Mord im Auftrag des Staates - Drogenkrieg auf den Philippinen I Y-Kollektiv Dokumentation


  • Am Vor 2 Monate

    Y-KollektivY-Kollektiv

    Dauer: 20:56

    Auf den Philippinen herrscht ein blutiger Drogenkrieg, der innerhalb der letzten zwei Jahre etwa 23.000 Menschen das Leben gekostet hat. Grund dafür ist die aggressive Anti-Drogenpolitik des 2016 ins Amt gewählten Präsidenten Rodrigo Duterte, die in der Kritik steht, Menschenrechte zu verletzen.
    Polizisten und Auftragskiller töten nämlich seitdem beinahe täglich mutmaßliche Drogendealer und Konsumenten auf den Straßen Manilas. Unser Reporter-Duo Dennis und Patrick Weinert ist in die Armutsviertel der Hauptstadt gereist, um mit den Angehörigen von Getöteten zu sprechen und herauszufinden, welche Folgen Dutertes sogenannter „War on Drugs“ vor Ort tatsächlich hat.
    ------------
    Reporter: Patrick und Dennis Weinert
    Kamera: Patrick und Dennis Weinert
    Schnitt: Patrick und Dennis Weinert
    ------------
    Filmmaterial von Minute: 7:47 bis 8:22 von "Associated Press Archive"
    ------------
    Mehr Infos zu dem Thema:
    ZEIT ONLINE: Wie geht es Opfern und Bewohnern der Armutsviertel? www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-08/drogenkrieg-philippinen-manila-rodrigo-duterte-morde
    DEUTSCHE WELLE: Duterte überzeugt von seinem Anti-Drogen-Kampf: www.dw.com/de/duterte-h%C3%A4lt-an-blutigem-anti-drogen-kampf-fest/a-44796880
    SPIEGEL ONLINE: Präsident Duterte vergleicht sich mit Hitler:
    www.spiegel.de/politik/ausland/rodrigo-duterte-vergleicht-anti-drogen-kampf-mit-hitlers-judenvernichtung-a-1114698.html
    Reuters: Duterte likens himself to Hitler: www.reuters.com/article/us-philippines-duterte-hitler/philippines-duterte-likens-himself-to-hitler-wants-to-kill-millions-of-drug-users-idUSKCN1200B9
    South China Morning Post: How Philippines war on drugs has become a war on the poor: www.scmp.com/magazines/post-magazine/long-reads/article/2129538/how-philippines-war-drugs-has-become-war-poor
    ------------
    Musik aus dem Film:
    Jai Paul - Jasmine // Kaytranada - Weight off
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: recherche@y-kollektiv.de
    ------------
    Wir sind Y! - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► FACEBOOK: facebook.com/YKollektiv/
    ► TWITTER: twitter.com/Y_Kollektiv
    ► SPOTIFY: spoti.fi/2L7CGNc
    ------------
    ► #ykollektiv gehört zu #funk:
    DE-film: oskartellhed.com/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    Facebook: facebook.com/funk/
    ► Eine Produktion der sendefähig GmbH facebook.com/sendefaehig // sendefaehig.com

    drogenkrieg dokumentation  duterte dokumentation  drogenpolitik doku  drogenkrieg doku  polizeigewalt doku  philippinen drogenkrieg  philippinen doku  philippinen drogen  polizeigewalt philippinen  y-kollektiv drogen doku  y-kollektiv weinert brothers  drogenpolitik philippinen  politik philippinen  duterte philippinen  drogenkrieg 2018  drogenkrieg philippinen  duterte drogenkrieg  dokumetation drogenkrieg  drogenkrieg filme  drogen doku  antidrogenpolitik  

.SpiinDeX
.SpiinDeX

Wow die Phillippinen sind echt ein Drecksloch

Vor 20 Stunden
Frans Cobben
Frans Cobben

Schrecklich !

Vor 5 Tage
Alwin Wenzel
Alwin Wenzel

Warte... Ihr fragt Dealer (also Typen die Menschenleben mit Gift zertören - FÜR GELD) was sie von restrektiver Drogenpolitik halten? Was erwartet ihr? Ihr fragt diese Leute in den scheiß Slums, ob die Opfer was mit Drogenverkauf zu tun haben? Da ist es doch klar das die sagen das die "Ein neues Leben angefangen haben" ! Glaubt ihr denen das wirklich? Klar ist diese "einfach abknallen dann fragen stellen" scheiße, aber wisst ihr wie die Drogen und Drogenkriminalität die Gesellschaft dort fickt?! Glaubt ihr mit ein paar Sozialstunden werden die wieder rechtschaffen? Wenn die Ansage ist "jeder Dealer wird abgeknallt" , kann man davon ausgehen, dass diese typen unheilbar kriminell sind... Ihr wisst nicht was die Drogen da unten anrichten. Dreckskriminelles Pack.

