VW T-Roc 2.0 TSI: Hat VW am falschen Ende gespart? - Die Tester | auto motor und sport


  • Am Vor Monat

    auto motor und sportauto motor und sport

    Dauer: 5:47

    Was die Qualität angeht leistete VW sich in der Vergangenheit wenig Ausrutscher bei Polo, Golf, Passat und Co. Deshalb waren die Erwartungen an den neuen T-Roc besonders hoch. Doch das kleinste SUV in den Reihen der Wolfsburger ist keineswegs perfekt. Alexander Bloch nimmt den T-Roc genau unter die Lupe und fühlt vor allem ganz genau nach. Test: VW T-Roc
    ------------------------
    Im TV: auto motor und sport channel
    Zu empfangen über folgende Pay TV-Plattformen:
    Unitymedia (NRW, Hessen, Baden-Württemberg)
    M7 (D, A, CH, L)
    Cablecom (Schweiz)
    Swisscable-Verband (Schweiz)
    UPC Austria (Österreich)
    Deutsche Telekom (deutschlandweit)
    Zattoo (Schweiz)
    A1 Telekom (Österreich)
    Neuheiten, Tests, Fahrberichte und alles rund ums Auto findet ihr auch hier:
    Website: www.auto-motor-und-sport.de/
    Facebook: facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: twitter.com/amsonline

    VW  Volkswagen  T-Roc  VW T-Roc  SUV  Golf  Test  Autotest  Fahrzeugtest  ams test  Beschleunigen  Bremsen  Slalom  auto motor und sport  auto  motor  ams  road test  track test  Die Tester  review  Alexander Bloch  Bloch  Vox  Vox Automobil  

Ioan Co
Ioan Co

Habe den T-Roc 2.0 TSI 190PS 4Motion um ~30.000 Euro gekauft. Ich brauchte ein Auto etwas hoher gelegt, mit Allradantrieb, Automatikgetriebe und natürlich einen starken Motor. T-Roc war "leider" das einzige kleine SUV, mit meinen gewünschten Spezifikationen, welches unter 30.000E war. Die Japaner oder Südkoreaner haben viele Optionen, aber höchtens kriegst du einen Beziner ohne Turbolader und 150PS. Alternative war nur der GLA, 1-er BMW oder der Q2...welche aber in einer ähnlichen Konfiguration eher gegen 40.000 Euro sind, oder sogar mehr. Ja, Armaturenbrett ist nicht perfekt...aber mich persöhnlich stört das nicht. Für 30.000 Euro neben Motor und Getriebe, habe ich eine Menge Sachen drinen wie z.B. Adaptives Tempomat, Parktronic, elektrisches Heck, TFT Displays und sehr viele mehrere Optionen.

Vor 4 Tage
Bob Sky
Bob Sky

Tatsächlich hat VW recht viel Hartplastik beim T-Roc im Innenraum verbaut. Auf der anderen Seite nutzen auch andere Wettbewerber in diese Fahrzeugklasse recht viel Hartplastik. Hier sind beispielsweise einige Franzosen gemeint. Wenn das Hartplastik jedoch gut aussieht, muss es kein Nachteil sein, außer man sitzt darauf, oder hat ein Bedürfnis ständig das Dashboard anzufassen - wer macht das schon? Ich fasse das Dashboard bei meinem Auto (ein VW mit aufgeschäumten Kunststoff) nur bei der Fahrzeugreinigung an, und da ich die Innenreinigung machen lasse, sind es vielleicht max. 3 mal im Jahr.

Vor 6 Tage
YZFRJulian125 A1
YZFRJulian125 A1

Da muss im Innenraum unbedingt nachgebessert werden. Plastik kann ich nicht ab, und auch die meisten anderen nicht. Erst dann werde ich einen kaufen.

Vor 7 Tage
Thomas Neeff
Thomas Neeff

Der kauft so ein Auto ? Billiges Hartplastik, zu wenig Platz,unübersichtlich...vergleicht den TRoc doch mal mit einem Subaru XV. Vollaustatung, viel Platz ,Ledersitze ,Panoramadach, permanent Allrad ,Boxer Motor......Doch Volkswagen wird genug Käufer finden Sie den vollkommen überteuerten T Roc kaufen werden.

Vor 11 Tage
suntourino
suntourino

Der T-Roc gefällt mir. Das scharfe Design könnte auch von Seat sein. Ich habe mir das Auto dann beim Händler angesehen, und eigentlich ist der Wagen sehr gut gemacht. die Ladekante ist sehr hoch und lackiert, das ist nicht so ideal, wenn man öfters Gegenstände verstauen möchte. Was mich dann doch schockierte war ein harter Kratzer am Amaturenbrett des nagelneuen Autos. Das verbaute Hartplastik gehört eigentlich in günstige Nutzfahrzeuge. wie sieht das alles nach einigen Jahren aus? Da gibts dann ganz böse Preisabschläge beim Händler. Privat wird selten einer zerkratzte Autos kaufen. Auch der Händler meinte, dass das derzeit ein Problem wäre. Das wird sicher noch verbessert werden. Also nächstes Update?

