RABIAT! Geld. Macht. Glück. I Reportage


  • Am Vor 7 Monate

    Y-KollektivY-Kollektiv

    Dauer: 44:02

    Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst immer weiter. Dem offiziellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zufolge besitzen in Deutschland die oberen zehn Prozent mehr als die Hälfte des Vermögens im Land.
    Dabei leben die Leute ihren Reichtum auf ganz unterschiedliche Weise aus: In St. Moritz sieht man den Leuten den Reichtum regelrecht an: Hier feiert sich der Geldadel mit protzigen Designer Accessoires, Pelz und Champagner selbst.
    Den jungen Start-Up-Millionären von Lieferando in Berlin-Kreuzberg hingegen scheint Freiheit wichtiger zu sein, als im Luxus zu leben. Die Erben der Grupp-Familie (TRIGEMA Textiluntenehmen) sind das Luxusleben von klein auf gewohnt, bei dem der Butler jeden Tag zu Mittag das Müsli serviert. Und auf „Rich Kids of Instagram“ zeigt ein Jungunternehmer gerne, was er hat, und will damit andere motivieren.
    Was macht es mit einem, wenn man im jungen Alter schon Millionär ist? Was ist eigentlich Luxus? Was kann man sich von Geld kaufen? Für Antworten auf diese Fragen reist Steffen Hudemann durch Deutschland und die Schweiz.
    ------------
    #Rabiat ist das TV-Reportagenformat vom Y-Kollektiv. Bis zum 11.06. erwarten Euch sechs Reportagen (je. 45 Min.)
    ► Zu sehen bei uns: ab 29.04. sonntags, 17:00 Uhr (außer Pfingsten)
    ► Im TV "das Erste": ab 30.04. montags, um 22:45 Uhr (außer Pfingsten)
    ------------
    Buch/Regie: Steffen Hudemann
    Kamera: Andy Lehmann / Matthias Bähr / Sven Kiesche
    Schnitt: Danny Breuker
    Ton: Julian Kiesche / Max Bartusch / Mathias Onken
    Produktionsleitung: Michael Kappler
    Producer: Christian Tipke / Manuel Möglich
    Produktionskoordination: Christoph Dohne
    Kommunikation: Elena Wolf
    Grafik: Klaas Wurtmann
    Sound-Logo: Piet Blumentritt
    Redaktion (Radio Bremen): Michaela Herold
    Koordination Postproduktion (Bremedia): Doris Ohlsen-Schöne / Tina Maibach
    Grading (Bremedia): Lucas Keßler
    Tonmischung (Bremedia): Uwe Lösekann
    Leitung Radio Bremen: Thomas von Bötticher
    ------------
    Mehr Infos zum Thema:
    Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung:
    www.armuts-und-reichtumsbericht.de/SharedDocs/Downloads/Berichte/5-arb-kurzfassung.pdf?__blob=publicationFile&v=4
    Aktuelle Oxfam-Studie zur Verteilung von Reichtum in der Welt:
    www.oxfam.de/ueber-uns/aktuelles/2018-01-22-82-prozent-weltweiten-vermoegenswachstums-geht-reichste-prozent
    Artikel aus der Wirtschaftswoche - „Eigentum Verpflichtet“:
    blendle.com/i/wirtschafts-woche/eigentum-verpflichtet-wozu/bnl-wirtschaftswoche-20170505-0a93b9d399a
    Der Spiegel - Trio infernale - wer sind die Vertreter des deutschen Wohlstands?
    www.spiegel.de/spiegel/print/d-84251221.html
    Mehr über den Snow Polo World Cup in Sankt Moritz:
    www.schweizer-illustrierte.ch/gesellschaft/thema/snow-polo-klosters-st-moritz-2017
    ------------
    Die Musik zum Film findest Du in der Spotify-Playlist:
    open.spotify.com/user/y-kollektiv/playlist/3gJEIE5FMo1E7IQSEAHi8h?si=3y08KYdKS32EVjltj-kWgQ
    ------------
    Y-Kollektiv:
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► FACEBOOK: facebook.com/YKollektiv/
    ► TWITTER: twitter.com/Y_Kollektiv
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: recherche@y-kollektiv.de
    ------------
    Eine Produktion der sendefähig GmbH im Auftrag von Radio Bremen ©2018

    reichtum doku  rich kids doku  rich kids deutschland  reichtum reportage  luxusleben reportage  luxusleben doku  rabiat geld macht glück  reich instagram  millionäre doku  millionäre reportage  st. moritz doku  reiche menschen in deutschland  reichtum deutsch  lieferando millionäre  trigema millionäre  Selfmade-Millionär  st. moritz reich  luxusleben  leben im luxus  rich kids  y-kollektiv  reichtum y-kollektiv  reich reportage rabiat  reich reportage y-kollektiv  

Prince Diamond One
Prince Diamond One

jesus christus ist der weg die wahrheit und das leben. props an die lieferando typen

Vor 2 Tage
ali schneider
ali schneider

Ihr hasst Deutschland scheis Stadtssender! Verzieht euch es dem Internet!!!!! Dafür zahlen wir GEZ !!! Meinungs bildung, Informations??? Verblödung und Volksverhetzung!!! das macht ihr und das auf die kosten des kleinen Menschens und ihrer Heimat ihr seid schuld das es Bergab geht ... schämt euch!!!

Vor 16 Tage
TheDustyRavage
TheDustyRavage

der Moderator ist einfach nur peinlich.

Vor 17 Tage
Lukas W
Lukas W

Die meisten Leute sind aber auch einfach nicht arm weil sie kein geld haben. die meisten sind arm weil sie nicht mit geld umgehen können beispiel: lottogewinner ; das zeigt immer wieder, dass die meisten einfach nicht reich sein können selbst wenn man ihnen das geld schenkt

Vor 17 Tage
Lukas W
Lukas W

Wer sagt geld macht nicht glücklich, der hatte noch nie kein geld ;)

Vor 17 Tage
John-Paul Dummer
John-Paul Dummer

Mega geiles video

Vor 19 Tage
Lucy Schneider
Lucy Schneider

Wie immer, gute doku. Schloss Salem erinnert mich irgendwie an so ein Hochbegabten internat. Könntet ihr vielleicht über sowas mal eine Doku machen? Hochbegabung bei Jugendlichen aber auch bei Erwachsen?