Vor 8 Tage
Basti Kubrick
Basti Kubrick

10:22 "für uns keine Rechtfertigung"... wachs erst mal in so ner Umgebung auf und leb dort bevor du die Klappe aufreißt... unglaublich

Vor 12 Tage
ZERO CASH
ZERO CASH

Wie zu Hölle kann es sein das dieser duerte oder wie er heißt immer noch beliebt ist und fast 80% Zustimmung und Wähler hinter sich hat? Läuft da was verkehrt betrügt er oder wie soll ich das verstehen? Wer zu Hölle wählt diesen Typen?

Vor 16 Tage
Jürg Pauli
Jürg Pauli

Dieses Problem ist unlösbar und ist nur eine Show der Regierung um zu zeigen das sie auch ihr Wahlversprechen halten , das einzige von vielen Versprechungen das angegangen wurde .Es verdeutlicht das Versagen dieser Regierung , denn die Drogen kommen Tonnenweise ins Land , was wiederum eine hoch professionalisierte Logistik mit viel Geld im Hintergrund erfordert . Nur ein reicher sehr einflussreicher Clan kann den Drogenfluss überhaupt aufrecht erhalten . Von diesen Leuten wurde bislang noch keiner Festgenommen oder Erschossen . Oder wurde jemals in der Presse erwähnt das dem Drogendezernat ein philippinischer Pablo Escobar ins Netzt ging ? Die Schuld an der ganzen Tragik ist ganz klar die Kirche und die naive philippinische Familienpolitik . Warum muss ein arbeitsloser , armer und vielleicht noch kranker Vater , drei bis vier Kinder auf die Welt stellen wenn er sie niemals ernähren kann , warum hat die Kirche nie eine Geburtenvernunft gepredigt . Etwa 40% der Bevölkerung ist arm wodurch die Last auf der Regierung bei diesen Wahnsinn jedes Jahr wächst . In diesem Land leben zur Zeit 1o7 Mio. Menschen , 2,2 Mio. Geburten pro Jahr , 600`000 Tote /Jahr davon 12000 im Straßenverkehr . Die Bevölkerung wächst explosionsartig und der Staat muss immer mehr Geld aufwenden um die Kinder zu schulen . Dadurch wird die Hauptnahrung der Reis jedes Jahr knapper . Diese Jahr fehlen zum Beispiel fast 900`000 Tonen Reis der jetzt teuer von der Regierung importiert werden muss , 2008 waren es sogar 1,9 Mio. Tonnen , dabei wurde früher Reis aus den Philippinen exportiert ! Weitere landwirtschaftliche Produkte, die eine hohe Importabhängigkeit haben , sind Knoblauch, Erdnüsse und Mango mit einer Importabhängigkeitsquote von 90 Prozent, 75 Prozent bzw. 51 Prozent. Die Millionen von Menschen die täglich von A nach B transportiert werden müssen , mit stinkenden , rauchenden mit veralteten Motorentechniken ausgestatteten Fahrzeugen . Die Millionen von Tonnen Abfall täglich ( 7000Tonnen täglich in Manila ) . Wo liegt nun eigentlich das größere Problem hier ? Die Philippinen sind in 10 bis 20 Jahren am Ende , Finanziell , Erfahrung- und Umwelt - mäßig. Der Präsident der das lösen kann , der ist der Größte aller Zeiten , Duterte kann das bestimmt nicht er widmet sich einem Problem das weitaus weniger Staats-schädlich ist und ihn sogar weltweit Verachtung einbringt , schade . Ich will Dutertes Tötungen nicht verharmlosen , aber man vergisst leicht was da sonst noch alles darum herum wichtiger ist . Der Vergleich hierzu auch der II Weltkrieg , Hitlers Judenvernichtung , 6 Mio. unschuldige Menschen , aber man vergisst dabei leicht die 52 Mio. durch den Krieg gefallenen anderen Menschen . Die Toten der unzähligen Bürgerkriege seit 1945 wage ich nicht einmal zu Recherchieren . Das ist meine Ansicht und ich lebe auf den Philippinen .