Vor 14 Tage
magnolienmaedchen
magnolienmaedchen

Lächerliches Auto

Vor 15 Tage
duke thunder
duke thunder

Leute...habt ihr das nicht kapiert was VW damit bezweckt: Recycling. VW möchte der Umwelt etwas Gutes tun und hat deshalb die Armaturenbretter aus dem Golf 1 in den T-Roc wieder eingebaut. Immer dieses Nörgeln.:-)

Vor 17 Tage
Rudi
Rudi

Hab mir das Auto gekauft. Das ewige Jammern über das Hartplastik geht mir auf den Geist. Ich klopf doch nicht die ganze Zeit aufs Armaturenbrett. Es schaut grundsätzlich gut aus und das Active Info Display und das Discover Media sind klasse. Hab mir vorher einen Hyundai Kona (177 PS) angeschaut und bin ihn gefahren. Das Navi und die Instrumente sind wie vor 10 Jahren. Der Verbrauch ist sehr hoch. Die Platzverhältnisse, vor allem hinten, sind schlecht. VW baut grundsätzlich hervorragende Autos. Und wer den Preis nicht zahlen will, soll was anderes kaufen.

Vor 18 Tage
surfguard
surfguard

"In der Basis" kostet der T-Roc nicht 30.000 Euro, sondern 20.875 Euro. Natürlich kann ich mir auch eine 30.000-Euro-Variante zusammen konfigurieren, aber der niedrige Grundpreis erklärt recht zwanglos die nicht so hochwertige Materialwahl.

Vor 20 Tage
AyLa
AyLa

Ich als VW Fahrer bin super enttäuscht von der ganzen Politik, sei es die aktuellen Fahrzeuge von VW, sei es mit Wechselprämie etc... die versuchen weiterhin uns zu verarschen.

Vor 22 Tage
Oleksandr Levchenko
Oleksandr Levchenko

Es ist ein Super Auto und Basis Ausstattung liegt bei 20k. Designmäßig ist das Auto besserer als einige Audi / Mercedes in 40k Bereich. Plastik - nun gut, wozu braucht man dort was anders Mensch;)? Außerdem lege ich viel mehr Wert auf die Fahrwerte und Sicherheit. Und da erfüllt das Auto diese Aufgabe (siehe das Video)

Vor 23 Tage
yean Basch
yean Basch

Die meisten Autos haben Hartkunststoff man könnte jetzt versuchen da was anderes zu nehmen irgendwie dünnes Blech aber das kostet zu viel Geld das würde sehr viel Geld kosten und das könnte man sich auch sparen natürlich wäre das wenn das einmal funktionieren würde auch nicht mehr so viel Arbeit und würde auch nicht mehr so viel Geld kosten also möglich ist alles vielleicht müsste man einmal mit denen von VW reden weil ich habe schon mal einen VW abgesehen der hatte aus Metall die Verkleidung und ich fand die jetzt auch nicht unbedingt besser weil die immer so kalt ist und das fühlt sich dann nicht so gut an wenn man das anfasst

Vor 23 Tage
Dietmar Glischke
Dietmar Glischke

Aktuell fahre ich einen Tiguan II Als ich den T-ROC das erste mal von außen gesehen hatte, dachte ich mir, was für ein cooles Auto, das ist mein Nächster. Leider muss ich mittlerweile sagen, dass der T-ROC auf keinen Fall in Frage kommt. Das ist mir zuviel hartes Plastik. Ich hatte eine Innenraumverarbeitung und Materialien wie im Golf erwartet, aber das ist auf dem Niveau von Polo oder Up. Wenn ich mir das Auto konfigiere, komme ich auf 40000 Euro. Für einen "Polo" deutlich zu teuer, egal wie schön sein Exterieur ist, beim Fahren sitze ich schließlich im Fahrzeug.

Vor 24 Tage
Chris
Chris

Nur idioten gucken sich noch sowas an.... Der deutsche Michel par excellence....

Vor 29 Tage
MrLennitheking7
MrLennitheking7

9,2 Liter im Test, ach du heilige scheiße wie schlecht ist das denn bei der Größe des Autos? Tja mieser cw-wert und mit Innenraum muss man garnicht erst anfangen...

Vor 29 Tage
Detlef A.
Detlef A.

Wer bitte schön sitzt im Auto und klopft aufs Armaturenbrett? nur die voll Idioten mamamia Ihr habt echte sorgen. Und so etwas nennt sich Auto TESTER, ich nenne so etwas Auer Tester..

Vor 29 Tage
Hans - Dirk Kumpfert
Hans - Dirk Kumpfert

ich werde mir nie, nie, nie mehr einen VW kaufen, ueberteuerte Drecksschleuder!!!!!!! Seit Jahren fahre ich andere Marken, die es viel besser koennen !!~!

Vor Monat
Joe Schu
Joe Schu

Warum regt man sich immer wieder wegen der verbauten Kunststoffe auf...? Genießt doch lieber das Fahren anstatt den Kunststoff zu streicheln...:-) übrigens kann man den Diesel mit 150PS mit 4,5 l fahren...da kommt Sparfreude auf!

Vor Monat
Wickedtwix
Wickedtwix

Ich versteh nicht warum alle weiche Teile mit Hochwertigkeit gleichstellen. Klar, wenn man drauf rumklopft dann klingts anders als wenn es irgend ein geschäumtes Teil ist aber z.B. ein in Leder eingefasstes Armaturenbrett hat ja keiner in der Preisklass. Oberkannt Armaturenbrett oder Mitteltunnel, da klopf ich beim ersten mal Einsteigen dagegen...danach nie mehr. Wertigkeit bedeutet für mich das nix klappert, Spaltmasse stimmen, Materialien nicht schnell altern etc. Ich hatte schon Wagen mit "weichen" Innenräumen wo nach 50T km das grosse Klappern anfing...das nervt, täglich, bei jedem km. Das das Teil weich ist, ist mir dann auch Wurscht. Die hier viel zitierten Konkurrenten aus Fernost haben zwar immer mehr soft touch aber auch dort schreit keiner wenn in den unteren Regionen harte Materialien verbaut sind.

