Was bringt die Diesel-Nachrüstung wirklich? Der Fakten-Check - Bloch erklärt #50 |auto motor & sport


  • Am Vor 11 Tage

    auto motor und sportauto motor und sport

    Dauer: 15:50

    Fahrverbote in den Städten und drohender Wertverlust verunsichern Diesel-Fahrer in ganz Deutschland. Die Diesel-Hardware-Nachrüstung soll alle Probleme lösen und aus unsauberen Stinkern echte Saubermänner machen. Alexander Bloch macht den Fakten-Check zur Diesel-Nachrüstung.
    ----------------------------------
    Im TV: auto motor und sport channel
    Zu empfangen über folgende Pay TV-Plattformen:
    Unitymedia (NRW, Hessen, Baden-Württemberg)
    M7 (D, A, CH, L)
    Cablecom (Schweiz)
    Swisscable-Verband (Schweiz)
    UPC Austria (Österreich)
    Deutsche Telekom (Deutschland)
    Zattoo (Schweiz)
    A1 Telekom (Österreich)
    1&1 (Deutschland)
    Neuheiten, Tests, Fahrberichte und alles rund ums Auto findet ihr auch hier:
    Website: www.auto-motor-und-sport.de/
    Facebook: facebook.com/automotorundsport/
    Twitter: twitter.com/amsonline

    Diesel  Nachrüstung  Hardware-Nachrüstung  Dieselhardwarenachrüstung  SCR-Kat  Twintec  Kosten  Musterfeststellungsklage  Sammelklage  Fahrverbot  Feinstaub  Fakencheck  Fakten-Check  

Andreas Uhlenbrock
Andreas Uhlenbrock

Es geht immer nur um Macht und Geld.

Vor 3 Tage
Eduard Erdmann
Eduard Erdmann

Schlaue dieselfahrer probieren bei der nächsten Probefahrt einfach mal einen Hybrid aus. Ich bin jedenfalls begeistert, meiner braucht bei entspannter Fahrt max. 4 bis 5 Liter, hat durch die Systemleistung mehr Dampf wenn es drauf an kommt und wen man mal Bock hat und sich selbst Challenged kann man auch auf 3 und sogar weniger Liter kommen. Ich kann es jedem nur empfehlen.

Vor 4 Tage
Finn-lennart Ruhnke
Finn-lennart Ruhnke

Vielleicht ne blöde Frage aber was trägst du für eine Uhr sieht echt schick aus. Liebe Grüße wie immer super Video :)

Vor 5 Tage
Borni84
Borni84

Könnt ihr den Herr Bloch mal ein Video zum Start-Stop System machen lassen. Es ranken ja noch immer viele Mythen um das System, wie das es den Turbo schädigt usw.

Vor 5 Tage
UnTonik
UnTonik

http://www.openpetition.de/petition/online/bundestag-beschliesse-keine-fahrverbote-in-staedten-oder-autobahnen-anpassung-der-grenzwerte

Vor 5 Tage
Karl M. Strele
Karl M. Strele

Um politische Interessen durchboxen läuft es nach dem gleichen Schema ab und zwar so eine Studie wird erfunden dass das um die gegeninteresse Gesundheits schädlich ist. Es muss einfach etwas gemacht werden wir machen es und wir sind die Guten.

Vor 5 Tage
Marco Friedrich
Marco Friedrich

Das Problem ist die Hysterie, welche von Leuten erzeugt wird, die einfach keinen Schimmer von der Materie haben. Falsch aufgestellte Messgeräte, frei erfundene Grenzwerte: Je mehr man über den Kampf gegen Dieselabgase liest, desto verrückter wird es. Jedes Jahr 6.000 vorzeitige Tote durch Stickoxid - echt jetzt? Wie stellt man fest, dass 6.000 Menschen in Deutschland noch leben könnten, wenn es den Dieselmotor nicht gäbe, habe ich mich gefragt. Anders als bei einer Vergiftung mit Zyankali tritt der Tod bei Stickoxiden nicht sofort ein. Wenn überhaupt, kommt er schleichend. In der Liste des statistischen Bundesamtes zu Todesursachen fehlen Stickoxid-Tote. Man findet dort nahezu jede Todesart. Es gibt "Hitzeerschöpfung durch Wasserverlust" oder umgekehrt "Ertrinken und Untergehen in der Badewanne: Zu Hause". Aber Tod durch Dieselbegasung? Nichts. Nicht mal eine klitzekleine Fußnote. Wie will man also erkennen, dass Menschen an den Folgen von Stickoxid verendet sind, und nicht, weil sie an einer Erbkrankheit oder Übergewicht litten? Das können selbst die Experten beim Umweltbundesamt beim besten Willen nicht sagen. Deshalb rechnen sie einfach die vermuteten Folgen auf die Bevölkerung hoch und sprechen von "vorzeitigen Todesfällen", womit gemeint ist, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen nicht so lange gelebt hat, wie sie theoretisch hätten leben können. Genauso gut könnte man den lebensverkürzenden Effekt beim übermäßigen Genuss von Eiern aus Legebatterien zu beziffern versuchen. Aber 6.000 vorzeitige Tote klingen schön schaurig, deshalb werden sie überall zitiert. Es ist so eine Sache mit dem vorzeitigen Ableben. Raucher zum Beispiel nehmen 5.000 Mikrogramm Stickoxid täglich zu sich. Erstaunlich, dass sie nicht auf der Stelle umfallen nach allem, was man über die tödliche Wirkung dieser Gase lesen kann. Auch jede Art von Feuer im Haus kann kreuzgefährlich sein. 60.000 vorzeitige Todesfälle gehen angeblich auf das Konto der Holzfeuerung, dagegen ist der Diesel nichts. Der Holzbrand ist eine Riesensauerei, die wir aber tolerieren, weil sie so schön romantisch ist und es bislang keine von ausländischen Kaminbauern unterstützte Lobbyorganisation gibt, die den heimischen Kaminherstellern das Handwerk legen will. Und je genauer man sich mit der Materie befasst, desto verwirrender wird es. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass die EU-Richtlinie zu den Grenzwerten vorsieht, dass mit einer Entfernung von 25 Metern zu verkehrsreichen Kreuzungen gemessen wird. In Deutschland stehen die Messgeräte direkt an der Fahrbahn ...

