Was macht funk eigentlich mit dem Rundfunkbeitrag? I Y-Kollektiv Dokumentation


Andi Meier
Andi Meier

Schaue ebenfalls kein TV mehr. Youtube ist zudem eine Plattform, auf der Videos zu 99,9% kostenlos sind & sich durch Werbung finanzieren. Nur weil ARD; ZDF Sachen hochlädt, gibt ihnen niemand das Recht, Rundfunkbeiträge zu beziehen von Menschen die kein TV schauen.

Vor 28 Minuten
forpiom fc
forpiom fc

Meiner Meinung nach ist der Rundfunk sehr wichtig. Er sollte aufklären ( auch gerne Satirisch), Reportagen und Dokumentationen zeigen, damit man unabhängige Informationen bekommt. Man sollte die Spiele der Nationalmannschaften aller wichtigen Sportarten zeigen und ganz genau, das wars. Unmengen an Geld für Championsleague und einfache Unterhaltung auszugeben ist für mich den privaten zu überlassen? Ich will Tatort gucken? Dann soll ich 3€ im Monat für einen Krimisender zahlen. Dinge wie WorldWideWohnzimmer oder Kliemannsland? 3€ im Monat für Unterhaltung. Und dann zahle ich sehr gerne 5€ für reine Informationen als Rundfunkgebühr.

Vor 22 Stunden
Jonas Larsen
Jonas Larsen

Wo waren in dem Beitrag die Leute um Jäger und Sammler? Die werden am meisten diskutiert und gelten als Paradebeispiel für unseriöse und einseitige Meinungsbildung...

Vor 23 Stunden
Elias Anderson
Elias  Anderson

Ich bezahle grundsätzlich keine GEZ-Gebühren. Alleine schon weil ich selber entscheiden möchte, wen ich wann unterstütze mit meinen Geldern. Und das man von einem "Beitrag" redet, es aber wie eine Zwangssteuer behandelt wird, die "JEDER" zu bezahlen hat, ist erst recht ein Grund für mich, diesen zu bekämpfen. Auch, wenn man sieht, wieviel Geld von diesem Beitrag tatsächlich für die Sender d'rauf gehen und wieviel für Pensionen für die dazugehörigen Quacksalber und wohl gemerkt auch für nicht öffentlich-rechtliche Einrichtungen ausgegeben werden... Wieviel (nachgewiesene) Falschmeldungen ausgestrahlt werden ... Da gibt es noch sooo viele Gründe... Aber auch das muss jeder für sich entscheiden, diesen Verein zu unterstützen. Ich zahle seit dem Beschluss(2013) aus Überzeugung nicht und werde es auch in Zukunft nicht mit allen Konsequenzen! Da ich mich mit meinem Recht auskenne, habe ich übrigens letzteres noch nicht zu spüren bekommen und stehe mit Rat und Tat jedem Aussteiger zu Verfügung. 😉✌

Vor 23 Stunden
Duplodasher
Duplodasher

Und dafür hab ich GEZahlt?

Vor Tag
Hermann Luecke
Hermann Luecke

Ich sehe den Sinn und Zweck des öffentlich rechtlichen Rundfunks durchaus und begrüße auch dessen Existenz grundsätzlich. ABER: Ist die Gewichtung zwischen Unterhaltung und Bildungsauftrag gerechtfertigt? Sprich Sport, Show und Soap haben mMn einen zu großen Schwerpunkt. Und mMn viel wichtiger: die Finanzierung. Warum wird der Rundfunkbeitrag nicht über Steuern finanziert? So viele Dinge des öffentlichen Lebens werden nicht von allen Leuten Genutzt, sind aber trotzdem Sinnvoll. Als Gesellschaft sollten wir unterschiedliche Schwerpunkte haben, die gefördert bzw. finanziert werden, aber warum ein Zwangsabbo. Ich geh nie ins Theater sehe aber ein, dass anteilig mit meinen Steuergeldern so ein Kulturraum gefördert werden muss. Aber einen Pauschalbetrag von jedem zu fordern um Theater zu unterstützen würde doch auch niemand fordern. Da gibts noch soviele andere Beispiele. Warum also hat man nur beim Rundfunkbeitrag so eine Sondersituation, die keinerlei Rücksicht auf Wirtschaftskraft der Zahler nimmt. Ergibt für mich keinen Sinn.

Vor 2 Tage
hoefleser
hoefleser

demokratie ist was anderes, wo sind die leute mit richtigen argumenten gegen gez ???