Vor Monat
Mario A
Mario A

Vorweg, Der Konzern macht sicherlich in Bezug zu den Kunden nicht alles richtig aber die Autos sind nicht schlecht da kann man nörgeln wie man will. Ich finde es hier aber sehr Amüsant wie sich die China Käufer am VW aufhängen. Außerdem verstehe ich die Logik nicht ganz, warum ihr euch über das Innenraum Material so ärgert. Sicher ein Passat oder dergleichen verfügt über Alu Zierleisten und ne Analog Uhr WOOW aber, dass wars dann auch schon. Den T- Roc kann man sich übrigens auch mit diversen Paketen im Innenraum verschönern lassen wenn man das will. Aber wenn dann die Leute mit diesen billigen China Karren anschieben wo Lenkung schwammig, Fahrwerk elendig, Innenraum Struktur unter allem zumutbaren ist, Active Info nur ne einfache Anzeige ist und Plastik genauso von vorn bis hinten drinn steckt(oft nicht einmal hochwertiges Plastik), dann Frag ich mich schon wo hier das Verhältnis steht. Und das Preisargument, jo wenn man mit all der oben genannten minderen Qualität leben will ok, dann kauft man hald den koreaner um 20- 25 Eisen. Ich persönlich leg gern die 5 extra drauf für den kleinen aber feinen Unterschied. Außerdem sehen diese ganzen Dinger die da so rumkurven im Vergleich meistens ziemlich hässlich aus.

Vor Monat
GiArA
GiArA

Plastikinnenraum schlimmer als in einem Kia der 90er Jahre und dazu noch diese oberpeinlichen plastik fake Lufteinlässe und das für schlappe 30Tonnen... Da hat VW aber auch schon viel besseres geliefert!

Vor Monat
WatchaGonnaDo S
WatchaGonnaDo S

Frechheit mit dem Plastik

Vor Monat
Turamed Arabia
Turamed Arabia

Auto, Motor und Sport sollte mal von seiner redaktionellen Abhängigkeit gegenüber der deutschen Automobilindustrie Abstand nehmen, damit der Leser auch die ausländische Konkurrenz optimal vorgestellt bekommt. VW für 30.000 mit minderwertigen Materialien,schlechtem Verbrauch - lässt sich besser machen siehe QX30. T Rock nicht kaufbar.

Vor Monat
FARA Personaldienstleistungen
FARA Personaldienstleistungen

Nicht nur das Cockpit ist komplett Hardplastik, auch die Türverkleidungen. T-Roc-Interessenten sollten sich evtl. mal den neuen Dacia Duster anschauen.

Vor Monat
rexi1414
rexi1414

Das kommt darauf an... Innenraumquali ist mir wichtig... Aber nur wegen zu viel Hartplastik würde ich ihn jetzt auch nicht abblitzen lassen... Der Preis wiederum ist ein anderes problem... Das ist einfach viel zu viel...

Vor Monat
Christian Krause
Christian Krause

Die Frage ist ist das hard Plastik auch an der Tür verkleidung weil das kann ich nicht leiden das armaturen Brett fasse ich nicht so oft an aber Tür sollte schon sein

Vor Monat
Kampfmops Jeff
Kampfmops Jeff

SUVs sollten verboten werden

Vor Monat
Schrotti
Schrotti

Bei so viel Plaste würde ich maximal 20k ausgeben!

Vor Monat
Reic Lukas
Reic Lukas

WOW! Ein so modernes Auto - bleibt stabil beim Bremsen. Ganz toll, einzigartig!

Vor Monat
NicoYoshimitsu
NicoYoshimitsu

Ich klopfe auch die ganze Zeit beim Fahren auf das Armaturenbrett, wenn das dann hart ist tut nach dem fahren immer die Hand weh, wirklich schlimm. Dieser Bloch braucht doch eine professionelle Behandlung. Mir ist am wichtigsten beim Innenraum wie er nach 5 Jahren aussieht und hierbei hat sich hochwertiger Kunststoff einfach bewährt, nicht bewährt hat sich dagegen dieses Softlacke oder Klavierlacke ect.

Vor Monat
Clemens Kahlow
Clemens Kahlow

Genau

Vor Monat
Johannes Stahl
Johannes Stahl

Würde ich mireinen Asiaten für etwa 20k kaufen, kann ich mich mit Hartplastik im Innenraum anfreunden. Es wäre für mich irrelevant, wenn der Preis passt. Ein 3er Mazda hat auch viel harten Kunststoff imInnenraum. Es sieht aber vernünftig aus. Wenn ich mir aber ein vergleichbares deutsches Fabrikat für 10000€ mehr kaufe, dann erwarte ich gewisse Unterschiede in der Verarbeitung, welche offensichtlich sein sollten. Das Mazda Konkurrenzprodukt zum T-Roc ist der CX3. Andere Motoren, deutlich kleinere Aufpreisliste und eine für die Marke ehrliche Verarbeitung werden zwar auch da für ein stolzes Sümmchen fällig (billig ist nämlich auch kein Mazda mehr), dennoch wird mir da nicht ganz so abstrus das Geld aus der Tasche gezockt. Dienstlich fahre ich öfters Touran oder nen Leon ST. Vor allem der Touran glänzt mich Verarbeitungsmängeln. Einzelfall? Wohl eher nicht, es betrifft fast die ganze Touran-Flotte meiner Firma. Sehr schade von VW, wo sie doch viele Kunden ihr Eigen nennen können, obwohl diese über ein Jahrzehnt verarscht wurden und man diese jetzt mit weiteren Qualitätseinbußen belohnt. Man muss VW nich mögen, aber wenn man fair drüber steht, war VW bei der Qualität schon mal besser.