Vor 6 Tage
oblivion174
oblivion174

Mmm lecker Mökrogramm

Vor 6 Tage
Hasan Burucu
Hasan Burucu

Herr Bloch ausführlich(toll) erklärt.Bundes Regierung und Auto Konglomerate VW und Co. haben ganzen Autofahrern verarscht,betrügt und belogen. Und das heißt; wir sind nur dummen..Fazit: Wir müssen altes Auto unterm Wert tauschen mit dem Neuen dass,die Autobauern mit einem Schuss zwei Vogel treffen.Erstens: In Zahlung genommene Autos mit mehr Gewinn ins Ausland exportierten ! (Deutsche Autos immer noch beliebt im Ausland, meistens in Süd Ländern und überwiegend Deutsche Diesel Nobel Karossen) Zweitens: Viel mehr Gewinn durch Neu Fahrzeug abzusetzen.Was macht Deutsches Volk dagegen?????

Vor 6 Tage
Cuesview
Cuesview

"Dieselfahrer - TV"

Vor 6 Tage
Raad Dortmunder BVB 09
Raad Dortmunder BVB 09

das Video ist sehr Informativ für mich als Treuer Diesel Fahrer. Ich wollte unbedingt erfahren wo das Video gedreht wurde ??? diese Old-timers oh man

Vor 7 Tage
Ca Sc
Ca Sc

In den 1980ern gab es (meines Wissens) keine Diskussionen Katalysatoren in alten Kfz nachzurüsten. Eine neue Technik sollte sich über die Generationenfolge durchsetzen. So war es beim Kat. So sollte es jetzt gehandhabt werden. Ich bin strikt gegen eine Nachrüstung!

Vor 7 Tage
DWalther
DWalther

Lieber Herr Fachredakteur , so ein alter Diesel ist in Bezug auf NOX unauffällig.Ggfs einfach mal bei einem Experten nachfragen.

Vor 7 Tage
Tim Scheider
Tim Scheider

Das geile ist das der Bloch garnicht mehr ernst zu nehmen ist. Manchmal erzählt er alles kacke Diesel bitte nicht mehr nur noch elektro, jetzt schützt er wieder den Diesel. Das ganze Thema ist lächerlich.

Vor 7 Tage
Nitramrec
Nitramrec

Er "schützt" nicht, er informiert über FAKTEN, die ja so gerne von einäugigen E-Auto-Befürwortern "vergessen" werden ...

Vor 7 Tage
Klaus Ramus
Klaus Ramus

Die Frage ist, welche Nachteile den Gewinn zunichte machen. Mir ist nach einiger Zeit aufgefallen, dass ich auf dem Weg von Koblenz nach Österreich erkennbar mehr Super als auf dem Rückweg brauchte. Ich hatte immer E10 getankt und in A gibt es sowas nicht. Wer weiß, was Adblue anrichtet. Die Lösung ist doch einfach: Wir fahren von Ampel zu Ampel und von Stau zu Stau. Braucht man da 180PS und keine Höchstgeschwindigkeit, was nur in D erlaubt ist? Schon wäre das Auto auf dem Papier eu-konformer...

Vor 7 Tage
Altwasseraquarium.de
Altwasseraquarium.de

Das Problem muss jetzt skandalisiert werden, weil es in zwei oder drei Jahren von selbst verschwunden ist. Für die einen fehlt dann in zwei Jahren der Populismuserfolg, und die anderen können vom Erfolg ihrer Maßnahmen schwadronieren. Defakto ist beides nur ein für dumm verkaufen der Bevölkerung.

Vor 7 Tage
xx_e92 Bjham
xx_e92 Bjham

Ich fahre mein E92 320d so weiter, wie der ist, weil das ganze nur lächerlich ist und den Autokonzern hohe Gewinne bringen soll. Ach ja, die Fahrzeuge die im Parkhaus in Berlin stehen, werden doch auch nachgerüstet und bei unseren Fahrzeugen geht das nicht. So eine Verarsche 😂🤣😂🤣

Vor 7 Tage
*Sami.D*
*Sami.D*

Nicht sinnvoll Motor gibt schneller den Geist auf dann braucht ihr wieder ein neues Auto. Armes Deutschland mir fehlen die Worte!

Vor 8 Tage
Strom Speicher
Strom Speicher

ach diese gerenzwerte sind doch schwachsinn. 10min an der ampel stehen mit 50 mücrogramm/mm³. aber im büro 8 stunden verbringen mit 200 mücrogramm/mm³. ?? und bei arbeitsplätzen mit schweißen und sowas. die haben über 600 mücrogramm. Die frau am gasherd hat mehr als das tausenfache der 40 mücrogramm. und die kaminofenbesitzer noch mehr. und diesel schiffe im wahrenverkehr was die jährlich rausblasen also eins und es sind tausende unterwegs ist mehr als 750tausen pkws zusammen im ganzen jahr. Seht ihr den irrsin ? was soll dieser fiktive wert von 40 mücrogramm? ich stehe auch keine 8 stunden mitten auf der straße. und die messstationen die da so ausschlagen die stehen keine 20 meter neben der straße. das sind messwerte die völlig falsch sind. das ist verarsche und ressucenvernichtung ohne ende. son neuwagen brauch auch in der fertigung enorme energien und verursacht so viel schadstoffe. ob das nun so gut ist ein völlig intagtes auto was den grenzwert nicht ganz erreicht zu verschrotten und nen neues dafür zu bauen das mehr schadstoffe produziert als der alte wagen in seinem autoleben mehr rausgepustet hätte ??? und die menschen fast jeden den ich frage bzw auch in berichten regen sich wegen dem schwartzen staub auf der an den fenstern usw usw ist auf . das komtm aber nicht vom diesel und schon garnicht die alten. das ist normaler feinstaub und zwar brems und reifen abrieb. die diesel verbieten dafür wieder mehr benziner oder vieleicht auch elektro aber das zeug schwirrt dennoch in der luft. Elektro fahrzeuge ist richtig die pusten in der fart nix raus also stadt relativ sauber aber der feinstaub der fast nur von bremsen und reifenabrieb stammt bleibt aber die am stadtrand leben und das in der nähe eines kraftwerkes die werden dann noch mehr leiden denn das elektro auto produziert beim aufladen auch die abgase nur halt wo anders. also umweltfreundlicher ist es eh nicht. und grade erst letztens gesehen. wenn man komplett auf e-autos umstellen wollen würde in ganz deutschland müssten wir die energie dazu aus 7 atomkraftwerken benutzen, nur die schalten wir ja alle ab. windkraft und solar ist noch lange nicht so weit. Dazu noch diesel ist effektiver als benziner. ein diesel fährt mit der gleichen menge diesel weiter als ein benziner mit der gleichen menge benzin. und was ist wohl wichtiger? bei der angeblichen rohöl knappheit das man das zeug sparsamer benutzt oder doch lieber mehr und dafür aber im verältniss fast nix an schadstoffen sparrt. ?