Vor 2 Tage
Zirkus Zirkus
Zirkus Zirkus

12:07 ist nicht mehr bei Funk. Außerdem soll dieser Kanal die Jüngere Generation unterhalten

Vor 3 Tage
Thomas C
Thomas C

Die öffentlichen rechtlichen sind ein Relikt vergangener Zeit. GEZ gehört abgeschafft bzw. Nicht erzwingend für Leute die das null konsumieren.

Vor 3 Tage
Olger Khan
Olger Khan

diese kliemannsche einstellung finde ich doch sehr seltsam anmutend. sagen das man frei ist wärend nahezu jeder in diesem land einen teil mitfinanziert, statt nur derer die sein angebot auch wirklich wahrnehmen wollen. und nein ich bin pro funk, aber das war ein schlag ins gesicht.

Vor 4 Tage
Master Heyerdahl
Master Heyerdahl

BabylonSystem Deutschland.... wenn die der Rundfunkbeitrag eingestellt wird, erhöht sich halt die Mehrwertsteuer oder die Einkommenssteuer...so läuft das hier...

Vor 4 Tage
king komodo
king komodo

Festgeschrieben steht der Bildungsauftrag und die Bürger zu Informieren zb bei Kathastrophen oder über den Bundestag und andere staatliche Dinge. Dies Passiert nicht! Vorallem nicht neutral oder ausgewogen. Leute wie Claus Kleber sitzen in Transatlantischen thinktanks wie Atlantikbrücke. Außerdem gehen die Beiträge erstmal an mehrere Scheinfirmen, wo man sich die Taschen vollstopft. Die Offiziellen Einnahmen dieser Scheinfiren sind Spenden und steuerfrei. Was dort noch an Krümel herabrieselt bildet dann den offiziellen teil der illegalen steuer, welche gegen die vertragsfreiheit verstößt. Der Rundfunkvertrag ist ein Vertrag zwischen Rundfunkanstalten der Länder und den Ländern; das heißt wir Bürger sind nicht in der Pflicht. Der Rundfunkbeitrag und die Mahnungen etc. sind alle nicht unterschrieben und sehr vorsichtig formuliert. Man könnte es auch als Inkassounternehmen bezeichenen. Zb heißt es im RSV ".. der Beitrag ist fällig für wohnungen, welche jemand innehat..." das bedeutet die wohnung oder höchstens der eigentümer muss zahlen, aber nur wenn er die Fälligkeit des Beitrags (Beiträge sind immer freiwillig) bestätigt, also bereit ist einen Beitrag zu zahlen. Die Höhe des Beitrags selbst ist frei wählbar, was das Oberlandesgericht (ich glaube Tübingen) auch in einem Präzidenzfall bestätigt hat. Der angeklagte durfte selbst die höhe der beiträge wählen. da nimmt man natürlich 0 ,00 euro. Auch seltsam, dass man den beitrag nicht bar bezahlen kann. Wer der um Spenden bettelt lehnt denn bargeld ab? wer hetzt dir nen gerichtsvollzieher auf oder erzwingungshaft oder kontopfändung, der ehrlich ist und eine leistung an den mann bringen möchte?! Es geht Hier nicht um Leistung, sondern um Propagada. Sähe man sich in ein paar Jahren die alten Tagesschaus an, würde wohl jeder erkennen, dass es plumpe propaganda ist. Sie wurden schon oft beim lügen oder wahrheitsverschweigen erwischt: zb bei der berichterstattung über die Krim und oder Ukrainekriese, wtc7 etc. Danke für garnichts ich werde weiterhin keinen cent bezahlen und ich will euer (zwangs)angebot auch nicht nutzen!

Vor 5 Tage
Christian E.
Christian E.

eigentlich müsste vom Rundfunkbeitrag jede politische Richtung gleichsam mit unterstützt werden, also alles was sich von moderat links bis moderat rechts positioniert. dann sehe ich mir aber an dass dort Medienschaffende finanziert werden die klar antideutsch sind, rassismus gegenüber deutschen propagieren, linksradikale thesen vertreten, die antifa hofieren usw und eigentlich ist durch die bank durch alles stocklinks. ich als konservativer frage mich wofür ich die Propaganda die ich ohnehin nicht mehr hören kann und will eigentlich finanzieren soll ... und ich glaube ich bin da nicht der einzige.

Vor 5 Tage
KV Videos
KV Videos

Immer diese linken Systemgegner. (Moderatorin, was ist an www und dsdn so schlimm?