Vor Monat
Hannibal222222
Hannibal222222

Betrüger...blabla...VW...blabla...scheiss Autos...blabla Ich kanns echt nicht mehr hören/lesen. Jetzt werde ich wrsl digital gesteinigt, wie kann ich VW nur in Schutz nehmen, ich böser VW Fahrer.

Vor Monat
Thomas Maier
Thomas Maier

Haha, versucht Volkswitz immer noch seine anfälligen Betrugskarren unter das Volk zu bekommen? Loool. Was für Kackkisten. Never ever Volkswitz.

Vor Monat
Lukas Baumann
Lukas Baumann

Scheiß VW😣

Vor Monat
Dietmar Bloedorn
Dietmar Bloedorn

👎🏻👎🏻👎🏻

Vor Monat
Alf ons
Alf ons

Welche Überraschung! VW braucht Geld für die Strafzahlungen in den USA und die Entschädigung der amerikanischen Dieselkäufer. Aber kein Problem, auf eines kann sich VW immer (noch) verlassen - auf die treuen Kunden. Denn die kaufen noch immer alles und zu jedem Preis, solange nur ein VW-Emblem auf dem Kühlergrill ist. Bedenklich ist allenfalls, dass man sich bei VW nicht mal mehr bemüht, minderwertige Billig-Qualität zu kaschieren .....

Vor Monat
Der Microcassettenkönig
Der Microcassettenkönig

Tja, Deutsche Autos, teure Autos. Wenig Auto, für viel Geld ! Also Hyundai, da ist es umgekehrt, feix ! X-D

Vor Monat
Der Microcassettenkönig
Der Microcassettenkönig

Ja, die müssen sich immer wieder aufs Neue gegen die Mitteleuropäische Knkurenz durchsetzen. VW, und Co, können sich die Schludereien, zu überhöhten Preisen leisten, weil das Autolobby persönlich ist. Hauptsache Deutsch, und vor allem Made in Germany. Dann spielt der Rest keine Rolle. Tja, auch da waren unsere Autos schon mal besser, und vor allem langlebiger. Das ist heute nicht mehr so. Die haben ihre Schäfchen im trocknen, da läuft alles von ganz allein. Da braucht es keine Qualität mehr. So lange Made in Germany, und eine Fußgänger Zielvorrichtung auf der Motorhaub prangt, wird es halt gekauft, egal wie teuer ! X-D

Vor Monat
Benjaminjamesbamberg
Benjaminjamesbamberg

Nicht nur bei Hyundai. Fast alle Asiaten sind top verarbeitet (besser als so mancher deutscher) bessere Materialien und einige haben noch anständige Motoren (Mazda zb). Ok da muss ich zugeben für mich gibt es nichts besseres als nen Sauger.

Vor Monat
Joe Schu
Joe Schu

Wer streichelt denn während des Fahrens permanent sein Cockpit? Das Auto fährt als 150 PS Diesel klasse und sparsam😁

Vor Monat
Reinhard Grunow
Reinhard Grunow

Was sollen 190 PS in so einer Gurke?

Vor Monat
Enrico Radam
Enrico Radam

Seit diesem video eben habe ich keine bedenken mehr mir einen japaner zu kaufen. Mir hat das viele plastik ein wenig skeptisch gemacht. Meine bedenken sind jetzt weg. Vielen dank.

Vor Monat
1 RIPxGREYxSHADOW
1 RIPxGREYxSHADOW

ich finde es gut.

Vor Monat
enri irne
enri irne

Man klopft ja eigentlich nie den Innenraum ab, insofern ist es egal, ob das Hartplastik ist oder nicht.

Vor Monat
Clemens Kahlow
Clemens Kahlow

sind alle klopf süchtig

Vor Monat
Day Walker
Day Walker

Ich hatte vom Innenraum zu 100% den gleichen Eindruck. Für einen Billigheimer ok, aber nicht in dieser Preisklasse

Vor Monat
Thomas Junior
Thomas Junior

Aha, die VW hater wieder unter sich... ich fahre seit 3 Monaten den T-Roc 1.5 TSI mit 150 PS und liege bei knapp7 Litern im Verbrauch. Der Wagen macht Spaß, hat eine überraschend frische Form. Allerdings muss ich dem Test rechtgeben, was den Innenraum betrifft. Warum VW hier an vielen Details, die der Golf serienmäßig anbietet, gespart hat, ist mir schleierhaft. Ob es die Schiebeabdeckung der Mittelablage ist oder auch die Klappe in der Frontablage, Sonnenbrillenfach im Himmel, Schubfach unter dem Fahrersitz fehlen schon. Darüber tröstet das rote Ambilight ein wenig hinweg, doch leider wirkt der T-Roc von innen fast koreanisch und etwas lieblos. Dennoch habe ich den Kauf nicht bereut!

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Bloch....geh zu Mami

Vor Monat
HighspeedAnek
HighspeedAnek

Nun ja och klopfe beim fahren auch immer und jeder Zeit auf das amaturenbrett und verstelle die lenkhöhe ...

Vor Monat
TARIK U
TARIK U

Diese Tag Fahrleuchten sind soo hässlich!

Vor Monat
Holger M.
Holger M.

Hartplastik hin oder her...Wie oft fasst Du denn zB. das Amaturenbrett,außer beim sauber machen,überhaupt an?Solange die Verarbeitung gut ist,es keine Geräusche macht,alles ok!Optisch kann ich nicht erkennen ob es hartes oder weiches Material ist.Davon mal abgesehen sollte VW sich schämen ein Fahrzeug in dieser Preiskategorie mit solchen Materialien an zu bieten.Mein Dacia hat auch ein Hartplasik Amaturenbrett,der kostet aber mal knapp 20000 Euronen weniger...Volkswagen sollte mal langsam den Weg zurück auf den "Boden" finden.Anstatt Abzocke und Verarsche zu betreiben!