Vor 21 Tag
norman bates
norman bates

Mristella ist schon nie süße 😊

Vor 28 Tage
SAMREZ-55
SAMREZ-55

Die Menschen dort sollten ihre Faulen Ärsche hochkriegen und nicht nur immer die Regierung dafür verantwortlich machen!!! Unschuldig ist die Regierung bestimmt auch nicht,aber es nur als Vorwand zu benutzen ist nicht richtig!!

Vor 29 Tage
Juergen Krüger
Juergen Krüger

Warum ist man arm? Auch bei uns? Auch weil man mit Drogen seine Zukunft verbaut. Ich habe kein Verständnis dafür,weder hier noch bei uns. Die Dealer verdienen sich dumm und dämlich. Das muss ein Ende haben.Bisher hat jede Strategie weltweit versagt.Man muss solange neue Strategien ausprobieren bis man den Sumpf ausrotten kann.

Vor Monat
delta X
delta X

Veröffentlicht bitte einen Beitrag zum Thema Ecosia und Google ;)

Vor Monat
.SpiinDeX
.SpiinDeX

DuckDuckGo ist waifu

Vor 20 Stunden
Revo
Revo

Richtig so die Dealer Abzuknallen

Vor Monat
Gottfried von Bouillon
Gottfried von Bouillon

Die sollen einfach behaupten es gäbe Öl vorkommen unter dem Land dann wird die USA bestimmt für die Wiederherstellung der "Demokratie" sorgen.

Vor Monat
Albert Einstein
Albert Einstein

Wie ist das Wetter da? Sieht schön warm aus. Liegt das am Meer?

Vor Monat
.SpiinDeX
.SpiinDeX

Ne

Vor 20 Stunden
KatarzynaLenkaSabria
KatarzynaLenkaSabria

Danke für die Reportage-mal wieder gut! Ihr habt auch immer eine gute Themenwahl.

Vor Monat
Oskar Lopez
Oskar Lopez

Y-Kollektiv ist das was VICE früher war, Hut ab!

Vor Monat
Silencer04
Silencer04

Das wahre Verbrechen war und ist immer die Prohibition selbst. Im Mittelalter und einigen Ländern der dritten Welt ist es die Religion gewesen, welche verfolgt und bestraft wurde, bis vor kurzem waren es einvernehmliche sexuelle Vorlieben wie Homosexualität oder Transsexualität und selbst in angeblich so progressiven Ländern, wie den Industrienationen Amerikas und Europas (ausgenommen hier Portugal), ist es die aktuelle Drogenprohibition. Ich hoffe, dass die Menschen in 100 Jahren nur ungläubig den Kopf über unsere Politik und einen großen Teil unserer Gesellschaft schütteln können, wie wir es heutzutage über die Verfolgung von bestimmten Religionen und Schwulen und Lesben tun.

Vor Monat
Nyan-Kun
Nyan-Kun

Schrecklich was da auf den Philippinien so abgeht. Für die Befürworter von Duterte ist es eben einfacher all die Leute, die irgendwie mit Drogen was am Hut haben umzubringen als das Problem an der Wurzel zu packen. Meine schwache Hoffnung ist, dass die Leute eines Tages dann doch noch aufwachen, wenn sie sehen, dass immer mehr Unbeteiligte und Unschuldige im Drogenkrieg mit umgelegt werden, weil sie vielleicht zur falschen Zeit am falschen Ort waren. Den Rechtsstaat hat Duterte schon lange abgeschafft.

Vor Monat
Robin Leyer
Robin Leyer

Dabei weiß man mittlerweile das Aufklärende Drogenpolitik viel sinnvoller und hilfreicher ist...

Vor Monat
Max Jogwich
Max Jogwich

Respekt für die Doku.

Vor Monat
Jack Cough
Jack Cough

Erinnert mich an narcos

Vor Monat
Fuck System
Fuck System

Fazit? Fuck the Police!

Vor Monat
PugnaciousBadger
PugnaciousBadger

Duterte ist in den Phillipinen sehr beliebt und macht das, was er den Wählern versprochen hat. Die Leute dort haben genug von Rauschgift und der Gewalt und Kriminalität, die sie mit sich bringen.

Vor Monat
Gott Höchs
Gott Höchs

Gohstland feeling

Vor Monat
Gott Höchs
Gott Höchs

Der stärkere überlebt halt, so ist das halt

Vor Monat
Der Volllehrer
Der Volllehrer

So geht man mit Kriminellen um. Sollten wir in Deutschland auch so machen

Vor Monat
Jonas Klassen
Jonas Klassen

Duterte ist der beste!