Vor 8 Tage
Thomas Maier
Thomas Maier

Scheiss Diesel

Vor 8 Tage
Jonny Rocket
Jonny Rocket

gut erklärt Herr Bloch...

Vor 8 Tage
yomancedi
yomancedi

Das ist extrapolieren nicht interpolieren...

Vor 8 Tage
Lonstar 85
Lonstar 85

Das ist ein sehr komplexes Thema, dennoch wenn man sich damit beschäftigt wird man sehr schnell merken dass im Grunde genommen alles dazu führt die Steuern zu erhöhen. Ich beschäftige mich jetzt seid 2 Jahren sehr stark mit diesem Thema und muss ernsthaft sagen dass es absoluter Blödsinn ist. Auf der Seite des Kraftfahrtbundesamt wird ganz klar gesagt dass 32% der Feinstaubbelastung von der Straße kommt, von diesen 32% ist mehr als die Hälfte verursacht von Bremsstaub und Reifenabrieb, das heißt auch E-Autos sind im Betrieb nicht sauber, und dann kommen noch die Fahrzeuge deren Anmeldung im Ausland ist, diese sind außen vor und dazu sag ich Emulatoren (verhindert Adblueeinspritzung =kostenersparnis). Also realistisch gesehen wird hier unsere Industrie und Arbeitsplätze gefährdet bzw zerstört wegen ca 8-10% die rein auf den Dieselmotor zurückzuführen sind. Und jeder springt auf diesen Zug auf, Wahnsinn.

Vor 8 Tage
ShellCastrol
ShellCastrol

Hauptsache die Grünen bei über 20%...

Vor 8 Tage
ShellCastrol
ShellCastrol

Da outet sich so etwas..

Vor 7 Tage
Nitramrec
Nitramrec

Thema verfehlt. Setzen. Sechs!

Vor 7 Tage
Bertl Barm
Bertl Barm

der unterschied zwischen B2 und B7 diesel ist bei meinem auto zb 3 liter mehrverbrauch, andererseits ist es nicht möglich, meinen opel movano auf benzinmotor umzurüsten obwohl ein passender opelmotor hergestellt wird, ich bin gespannt wie in zukunft diverse sachen im nahbereich zugestellt werden, ich könnte mir vorstellen, dass die grünen sich ihr zeug überall direkt abholen, zb beim bauern die milch, butter, eier usw bei der gelegenheit können die dann gleich ihren mist selber weg bringen, grins

Vor 8 Tage
eDrive
eDrive

Egal welche Nachrüstung und welche noch weitere (Verbesserung) der Verbrennertechnik ist sinnlos. Denn es werden immer Sauerstoffverbindungen entstehen, die Sauerstoff aus unserer aller Atemluft nehmen. Im Verbrenner wird immer noch mehr Technik und noch mehr eingebaut um es minimal zu verbessern. Aber das Grundproblem bleibt immer Schlechte Leistung, niedriger Wirkungsgrad und Sauerstoff verbrennen. Die einzige Technik, die auf Dauer bestand haben wird sind elektrisch betriebene Fahrzeuge. Die haben einen vielfach höheren Wirkungsgrad haben wesentlich mehr Leistung, sind fast Geräuschlos und machen wahnsinnig Spaß beim fahren. Jede Verbrennertechnik ist schon lange veraltet und überholt. Die Automobilindustrie verdient damit wesentlich mehr Geld als mit einem Elektrischen-Auto, deswegen wird es nach wie vor verkauft und gefördert...

Vor 8 Tage
Trueffel
Trueffel

Und das Litium für die Akkus wächst an Bäumen? Man stelle sich mal vor 20% der Deutschen fahren elektrisch und stecken ihr Auto alle über Nacht in die Säule.. Das sind riesige Lastspitzen im Netz.. sowas kann man nicht kurzfristig jeden Abend mal eben abfangen. E Autos bringen aus auf die Dauer auch nicht weiter.. in Gas oder Wasserstoff liegt die Zukunft.

Vor 3 Tage
Maximilian Becker
Maximilian Becker

Ich verstehe was du meinst und langfristig hast du damit auch recht, nur aktuell ist es noch so, dass bei unserem Strommix ein moderner Diesel mit seinen über 40% Wirkungsgrad im Endeffekt einen höheren Wirkungsgrad hat als ein Elektroauto. Ich will nicht bestreiten, dass Elektro und Brenstoffzelle die Technologien der Zukunft sind, die in den nächsten 10-20 Jahren so richtig an Fahrt gewinnen. Ich halte es momentan, gerade vom Kosten Nutzen Faktor her für dämlich sich ein Elektroauto zu kaufen. Und die Sache mit dem Fahrspaß ist ja eh ne subjektive. Ich für meinen Teil fahre lieber Sportwagen als Elektro und ich bin beides gefahren. MfG

Vor 5 Tage
Erich Meier
Erich Meier

Gutes Video. Gut erklärt.

Vor 8 Tage
Manuel hm
Manuel hm

Ich habe an mein Arbeit Platz in nur 1 Stunde das was mein Diesel im ganzen Jahr aus stößt

Vor 8 Tage
eDrive
eDrive

Na unter den Umständen ist es ja völlig egal, ob die Leute 24h am Tag neben einer Hauptverkehrsstraße wohnen und das ständig einatmen müssen. Wenn du am Arbeitsplatz so eine hohe Belastung hast, dann sollen die anderen doch verrecken, wen stört das schon. Ich kenne übrigens Leute, die sind trotz Sicherheitsgurt bei einem Unfall gestorben. Also wozu dann anschnallen, wenn es doch gar nichts nützt?