Vor 24 Tage
chilln2009
chilln2009

Die letzten Sekunden sind die besten, die Frau neben dem Reporter will mit ihm anstoßen er beachtet sie aber gar nicht 😂😂😂

Vor 25 Tage
Slavi Ruth
Slavi Ruth

Schön gesagt, ich würde mir auch wünschen, dass der Reichtum besser verteilt wäre, sodass niemand auf der Welt hungern muss. Ist leider nur so, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer erwärmer werden & man nicht weiß, wo man zuerst mit einer Veränderung bzw. einem Fortschritt anfangen soll.

Vor 25 Tage
Lukas W
Lukas W

totaler käse. Die armen werden auch immer reicher. Vielleicht langsamer, aber sie werden reicher. Sag mir bitte das es den armen heute schlechter geht als vor 100 jahren. auch nur einem

Vor 17 Tage
Kevin Köhler
Kevin Köhler

Die beiden Lieferando Boys kommen sehr sympathisch rüber

Vor Monat
anja ullrich
anja ullrich

massenhaft kohle-aber von ParacelSIUs reden...

Vor Monat
Master C.E.O.
Master C.E.O.

Sagt es doch einfach wie es ist !!! - Es geht doch NUR ausschließlich um Gewinnmaximierung, derbe Spekulation in der Hoffnung bezüglich Wertsteigerung von Bildern, Häusern,Wohnungen, Autos, Uhren, etc. Steuervermeidung in dem man investiert, oder gar Steuerhinterziehung betreibt, indem es anders angelegt und noch vor Steuererfassung irgendwo eingebracht wird ! Mich wundert, dass der "Farbige" soooo unsagbar viel Geld für unsinnige Statussymbole ausgibt, wo es ja so extrem viel Armut und Elend auf seinem Kontinent gibt, wo er einst geboren wurde. Das ist doch ekelhaft dekadent und überflüssig, was er da so protzig herzeigt und präsentiert ! Diese ganzen armseligen Instagram posts !! ERBÄRMLICH !! ++ Ab 26:23 - über das Business reden (sicher wie man am besten Steuern "vermeiden" kann), also DIESE Typen erinnern mich irgendwie an Mark Zuckerberg. Der Lehrer mit seinen elitären Zöglingen, wo JEDER angeblich auf seine Schule kommen kann, der Galerist der meint - JEDER könnte sich ein Bild/Werk, oder sein Wunschauto leisten, der Veranstalter - der sagt, Currywurst sei auch schon für ihn Luxus, die Typen, die ein vermeintliches Understatement kreieren, nur um bodenständig zu wirken und die so verächtlich über reiche Leute herziehen, die reisen und ihr Leben auf einer Jacht genießen, - also was ist daran denn verwerflich ????!! + ALLE sind so extrem verlogen und ich denke, so wie sie sich geben, ist keiner am tatsächlichen und vor allem SELBSTLOSEN Allgemeinwohl interessiert, ALLE mehren ihren Gewinn und sind ausschließlich auf Profit und Anhäufung ihres Reichtums aus und sind schon dem schnöden Mammon komplett verfallen und rümpfen aber über andere ihre Nase, ein absolut unfassbares arrogantes und borniertes Gehabe !

Vor Monat
Master C.E.O.
Master C.E.O.

+Lukas W - ICH bitte mal um genaue Angaben dieser hanebüchenen Behauptungen, (vor allem wenn man dann horrende Subventionen, enormen Steuererlass, etc. abzieht, was ja extreme geldwerten Vorteile sind, aber darüber hast DU wahrscheinlich auch genaue Angaben und Informationen - WAS bist denn Du von Beruf ??

Vor 16 Tage
Lukas W
Lukas W

große worte mit der Steuervermeidung, kommen meistens von leuten die garkeine steuern zahlen. die top 1% zahlen 50% aller steuern. Also denk drüber nach ;) die hälfte von allem öffentlichen das du nutzt bezahlen genau diese leute

Vor 17 Tage
Tim Taler
Tim Taler

Ist das Vettels Bruder? 😅

Vor Monat
Yunus Doganlar
Yunus Doganlar

Für mich ist Luxus wenn ich mir mal eine John Player Schachtel leisten kann..

Vor Monat
Rumpel Pumpel
Rumpel Pumpel

Ich lach mich schlapp... Altbackene Protz Villa, der Sohn sieht aus wie BWL-Justus und Mittags bringt der Butler Müsli von mymüsli :D Macht die Familie einfach sympathisch !

Vor Monat
Liefer Rand
Liefer Rand

Polo ist auf eine art tierquällerei

Vor Monat
Storno Kasse Drei
Storno Kasse Drei

6666ster Like! Das ist ein Zeichen! Ich werd bald im Geld schwimmen! Ciao ihr Lappen.

Vor Monat
snapshopped.
snapshopped.

Ich wäre gerne reich, aber nicht um das Geld zu verprassen, sondern um es anzulegen und jeden Monat genug davon ausgezahlt zu bekommen, um ein "normales" genügsames Leben leben zu können, ohne jeden Tag 8 Stunden auf der Arbeit zu verbringen. Sondern um weiterhin bescheiden zu bleiben und die Welt nicht ganz super low-budget zu bereisen. Ich habe bereits viele meiner Güter aussortiert und verschenkt. Je mehr Dinge man besitzt, desto mehr bindet sich und desto mehr kann man verlieren. Ich würde das Geld so anlegen, dass es sich nicht verringert aber sich nicht zwangsweise vermehrt um einfach meine Freiheit genießen zu können und Dingen nachgehen zu können, die nicht unbedingt profitabel sind, aber mir Freude bereiten. Schlicht und einfach: Bescheidene Freiheit statt materieller Güter.