Vor Monat
green retrogaming
green retrogaming

"Drogen kann man nicht erschießen." Gute ARTE Doku. Das ist so als wenn man Kartoffeln verbieten möchte, sinnlos.

Vor Monat
Philipp 028t
Philipp 028t

Und wir hören sextape

Vor Monat
Mathias Reymanm
Mathias Reymanm

Danke für das Video!

Vor Monat
Cino primo
Cino primo

Amateure.....

Vor Monat
Genius Joker
Genius Joker

Leider sehr einseitige Berichterstattung. Es wird absolut nicht auf die Auswirkungen des Drogenhandels eingegangen. Wo es ihn in solchen Ausmaßen gibt, herrscht auch immer Krieg zwischen den Banden, etc. Also wie viele Tote werden in der Bevölkerung und unter Beamten durch den Drogenhandel verursacht? Es ist immer einfach eine Seite zu verurteilen, wenn man diese nicht beachtet. (Und bevor mir irgendetwas unterstellt wird: Ich sage mit keinem Wort, dass diese Politik in irgendeiner Weise zu rechtfertigen ist.)

Vor Monat
DVMIEN 420
DVMIEN 420

brauchen wir in almanja auch und dat sagt 1 full time Junkie

Vor Monat
Gola
Gola

Das ist ja nichts! Schaut euch mal den Drogenkrieg in Mexiko an. Dagegen ist das hier eine Krabbelgruppe.

Vor Monat
Sebastian Huber
Sebastian Huber

warum ist so eine Doku incht im TV??? dann würden Mehr leute drauf aufmerksam werden als bei einem mittelgroßem Youtube kanal

Vor Monat
Janis H.
Janis H.

Der Krieg gegen Drogen funktioniert auch in Deutschland nicht

Vor Monat
FLIWA TIE
FLIWA TIE

Ursache & Wirkung

Vor Monat
Lulatsch lala
Lulatsch lala

Unterstützt die New Peoples Army der Philippinen. Sie kämpft gegen das US-Duterte Regime und gegen die dortige Armut. Link zum Video der NPA auf deutsch: http://www.youtube.com/watch?v=SbIWnnbDpp8

Vor Monat
nasenbear
nasenbear

Nieder mit dem US-Duterte Regime, Sieg dem Volkskrieg auf den Philippinen!

Vor Monat
CRAZY ROBOTS
CRAZY ROBOTS

Schon traurig, dass jemand um Hilfe vor der Polizei rufen muss.

Vor Monat
Mr. Light
Mr. Light

was ein drecksloch

Vor Monat
SeeTheBeauty
SeeTheBeauty

Wenn man selbst da war versteht man auch wieso die Leute den Präsidenten gewählt haben. Sie wollen mehr Sicherheit und das haben sie auch bekommen. So aus der Ferne kann man immer leicht verurteilen aber man darf nie vergessen, ein Großteil der Bevölkerung unterstützt den aktuellen Kurs. Und ohne Zweifel zeigt es Wirkung, die Straßen sind wieder sicherer und es ist mehr Polizei unterwegs. Trotzdem ist dieser Film wichtig, der Zweck heiligt niemals alle Mittel. Was meiner Meinung nach aber das viel wichtigere Problem ist, ist die harte Überbevölkerung. Allein in Manila leben !20 Millionen! Menschen. Und Millionen von Menschen, wie hier im Film zu sehen, ohne Strom, ohne Kanalisation, ohne fließend Wasser und ohne Müllbeseitigung. Das kann nicht funktionieren, Philippinen hat keine starke Industrie und diese Menschen werden wahrscheinlich niemals aus ihren "Rattenlöchern" rauskommen. Leider.

Vor Monat
Der Swag heiligt die Mittel
Der Swag heiligt die Mittel

So scheißegal wie den Schlitzies die Tiere sind, haben die viel schlimmeres verdient.

