Therapie hinter mir. Arbeitsunfähig bin ich seit 4 Jahren. Seit 3 Wochen habe ich einen Job und merke das ich zu swnsibel bin für Kritik im Einzelhandel. Ich durfte immer wieder anhören "Willst du nicht mal eine Ausbildung machen oder weiter harzen? Wirst auch nicht jünger./Übertreib nicht./ Du bist nur zu faul um zu arbeiten etc. Dabei steckt keiner in meiner Haut, nicht mal ich weiß oft was ich fühle, nur das es nicht mehr so stark ist wie vor der Therapie. Ich habe gelernt über neine Gefühle und Bedürfnisse zu reden. Aber oft möchte ich einfach alles hinschmeißen, weil ich vermutlich mein Leben lang ein Looser sein werde, keine Ausbildung, dick, arm, und werde vermutlich nie ein "normales" Leben habrn, weil ich zu schnell erschöpft bin, körperlich und geistig und fühle mich als hätte ich einen Marathon gelaufen. Nur war ich da zb nur einkaufen .

Vor Monat
Janina Klinzmann
Janina Klinzmann

Ich bin auch Borderlinerin! Mein Therapeut sagt, dass es eine anerkannte Krankheit ist und das man immer Borderline hat! So wie Alkoholiker die trocken sind, sind wir dann borderliner ohne schneiden... Leider werden wir abgestempelt! Das Wort Ritzen finde ich auch nicht gut! Allerdings sehe ich einige Sachen anders als Alina! Ich habe die Diagnose seit über 20 Jahren und ich werde nie eine Ausbildung machen können und auch nie alleine leben können! Man muss auch immer gucken, wie stark die Krankheit ausgeprägt ist! Suizidversuch habe ich schon endliche hinter mir! Warum recherchiert ihr nicht besser! Ihr zeigt drei Menschen und denkt damit ist gut! Aber es gibt Menschen, die die Störung ein Leben lang haben und nie alleine klar kommen! Es gibt auch Borderliner, die Halluzinationen haben...

Vor Monat
Esther Christin Gnädinger
Esther Christin Gnädinger

Warum verwendest Du den Begriff "Protagonisten"? Da bin ich nicht ganz schlau draus geworden und würde mich über eine Erklärung freuen.

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hallo Esther, Der Begriff "Protagonist" wird in vielen unseren Filmen verwendet. Er bezeichnet sozusagen die begleiteten "Hauptpersonen" oder Gesprächspartner, die im Film vorkommen.

Vor Monat
Ente Kante
Ente Kante

Ich geh mal eben kalt duschen wenn ich wieder mit einem Wutanfall sabbernd auf der Erde liege. Nein, Spaß bei Seite. Die Stimmungszustände können auch sehr schnell wechseln, die müssen nicht lange anhalten. Eben kann ich noch vorm Spiegel zusammengebrochen heulen und 5 Minuten später gucke ich Vines am PC und bin mega gut gelaunt. Besonders belastend ist das in meinem Fall für die Menschen um mich rum, für meine engsten Freunde und vor allem für Beziehungspartner war das zum Teil kaum aushaltbar. Man weiß halt nie, woran man gerade ist, die Situation kann weder von einem selbst noch von außen vernünftig eingeschätzt werden. Das Leben ist eine emotionale Achterbahn mit 1000 Loopings. Das war jetzt nur auf die Szene mit dem Therapeuten/Psychologen (?) bezogen. ;)

Vor Monat
cloudhockey
cloudhockey

„Ah das ist so‘n slimey!“ „Ne. Das ist Therapie-Knete.“ 🤣

Vor Monat
Tulipifera liriodendron
Tulipifera liriodendron

Wow, ich bin sehr positiv überrascht. Man hört in den Medien und in der allgemeinen Öffentlichkeit immer im Bezug auf Borderline nur die selbstverletzung, hier mal ganz anders wird auf das wesentliche eingegangen. Ich selbst bin Borderlineerin und bin bin erfreut das es diese reportage gibt und in der nicht nur die Selbstzerstörung wie ich sie lieber bezeichne aufgefasst wird. Ich möchte noch dazu ein Wort sagen an in Mitleidenschaft gezogene andere Borderliner. Es gibt immer einen Weg aus dem Loch heraus. Ich habe selbst mit erlebt wie es sich anfühlt alleine zu sein. Ich habe damals drei mal versucht mir das Leben zu nehmen, meinen Schulabschluss nicht machen können aufgrund der Erkrankung. Aber jetzt bin ich 22 und ich kann sagen leute.. es gibt immer einen weg aus dem nichts. Das wichtigste ist sich nicht aufzugeben. ES GEHT IMMER WEITER. Und auch wenn du denkst es geht nicht mehr.. ja richtig dann kommt irgendwann ein kleines Lichtlein her. Manchmal erkennst du es vielleicht nicht. Aber es ist da! vielen Dank an euch alle. Und auch herzlichen Dank an die Menschen die diese reportage ins Licht gebracht haben.