Vor 8 Tage
Gleitschirmpiloten
Gleitschirmpiloten

Das macht ja voll Sinn Systeme zusätzlich einzubauen die dann erheblich mehr Kraftstoff benötigen und dann damit auch mehr Emissionen erzeugen. Wo ist denn da die Ersparnis? Überall in den Ministerien sitzen echt nur Vollpfosten! DümMEHR geht immer.

Vor 8 Tage
Christian K.
Christian K.

Also ich bin nicht von der Schummelgeschichte betroffen (kein VAG Fahrzeug). Fahre dennoch einen 2.0L Diesel mit 136Ps von 2006 mit DPF und Oxikat, das reicht aus. Die Umweltbilanz wird nicht besser wenn mein Auto im Ausland weiterfährt, und ich mir ein neues hole, wo auch wieder unmengen CO2 bei der Herstellung entsteht. Da fahr ich lieber meinen etwas älteren Diesel noch ein paar Jahre weiter. Ist besser als sich was neueres zu holen. Ich habe noch weniger verbrauch als im ,,Prospekt'' steht. 4,5L/100km sind kein Problem auch 4,0L hab ich schon geschafft, wird heutzutage schwierig das zu schaffen. Und nachrüsten würde für mich auch nie in frage kommmen weil NOX kein Problem darstellt. Das eigentliche Problem sind die Benziner mit ihren hohen CO2 Ausstoß. Denn NOX ist kein Klimagas und soo schädlich ist es auch nicht. Sonnst würden Raucher massenhaft an Lungenkrebs sterben.

Vor 8 Tage
Murat 22
Murat 22

Es gibt auch VW Sharan etc. mit SCR Kat die aber noch euro 5 sind, auch euro 6b mit SCR Kat was wird mit den ?

Vor 8 Tage
Deutschritterorden
Deutschritterorden

Man hört gar nichts das ausländische Hersteller, in irgendeiner weise tätig werden??

Vor 8 Tage
Klaus Gebert
Klaus Gebert

Zur Nachrüstung: mein 1,6er ALTEA tdi von 2011 hat jetzt 340.000 km runter. Wenn die ersten Fahrverbote vorraussichtlich im Sept. des kommenden Jahres greifen werden es über 370.000 km sein - ein Invest von der Größe lohnt sich dann definitiv nicht mehr...egal wer ihn zahlen würde.

Vor 8 Tage
Jakub Kruczek
Jakub Kruczek

Ich habe einen Euro 5 Passat und ich möchte keinen Nachrüstung

Vor 8 Tage
Romeo Sierra
Romeo Sierra

Blöd nur das Euro 6 außer 6D teiweise mehr ausstoßen als ein Euro 4 Diesel.

Vor 8 Tage
Jesus Ist Gott
Jesus Ist Gott

Das Geld regiert die Welt ! Mit einem kleinen Wasserstoffgenerator nachrüsten ist verboten ?!

Vor 8 Tage
Nitramrec
Nitramrec

Hast Du einen? Und mit welcher Energie wird dieser "Generator" betrieben?

Vor 7 Tage
V-GAMING
V-GAMING

Alles nur Geldmacherei War damals schon so und ist heute immernoch so Jetzt werden viele Menschen einfach zu den Händlern Oder Werkstätten Rennen Und viel Geld ausgeben die Alten Autos werden zum Großteil Exportiert oder erst nachdem die Wertvollen Teile Entfernt wurden Verschrottet Wir Verlegen nur das Problem irgendwo anders hin aber dies ist auch keine Lösung (Was dir verhasst ist, das tue deinem Nächsten nicht.) Im Ausland werden viele Autos Weiterfahren und die Teile werden dafür Sorgen das Menschen Ihre alten Diesel Autos im Ausland Reparieren und Weiterfahren ! Das Ganze wird eine Win to Win Situation Für die Wirtschaft damit paar Reiche menschen (Konzerne) noch Reicher werden die Menschen haben Gründe gebraucht sich ein Auto Zu Kaufen und dafür haben Die Gesorgt ! Eine Nachrüstung wäre eine Option und meiner Meinung nach die Beste Lösung aber leider wird es zum Großteil scheitern da man Gutachten Braucht die Firmen werden sich den aufwand für viele Fahrzeuge nicht machen Sondern nur den Massenmarkt Bedienen das was Viele Fahren war zb damals bei den Partikelfiltern so 2 Mal der Selbe Motor 2 Verschiedene Fahrzeuge aber nur für 1 Gab es einen !

Vor 9 Tage
Stephan Wolff
Stephan Wolff

Hallo Herr Bloch, ich bin ein Fan Ihres Formats. Als ich Führerschein-Neuling war , hat der Gesetzgeber den Einbau von ungeregelten Kats in Altfahrzeuge steuerlich begünstigt . Klar, heute ist die Motorsteuerung komplizierter, aber warum hat der Gesetzgeber dafür nicht schon vor Jahren die Rahmenbedingungen geschaffen, damit die Zulieferer entwickeln können???

Vor 9 Tage
Marcel Strasser
Marcel Strasser

Hä? Geht’s nicht noch komplizierter? Fahrt doch elektrisch! Keine Stickoxide und viel einfachere Technik. Ich hab meinen Diesel verkauft.

Vor 9 Tage
RV EUROPE ON TOUR
RV EUROPE ON TOUR

ES gibt Clean Diesel, eine gute Raffinerie und gut isses! Kostet weniger als alles andere

Vor 9 Tage
Miendust
Miendust

Die sollen zuerst die Conrainerschiffe sanktionieren und sauber machen,... dann reden wir über die Dieselnachrüstung!!!

Vor 9 Tage
Firsty Aid
Firsty Aid

Eigentlich ganz einfach NOX wert auf 950 anheben wie am Arbeitsplatz und fertig ... oder einfach nicht die Grünen wählen😄😄😄

Vor 9 Tage
Nitramrec
Nitramrec

Die anderen Parteien haben die Notwendigkeit des Umweltschutzes aber mittlerweile auch erkannt. Bis auf ein paar ganz (blaue) Rückständige ...