Vor Monat
General UCK
General UCK

Ich sags doch immer Drogen können tötlich sein

Vor Monat
K Thien
K Thien

Dass sich Dutertes Krieg hauptsächlich um Shabu, also Crystal Meth, dreht wird hier leider nie erwähnt. Die Unterschicht hat überhaupt erst das Problem mit Shabu entwickelt, weil der Konsum den Arbeitern ermöglicht 18 Stunden oder mehr am Tag pausenlos in körperlich anstrengenden und schlecht bezahlten Jobs durchzuarbeiten. Wenige Cent für ein Tütchen Meth, dafür dann ein paar Euro mehr verdienen. Und für vielen Familien kommt nur so genug Essen auf den Tisch. Es ist quasi nur die Unterschicht davon betroffen, doch absurderweise ist genau in dieser Schicht die Hauptwählerschaft Dutertes. Viele verhofften sich eine Verbesserung ihrer Situatuon, sodass sie kein Shabu mehr nehmen müssen, realisierten dann aber, dass er außer dem sturen Morden der Konsumenten keine wirklichen Ansätze mitbrachte oder mit ihnen scheiterte. (Währenddessen protestiert übrigens die Oberschicht Manilas gegen sämtliche weitere schlechte Methodiken Dutertes.) Es ist also keinesfalls der Konsum zur Alltagsflucht oder der Joint zum Einschlafen, wie man nach dem Anschauen dieser Reportage vielleicht meinen könnte. In meinen Augen ist Duterte ein Paradebeispiel dafür, was passiert wenn keiner das Ganze so wirklich durchgedacht hat. Doch aus der Sicht Dutertes ist das alles ein genialer Coup: Suche ein Problem und versprich den Menschen das Blaue vom Himmel. Sobald du an der Macht bist, kannst du nach einiger Zeit zugenben, dass du eigentlich nichts dagegen tun kannst. Im Hintergrund kannst du aber deine ganz andere Ziele verfolgen. Ein reines Machtspiel im Chaos auf Kosten der Leben und Schicksale unzähliger Unschuldiger.

Vor Monat
Ben R
Ben R

Wie wärs wenn sich die Gesellschaft mal geschlossen gegen die Drogensüchtigen und Dealer stellt, statt gegen die die Kriminalität bekämpfen...wer kennt sie nicht, die unschuldigen friedlichen ex-Drogenverkäufer die im Gefängniss saßen und die blutrünstigen Polizisten die Gewalt ohne Grund an Hilflosen ausübt :D

Vor Monat
Tobbitares
Tobbitares

Was eine kranke Form der Drogenpolitik anstatt den Konsumenten zu Helfen die Hilfe brauchen erschiesst man sie...

Vor Monat
Pandafuchs
Pandafuchs

Da wünscht man sich fast einen Drogenboss, der wie Pablo Escobar Anfang der 90er, mal ordentlich gegen den Staat zurück schlägt.

Vor Monat
SeeTheBeauty
SeeTheBeauty

Schau dir die Geschichte nochmal genau an. Pablo Escobar hat nicht gegen den Staat zurück geschlagen sondern schön unschuldige Menschen bei Bombenanschlägen in die Luft gesprengt.

Vor Monat
Powl dotat
Powl dotat

um welche Drogen geht es hier speziell?

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, Powl! Es geht um Drogen im allgemeinen. Egal welche Drogen, egal ob Besitzer, Verkäufer oder Konsument: Die Menschen laufen Gefahr auf diese Weise bestraft zu werden.

Vor Monat
Klicknapped
Klicknapped

Immer wieder super spannend! Und in diesem Fall auch wieder schockierend... Sehr wichtig Aufmerksamkeit zu schaffen 👍🏻

Vor Monat
x
x

Deswegen-unterstütz die Kommunisten auf den Philippinen!

Vor Monat
Jon Wave
Jon Wave

In Syrien wird sofort von außerhalb eingegriffen.. Vor allem die USA müssten doch sofort einschreiten, aber da wird nur weg geguckt.

Vor Monat
Why_C GamingHD
Why_C GamingHD

dann müsstest du in ca. 50% aller Länder einmarschieren!

Vor Monat
Hannah Mußhoff
Hannah Mußhoff

Sehr gute Dokumentation. VIELEN DANK! Endlich Themen, die wichtig sind, mit echten Geschichten von den Menschen vor Ort. Die Bilder und Berichte von den Zuständen dort erweitern den Horizont und lassen mich (und hoffentlich viele Andere) umdenken und vieles Hinterfragen. Bitte weiter so!

Vor Monat
Niko Laus
Niko Laus

Die Polizei würde, wenn sie das ok dafür bekommen würde, dass gleiche in Deutschland machen.