Vor Monat
Billy Idle
Billy Idle

Mich stört, dass eine Borderline Persönlichkeitsstörung automatisch immer mit schneiden in Verbindung gebracht wird. Bin selber davon betroffen, habe in meinem Leben mehrere Jahre in Kliniken verbracht. Habe mich aber noch nie äußerlich verletzt. Ich bin der Typ, der sich intoxikiert. Ich hätte mir gewünscht, dass man darauf etwas näher eingegangen wäre, als es nur mal kurz zu erwähnen. Leider landet man mit meinem Muster dann in Suchtkliniken oder man wird geschlossen irgendwo untergebracht... für mich war das völlig für den Arsch und hat mir gar nichts gebracht (sorry für die Wortwahl). Aber sobald der Missbrauch irgendwelcher Substanzen, teilweise auch völlig durcheinander, im Raume steht, steht direkt die Sucht im Vordergrund. Was bei mir eben absolut nicht zutrifft. Für mich ein schwerer Fehler im Gesundheitssystem, welcher mit teuer zu stehen kommt. Bin inzwischen 36 Jahre und so fertig mit der Welt... jetzt brauche ich auch keine Therapie mehr.

Vor Monat
MCmuckiHD
MCmuckiHD

17:22 sie hat das Problem einfach nicht verstanden....

Vor Monat
pretty rhythmic gymnast
pretty rhythmic gymnast

Interessantes Thema. Als nächstes vielleicht Psychosen?

Vor Monat
Tobias Hausmann
Tobias Hausmann

Meine Schwester hat sich 2011 das Leben genommen , ohne Abschiedsbrief :( Sie hätte eine Borderline Störung ! Hier auf YouTube bekommt ihr ein Gesicht von ihr, ich vermisse sie sehr ;( (Abschied nehmen von s.d)

Vor Monat
glitterchimmy
glitterchimmy

ich habe auch borderline und fühle mich in so vielen punkten so angesprochen und verstanden.

Vor Monat
Transilvanischer Vampir 666
Transilvanischer Vampir 666

Früher wurde man ja als der letzte Dreck abgestempelt..wenn man sich selbstverletzt hat..keiner wollte mit einem was zu tun haben...habe die ganze sch..auch schon oft hintermir..mit Klinik usw.. trotzdem denke ich noch immer ansowas..da kann mir auch keiner helfen. ...man kann nur versuchen..damit umzugehen ..🤕🤕🤕😳😳😳

Vor Monat
Julia
Julia

An sich gut erklärt und auch recht modern. Bin selbst erst seit einem halben Jahr wieder aus der Klinik und hab die Therapieknete direkt wieder erkannt. Um die Bandbreite etwas zu erweitern, bei mir ging es, neben schneiden auch extrem in die Anorexie und allgemein Essstörung. Auch Dinge wie massiver Alkoholkonsum oder allgemein Drogen und Sucht spielen eben eine Rolle. Man müsste aber dringend erwähnen, dass man auch oft emotional instabile Persönlichkeitsstörung. Grad bei Jugendlichen sollte mit der Diagnose nicht um sich geschmissen werden

Vor Monat
SlimeSan
SlimeSan

Tolle Reportage! :) Etwas über Zwangsstörungen wäre interessant. ;)

Vor Monat
marena brutala
marena brutala

beste Aussage "wir in dieser Klinik sind die stärksten Menschen, weil wir wissen, wir haben ein Problem" Top

Vor Monat
Titan Tom
Titan Tom

Oh da war der Cutter aber Eminem fan ;) Ein Em beat nach dem anderen

Vor Monat
ItsSimplyJenny
ItsSimplyJenny

Ich bin aktuell auch so, dass ich mega schüchtern bin und eigentlich betrifft mich da alles was dort gesagt wird ..

Vor Monat
xx
xx

Deine Dokus sind unfassbar spannend!