Vor Monat
Heinz Fahrngruber
Heinz Fahrngruber

reto gaudenzi wirkt sehr arrogant für mich äußerst unsympathisch der reporter hat normale fragen getellt und darauf hin nur dumme antworten bekommen.

Vor Monat
Nicole Bauer
Nicole Bauer

Geld verdirbt den Charakter!! Das ist Teufel s Werkzeug!!

Vor Monat
Schweige nicht TV
Schweige nicht TV

Geld ist nicht alles im Leben. Es ist schön es zu haben aber es gibt wichtigeres z.B. Ehre, Stolz, Ehrlichkeit, Menschlichkeit

Vor Monat
derKater
derKater

Ich finde Herr Grupp wird hier zu unrecht, teilweise negativ dargestellt.. Auf seinen Schultern lastet unvorstellbare Verantwortung für seine Firma, dessen ~1200 Mitarbeiter ihren Familien, ja und auch für seine eigene Familie. Er macht sich zu Recht Gedanken darüber wie es mit seinem Unternehmen weitrer gehen soll. In meinen Augen ist er ein Vorzeigeunternehmer, ihn sollten sich viele zum Vorbild nehmen. Die Liferando Gründer sind mir auch sehr sympathisch, bodenständig und sozial sehr engagiert.

Vor Monat
Ryzek
Ryzek

Ich kann den Reporter garnicht leiden.

Vor Monat
Tom Christoph
Tom Christoph

Was viele vergessen ist, dass die Reichen, ich mein jetzt die die es auch bleiben, nicht per Zufall reich bleiben. Erfolgreicher Unternehmer ist nicht gleich 'Rich Kid'. Die Leute haben in der Regel was auf dem Kasten und es lag in ihrer eigenen Verantwortung, dass sie Erfolg hatten. Das ganze Gewäsch von wegen "ungerechte Verteilung" ist sowas von Schwachsinning. Wer in seine eigene Bildung und Fahigkeiten investiert, der kann Erfolgreich werden. Ja dazu gehört auch Glück, aber Glück kann ein normaler Bürger genauso haben wie ein erfolgreicher Unternehmer. Jeder kann aus sich selbst mehr machen, wenn man nur genug Energie investiert.

Vor Monat
Brate Azzlack
Brate Azzlack

24:48 Wie er nicht darauf eingeht, dass man mit dem Geld auch mehrere jahre leben könnte statt eine Uhr zu kaufen, weil sein Volk arm as fuck ist und er sich stattdessen eine Uhr kaufen will für 200+tausend Euro 😂 Ja ignorier das aber man sieht, dass du dich schämst. Menschen die sich nicht schämen trauen sich auch auf solche Themen einzugehen "Bruder"

Vor Monat
Julien Metz
Julien Metz

Schon putzig wie der ständig verunsichert seine Schwester anlächelt, um von ihr bestätigt zu werden :D

Vor Monat
DerZeppterdesAldi
DerZeppterdesAldi

36:25 Ich stell mir gerne vor das Wolfgang Beltracchi plötzlich von der Seite kommt und den anbrüllt: HALT DEINE FRESSE!!!!

Vor Monat
Max Rebo
Max Rebo

Sehr schöne Doku! Schade: bei 32:00ff sieht man das starke Vorurteil des Reporters - der deutsche Staat hat definitiv die Möglichkeiten, ein solches Schulkonzept anzubieten. Er will nur nicht. Das hat rein gar nichts mit Reichensteuern zu tun. Das ist vollkommen abwegig und zeigt, dass der Reporter nicht ganz neutral an die Sache geht.

Vor Monat
Bella Simba
Bella Simba

Das Ziel ist nicht, anderen zu zeigen, dass ich erfolgreich bin 😂 Ist klar.

Vor Monat
K M
K M

Wäre ich reich würde ich mir ein Auto,Haus kaufen und auf reisen gehen. Meine Oma finanziell unterstützen und andere Familien Mitglieder unterstützen. Würde auch Projekte starten, Umweltschutz, Schulen,Krankenhäuser bauen lassen in den Ländern die es sehr nötig haben. Das würde ich mit Geld tun. Ich meine wenn man viel davon hat wieso nicht auch helfen ?

Vor Monat
Martin Matrix
Martin Matrix

22:45 Der alte Trick, den Vorwurf der Ungerechtigkeit durch den Verweis auf Komplexität zu relativieren. Wenn so etwas kommt, sollte auf dem Ziel beharrt werden, "unsere Gesellschaft so zu verbessern, dass sie nicht für einige wenige paradiesisch ist, sondern für alle lebenswert." (Badiou)

Vor Monat
Penta's Adventures
Penta's Adventures

Warum ist bei 14:18 ca ein ziemlich deutlicher seufzer - lauter als alles andere?

Vor Monat
Unitforce
Unitforce

Ok, ok, ok, Kann der Nigerianer noch was anderes sagen ?

Vor Monat
Marty McFly
Marty McFly

Da ist ja Magnus

Vor Monat
Marco Uzzau
Marco Uzzau

mehr geld ja , aber nur so viel , dass ich es nicht im überfluss habe , sondern dass ich mir im großen und gazne alles leisten kann , wenn ich drauf spare