Vor Monat
Tobias Engelbrecht
Tobias Engelbrecht

Der Staat stellt den Armen die Drogen und sie können die Einwohnerzahl straffrei Dezimieren um die Staats Kosten im Zaum zu halten ....Dibil Blyat das ist Politik🤔

Vor Monat
ChrisWo
ChrisWo

Wieder eine tolle Reportage von Dennis und Patrick. Eure Reportagen sind immer unheimlich direkt. Passt auf euch auf und ich bin auf eure nächste Doku gespannt.

Vor Monat
Alexander Meile
Alexander Meile

Die Dokus von euch beiden sind die mit Abstand besten Dokumentationen im Y-Kollektiv, meiner Meinung nach. Habt ihr auch eine eigenen Kanal oder gibt es Medien wo man mehr von euch sehen kann ?

Vor Monat
Dom Odin
Dom Odin

Jesse Pinkman!

Vor Monat
jagg jaggerman
jagg jaggerman

Wäre nett gewesen wenn du die erwähnten Zeitungsausschnite wenigstens eingeblendet hättest...

Vor Monat
Karsten Link
Karsten Link

Sicher traurig für die Familien. Aber der Beitrag ist doch weichgespülter Verdauungsabfall. Alles gut so, Herr Präsident.

Vor Monat
Karsten Link
Karsten Link

Sicher, es trifft manchmal auch unschuldige Personen. Aber das ist der einzige Weg, möglichst viele der Involvierten auch endgültig zu vernichten. Bitte weltweit genauso verfahren! Überall! Ohne Ausnahme! Auch wenn es mich treffen sollte. Egal.

Vor Monat
reporter
reporter

Erschreckende Bilder und Zahlen! Auf Verdacht Menschen töten zu lassen, hat mit Rechtsstaatlichkeit wirklich nichts mehr zu tun. Ein massive Drogenkriminalität zu bekämpfen ist eine Sache, aber die richtige Vorgehensweise eine andere. Tolle Reportage von mutigen Reportern!

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Vielen Dank für das Feedback ! :)

Vor Monat
Bitcoin Junkie
Bitcoin Junkie

Richtig so

Vor Monat
Vitus Geiger
Vitus Geiger

http://www.nzz.ch/international/duterte-und-der-sohn-mit-dem-drachentattoo-ld.1342912 Alle sind gleich, aber manche sind gleicher. Der War in Drugs ist weltweit gescheitert und fordert so viele Opfer... http://www.fr.de/politik/philippinen-duterte-sohn-tritt-wegen-drogenschmuggel-vorwuerfen-zurueck-a-1414815

Vor Monat
Mr.Max1023
Mr.Max1023

Sehr gute doku

Vor Monat
Jakob Ruf
Jakob Ruf

Gute Doku, bei 6:39 ist allerdings ein Untertitelfehler. Auf der Tonspur wird gesagt "all drug ADDICTS come out", der Untertitel redet aber von DrogenDEALERN

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, Jakob! Oh nein, das sollte nicht passieren. Danke für den Hinweis! Leider können wir das im Nachhinein nicht mehr ändern.

Vor Monat
Liberum Arbitrium
Liberum Arbitrium

es gibt mehrere Drogenkartelle und Gangs dort. Der weit aus größere Teil der Toten kommt einfach durch die Gangrivalität.

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, Liberum! Auf welche Quellen beziehst du dich denn? Außerdem lässt sich ja gerade auch durch die willkürlichen Tötungen durch die Polizei und deren Vertuschungsversuche oft garnicht mehr feststellen welche Motivation zu Grunde lag und wer tatsächlich die Täter waren. Grüße, Dennis und Patrick

Vor Monat
Tatü Tata
Tatü Tata

Menschen töten für die Menschen -.- Die Welt ist voller Psychopathen

Vor Monat
petrairene
petrairene

Und man fragt sich wieso da im Hintergrund 282727 kleinere Kinder und Jugendliche rumlungern, wenn die Erwachsenen schon kaum Platz zum Leben und ein Einkommen haben. Vermehren sich wie die Karnickel in scheusslichen Lebensumständen mit kaum genug zu Essen und ohne Zukunft. Da ist es doch klar dass Kriminalität und auch Drogenkonsum verbreitet sind. Und die scheiss Katholische Kirche ist in dem Staat natürlich strikt gegen Geburtenkontrolle per Verhütung.

Vor Monat
BirdyDragon
BirdyDragon

Wie heißt die Hintergrundmusik am Anfang?

Vor Monat
BirdyDragon
BirdyDragon

+Y-Kollektiv Dankeschön!

Vor Monat
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Die verwendete Musiktitel findest Du in der Infobox.