Vor 7 Tage
SurferHermann
SurferHermann

Und wie wäre es mit dem schadstoff-freien Diesel, recycled von den Karlsruher Forschern aus Holz-, Plastik und Reststoffen? Dann wären so ziemlich alle Lügen vom Tisch! So ein kleiner Test von euch könnte die Diesel-Wende bringen, aber ihr lamentiert noch immer mit Nachrüstungen! Und alle Dieselfahrer wären beruhigt und könnten die Spinner auslachen! Lang lebe der Diesel!

Vor 9 Tage
Bob !
Bob !

"Autohersteller haben nie zugesichert, dass die in der Norm festgelegten Werte auch in realen Fahrbetrieb eingehalten werden. Somit dürfte kein Mangel im Sinne des BGB vorliegen...."

Vor 9 Tage
Nitramrec
Nitramrec

Ja, aber das war eigentlich der Hintergrund der ganzen Bemühungen. Oder?

Vor 7 Tage
only electric
only electric

Danke, Danke, Danke. Erst war ich für die Nachrüstung, dann nach mehreren Monaten informieren und Erfahrungen auf der Straße dagegen. Deine Sendung hat das nur noch bestätigt. Neue Fahrzeuge mit SCR: ja ! , umrüsten nein !!! - Ich fahre zusätzlich auch elektrisch und hoffe, dass diese E-Fahrzeuge parallel zu den Dieseln irgendwann auch ihre Berechtigung finden. LG Electric

Vor 9 Tage
PitlNixTreff
PitlNixTreff

Auch wenn einige Verbrenner echt Spass machen, bleiben diese irrsinnig ineffizent.

Vor 9 Tage
Σigma π
Σigma π

Das mit der Extrapolation der Messdaten ist ja für kurze Zeiträume prinzipiell ganz in Ordnung. Nur was soll die Prognose, dass 2020 im Mittel über alle verkehrsnahen Messtationen 30 µq/m³ NOx erreicht werden, aussagen? Es geht doch um die besonders stark betroffenen Gebiete, die an die 80 µq/m³ gehen. Dort wird es ein paar Jahre länger dauern, bis die Grenzwerte einfach so durch die Erneuerung der Fahrzeugflotte erreicht werden. Wenn man der Meinung ist, dass diese paar Gebiete nicht so wichtig sind, kann man diese unwichtigen Straßen ja auch für starke Nox-Emittenten sperren.

Vor 10 Tage
MBR 89
MBR 89

nenene nix interpolieren ... extrapolieren

Vor 10 Tage
Peter Horner
Peter Horner

Heisst im Umkehrschluss, dass die Hersteller dazu gezwungen werden müssen die alten Dieseln kostenfrei gegen neue zu ersetzen.

Vor 10 Tage
Peter Horner
Peter Horner

Das alte Dieselmotoren mehr NOx ausstossen ist schlicht falsch - die Brennraumtemperaturen waren niedriger und der Ruß gröber = weniger NOx und weniger Feinstaub!

Vor 10 Tage
Jörg KingJoerg
Jörg KingJoerg

Für die Schäden zahlt am Ende der Verbraucher. Egal, ob die Umrüstung bezahlt werden würde oder nicht, die Folgeschäden sind schwer abzuschätzen, aber sie kommen! Das sieht man ja auch schon an den Softwareupdates, die als kurzfristige Lösung dienen sollten. Die Idee: Abgasrückführung rauf, das senkt die Verbrennungstemperatur und weniger NOx entstehen. Soweit sogut und technisch richtig. Was man in all der Hektik und wirren überstürzten Entscheidungen vergessen hat ist, das jedes Bauteil, bevor es Serienreife erreicht, alleine und im System bis zum Erbrechen getestet wird. Nachträgliche schlecht implementierte Lösungen führen zu Schäden. Punkt. Beim Softwareupdate dürfen sich die glücklichen Fahrer über einen erhöhten Verbrauch und AGR Ventile freuen, die deutlich schneller ihren Dienst quittieren, weil sie für so hohe AGR Raten nicht ausgelegt waren und überfordert sind. Das Problem ist wohl das nächste, mit dem Magazine wie auto motor sport oder ähnliche, wegen immer mehr Verbraucherbeschwerden, beschäftigen werden. Herr, lass Hirn regnen!

Vor 10 Tage
Robert Simoni
Robert Simoni

Junge du kennst dich aus. Ich würd dich für' n Service brauchen. Hast du Interesse? Bei dir hab ich keine bedenken...nein ohne schei... Du bist echt gut Weiter so

Vor 10 Tage
Darktemplar1305
Darktemplar1305

da war doch vor kurzem auf sterntv die tolle messung den höchsten stickoxid wert gab es am autofreien tag als ein marathon statt fand somit sind die autos sicher unser größtest problem ... verbietet doch den joggern mal zu laufen das wird den wert schon gut senken

Vor 10 Tage
Mark Honekamp
Mark Honekamp

Schön erklärt. Endlich mal klare Worte. Aber Fakt ist eines: Wer jetzt noch einen Diesel fährt, der sollte diesen schnellst möglich abstoßen! Ich habe zum Glück keinen mehr. Aber nach diesem Beitrag dürfte klar sein, dass diese ganze Umrüst-Thematik, viel komplexer ist, als angenommen. Und keiner kann auch nur ansatzweise dafür garantieren, dass man hinterher, also nach einer Umrüstung, keine riesen Baustelle auf vier Rädern hat! Wer tut sich das bitte freiwillig an? Der Diesel ist zumindest im Bereich PKW tot!