Vor Monat
scarathea
scarathea

In Reichtum per se sehe ich überhaupt kein Problem... Ich stelle mir nur immer die moralische Frage nach den Freiheiten, die Geld einem bietet (fand es übrigens sehr sympathisch, dass die Lieferando-Gründer in erster Linie ihre Entscheidungsfreiheit zu genießen scheinen und nicht oder nicht nur die Freiheit Geld en masse auszugeben). Und nach dem Punkt, an dem die eigene finanzielle Freiheit beginnt die Freiheit anderer Menschen bzw. des Planeten einzuschränken. Warum braucht jemand 430 PS unterm Hintern, wenn der eigentliche Zweck eines Autos darin besteht Menschen von A nach B zu bringen? Wie wird der Pelz wohl hergestellt, wie sehr leidet ein Tier dafür? Und so weiter. Ich persönlich könnte es niemals mit mir vereinbaren für eine Uhr, die mir schlichtweg die Uhrzeit anzeigen soll, mehrere Hunderttausend Euro auszugeben, wenn ich diesen Zweck auch mit einer 100-Euro-Uhr erfüllen und das restliche Geld sinnvoll investieren könnte. Ich sehe das wie Herr Grupp: Reichtum verpflichtet irgendwo auch. Aber ich fand es wirklich spannend zu sehen wie unterschiedlich reiche Menschen leben, denn man hat ja selbst den Kopf voller Klischees und wenn ich über Konzerne und Unternehmer wettere, denke ich natürlich in erster Linie nicht an sympathisch und bodenständig wirkende Leute wie die Lieferando-Gründer, nicht einmal an einen Herrn Grupp, der einfach ein Familienunternehmer aus Tradition ist und seine Verantwortung erkennt. Wobei mich Menschen wie Herr Grupp schon auch daran denken lassen, wie krass wir unsere Kinder teilweise in eine Richtung erziehen, denn sie sagen zwar, sie haben dieses Firmenleben so selbst gewählt, aber sie lernten ja auch nie etwas anderes kennen...

Vor Monat
Andreas Tigges
Andreas Tigges

Geld beruhigt bestimmt aber ich muss garnicht so super reich sein, ich bin Koch mit 10 Jahren Erfahrung und lebe mittlerweile in Australien und plane nach Neuseeland zu ziehen, ich mache genug geld um mir lange reisen zu leisten. Mein Job ist mein leben ich koche immer jeden Tag, Backe alles (meine Freundin ist super happy) Ich kann mich auch nicht viele andere jobs in meinem leben vorstellen, als ich kind was hatten wir nicht so viel geld und meine allein erziehende mutter musste oft mal mein Sparbuch plündern wenn mal die Waschmaschine kaputt ging und dann wurde mal 2-3 Monate noch mehr gesparrt. Jetzt mache ich mir eigentlich keine sorgen , wenn man sich bei den Verhandlungen in der Gastronomie nicht so über den Tisch ziehen lässt und nicht ganz schlecht bezahlt wird kann ich davon gut leben. Ich brauche kein super teures auto und dickes haus, Ich esse was ich möchte ohne extrem auf zu gucken was.... Klar kein Kaviar und ich kauf mir auch keinen Bilder für 14000 euro aber ganz ehrlich gesagt bin ich auch nicht so aufgewachsen und kenne das daher nicht. in eine Galerie gehe ich trotzdem gerne und rede auch dadrüber aber man muss es ja nicht kaufen nur weil es mir gefällt. Bei sowas geht es ja mehr um den Sozialen Aspekt, ich fand dies doku echt inspirierend und muss sagen Danke das zieh mir nochmal mehr das Reichtum relativ ist.... Wichtig ist doch das man glücklich ist mir dem was man im leben erreicht hat :)

Vor Monat
Litlerix Mustermann
Litlerix Mustermann

33:48 "Irgendwas mit Medien" für spoiled kids xD

Vor 2 Monate
Peter & So
Peter & So

der reporter hat irgendwie extrem naive kleinbürgerliche Vorstellungen

Vor 2 Monate
Veronika B.
Veronika B.

Geld macht vieles leichter und kann Freude bereiten, aber die Dinge die mir im Leben fehlen, kann man nicht kaufen. Gesundheit meiner Familie würde ich mir wünschen. Mit Geld könnte ich in Forschung investieren die zukünftig helfen kann.

Vor 2 Monate
Hein Blöd
Hein Blöd

Manche der Reichen sehen so klischeehaft Reich aus,ich frage mich ob die das bewusst machen bzw das schön wirklich schön finden was sie tragen oder es nur ums Representieren geht

Vor 2 Monate
Philine Reck
Philine Reck

Was der Galerist sagt, macht weniger Sinn, wenn man in ein Auto eher so 750€ investiert, statt 14.000€

Vor 2 Monate
Philine Reck
Philine Reck

Wow habe nich damit gerechnet Trigema hier zu sehen :D

Vor 2 Monate
Alexander Schmidt
Alexander Schmidt

Wer hat auch wieder Lust auf den Corvatsch 😂

Vor 2 Monate
Timothee Collin
Timothee Collin

Gute Reportage. Was mich jedoch stört, ist sein negativer untertohn gegenüber reichen Meschen

Vor 2 Monate
*bpm
*bpm

Von wem ist der Track ab 19:45 ? "Ha, Geld oder Liebe..." Ist das Ufo361...?

Vor 2 Monate
jcmangan
jcmangan

Geld zieht viele Weiber an; und diese ziehen wiederum viel Geld ab; was zunächst wie eine Win-Win-Situation aussieht, kann sich also sehr schnell zum Nullsummenspiel entwickeln.