Vor 5 Tage
Adam Riese
Adam Riese

Hi, ich hoffe, dass sich das Y-Kollektiv meldet. Ich finde den Rundfunkbeitrag prinzipiell sinnvoll um eine möglichst neutrale Informationsquelle zu bieten und bin diesbezüglich auch gerne bereit einen Beitrag zu zahlen. Es ist auch logisch, dass die Schnittmenge an interessanten Formaten sehr gering ist, da man ja die ganze Gesellschaft "unterhalten"/ansprechen möchte. Ich finde eine Sanierung würde den öffentlich rechtlichen nicht schaden. Damals war ein Unterhaltungsfernsehen notwendig, doch ist es das heute auch noch? Ich verstehe nicht warum Funk Formate wie Kliemannsland und das schaffst du nie führt. Wie sieht ihr sowas im Bezug auf Wettbewerbsverzerrung? Ist das kartellrechtlich vereinbar? Warum dürfen solche Kanäle von Funk bezahlt werden und andere nicht. In meinen Augen ist das ein unfairer Wettbewerb. Zudem ist das Problem, dass einige Yt-Channel mit Funk schön starten können und wenn sie groß genug sind und eine gewisse Reichweite haben kapseln diese sich ab und nutzen somit meine Gebühren aus?

Vor 5 Tage
114LuckyLuke
114LuckyLuke

10% kritisch und der Rest ist das Programm gut reden.

Vor 5 Tage
raverjoe587
raverjoe587

Was macht funk eigentlich mit dem Rundfunkbeitrag? Nichts.

Vor 5 Tage
HINNERK
HINNERK

Ich würde lieber Werbung schauen oder die Kanäle/Videos direkt bezahlen, anstatt jährlich 210€ RundfunkSTEUER zu überweisen..

Vor 5 Tage
HINNERK
HINNERK

+funk zum Beispiel ?

Vor 5 Tage
funk
funk

Hi, HINNERK! Wenn jeder nur noch bezahlt, was er gerade sehen möchte, können bestimmte Angebote nicht bereitgestellt werden, die zwar wichtig, aber zu teuer sind. Deshalb gibt es in Deutschland ein Nebeneinander von kommerziellen und öffentlich-rechtlichen Angeboten. funk geht es nicht ums Geld, sondern wir sind dem Gemeinwohl verpflichtet. So wird sichergestellt, dass wir unabhängig von wirtschaftlichen Interessen arbeiten können. Liebe Grüße, dein funk Team

Vor 5 Tage
wbb77
wbb77

Ich sage es dir liebe Julia Rehkopf von welchem System du eigentlich Teil bist, ich brauche dazu keine 23 Minuten. Von einem überholten System, welches abgeschafft gehört. Suche dir einen besseren Job.

Vor 6 Tage
Yasper Gockel
Yasper Gockel

Fakt ist, der Beitrag ist zu teuer. Ich habe selber Jahre lang bei den Öffentlich Rechtlichen gearbeitet, so viel Geld verschwendung habe ich noch nicht erlebt und so falsche Sparansätze. Ich nutze gar kein Fernsehen und Radio nur ganz wenig. Ich bin der Meinung der Beitrag sollte kleiner sein und ich bin der Meinung das Unterhaltung nicht in Hand der Öffentlich Rechtlichen gehört. Für Unterhaltung wird doch genug gesorgt.

Vor 6 Tage
Johnny Fresh
Johnny Fresh

komisch ich muss internet zahlen... gez um mein gezahltes internet zu nutzen... netflix maxdome oder amaprime um nen film zu gucken über das gezahlte internet und die aufgeführten staatsbeiträge... und alles dafür um neue und alte formate zu sehen von denen mich vielleicht 1 maximal 2 interessieren ich aber wirklich nicht viel davon konsumiere. (wenn überhaupt). ich nutze kein radio denn werbung, gucke kein fern denn werbung... ich besitze nichtmal nen tv anschluss... und warum zum teufel muss ich für irgend nen heiopei zahlen der bullshit bastelt und damit geld macht und auf sonem hof wohnen kann, denn anderen leuten beim leben zuzusehen ist wirklich mal verschwendete zeit. für mich wäre es okay wenn ich das gefühl hätte wärend ich dinge wie nachrichten konsumiere, das gut recherchierte moderne themen darstellt. wie hier im y kollektiv... auch wenn ich nicht alles hier gut finde bin ich der meinung das einiges wirklich interessantes erstmals dargestellt wird und etwas mehr frische da mitschwingt, aber NUR für böhmermann die heuteshow und das Y ... muss ich wirklich keine fast 20 euro im monat zahlen... vorallem da ich nur teilweise dort konsumiere... mir fehlt wie auch der " heiopei^^" gesagt hat die offene darlegung... btw warum kostet es MICH geld wenn ich bei dem amt für zwangsgebühren anrufen will um was zu klären ? denn die wollen ja geld von mir für dinge die ich nicht konsumiere xD