Vor 10 Tage
Guten Tag
Guten Tag

DHU Chef Hör auf mit der scheisse

Vor 10 Tage
Rene Becker
Rene Becker

Wobei die Erklärung mit dem Papprohr und dem Gegendruck natürlich hinkt. Bei JEDEM der Katalysatoren, die da verbaut sind, ist der Durchmesser und damit der Querschnitt sehr viel größer als der reine Rohrdurchmesser. Der Querschnitt bleibt damit annähernd gleich, auch wenn da ein "Hindernis" drin steckt. Was viel zu wenig erwähnt wird, sind die ganzen Edelmetalle und seltenen Erden die hier verbraten werden und die sich im Laufe des Autolebens zu erheblichen Anteilen durch den Auspuff verabschieden. Darüber wird dann gerne beim Elektroauto gejammert, obwohl da gar keine seltenen Erden drin sind. ...und auch die ganze Detaildiskussion über die Nachrüstung (SCR bla bla, Partikel dort) ist eigentlich überflüssig und lenkt vom wahren Kern ab. Geltende Grenzwerte (über deren Höhe man sich natürlich streiten kann, noch so ne Ablenkung) wurden umgangen, ignoriert oder was auch immer - das nennt man Betrug. Betrug am Kunden und eine Entschädigung, das ist das einzige, worüber geredet werden sollte. ...und die pers. Bestrafung derer, welche das zu verantworten haben.

Vor 10 Tage
Manu.MND
Manu.MND

Vielen Dank für dieses Video!

Vor 10 Tage
Dancel Qeyt
Dancel Qeyt

ich hätte gern eine nachrüstung,klar sollte sie so wenig wie möglich kosten aber was noch wichtiger wäre für mich ein ausgreiftes und zu ende gedachtes system und keins das übereilt auf den markt geworfen wird. mfh.

Vor 10 Tage
tony killa
tony killa

Scheiß Abgas Rückführung ... ich hab mit der Bohrmaschine einfach ein Loch in den DPF gemacht jetz hält der Motor länger viel besser ✌🏻👌🏻

Vor 10 Tage
Michael Hoffmann
Michael Hoffmann

Im Endeffekt, liegt dieser ganzen Thematik nur eine Ursache zu Grunde. Es geht um Profit ! Umweltschutz ist nur das Argument, mit dem uns vermittelt werden soll das es gut und nützlich ist, in Technologien zu investieren, welche wir zwangsweise konsumieren müssen. Steuerliche Einnahmen , die daraus resultieren, das der Autofahrer Leitungen von Zulieferer und Werkstätten in Anspruch nimmt, sind für den Fiskus Grund genug, sich Gedanken darüber zu machen, wie man uns am besten auspressen kann. Mobilität ist das Zauberwort, mit der drohenden Einschränkung, eben dieser wird Druck auf uns ausgeübt . Mit anderen Worten und im Klartext, wir werden erpresst.

Vor 10 Tage
Eigentlich Normal
Eigentlich Normal

Software ist eine derart dynamische Sache, dass ich es als FISI nicht nachvollziehen kann, wie man da nicht zeitnahe drauf reagieren kann. Eine variable Ausgabe die sich über die Diagnose ansteuern lässt ist absolut kein Hexenwerk. Die Eingabemaske muss lediglich in der Lage sein freie Zeichen zu akzeptieren. Dadurch ist es völlig egal welcher Hersteller nachträglich reingekommen ist, so lange die Werte aus der Tabelle des Nachrüst-KAT hinterlegt werden können. Und wenn diese hinterlegt sind, reagiert der Sensor entsprechend später und der KAT kann nicht abbrennen. Man hört immer wieder davon das Autos schlecht für die Umwelt sind und das unsere Welt wegen dem Klimawandel und den Menschen und dem Müll in den Meeren zugrunde geht aber ein variables Softwareupdate bekommt man nicht auf die Kette? Was die Messungen in den Städten betrifft - so habe ich mir vor einigen Tagen sagen lassen, dass viele Messstationen in Deutschland zu nahe an Kreuzungen aufgestellt wurden und unsere Werte verfälscht sind. Bitte fragt mich jetzt nicht nach der Quelle aber mit ein bissen googlen kommt man da drauf. Und zum Schluss - 2010 ging die große Umweltnummer für Autos los, ein Jahr davor gabs die große Umweltprämie die nur kurze Zeit davor Abwrackprämie hieß, die wiederum von der Wirtschaft zum Schutz vor dem Finanzkollaps ins Leben gerufen wurde, eben jene Finanzkrise die 2008 in den USA die eine oder andere Bank platt machte. Jetzt meine Frage an alle Watson die dass bis hier hin gelesen haben - was hat die Umwelt mit verzockten Banken, Banker und Spekulanten gemeinsam? Richtig - Nichts. Da wurde von einer großen Nummer abgelenkt, ein moralischer Appell ausgerufen um sein Auto zu verschrotten und schon waren wir in der Suppe mit der wir uns heute rumschlagen. Rettet eure alten Autos statt sie einzustampfen, an einfache und vor allen nachvollziehbarer Technik die sich nicht gänzlich dem Verständnis entzieht hat man etwas unschätzbares das nicht verloren gehen sollte. Jo.

Vor 10 Tage
jotadiso81 0711
jotadiso81 0711

Die Motoren Entwickler wissen ganz genau was sie dem Motor zumuten können. Kleines Beispiel: ab 20 mbar Abgasgegendruck = Abgasturbolader im Himmel. Herr Bloch hat rech, der Autobauer wärt sich mit Händen und Füßen weil es um sehr viel Geld geht.....

Vor 10 Tage
Patrick Go
Patrick Go

Nie hat sich ein Mensch über Stickstoffdioxid bis zum Diesel Skandal unterhalten. Dann beschließt die EU noch den Grenzwert von 40mg. In den meisten Küchen wurde damals mit Gas gekocht, zum Teil heute noch. Da liegt der Höchstwert bei 950mg und es ist nie wer dadurch gestorben.

Vor 10 Tage
noname
noname

Die Dieselkrise gibt es in Wirklichkeit nicht, es ist nur heiße Luft und nichts dahinter. Ausgelöst von der Deutschen Umwelt Hilfe, ein mehr als fragwürdiger Verein. Mein Gegenvorschlag, die deutsche Umwelt Hilfe verbieten und am Bundestag einen riesigen Filter ranbauen der das linksgrüne Gesochse rausfiltert.

Vor 10 Tage
Curdin Gees
Curdin Gees

Erzähle nie etwas über eine Statistik die Du nicht selber gefälscht hast!! Die Messstellen sind nicht Aussagekräftig weil sie sehr häufig an ganz falschen Stellen stehen.. mitten im Grünen Park anstatt direkt neben der Strasse! Umrüsten heisst für mich ausschliesslich Verbrenner raus... E-Motor und Akku rein!