Vor Monat
Kautschuk M
Kautschuk M

Ich finde ihr habt einen guten Job gemacht! aber eure tatoos find ich unschön.

Vor Monat
S ash
S ash

Ich hoffe mir kann jemand helfen, was genau ist das für ein Rücksack, den man ab 0:57 kurz sieht?

Vor Monat
Dyrddy Daddy 1312
Dyrddy Daddy 1312

Ich bin sehr sehr froh das ich in Europa Deutschland leben darf. Dieser Film hat es mir wieder ins Bewusstsein geholt.Es macht mich zu tiefst traurig das die Menschen in Philippinen in Armut und Angst leben müssen weil ihr Land von anderen Ländern ausgebeutet und sich selbst überlassen wird. Es ist kein Wunder daß so ein PSYCHOPATH wie Duterte an die Macht kommt und macht was ihm gefällt.

Vor Monat
Vaesh
Vaesh

Duterte bester Mann.

Vor Monat
Ejkle
Ejkle

Darf ich fragen was du für einen Rucksack hast?

Vor 2 Monate
S ash
S ash

Suche ich auch :-)

Vor Monat
Hans Meier
Hans Meier

Bin für ein langsames Herabsetzen der Verfügbarkeit von Alkohol und Zigaretten, Gras etc. sollte erst gar nicht legalisiert werden, ansonsten nimmt das Ausmaße wie Bier und Tabak an, die den trinkenden und nicht trinkenden Steuerzahler schon jetzt Milliarden für Schadensbegrenzung aus den Taschen ziehen. Alkohol, Zigaretten und Rauschmittel müssen kulturell und durch Prävention geächtet werden, Junkies sollten wie Opfer behandelt werden und rehabilitiert werden.Und an alle "Legalize it"-Argumentierer: schon in den US-Staaten, in denen Gras legalisiert wurde, schossen die Verkehrsunfälle hoch. Mag sein, dass Gras weniger tödlich ist als Alkohol. Das rechnet aber nicht die Verkehrstoten ein.Diese haben sich allein in Deutschland fast verdreifach, kein Wunder so wie Gras gepriesen wird, das senkt die Hemmung.#Gras tötethttp://www.zeit.de/news/2018-05/12/zahl-der-unfaelle-durch-illegale-drogen-gestiegen-180512-99-273035

Vor 2 Monate
Noah Sumpf
Noah Sumpf

Sehr guter Film super Interessant und Mutig von euch sich auf sowas einzulassen 👍🏻

Vor 2 Monate
Pink Ladies
Pink Ladies

Meine Schwester würde dort angeschossen. Sie ist einfach aus dem Kino raus gegangen und war dann mitten in der Schießerei. Ihr geht's Gott sei dank gut. Sie kann wieder "ohne Probleme" Sport machen und macht jetzt ne Therapie um das zu verarbeiten.

Vor 2 Monate
Jup Sepp
Jup Sepp

Gut, daß Duterte sich dieser Sache so annimmt. Der Teufelskreis von Drogen muss niedergemacht werden, egal was es kostet

Vor 2 Monate
ICH WEISS, DASS MEIN NAME ZU LANG IST HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA
ICH WEISS, DASS MEIN NAME ZU LANG IST HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

Top Doku, der Stil gefällt mir sehr.

Vor 2 Monate
Odi M
Odi M

Die Doku ist schlecht leider ! Es wird nur eine Seite der Medaille beleuchtet was der Staat macht ist unter aller Sau und ist nicht zu entschuldigen aber dieses „ die armen Dealer und Süchtige“ ist eine falsche Opferrolle warum sind wohl so viele für denn Präsident drauf wird nicht eingegangen .... wie z.b. Wie hoch die mordrate durch Dealern und Süchtige ist. wie viele unschuldige sterben durch Dealer getötet worden. Es muss ein Grund geben das die Mehrheit des Volkes für solch eine kranke Politik ist. Das wurde alles nicht in der Doku angesprochen was sie recht einseitig macht.

Vor 2 Monate
Leon Beu
Leon Beu

Kaytranada

Vor 2 Monate
Sigo
Sigo

Ich bin Filipino mein Vater auch und ich finde es so schlimm was da passiert...

Vor 2 Monate
Arthur Z.
Arthur Z.

Grausam!