Vor 6 Tage
Johnny Fresh
Johnny Fresh

btw als halbwegs gebildeter mensch kann man auch filtern ... hier dauernd zu schreiben ich glaub dem kein stück... dass ist als würde mann nen eimer wasser gegen ne sturmflut werfen... kann man machen! wenn man nicht konstruktiv dazu beitragen kann, warum nicht einfach mal dekonstruktivistisch darüber nachdenken um das gesehene bild zu vergrößern. Dumme phrasen sind ganz gut, aber gut ist der kleine bruder von scheiße. ah ich bin sauer... schüttel mit der faust... böse guck... ihr seid alle doof^^

Vor 6 Tage
Ogulcan Korkmaz
Ogulcan Korkmaz

Kunst muss unabhängig bleiben. Kunst ist das höchste gut der Menschheit und wir sollten eher darüber reden, dass wir mehr Künstler durch die Steuergelder finanzieren, damit dieser Bereich, wie in der Renaissance wieder aufblühen kann.

Vor 6 Tage
Angelo Merte
Angelo Merte

Und dafür Zahl ich GEZ

Vor 7 Tage
SerienFlash
SerienFlash

Wirklich tolle Reportage/Doku. Schön, dass ihr euch selbst hinterfragt. i like it

Vor 7 Tage
Marcel Dunkelberg
Marcel Dunkelberg

Unerwartet unaufgeregtes Interview mit Christian Maier. Kann ich also weiter ARD/ZDF schauen UND die Welt lesen. Ich zahle gerne meinen Rundfunkbeitrag und die neue ARD Mediathek-App (Android) ist die schnellste Mediathek am Markt. Ich gehöre auch zur aussterbenden Spezies (Radiohörer) und auch hier gibt es viel zu tun. WDR2 war mein Haussender, ist heute dank heavy rotations kaum noch hörbar. Bin zu WDR4 abgewandert, und ich bin unter 40 :D

Vor 7 Tage
Julime
Julime

Ich (m/28), schaue mehrere Funk-Kanäle. Ich finde, allein für das was ich mir da herausgesucht habe, ist mein Rundfunkbeitrag absolut gerechtfertigt. Auch wenn ich kein Fernsehen schaue, finde ich eben so meinen Teil. Zwangsabgabe finde ich OK. Ich finde auch okay, dass Kanäle betrieben werden, die kaum Zuschauer haben. Durch diese Unabhängigkeit von Zuschauerzahlen oder Werbeparnern können kreative Menschen erst richtig aufblühen!

Vor 8 Tage
Jakstyler
Jakstyler

Ladet doch mal wirkliche Rundfunkbeitrags Gegner ein wie z.B. Holger Kreimeier von MassengeschmackTV.

Vor 8 Tage
Hubert Glúmur
Hubert Glúmur

der markt versagt nicht! wenn etwas im markt untergeht dann sagt der markt dass es scheiße ist und keine berechtigung zur existenz hat weil sonst ressourcen verschwendet werden. der markt sagt dir dass du einen fehler gemacht hast greift der staat dir aber unter die arme erkennst du irgenwann nicht mehr dass su fehler machst selbst wenn es immer wieder und wieder in den kommentaren steht....so gesehen wird dein leben zum fehler - billigste gez apologetik. LÖSCH DICH FUNK!!!!!

Vor 8 Tage
BAEGGER
BAEGGER

Hi Julia, der Beitrag hat mir sehr gut gefallen! Ich bin sehr gespannt, was man zukünftig hier von dir sehen wird :) - Weiter so! Beste Grüße

Vor 8 Tage
mumber
mumber

Wo sind die Kritischen stimmen im Video ? Ich meine die jenigen die wegen verweigerung zur zahlung im Knast saßen, warum wird nicht auf Politische Agenden eingegangen (es ist of­fen­sicht­lich das viele Funk Kanäle ziemlich links sind) Ich bin grundsätzlich für die GEZ aber das was aktuell mit der GEZ passiert ist eine frechheit, außerdem machen sich die funk Kanäle aktuell selber lächerlich das ist als ob ein nazi den holocaust schönreden würde.