Vor 10 Tage
Oliver Schneeweiß
Oliver Schneeweiß

Ich bin gegen Diesel-Nachrüstung.

Vor 10 Tage
Weekend98
Weekend98

Ich fahr meinen 1.9er TDI ohne DPF erstmal so weiter.... Ich könnte mir auch kein neues Auto leisten ....

Vor 10 Tage
David Clarke
David Clarke

Interessantes Video. Aber diese Faktencheckmusik nervt dermaßen....

Vor 10 Tage
18RP58
18RP58

Bevor man näher in die Matiere geht und eine Lösung für das vermeintliche "Diesel-Problem" zu suchen beginnt, sollte man sich nur Fragen (ohne alle anderen politischen oder umweltbedingten Kriterien heranzuziehen): Wer stellt die Stickoxidgrenzwerte (in dieser Höhe) auf?

Vor 10 Tage
Stefano Ernst
Stefano Ernst

Abgasgegendruck ist ja nicht so schlimm . Ach Quatsch. Bei neuen Autos schon nicht aber lass das Auto mal 200000 km runter haben. Dann sieht das alles nicht mehr so rosig aus mit den Bauteilen im Motor. Aber das ist ja auch alles gewollt von den Herstellern.😊😂😂

Vor 10 Tage
Rantanplaq
Rantanplaq

Eine Kerze ist belastender als ein Diesel. Interessant Lungenfacharzt: http://www.youtube.com/watch?v=_xtTVEi4YLg&index=5&t=0s&list=LLpB30CpHRku035I_Wc1TgKA Benziner erzeugen mehr Feinstaub? Benziner verbrauchen mehr?

Vor 10 Tage
Sascha Stalberg
Sascha Stalberg

Fahrzeuge haben nicht nur einen Abgasgegendrucksensor, sondern auch einen Differenzdrucksensor. Hier ist die Erklärung falsch. Der Abgasgegendrucksensor schützt den Turbolader und steuert die Abgasrückführung. Der Differenzdrucksensor steuert die Regeneration des DPFs.

Vor 10 Tage
Gerhard Schlembacher
Gerhard Schlembacher

Vielen Dank für die ausführliche Information . Ja , da mein altes Auto noch kaum Rost hat , möchte ich auch nachrüsten wenn es nicht zu teuer wird . Es muss sich ja im Bezug auf die mögliche Restlebensdauer zumindest annähernd rechnen .

Vor 10 Tage
Saab Turbo
Saab Turbo

Umsatz

Vor 10 Tage
Dabaka
Dabaka

Was sollte man jetzt als Dieselfahrer am besten tun? Abwarten oder auf die Angebote der Hersteller eingehen? Je mehr Antworten desto besser!!!

Vor 10 Tage
Jörg Schuster
Jörg Schuster

Denkfehler, es wird der Differenz Druck vor und hinter dem Filter gemessen, daher wirkt sich der geringe Gegendruck des SCR Kats nicht negativ auf die Messung aus.

Vor 10 Tage
EDUARDRUSSKEY
EDUARDRUSSKEY

Es gab auch Videos wo einfach die Struktur des Dieselkraftstoffs verändert wurde und es hinterher viel weniger Abgase gab, wieso geht sowas immer so schnell unter? Ich habe inzwischen sowieso das Gefühl es geht nicht um den eigentlichen Diesel, sondern um die Wirtschaft anzukurbeln und die Leute dazu zu bringen mehr Elektroautos zu kaufen.

Vor 10 Tage
papa frank
papa frank

Diesen ganzen komplizierten Scheiß hätte man nicht bei einem E-Auto. E-Auto kennen solche Probleme nicht!

Vor 10 Tage
Powerrade1770
Powerrade1770

Die Welt lacht uns aus

Vor 10 Tage
Marcus Enders
Marcus Enders

Toller Erklärung, bitte mal folgendes erwähnen: - Wenn man eine Zigarette raucht, müsste man um diese Schadstoffe aufzunehmen sich 24h neben einer sehr stark befahrenen Straße aufhalten.... - Ein Adventskranz hat eine um mehrere hundert Prozent höhere Belastung als die Grenzwerte im Straßenverkehr zugelassen sind.... Demnach, müssen wir alle bereits tot sein!

Vor 10 Tage
karlboro2k
karlboro2k

Schade das es in Deutschland nicht ueblich ist das die Buerger protestieren. Die Autoindustrie hat ihre Kunden betrogen und das in einer Art und Weise die eigentlich Gefaengnisstrafen fuer die Firmenchefs nach sich ziehen sollte. Das die Hersteller die Kosten fuer Nachruestung tragen muessen sollte klar sein, im Prinzip koennten betrogene Kunden auch darauf bestehen den kaufpreis komplett zurueck zu bekommen. Aber das verhindert der deutsche Gesetzgeber. Bravo Deutschland.

Vor 10 Tage
DONALD TRUMP
DONALD TRUMP

Weg mit dem stinkenden Dieseldreck.

Vor 10 Tage
Ronny Gäbel
Ronny Gäbel

ich schau mir deine Video´s ja auch gern, Aber was ich immer noch nicht verstehe... Warum wird ständig von der EU geredet wenn doch aber NUR Deutschland so ein Theather macht?

Vor 10 Tage
me_everyday
me_everyday

Schnabel zu dann wird die Stickoxidbelastung gleich weniger

Vor 10 Tage
Prime Ghost
Prime Ghost

Abgasgegendruck: Ein scr kat versprüht ja nur das adblue im Abgas. Wo entsteht da mehr Gegendruck?

Vor 10 Tage
Burak Goektas
Burak Goektas

Bloch bester Mann

Vor 10 Tage
Michael M.
Michael M.

Korregiert mich bitte - liebe Mechaniker - aber der Füllgrad des DPF wird doch über den Differenzdruck (also Druck vor dem Partikelfilter und Druck danach) bestimmt. Steigt der Druck nach dem Filter also durch einen SCR-Kat an, so sollte das für die Regenerationssystematik überhaupt kein Problem darstellen. Bei den restlichen Nachteilen gehe ich natürlich mit.

Vor 10 Tage
Cephei VV1337
Cephei VV1337

Am Ende trifft es die ärmeren Bürger. Egal wie man es dreht und wendet! Wir werden gemolken, obwohl es schon lange keine Milch mehr gibt.