Vor Monat
Holger M.
Holger M.

+Tobias Rieper Fährt aber :-)

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Dacia ist aber dafür kein AUTO

Vor Monat
Christian Koerner
Christian Koerner

Vw der betrüger Haufen, niemals würde ich ein Auto von denen kaufen !

Vor Monat
luk2313
luk2313

Am interessantesten ist für mich das obwohl vw {Audi Skoda seat...} seine Kunden beschissen und verarscht hat die Dinger besser verkaufen als vorher und das obwohl ich bei anderen Herstellern mehr Ausstattung für weniger Geld bekomme🤔

Vor Monat
Olly
Olly

VW ok,aber schau dir mal BMW an die weit über 40.000 tsd kosten,der Innenraum lässt auch zu wünschen übrig einfach nur billig Plastik!

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

...und Opel erst

Vor Monat
PE TIE
PE TIE

Wir hatten den auch auch im Blick. Hatten aber den gleichen Eindruck wie hier im Test. Dann haben wir ihn trotzdem konfiguriert und dann war er weg! Entschieden haben wir uns für Volvo XC40. Der war zwar noch ein bissl teurer, aber Qualität hat uns überzeugt. Dann gab es noch eine Wechselprämie, einen guten Rabatt und dann waren nur noch 3.000 Differenz zum VW. Damit können wir leben.

Vor Monat
Felix Rotzsch
Felix Rotzsch

Sorry aber die Ausführung des T Rocks im Beitrag ist mir zu teuer ich für mein teil habe frage mich wie sieht das Auto mit der Grundausstattung aus von Preis Leistung Verhältnis aus für mich sind 20000 echt nee Stange Geld

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Leasen....nie kaufen....in 4 Jahren kommt der Nächste....da fährst besser in unserer kurzlebigen Zeit

Vor Monat
pokerpro1986
pokerpro1986

Für 30.000€ kaufe ich mir lieber einen Nissan Qushqai als Diesel, den habe ich als Mietwagen gehabt und bisher keinen besseren City SUV gefahren, den er verbraucht weniger als die Diesel im VW Konzern und außerdem hat dieser Euro6 und er ist nicht billig verarbeitet was für VW echt schön traurig ist.

Vor Monat
MK310566
MK310566

Heheeee :D ... hier haben sich die VW Basher getroffen. Immer feste mit dem Mainstreamgejammere mitgehen ... langweilig.Gut, man kann sich über den Innenraum streiten ob nun Hartplastik angemessen ist oder man doch lieber auf Softmaterialien steht. Ich bin den T-Roc schon Probe gefahren, und ich muss ehrlich sagen, dass mir das Hartplastik gar nicht auffiel. Insofern stört es mich auch nicht.Positiv aufgefallen sind mir dagegen die Fahreigenschaften, die Herr Bloch ja auch sehr lobt. Mir wäre der T-Roc in dieser Motorisierung das Geld wert - Hartplastik und scheppernde Lenksäuelnverstellung hin oder her ;)  Aber noch warte ich auf den T-Roc R

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Hast keinen Fehler gemacht....ich fahre ihn seit EndeJuli 18

Vor Monat
111nightowl
111nightowl

Ich finde es grauenhaft welch billigen Materialien bei so teuren Autos verbaut werden- Mein 20 Jahre altes Auto hat im Innenraum hochwertigere Teile 👎

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Damals war alles besser

Vor Monat
BIRKERBOYZ
BIRKERBOYZ

VW wird immer billiger. Also im Hinblick auf Qualität. Mit Blick auf den Preis gilt das leider nicht. Dabei sollte man eigentlich meinen, dass gerade VW sich Mühe geben sollte.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Der Euro ist ja auch nichts mehr wert.....also egal

Vor Monat
Doomsday Machine
Doomsday Machine

VW Betrüger Autos müsste niemand mehr kaufen. Die verlangen scheiss viel Geld für Mist Qualität. Nee behaltet eure überteuerten Karren mal schön selber.

Vor Monat
JuniNacht
JuniNacht

Der Preis ist gerechtfertigt und klassenüblich in dieser Motorisierungsstärke. Das Hartplastik ist störend, macht aber kein Auto besser oder schlechter, wo hingegen ein Mini Countryman Cooper S schicker und deutlich hochwertiger ist.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Aua

Vor Monat
Thommi hf
Thommi hf

Ein Hauptgrund dass ich das Auto nicht gekauft habe waren die Sitze. Es gab nur die eine Alternative. Schon bei den Vorführwagen im Autohaus waren die weißen Lederstreifen nach drei Wochen blau von den Jeans der Interessenten. Ich habe mich dann für einen Hyundai Kona entschieden. Hätte ich die gleiche Ausstattung beim t-roc genommen, wäre dieser netto 10.000 Euro teurer gewesen. :-(

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Sitzbezüge oder Bundfaltenhosen.....neue Levis vermeiden oder bekamst die dazu?

Vor Monat
Anton Hirtzberger
Anton Hirtzberger

Qualität und Preis gehen hier eindeutig auseinander , der wahre Volkswagen in dieser Katigorie ist der Skoda Karoq!

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Aber dafür Tscheche....Skoda kauft man nicht....schon allein des Namens wegen....

Vor Monat
plah pla pla
plah pla pla

BEI 4 min 50 sek. ...... OMG habt ihr gesehen wie der reifen von der Felge rutscht?!! geht doch garnicht !! bin kein verständniss anfänger aber der glc 63 amg bsp. weise geschieht das nicht! ideen? klasisches übersteuern?! schon oder?