Vor Monat
Juwels Payton
Juwels Payton

Gute Reportage! Ich finde es jedes Mal zum Kotzen, wenn ich stigmatisiert werde, nur weil ich allein das Wort "Borderline" in den Mund nehme... Mehr Aufklärung ist der einzig richtige Weg! Kann mir jemand sagen, ob die Poetry Slammerin Kerstin einen Youtube Kanal hat und wenn ja, wie dieser heißt? Liebe Grüße!

Vor Monat
Kevin Stechert
Kevin Stechert

Borderline ist so ne schreckliche Krankheit. Bin wegen einer Depression in eine Tagesklinik gekommen und dann kam heraus dass es eigentlich ne Borderline Störung ist und ich das Jahrelang mit der Depression nur verdrängt habe, seit es jetzt richtig da ist, ist es wirklich die Hölle. Druck ohne Ende.. Stimmungsschwankungen, Drogen Missbrauch etc. es ist einfach so so schwer.

Vor Monat
Alma Amla
Alma Amla

Könnt ihr was über hochsensible Menschen machen? Würde mich auch direkt freiwillig als „Interviewpartner“ melden

Vor Monat
NOWhERE
NOWhERE

das ist ja mal heftiges Ritzen oO

Vor Monat
Skod chy
Skod chy

Könnt ihr mal über die generalisierte Angststörung einen Beitrag machen. Ich habe diese Krankheit und will wissen wie andere damit umgehen

Vor Monat
Vanessa Doresz
Vanessa Doresz

Finde echt heftig wie die meisten hier ihre Erfahrung mit Borderlinern beschreiben. Ich selbst hab es auch und war in diversen Therapien ambulant und stationär mit anderen Borderlinern. Und ich muss sagen ich empfand es genauso. Aufmerksamkeit war die Droge dort. Und obwohl es bei mir auch diagnostiziert wurde und ich mich auch mit dem Krankheitsbild identifizieren kann, kam ich mit den anderen nie klar. Ich trage meine "Krankheit" nicht in die Öffentlichkeit und wollte nie Aufmerksamkeit. Ich hab mich auch nie geritzt oder mich anders verletzt. Ich wollte einfach nur glücklich sein konnte es aber nicht ohne Hilfsmittel. Die Betroffenen in dem Video, vor allem die Blonde, sind genau diese Personen die ich in den Therapien gehasst habe. Die ihre "Krankheit" als Aushängeschild tragen und nur darüber jammern können. Alles auf die Störung schieben und unbedingt jeden von ihrem furchtbaren Leben erzählen müssen. Und jeder muss den anderen natürlich übertreffen. Ich empfinde das nicht mal als Krankheit. Es ist was im Kopf was nicht so läuft wie es vorgesehen wurde. Man muss lernen damit zu leben. Ich möchte das nicht verharmlosen. Ich hab auch meine dunklen Stunden, Gefühlsausbrüche, Suizidgedanken waren auch schon mal Thema. Und man sieht ja bei den stärkeren Mädel was für Auswirkungen das nehmen kann. Aber ich verstehe auch wenn viele Menschen diese Leute nicht ernst nehmen können und eher genervt sind. Denn die meisten sind wirklich einfach anstrengende, egoistische, aufmerksamkeitsgeile Individuen.

Vor Monat
vero -
vero -

für alle, die damit nichts anfangen können. „ritzen“ nennt man das leichte verletzen der eigenen haut. daher mögen viele betroffene das wort nicht, da es oft viel mehr als nur „leicht“ ist. es sind richtige schnittwunden, die im schlimmsten fall u.a. genäht werden müssen. http://www.duden.de/rechtschreibung/ritzen

Vor Monat
vero -
vero -

super, heute wiedermal gesehen wie eklig menschen doch sind. in den kommentaren einer reportage, über eine der schlimmsten psychischen krankheiten, abwertendes, ekliges zeug zu hinterlassen... kindisch.

Vor Monat
Lea Haus
Lea Haus

In ZI in Mannheim war ich auch schon 🙄

Vor Monat
chaozdeluxe
chaozdeluxe

Borderliner neigen teilweise nicht nur zur Selbstverletzung sondern haben auch besonderen Spaß daran andere zu verletzen. Ich habe keine Ahnung? Der erste und letzte Borderliner dem ich ein Freund seien wollte sitzt jetzt lebenslänglich im Gefängnis weil er in einem psychotischen Wahn versuchte mich zu töten. Passt auf bei Borderlinern! Verletzen können die gut , nicht nur physisch sondern auch psychisch.

Vor Monat

Nächstes Video