Vor 10 Tage
haflinger74
haflinger74

Sehr gut erklärt Aber beim Thema Abgasgegenduck bin ich anderer Meinung, als der Partikelfilter neu ein Thema war so vor 15 Jahren hiess es auch kein Problem beim nachrüsten doch in der Praxis war es dann doch ein grosses Problem

Vor 10 Tage
Nimm Dies
Nimm Dies

tatsache ist das allein schon die messungen mangelhaft sind. wie festgestellt wurd ,wurden die messstellen zu nah an kreuzungen positioniert . weiterhin ist es so das die grenzwerte die man versucht einzuhalten für den mesnchen vollkommen ungefährlich sind . das heisst hier sollen werte eingehalten werden die überhaupt nicht nötig sind um den menschen nicht zu schaden. ausserdem u da wäre toll wenn das auch mal erwähnt wird ...deutschland trägt weltweit nur zu 2% zu dieser verschmutzung bei.

Vor 10 Tage
Steffen Müller
Steffen Müller

der ganze Klimawandel alles Geldmache , die Mehrheit glaub diesen Schwachsinn auch, für unsere Umwelt bin ich auch aber nicht auf diese art und weise

Vor 10 Tage
Steffen Müller
Steffen Müller

+Dabaka Ich fahre einen Berlingo Bj,2000 mit LKW Zulassung Euro1 mit Kat meine ASU ist sauberer als Euro5 da hat selber die Dekra gestaunt

Vor 10 Tage
Dabaka
Dabaka

Steffen Müller fährst du einen Diesel? - Wenn ja, was machst du jetzt dagegen?/ Auch einfach abwarten, oder?(Ernst gemeinte Frage)

Vor 10 Tage
Margin Call
Margin Call

Endlich mit der Elektromobilität starten anstatt an den Symptomen des Problems der Verbrenner herum zu doktern

Vor 10 Tage
chruetters
chruetters

Bei Twintec hatte ich mich auch registriert für eine Umrüstung an unserer E-Klasse (S211) 320CDI. Allerdings wusste ich da noch nicht, dass die mögliche Umrüstung mit solch vielen offenen Fragen behaftet ist. Wie z.B. der nicht vorhandenen Kommunikation der jeweiligen Steuergeräte und die nicht vorhandene Anzeige für den AdBlue Behälter. Daher lasse ich die Finger von einer Umrüstung und fahre einfach weiter.

Vor 10 Tage
0743pm
0743pm

wenn man ca 5 kerzen anmacht, hat man mehr stickoxide verbraucht als ein diesel

Vor 10 Tage
0743pm
0743pm

Christoph P. willst du noch einen versuch wagen 😂😂🤣 erkundige dich selber, keine ahnung was du meinst, drück dich mal präziser aus junge🐷🐷🐷 1stunde lässt man z.b einen euro 4diesel laufen, und dann zündet man für eine stunde 5kerzen an. dann stoßen die kerzen mehr stickoxide aus als ein diesel in der gleichen zeit. ich hoffe das kann dein hamster hirn verarbeiten, ansonsten kannst du ja auch das internet fragen😭😭😭

Vor 4 Tage
Christoph P.
Christoph P.

"wenn man ca 5 kerzen anmacht, hat man mehr stickoxide verbraucht als ein diesel" ok, wann hat man mehr stockoxide übrigens verbraucht?! man erzeugt Stickoxide. als ein Diesel? in welchem Zeitrahmen und was für ein Diesel? Lern denken Junge.

Vor 4 Tage
0743pm
0743pm

Christoph P. lern lesen junge 😭😭😭

Vor 8 Tage
0743pm
0743pm

TmH wer lesen kann ist klar im vorteil 😭😭

Vor 8 Tage
Christoph P.
Christoph P.

"wenn man ca 5 kerzen anmacht, hat man mehr co2 verbraucht als ein diesel" wenn du nun dein hirn einschaltest explodiert deine welt?

Vor 9 Tage
Xear Insight
Xear Insight

Prinzipiell verstehe ich das Problem und Thema. Mein derzeitiges Hauptproblem ist aber folgendes: Mein Onkel hat sich 2010 eine Mercedes E Klasse (voll&neu) gekauft. Preis ziemlich ordentlich. Zur Rente - dies sei sein letztes Auto. Jetzt heißt es "kauf ein neues". Er hat sein Leben lang bei Mercedes gearbeitet - als Rentner kann man sich das nicht einfach leisten... Die Politik hatte vorgaben, die Autoindustrie hat sie nicht eingehalten. Jetzt stehen viele Leute da und keinen interessiert es. Ich kann auch keine Brücke mit meinem Unternehmen bauen mit dem falschen Beton. Und wenn sie nach 5 Jahren einstürzt sagen: "Ups, dann baut halt ne neue auf eure Kosten". Das ist mein Hauptproblem - wobei ich denke das Problem "alte" Verschmutztende Autos erledigen sich in 10-20Jahren eh von alleine (zumindest 80%). Nach 30Jahren mehr als 90%, dieses ist auch realistischer finde ich. Nur ist jetzt damit Anfangen halt knapp 20Jahre her seit man weiß was Probleme geben könnte.

Vor 10 Tage
kemal celik
kemal celik

Jede Strassenbahn hat mehr giftigen Bremsstaub,

Vor 10 Tage
ApfelZombie
ApfelZombie

Merke auf, die eu is schwachsinn.

Vor 10 Tage
Dirk Rüppel
Dirk Rüppel

Wenn schon "FaktenCheck" dann auch Herkunft des Wertes beleuchten. Bloch erklärt ist eigentlich gut - das ist eine: 4- wegen fehlender journalistischer Tiefe.

Vor 10 Tage
Frank Weichert
Frank Weichert

Was solls ? In wenigen Jahren ist der Verbrenner komplett weg. Letzte überflüssige Rückzugsgefechte.

Vor 11 Tage
Vermillion
Vermillion

So ein Schwachsinn nur um unnötig tiefe Grenzwerte nicht zu überschreiten.. Traurig dass man sich mit so einer scheiße überhaupt rumschlagen muss. Wie immer sehr gut gemachtes und informatives Video, ihr seid die besten!

Vor 11 Tage

Nächstes Video