Vor Monat
Lui Pee
Lui Pee

Ich find den optisch wunderschön leider keine Kohle

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

ehrliche Antwort....muss ja nicht so bleiben

Vor Monat
Herbert Mühl
Herbert Mühl

Sehr geehrter Herr Bloch, ich bin von Ihnen eine bessere Qualität aus Ihren diversen vorherigen Videos gewöhnt. Ich habe den Eindruck, dass Sie in diesem Test den T-Roc unbedingt schlecht reden wollen, - passend zur Überschrift des Videos. Meine Kritikpunkte an diesem Video sind: 0:35 min.: Wenn ich an irgendwelchen aus Ihnen herausgeklappten Teilen herumzerre, dann machen Sie ganz sicher auch Geräusche. Was soll dieser unsinnige Winterkorn-Gedächtnis-Test? Es ist reine Häme. 1:02 min.: Sehr geehrter Herr Bloch, was macht es denn für einen Sinn, auf dem im Cockpit verbauten Plastik herumzuklopfen? Keinen! Um Weichplastik zu finden? Wenn jemand ein Auto fährt dann schweift sein Blick, -mehr oder weniger bewusst-, über diesen Kunststoff, aber dabei erkennt er doch nicht, ob dieser hart oder weich ist. Also ist doch eine gut gestaltete Optik des Kunststoffes erheblich wichtiger, als eine weiche Haptik. Wer toucht denn beim Fahren auf dem Kunststoff des Armaturenträgers herum? Niemand! Das machen nur Sie in diesem Test. Welch ein Unsinn. Und ein Auto wird durch weiches Plastik nicht wertiger, sondern höchstens unnötigerweise noch teurer, - und sonst nix. 1:11 min.: Der T-Rock kostet in der Basis eben nicht über 30.000,00 €uro, wie sie in dieser Szene behaupten, sondern nur 20565,00 €uro. Daher frage ich mich, weshalb Sie die Qualität dieses Auto so schlecht reden wollen. 1:54 min.: Das voll digitale Infodisplay gefällt Ihnen also gut? Wenn diese volldigitalisierten Anzeigen dann eines Tages reichlich Pixelfehler aufweisen, so dass man kaum noch was erkennen kann, und Sie dann für Ersatz sorgen müssten und dafür deutlich über 1000,00 €uro bezahlen müssten, dann würde es Ihnen ganz sicher weniger gut gefallen. Was ist denn gegen gut gemachte, gut ablesbare, „scharf anzeigende“, analoge Anzeigen zu sagen? Nichts, und ein evtl. Ersatz kommt erheblich preisgünstiger. Seit 1974 fahre ich Auto, wir haben bisher 32 versch. Modelle gefahren, - nie! ist eine der analogen Anzeigen ausgefallen. Bis jetzt! Der fällige Austausch des 12“-Displays meines ehemaligen C4 Picasso kostet ca. 1300,00 €uro, dabei spreche ich also aus Erfahrung, verstehen Sie nun was ich meine? Man muss nun wirklich nicht jeden neumodischen Firlefanz goutieren und mitmachen, nur weil es geht, oder weil es z.Zt. hip und chic ist. 2:09 min.: „Ebenfalls scharf der 190 Ps starke Motor des…..“ Sehr geehrter Herr Bloch, ein Motor ist nicht wegen seiner PS stark, selbst wenn es wie in diesem Fall 190 PS sind. Die Maßeinheit PS (offiziell Kw) gibt die L e i s t u n g eines Motors an und eben nicht seine Stärke, wie es immer wieder falsch kolportiert wird. Die Stärke eines Motors wird in Nm angegeben, somit ist für die Performance des Wagens das Drehmoment des Motors ausschlaggebend, und nicht seine PS-Leistung. Das sollten Sie als Motorjournalist eigentlich recht genau wissen, und deshalb hier nicht laienhaftes Halbwissen, oder besser gesagt Falschwissen, verbreiten. 5:15 min.: Und wieder…klopf,…klopf,….klopf…Und nochmal: Die Qualität eines Innenraums wird nicht durch weichen Kunststoff des Armaturenträgers definiert, sondern durch die Optik des Kunststoffes, sowie durch die Qualität der Verarbeitung dieser verwendeten Materialien. Und außer Ihnen klopft niemand während der Fahrt auf dem Armaturenbrett herum. Schade, es hätte ein gut gemachter Test werden können.

Vor Monat
Herbert Mühl
Herbert Mühl

+Benjaminjamesbamberg Da stimme ich zu, er hat es gemeint, - aber nicht gesagt. Er sprach von "diesem(s) Auto......kostet in der Basis...". Die Basis eines Modells ist: die billigste Ausstattung, gepaart mit dem schlichtesten Motor. Und deshalb ist seine Aussage mit dieser Formulierung falsch. LG

Vor Monat
Benjaminjamesbamberg
Benjaminjamesbamberg

er hatt den Basispreis der 190 PS version gemeint nicht den Basispreis des kleinsten Motors.

Vor Monat
neumi107
neumi107

Konnte neulich den neuen Dacia Duster mal kurz Probefahren. Der hat im Innerraum die gleichen Materialien wie der T-ROC, aber wirkte trotzdem designtechnisch etwas eleganter und vom Klang vieler Knöpfe und Schalter auch solider. Natürlich ist der VW technisch das wesentlich bessere Auto, aber dreimal so gut ist er auch nicht. Und das ist nämlich der Preis, gut ausgestattet dreimal so teuer. Und dafür ist die Innenraumqualität eine Frechheit ...