Vor 2 Monate
Nick nack
Nick nack

Schöne Dokumentation! Ich kann da auch noch einen anderen Einblick in diese Welt geben. Die ganze Sache spielte sich wie folgt zu, meine 2 besten Freunde hatten in ihrer Kindheit einen Kumpel der nach ihren Erzählungen gut Geld hatte. Er war auf irgendeinem sehr teuren Internat in der Schweiz und ist dann wieder zurück in unsere Heimatstadt gezogen, da war dann der Moment als ich kennengelernt habe, im Alter von ungefähr 16 Jahren. Hat sich herausgestellt das wir uns alle sehr gut verstanden haben und dann eigentlich jeden Tag nach der Schule abhingen. Ich komme aus keiner armen Familie, uns ging es immer gut, ich würde uns aber nicht als reich bezeichnen obwohl es 2 meiner Onkel zu viel Geld gebracht haben und ich schon recht früh gesehen und erkannt hab was Geld erreicht. Jedenfalls ist der Kollege mit seiner Alleinerziehenden Mutter vom einem Haus in ein anderes in unserer Stadt gezogen, welches in der besten und teuersten Lage war, um genau zu sein baute sie neu und das nicht zu klein! Wir 4 haben ab da nur noch bei meinem Kumpel gehangen, wobei wir wirklich eine verdammt gute Zeit hatten und ich damals schon erkannt habe das Geld glücklich machen KANN!! Um mehr auf die Familie einzugehen, ohne natürlich die Identität zu verraten, die Mutter hatte sehr viel von ihrem Vater, einem extrem erfolgreichen Mann in der Nachkriegszeit, geerbt. Und wenn ich mein viel, dann war das viel! Wir haben einmal einen Kontoauszug von über 100 Millionen Euro auf einem!!! Konto in den Unterlagen im Keller gefunden. Was ich aber an dem Kumpel, im nachhinein kann man ihn wirklich als verzogenen Fratzen bezeichnen, erkannt habe ist mir bis heute eine Lehre: Geld allein macht nicht glücklich! Er hatte jede Woche etwas neues, egal was er wollte er hat es bekommen und ich mein wirklich alles!! Der Junge hat mit 14 einen Audi A3 bekommen, mit 16 wieder einen neuen obwohl er noch nicht einmal fahren konnte. Sein ganzes Leben alles zu bekommen fördert nicht die Persönlichkeit, ich kann das sagen, weil er im Endeffekt seine wirklichen Freunde ( ich meine nicht mich, obwohl wir 4 wirklich für seeehr lange Zeit immer miteinander hangen und ich ihn wirklich gern hatte und ihn geschätzt habe,sondern meine anderen 2 Freunde die ihn mit Abstand am längsten kannten und von ganz klein auf schon Freunde waren) durch falsche Freunde ersetzt hat. Wir ( meine 2 besten Freunde und ich) sind durch ihn zum Cannabis rauchen gekommen, nicht das ich ihm das böse nehme, aber oh boy was wäre jetzt wenn das alles damals nicht passiert wäre. Er ist aber im Endeffekt ein ganz gefühlsarmer Mensch, hoch intelligent aber ohne einen Sinn zu leben. Er kauft was er mag, mag es die teuren Sportwagen, Uhren oder Wohnungen sein, doch verliert an allem nach kürzester Zeit sein Interesse. Im Endeffekt wird der Junge nie seinen inneren Frieden finden. Ich bin dankbar das ganze miterlebt zu haben, aber ich würde niemals mit ihm tauschen wollen. Die Freunde die er jetzt hat sind alle falsch und nur hinter seinem Geld her, das hat bei uns damals nie eine Rolle gespielt! Klar war es schön, wenn was neues aufregendes da war aber gebraucht hätten wir das nie, wir hatten auch so Spass. Irgendwann wurde der Kontakt zwischen uns und ihm immer weniger und brach schlussendlich dann ganz ab, er wohnt jetzt in der 15 Km entfernten Großstadt in der nobelsten Gegend in einem Loft ( Eigentum natürlich). Das Ding hab ich nie gesehen, einer der beiden Kumpels hat ihn mal besucht. Ich hab ihn dann ca. 1,5 Jahre später gesehen, viel über seine Mutter mit der speziell ich mich seehr gut verstanden hab und sehr interessante Gespräche über sie und ihre Kindheit hatte, geredet, aber im Endeffekt ging es nur um ihn, keine Frage an mich bezüglich meines weiteren Werdegangs ( Habe nach der Schule meine Ausbildung angefangen) oder sonst irgendwas. Er stellt sich automatisch in den Mittelpunkt, das war früher aber meiner Meinung nach bei ihm nur im Ansatz zu erkennen. Ich und meine 2 immernoch besten Freunde haben und wollen keinen Kontakt mehr zu ihm. Wir haben es versucht, aber wenn kein beider seitiges Interesse besteht... Well fuck him. Die gemeinsame Zeit war trotzdem toll und wir blicken alle gerne zurück in unsere Jugend und die Scheisse die wir gebaut haben 😄. Die Moral von der Geschichte: Geld kann gut eingesetzt glücklich und vorallem sorgenfrei machen, aber nur wenn es auch wirklich mit Kopf benutzt wird. Ihm wird alles Geld der Welt nicht mehr helfen.

Vor 2 Monate
95Doodler
95Doodler

na dann is ja alles gucci :)

Vor 2 Monate
tiihpii män
tiihpii män

Privatschule heißt nicht gleich reich, ich finde man sollte bedenken dass viel Waldorfschulen Privatschulen sind da sie vom Staat nicht komplett finanziert werden

Vor 2 Monate
kanotsche
kanotsche

Gesundheit ist immer das aller Wichtigste. Sowohl geistig als auch körperlich.

Vor 2 Monate
VCTR
VCTR

Der Moderator ist mir persönlich zu langweilig. Die komplexe Thematik wurde nicht gut strukturiert und hinterfragt. Eher einen auf RTL Doku.

Vor 2 Monate
Yberion666
Yberion666

Der Reporter erinnert mich optisch ein bisschen an Kevin Großkreutz...

Vor 2 Monate
Codiak !
Codiak !

Ich finde das alle Personen die sich hier bloßgestellt haben ziemlich geerdet, St. .... ausgenommen! Wer sich was erarbeitet hat auch den Lohn sich etwas zu gleisten verdient!

Vor 2 Monate
zö

ich möchte niemandem was unterstellen, aber die trigema Familie wirkt so “kalt“ und unzufrieden. Nicht unbedingt die Personen selber, aber diese ganze Atmosphäre insbesondere beim Essen. Bei uns am Küchentisch ist es super laut und lustig.