Vor 2 Monate
Markus Winter
Markus Winter

Wieder ziemlich gute Doku boys 🙌

Vor 2 Monate
Alex
Alex

Das sieht doch mal nach einer vernünftigen Drogenpolitik aus. Vielleicht sollten wir das unserer lieblings Drogenpolitikerin Marlene mal Vorschlagen! Dieser Quatsch in Kanada macht ja wohl gar kein Sinn. Man sieht ja wie die Leute sich schon am ersten Tag die Birne zudröhnen. #legalizzzze

Vor 2 Monate
filiposa mustermann
filiposa mustermann

ich schätze eure dokus, aber zwei aussagen fand ich hier schräg: 1. dass ihr den drogenkonsum moralisiert und sagt, sie sollen auf legalem weg was aus sich machen. ich finde es ist eine persönliche entscheidung drogen zu nehmen und an erwachsene leute zu verkaufen, die keiner außer dem konsument zu entscheiden hat. und außerdem ist hier nicht das individuum moralisch in die pflicht zu nehmen, weil man etwas an den umständen ändern müsste, in denen leute drogen konsumieren und sich darüber finanzieren müssen sie zu verticken. 2. ihr sagt ein negativer punkt an der antidrogenpolitik ist, dass unschuldige getötet werden. ich finde es wichtig darauf hinzuweisen, aber nicht in der form, dass es ein zusätzlicher negativer aspekt ist. auch wenn es in der perspektive des dortigen präsidenten die richtigen trifft, sterben leute, die es nicht verdient haben.

Vor 2 Monate
Tigand
Tigand

Wieder ein sehr guter Film von euch!

Vor 2 Monate
depublished
depublished

Drogen freigeben, Problem gelöst.

Vor 2 Monate
hakuna mapapa
hakuna mapapa

Starke Doku! Echt krank wie die Polizei und Regierung dort gegen drogen Dealer vorgeht und ihr beiden passt auf euch auf solche Bilder können einen sicher auch echt kaputt machen.

Vor 2 Monate
Ben Van de Huke
Ben Van de Huke

Wieder ein Thema, das nicht den Platz in der Medienöffentlichkeit der Welt findet! Sehr gute Doku!

Vor 2 Monate
jsg040
jsg040

Friends or Colleges hahahaha

Vor 2 Monate
L. A.
L. A.

Krasse Doku!

Vor 2 Monate
Mein Leben mit Cannabis
Mein Leben mit Cannabis

Noch absurden gehts nicht .....

Vor 2 Monate
max x
max x

sehr gute reportage, gerne mehr!!

Vor 2 Monate
HeroInWonderland
HeroInWonderland

Update: "Drugs won the war against Drugs"

Vor 2 Monate
Buzz Lindgren
Buzz Lindgren

Liebes Y-Kollektiv, in der Hoffnung ihr lest das hier, überlegt doch auch mal die Dokus mit Englischen Untertiteln/Dubs zu veröffentlichen, ich kann mir vorstellen dass selbst in den Ländern die ihr besucht die Menschen teilweise nicht wissen, was dort vor sich geht, weil die offiziellen Medien wenig oder gar nicht darüber berichten. Vielen Dank für diesen Super Beitrag!

Vor 2 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hey, der Gedanke kam uns natürlich auch schon. In Einzelfällen haben wir englische Untertitel zur Auswahl (z.B. im Film von letzter Woche "Shutdown"). Auf unserem Zweitkanal Y-zwei wird in diese Richtung auch bald was passieren.

Vor 2 Monate
wolle underdead
wolle underdead

Legalisierung!!!

Vor 2 Monate
AT TAG
AT TAG

Danke Y-Kollektiv, wieder mal ne sehr gute Doku! Wie wärs mal mit dem Thema Finanzbranche und ihre dreckige Seite? Stichwort Cum Cum, Giralgeldschaffung, Kleinkredite oder Schuldwirtschaft? Ich denke, darüber sollten wir alle viel besser bescheid wissen!

Vor 2 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, AT! Danke für den Themenvorschlag!

Vor 2 Monate
Kaso chan
Kaso chan

Wie dick seine sonnenbrillengläser sind

Vor 2 Monate
JoGtrackriff
JoGtrackriff

Es gibt nichts gefährlicheres für eine Bevölkerung als eine Staatsgewalt, die willkürlich tötet. Auch in Deutschland wird die Polizei gerade durch neue Gesetze mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet und militarisiert um Überwachung und Repression salonfähiger zu machen. Wir sollten alles daran setzen einen übermächtigen Polizeistaat zu verhindern.

Vor 2 Monate

Nächstes Video