Vor Monat
Digi20
Digi20

Ich denke, man sollte Materialien und Qualität trennen. Was bringt mir (fake)Leder, wenns nach 2 Jahren klappert und knirscht. Ausserdem habe ich noch nie (ausser mal zum Putzen) auf meinem Dashboard rum gefingert. Das Hartplastik würde mich durchaus durch gehen, könnte aber gern etwas schöner gemacht sein, und nicht diese "Dinosauerpickelhaut" als Oberfläche haben, macht VW aber auch bei den weichen Oberflächen gern, find ich z.B. im Golf auch ganz schrecklich.

Vor Monat
honda900000
honda900000

Das ist der schwächste VW im Portfolio. Mit Abstand. Und derjenige, der am wenigsten Sinn macht.

Vor Monat
Clemens Kahlow
Clemens Kahlow

Laut vieler Tests und Kunden der Beste !

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Fakten, bring Fakten....schon gefahren?

Vor Monat
AstaronHBS
AstaronHBS

Vollkommen überflüssiges Auto. Zu klein, zu durstig, zu teuer und irgendwie nur eine fahrende Handtasche

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Armer Seicher

Vor Monat
CBJO_752
CBJO_752

Lieber einen Lexus. Der haelt wenigstens und hat einen richtigen Motor. Vor allem mehr Ausstattung und Platz. "Richtig Zug auf der Kette"... Ja bis sie dann mal wieder VW Typisch reisst.

Vor Monat
Marko Antonio
Marko Antonio

Ich kann mich nicht erinnern ein einziges mal im Cockpit rumgefummelt zu haben. Stören tut mich das überhaupt nicht.

Vor Monat
Raphaël Aerne
Raphaël Aerne

VW hat noch nie ein gutes Auto rausgebracht.. Viel zu teuer der T-Roc ist da auch nicht besser, dass einzige das mann für so viel Geld kriegt ist so ein scheiss VW Logo, worauf alle geil sind, obwohl andere hersteller das gleiche oder sogar besser bieten für weniger Geld (Kia, Ford, Peugeot)

Vor Monat
Thomas Rossen
Thomas Rossen

Früher hat man immer über Toyota und co. gemeckert wegen Hartplastik, heute hat Toyota nachgebessert und VW fängt mit Hartplastik an. Tolle Logik. :-)

Vor Monat
Karl N.
Karl N.

Ich war auch erschrocken als ich das erste mal in einem TROC saß der 48.000,- kosten sollte. Selten eine so schlechte Innenraumqualität gesehen bei einem Auto in der Preisklasse.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

30000 ....da bekommst ein super Auto

Vor Monat
Vincenzo Gennaro
Vincenzo Gennaro

T-Roc absoluter schrott innenqualität zum heulen! Bedienelemente wie aus den 5er Golf! Einfach nur.......!

Vor Monat
Djordje Vukovic
Djordje Vukovic

Ich habe den T-Roc vor 7 Tagen bekommen. Ich finde Ihn super. Meiner Meinung merkt man das Hartplastik nicht. Die Ausstattung macht den T-ROC edel Super Navi, Induktion Handy Ladefläche Leder Sitze, Panorama Dach, Digitales Cockpit (Digital Activ Display), kann selber parkieren. Jeder hat seine Meinung!

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

So sieht es aus

Vor Monat
Alexander Stuber
Alexander Stuber

Von meinem Auto erwarte ich in allererster Linie Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer. Deshalb kommt ein deutsches Produkt nicht für mich in Frage, egal ob VW-Konzern, BMW oder Mercedes.

Vor Monat
Matthias
Matthias

Launch Control bei einem SUV? Ich flieg vor Lachen vom Sofa - und such dann in der Aufpreisliste von Ferrari nach der Anhängerkupplung und den Trittbrettern. Und frag außerdem nach der Wattiefe.

Vor Monat
Jan Hildemann
Jan Hildemann

Hab den T-Roc selbst gefahren. Ist super. Kann mit dem Innenraum leben.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Ich auch....Bingo

Vor Monat
Dragonriderzero
Dragonriderzero

Ich gehe jetzt zu Hyundai..........😂🤣

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Vergiss das Wiederkommen nicht....lol

Vor Monat
Moonlaker100
Moonlaker100

Im 300 000 Euro teuren Lambo Hurican schauts genauso aus.Billigstes Plastik.Die Leute wollen einfach verarscht werden.

Vor Monat
Onkel Jenz
Onkel Jenz

Innenraum wie ein Dacia und dann AB 30.800€????? Zur Erinnerung, das waren mal 60000DM! Dafür will ich keine Plastiktüte sehen und fühlen. VAG, nein danke

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Weisst überhaupt wie beschissen Dacia aussieht im Innenraum???

Vor Monat
kaicse
kaicse

10 Liter Verbrauch. Der Sprit ist wohl immer noch viel zu billig.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Ich fahre in die Schweiz zum tanken

Vor Monat
Dr.Siebenwelt
Dr.Siebenwelt

Das da Hartplastik drin ist stört mich nicht mal, aber alle anderen Argumente. Will was Sportliches, nehme ich nen Golf R , will ich Platz, nen Caddy oder Touran. Der sieht schick aus, hat einen tollen Namen, den ich mittlerweile wegen dieser ganzen Dieselaffäre als treffend bezeichne. Ein Verein der sich strickt gegen Zukunft und Entwickelung versteift, und in DE auch damit durchkommt. Aber auch diese Dinosaurier werden aussterben, viel Spaß damit Auto-Deutschland …. :(

Vor Monat
DerGoldwaescher
DerGoldwaescher

Endlich spricht auch mal die Fachpresse aus das viele VW Fahrer denken. Das Hartplastik Armaturenbrett und die Hartplastik Verkleidungen in den Türen sind einem VW nicht würdig. Ebenso sind die Ablagen in den Türen nicht mit Stoff ausgekleidet. Ich bin mir zu 100% sicher unter Winterkorn hätte es so etwas nicht gegeben. Schade der T-Roc gefällt mir optisch sehr gut aber die wirklich billigen Hartplastik-Materialien sind für mich ein no go. Sollte VW weiter so billige Materialien verbauen dann war mein Golf VII der noch weiche Materialien hat mein letzter VW...