Vor 2 Monate
MultiRazah
MultiRazah

Reichtum ist extrem relativ. Wenn ich zurück in die Geschichte blicke, bin ich lieber ein Hartz-IV Empfänger (oder Student wie im Moment --> 350€/Monat zum leben) in der heutigen Zeit als vor 200 Jahren in einem Schloss zu leben, bei dem man kein Internet hatte, nicht schnell reisen konnte, es viele Produkte noch nicht gab etc. Der Unterschied an Lebensqualität von mir zu einem Reichen, der sich schon daran gewöhnt hat, ist wahrscheinlich gar nicht mal so groß. Vor allem so Dinge wie teure Uhren, Kunstgegenstände, teure Autos bringen nur einen kleinen Anstieg an Mehrwert mit sich, verglichen mit dem Urnutzen. Es fällt mir nicht schwer, darauf zu verzichten. Nur so Dinge, wie dass man nicht mehr Arbeiten muss, fände ich toll, auch wenn es dann etvl. langweilig werden könnte. Deswegen will ich später auch mal nur halbtags arbeiten.

Vor 2 Monate
Lu. Bo.
Lu. Bo.

Sehr schöner Beiträge!

Vor 2 Monate
kazuko warfare
kazuko warfare

Also ich liebe Geld, und das geld liebt mich❤️

Vor 2 Monate
Gerechtigkeit
Gerechtigkeit

Meine Millionen verwalte ich selber und habe alles im Überblick.

Vor 2 Monate
Gerechtigkeit
Gerechtigkeit

Meine Millionen verwalte ich selber und habe alles im Überblick.

Vor 2 Monate
No Name
No Name

Kannst ja mal was abdrücken...

Vor Monat
Fischpüree
Fischpüree

OMG ich hasse diese leute Polo, Pelz, die armen Pferde was für ein Müll das sind Verbrecher die sind wie Nazis. Sie haben ihr Reichtum doch nur durch das Leid anderer. Die Pferde werden ausgebeutet die Tiere für ihren Pelz missbraucht... man sieht was es für" Menschen" sind. Arschlöscher und wir die Sklaven. Wer stolz auf den besitz eines Traktors ist... hat die Definition von Stolz nicht verstanden.

Vor 2 Monate
TheMinolove
TheMinolove

Wenn die so viel Geld haben, warum muss dann Werbung für mymüesli gemacht werden? :D

Vor 2 Monate
Cloverski
Cloverski

"dickes Auto, ich bin trotzdem nett". Joa .. "trotzdem"

Vor 2 Monate
unwichtiger Nebencharakter
unwichtiger Nebencharakter

Polo, oder auch fussball für reiche die dem nicht selber hinterherlaufen wollen

Vor 2 Monate
Alex Houlden
Alex Houlden

Salem ist einfach nur ein Cheatcode. Alles was Salem bietet, wirklich alles bekomme ich gratis. Man muss suchen, aber Kontakte liegen auf der Straße.

Vor 2 Monate
Alex Houlden
Alex Houlden

Wieso wird Geld immer so paradox dargestellt, wieso fragt der Reporter was Luxus ist, oder warum das cool ist? Stellt euch vor, ihr könntet machen was ihr wollt. In der Situationen befinden sich wirklich richtig reiche Leute. Das ist einfach geil.

Vor 2 Monate
98Kaian
98Kaian

Sehr gute Doku. Wirklich sehr großes Lob. Wichtig, dass auch die Reichen mal eine Lobby haben und nicht nur den Hass abbekommen.

Vor 2 Monate
MrArrgee
MrArrgee

Champanski .... Stabil xD

Vor 2 Monate
Der freie Denker
Der freie Denker

Ein hoch auf Wolfgang Krupp und seine Kinder ! Genau wie die beiden Start -uppern!Beide investieren in Deutschland und ihre Arbeiter !!! Diese Leute haben verstanden das Deutschlands Arbeiter noch Wert haben und geschätzt werden müssen. Bayo kommt aus Nigeria ! Warum gibt er nicht was an seine Landsleute zurück?Start ups in seinem Land wären doch toll ! Aber das ist mal wieder typisch ! Börsendenken !Was erreicht haben auf anderer Leutes Kosten und nur noch Party machen. Luxus und Statussymbole sind nur was für geistig schwache.Freiheit,Unabhängigkeit und Respeckt vor dem Menschen ist der wahre Reichtum!!!Ein Vorschlag an die Start upper !Bitte kümmert Euch mal um die Energiewende!Leider schafft es der Staat ja nicht(oder will es nicht)Ich wünsche Fam. Krupp und den Start uppern weiterhin alles Gute und viel Erfolg!!! Wir brauchen mehr Leute wie Euch!!!

Vor 2 Monate
Kodax
Kodax

Geld macht auf jeden fall glücklich aber nur bis zu nem bestürmen Punkt und auch nicht überall.

Vor 2 Monate
Emil Müller
Emil Müller

Irgendwie ist die Doku Trivial und im Endeffekt Nichts sagend. die Schlussfolgerung am Ende ist zwar richtig, aber das wusste man auch schon vorher. Es gibt protzige Reiche, es gibt den Verantwortungsvollen Unternehmer, es gibt Reiche die ein normales Leben führen und nicht abheben... nichts Neues, nichts investigatives, schade eigentlich, weil dass Thema doch reichlich Spielraum bietet.

Vor 2 Monate
Felix Matschie
Felix Matschie

Kurze Frage mit der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Was machen denn die nicht reichen. Sich über Politik beschweren aber selber etwas unternehmen nicht. Man wird zu Held gekürt weil man mal auf einer Demo war oder mal eine Petition unterschrieben hat. Aber die harte Arbeit etwas von Dauer zu erschaffen davor fürchten sich die meisten egal ob reich oder arm

Vor 2 Monate
Kalaschmikov
Kalaschmikov

Fährt so einen lausigen Maserati und nennt sich reich...

Vor 2 Monate
Grauer82
Grauer82

wie heißt der Song ganz am Ende? Hab den schon mal gehört, aber kann mir nix drauf reimen :(

Vor 2 Monate
Grauer82
Grauer82

Mal ne Frage zur Hintergrundmusik, die ab und an dabei ist: Die/der Verantworliche dafür hat doch safe "Life is Strange" gespielt, oder? :D (25:51 - 26:12)

Vor 2 Monate
Melanie Frank
Melanie Frank

Wenn man 5km von Burladingen entfernt wohnt und lachen muss da der Reporter es so grausig ausgesprochen hat 😁😁😁😂

Vor 2 Monate
Das Banane
Das Banane

"Wir als Gesellschaft müssen dringend Wege finden, wie wir Reichtum gerechter verteilen. Denn eigentlich wäre doch genug für alle da." Sorry, aber wenn man wirklich kein Verständnis für Wirtschaft hat, dann bleibt einem wohl nur der Wunsch nach Kommunismus. Bsp: Ich habe auf meinem Grund und Boden eine Goldmine. Ich frage, ob Leute bei mir mein Gold abbauen wollen. Es kommen viele Leute und ich gebe jedem für einen Tag Arbeit einen Goldkrumen. Die Leute freuen sich, da es mehr ist, als sie woanders bekommen. Sonst würden sie schließlich nicht bei mir arbeiten. (Das ist eine Freiheit des Arbeitnehmer im Kapitalismus) Nun bekomme ich aber pro Tag insgesamt viel mehr Gold, ist das nun unfair? Ich habe doch niemanden ausgebeutet? (Praktisch kämen dazu noch mehr als 50% Steuern und Abgaben)

Vor 3 Monate
Affenkatze77
Affenkatze77

Das Banane Achso was steht denn hinter Geld? Im Gegensatz zu echten Rohstoffen, wird Geld aus dem nichts erzeugt 😅 und dann geht eine Firma eigentlich pleite und wird von der Gemeinschaft zwangsgerettet - das ist alles, aber sicherlich kein kapitalismus!

Vor 2 Monate
Das Banane
Das Banane

+Affenkatze77 Wenn man sagt "Es ist genug Geld für alle da", dann wirkt das so, als sei Geld ein Rohstoff, der vom Himmel fällt, und nur noch gerecht verteilt werden muss. Das Geld erstmal generiert werden muss wollen viele nicht verstehen. Die persönlichen Risiken, den Stress, die schlaflosen Nächte, die Panikattacken, die 16h Tage, die 7 Tage Wochen, all dass wollen viele Menschen bei Unternehmern nicht sehen. Ich rede hier auch nicht von der absoluten Elite, den Multimillardären, sondern von Millionären, welche in diesem Land nicht nur ausgenommen und gebeutelt werden, sondern sogar soziale Ächtungen erfahren, gleichauf mit Soldaten. Dass jeder selbständig werden kann, vorallem in Zeiten der Niedrigzinsen, will dann niemand hören.

Vor 2 Monate
Affenkatze77
Affenkatze77

Das Banane achja bwl oder vwl studiert? Das macht noch niemand zu einem Experten. Ja wo soll ich anfangen. Sie glauben stärkerer Ausgleich zwischen den gesellschaftlichen Schichten wäre unfair? Schauen sie doch mal an, wie sich die wirtschaftselite ihre Taschen auf Kosten aller füllt. Das zu kritisieren und dem gegensteuern zu wollen hat rein gar nichts mit Kommunismus zu tun - das sollten sie mal näher erklären, warum dass gleich Kommunismus bedeutet. Warum ist angeblich nicht genug für alle da? Immer in extremen zu denken ist keine Lösung.

Vor 2 Monate
Das Banane
Das Banane

+Affenkatze77 Können Sie mir diese Unterstellung bitte näher erläutern? Ich vermute nämlich, wenn ich meinen Lebenslauf so objektiv betrachte, dass ich einiges von Wirtschaft verstehe...

Vor 2 Monate
Affenkatze77
Affenkatze77

Das Banane du hast von Wirtschaft scheinbar überhaupt keine Ahnung 😅

Vor 2 Monate
RockaFella Gb-
RockaFella Gb-

Hahahah dieser Reporter fast am weinen weil er nicht so reich ist😂🤣🤪

Vor 3 Monate
Sebastian Schubbe
Sebastian Schubbe

mega gut

Vor 3 Monate
Markus Ramone
Markus Ramone

Der GRUPP Sohn ist ja total unzufrieden mit seinem Leben, sieht man ihm an

Vor 3 Monate
Michael Glösl
Michael Glösl

Schöne Doku ich mag den still einfach ! Folgende fragen sind bei mir aufgetaucht .... was macht mymusli am Mittagstisch ? Rich kids of ist ja Fake und da steckt ja Multi Level Marketing dahinter ...oder warum wurde da nicht mal erwähnt was seine firma macht ? LG

Vor 3 Monate
Sven Olschewski
Sven Olschewski

42:42 Agent 47, bist du es?

Vor 3 Monate
TheHumbleKitty
TheHumbleKitty

Bin ich die einzige die fand dass das Product Placement von MyMüsli super offensichtlich war? :D

Vor 3 Monate
Laura P
Laura P

Lol Wolfgang Grupp sieht ein bisschen aus wie Walter white (heisenberg) aus breaking bad

Vor 3 Monate
ILLUMINEM1
ILLUMINEM1

Suuper, hat mir sehr gut gefallen!

Vor 3 Monate
Karl-Heinz Schipper
Karl-Heinz Schipper

Luxus wurde in diesem Beitrag treffend von dem Schweizer zitiert. Alles bekommen zu können, zu jeder Zeit, überall. Jedoch bin ich ebenfalls überzeugt, dass ein jeder seinen persönlichen Luxus auch persönlich definiert. So schwelgt bestimmt jemand im Luxus, wenn dieser nach langer Krankheit wieder genesen ist.

Vor 3 Monate
malaika haider
malaika haider

Der Reporter ist mir leider viel zu voreingenommen. Ist doch klar, dass es eine Kluft gibt zwischen den Armen und den Reichen. Aber sollen sich die Reichen jetzt schlecht fühlen, weil sie nunmal mehr Geld haben?