Vor Monat
Geinsful
Geinsful

2:40 Es nervt mich bei dem ganzen VAG-Schrott so hart: VW will soviel Geld und bekommt es seit Autogenerationen nicht gebacken, die B-Säulen innen zu verkleiden (2:40) Dacia oder was?

Vor Monat
Chris
Chris

Der Fiat punto meiner mum hat mehr weiche materialien als die kiste hier ^^

Vor Monat
DerNeuePfad
DerNeuePfad

Der motorraum ist wohl wie ich bei einem anderen test hörte auch nicht komplett in wagenfarbe lackiert.... gut geht anders schade war immer vw fan aber seit den tsi motoren gehts berg ab

Vor Monat
1063ghost
1063ghost

Sche.. Tsi Motoren !!

Vor Monat
Григорий Юривич
Григорий Юривич

Verbrauch 9,2 Liter 😳😳😳

Vor Monat
Premacyost
Premacyost

An all diejenigen, die diesen Innenraum verteidigen: spätestens beim 1. Facelift wird VW den Innenraum aufwerten und dann sind die Autos der 1. Serie sichtbar alte Kisten. Dabei habe ich nichts gegen Hartplastik, aber wenigstens die Ellenbogen sollten auf gepolsterte Türverkleidung treffen und nicht wie bei meinem Caddy Handwerkerfahrzeug hart sein. Ein paar gepolsterte Applikationen und schon gäbe es wenig zu meckern. Ein Trost ist, dass der Konzernbruder Q2 ebenfalls nur eine ausschließlich harte Türverkleidung hat. Dafür hat der ein geschäumtes Armaturenbrett für diejenigen, die " touchen" wollen😋 Besser gedämmt könnte er auch sein......

Vor Monat
TmH
TmH

VW wollte sich wohl keine hauseigene Konkurrenz zum Tiguan machen. Also eigentlich ist das ein hochgelegter Polo 6r, so wie der von innen aussieht. Dazu passt aber dieser Motor und Preis absolut nicht. Der Einstiegsmotor wäre da meine Wahl, dann geht der Preis auch in Ordnung. Ist halt für Leute die n günstigen SUV von VW haben möchten

Vor Monat
Krachen Ford
Krachen Ford

Ich find Plastik geil

Vor Monat
aufbrechen
aufbrechen

Was in diesem Test fehlt ist noch die Info, dass die Geräuschdämmung schlechter ist als im Golf. Auch hier wurde also, in einem für mich noch wesentlicheren Punkt, gespart. Fasst man zusammen, so hätte man gleich drei fette Minuspunkte: Verbrauch, Dämmung, Innenraumverarbeitung.... VW wird wahrscheinlich versuchen, die Mängel durch Werbemaßnahmen "auszugleichen". Das Geld dafür kommt durch den hohen Verkaufspreis ja locker rein. So richtet sich ein Unternehmen langfristig allerdings zugrunde!

Vor Monat
I Love LoL
I Love LoL

Der Polo hat das obere und mittlere Armaturenbrett in Soft-Touch :D

Vor Monat
CJXA
CJXA

9,2 Lieter! Da verbrauche ich mit meinem 280 PS Leon Cupra 0,5 Liter weniger im Schnitt .... Abgesehen davon sieht der "T-Roc" (lol!) aus jedem Winkel einfach nur beschissen aus.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

Seat....Nein Danke

Vor Monat
Mr. Gain
Mr. Gain

Guter Beitrag, allerdings sagt des hä**lige "Volkswagen" für über 30.000 nicht zu... Da bekommt man auf dem Gebrauchtwagen Markt besseres.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

+Mr. Gain Meiner ist fast neu....3000km

Vor Monat
Mr. Gain
Mr. Gain

+Tobias Rieper immer noch besser als ein neuer "volkswagen"(bezogen auf das virgestellte modell)

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

aber gebraucht

Vor Monat
shaase1304
shaase1304

Also dieses Auto ist ja echt ein Witz. Ein Golf im neuen Gewand mit deutlichen Aufpreis mit schlechter Qualität Hinsicht des Innenraums und dann noch mit einem absolut nicht zeitgemäßen Verbrauch für so einen Kleinwagen. 190 PS hin oder her aber 9,2 Liter Verbrauch für so ein Fahrzeug und dann über 30.000€ . Anscheinend ist der Laden echt to bitte to fail. Die Leute kaufen den Mist einfach immer weiter. Mittlerweile würde ich sagen dass nach der Veröffentlichung des Dieselskanal die Kunden eine Teilschuld haben die danach wieter VW kaufen.

Vor Monat
foo bar
foo bar

Und der Motor ist wahrscheinlich auch nach 60Tkm hinüber wie alle anderen VWs heutzutage

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

deswegen fahre ich ihn auch bis 45000 km und dann kommt der Nächste.

Vor Monat
Lukas B
Lukas B

9,2 Liter für so ein kleines Auto ist auch nicht mehr normal.

Vor Monat
Tobias Rieper
Tobias Rieper

6,8 mit 150 PS Benzin DSG Sport

Vor Monat
Super Sebastian
Super Sebastian

Ne Plastikmülltüte kostet doch auch nicht 30k oder?

Vor Monat

Nächstes Video