Vor 3 Monate
J. Meyer
J. Meyer

DEUTSCHLAND IST SCHON GERECHT GENUG !!! ;-(((

Vor 3 Monate
J. Meyer
J. Meyer

19:20 NEID MUSS MAN SICH VERDIENEN ;-)))

Vor 3 Monate
Christian Rupp
Christian Rupp

Danke für diesen schönen Bericht. 👌

Vor 3 Monate
Johanna Miregal
Johanna Miregal

KIZ im Hintergrund bei der Reportage XD Also wenn ich etwas feier, dann das!

Vor 3 Monate
Thai Muay
Thai Muay

warum verteilen??? Du Kommunist! - Der große Teil des Pöbels ist gar nicht in der Lage damit verantwortungsbewußt umzugehen!

Vor 3 Monate
God Is Alive
God Is Alive

Ich würde weiterhin Klamotten bei H&M kaufen, normal gutes Bioessen kaufen und fertig. Wozu Champagner? Wozu ein teures Auto? Wozu teure Klamotten? Bringt doch alles Nichts. Man wird ja Nichts davon mit in den Tod nehmen können. Mal davon abgesehen, ob man nun, wie ich an Gott glaubt oder nicht. Man sollte sich fragen, welches bild man von sich hinterlässt. Sir John Tempelton war Milliardär. Er war aber auch ein gläubiger Mensch, und hat immer seinen 10. abgegeben und christliche Projekte unterstützt. Am Ende seines Lebens hat er sein vermögen in eine Stiftung gegeben. Und diese unterstützt nun nach seinem Tod weiterhin christliche Projekte und Hilfsorganisationen. Es gibt aber auch Andere, die durch ihr Luxusleben andere schädigen. Wenn man teuren Schmuck braucht, mit den größten Diamanten, die dann eben in Kinderarbeit in Afrika aus dem Boden geholt werden... Geld und Überfluss verdirbt bei Vielen den Charakter. Man sollte sich die Frage stellen, was man der Welt hinterlassen will. Ob man als Wohltäter oder Arschloch in die Geschichtsschreibung eingeht.

Vor 3 Monate
Ay Sha
Ay Sha

„Das schönste im Leben ist das Gefühl gebraucht zu werden.“, da hat der Herr Krupp recht.

Vor 3 Monate
Julia M.
Julia M.

Wenn während eines Polo Spiels die Pferde mehrmals gewechselt werden müssen, weil sie es nicht mehr schaffen,sagt das sehr viel über diesen Sport aus...Tierquälerei

Vor 3 Monate
Josuel Guinez
Josuel Guinez

Super coole Reportage! Philosophisch angehaucht und meine Heimatstadt im besten Licht gezeigt! Der Holzmarkt ist wirklich cool übrigens!

Vor 3 Monate
Mæx
Mæx

Aber sind die Leute denn glücklich? Unsere Prinzessin im Film sah eher unglücklich aus

Vor 3 Monate
Nick Fury
Nick Fury

Naja der is schlau,. Eine Uhr für 260000 Euro macht Sinn weil die sich total im Wert steigert. Autos und Häuser nicht. Die Frage ob er da ein schlechtes Gewissen hat ist unbegründet. Der Mann weiß schon was er tut, immerhin hat er ja genug Geld zu überlege was er damit macht. Deswegen ist die Frage an ihn nicht weitsichtig genug.

Vor 3 Monate
nachträglich derogatorisch
nachträglich derogatorisch

Was ich noch lustig finde wie viele Leute (aus der westlichen Welt) oft davon reden, dass man Wege finden muss den Reichtum fair zu verteilen und wie kacke alles doch ist. Doch genau diese Leute halten oft nichts vom zbs. Kommunismus oder Sozialismus und könnten sich ein Leben ohne die Privilegien einer kapitalistischen Welt gar nicht vorstellen. Sie unterstützen und fühlen sich in einem System wohl, welches sie selber zu ihrem Alltag machen und niemand sonst aber geben Anderen die Schuld dafür. Ich finde dieses widersprüchliche Verhalten etwas, was unsere Gesellschaft schon fast ausmacht. Im Grunde genommem geht es den Leuten gar nicht um fairness, sondern eher um unbewussten Neid gegenüber den Leuten, die mehr haben als sie, weil man gerne selber auch mehr hätte. Die Szene in der Gallerie fand ich seeeehr spannend und mit einer tiefen Botschaft an den Reporter oder gar an alle die so denken! Da wo der Kunsthändler dem Reporter qusi durch die Blume sagte, "wenn man etwas will, kann man es auch haben, man muss es eben nur wollen!". Der Reporter beneidete ja quasi öffentlich den Geschäftsmann, weil er dieses Bild kaufen könnte und er nicht. Der Gallerist sagt ihm im Grunde genommen, "du könntest auch an seiner Stelle sein, würdest du es nur wollen und aus deiner Komfortzone kommen" alles metaphorisch eingepackt mit dem Vergleich des Bild und Autokaufs. Hammer! Die Moral die der Gallerist rüberbringen wollte, sollte sich jeder zu Herzen nehmen. Neid hat immer zwei Seiten. Entweder negative, die eher Missgunst und negative Gefühle nähren und die keinem was bringen oder motivierende, die einem den Fokus auf entscheidendes schärfen können für die persönliche Motivation und ein Vorankommen im Leben.

Vor 3 Monate
lachdach
lachdach

Schön geschrieben. Aber der Reporter hat nicht verstanden ,was der Gallerist sagen wollte. Er hat nur dämlich gelacht.

Vor Monat
Heiko Witt
Heiko Witt

wenn der letzte baum gefällt, der letzte fisch gefangen, der letzte fluss vergiftet ist, werdet ihr merken dass man geld nicht essen kann ! (weissagung der cree indianer)

Vor 3 Monate

Nächstes Video