Vor 8 Tage
Arrant Villain
Arrant Villain

Wer hat denn ernsthaft erwartet, dass hier eine neutrale bis wirklich kritische Doku bei rauskommt? Anders als beispielsweise bei J&S erschreckt mit doch das Like-Disslike-Verhältnis von so manch anderem Funk-Angebot immer wieder.... So viele Zombies da draußen... :-/

Vor 8 Tage
Qualitätsmanagement Geometrierechner
Qualitätsmanagement Geometrierechner

GEZ freiwillig, ruf schon mal beim Arbeitsamt an...

Vor 8 Tage
AnCepsDrake
AnCepsDrake

Die Selbstkritik war ok, die Fremdkritik war aber weichgespült, wobei man sich natürlich nicht auf Funk einschießen sollte 41 Millionen sind für die Projekte zwar ne ganze Menge unterm Strich sind es aber halt geringe Kosten - hier geht die Kritik weniger um die Kosten, als um die einseitige politische Ausrichtung die korrigiert werden muss. Wo man tatsächlich am Finanziellen Kritik üben muss sind die über 8 Milliarden jährlich. Es kann nicht sein, dass bei Quasi-Staatsangestellten höhere Gehälter bezahlt werden, als bei den höchsten Staatsämtern (Bundespräsident, Kanzler, Minister). Und die dritte Kritik ist, dass mit dem Rundfunktbeitrag das Entstehen eines privaten Marktes massiv gehindert wird, wenig Leute können sich 2 Pay-TV Abos leisten und das eine können sie eben nicht kündigen. Und ab der unteren Mittelschicht führt die Höhe des Rundfunkbeitrags dazu, dass das Medienbudget eigentlich komplett draufgeht und sich viele Menschen nicht einmal das Informationprodukt ihrer Wahl leisten können - sprich ein Zeitungsabo wegfällt und damit die Informationsfreiheit deutlich eingeschränkt wird, erst recht wenn die Öffentlich-Rechtlichen nicht mal im Ansatz das politische Spektrum abdecken.

Vor 8 Tage
Fl Ko
Fl Ko

9:04 Warum fängt der auf einmal an auf Englisch zu reden?

Vor 8 Tage
Private Slamface
Private Slamface

Was für ein Schwachsinn. Warum bekomme ich nicht einfach die Wahl, ob ich diese "Demokratieabgabe" zahlen möchte. Wenn euer Content so gut, so hochwertig und so unverzichtbar ist, dann solltet ihr doch keine Bedenken haben und jeder zahlt freuwillig weiter. Und für jeden, der nicht zahlen möchte, wird euer Programm eben verschlüsselt und im Internet hinter eine Paywall gesteckt. Das und nichts anderes wäre nur fair, jedem gegenüber, der mit seinem Geld lieber etwas sinnvolles machen möchte. Aber so habt ihr für mich keine Daseinsberechtigung und habt unkommentiert jeden zu ertragen, der sich negativ über euch äußert. Denn er zahlt schließlich für diese Scheiße.

Vor 9 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

Ich finde es schon komisch, dass das Video ca. Vier mal so viele Likes wie Dislikes haben. Trotzdem gibt es nur kritische Kommentare hier. Man könnte meinen eure Befürwörter würden nichts hinterfragen oder es stimmt irgendwas mit dem Verhältnis nicht.

Vor 9 Tage
Dul K
Dul K

Nur weil man Kritik am Rundfunkbeitrag äußert muss das Video ja nicht per se schlecht sein oder?

Vor 5 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

Es hat echt nichts mit Demokratie zu tun, wenn jeder für etwas gezwungen wird...

Vor 9 Tage
Genderfluid Man
Genderfluid Man

Neue Sichtweisen dank Pluralismus. http://www.youtube.com/watch?v=kcxnJCSMvFg

Vor 9 Tage
VolBeer
VolBeer

Das Problem ist eure Glaubwürdigkeit, ihr sagt immer das ihr klar von der Regierung getrennt seid, oder es gar in eurer Aufgabenbeschreibung drin steht aber warum seid ihr es dann nicht? Zeigt mir z.B die Videos die Kritik am Multikulturismus üben, oder ist Multikulti einfach nur gut? Zeigt mir die Fakten zum Gender Pay Gap, der auf diversen Funkkanälen als Misstand aufgezeigt wird aber nie auf den bereinigten Paygap eingehen. Wo sind solche Videos? Die gibt es nicht. Und auch das pseudo Argument des Funk Chefs Florian Hager, dass man unter so einem "Propaganda"Video ruhig anderer Meinung sein darf und Funk ja so seinen Bildungsauftrag erfüllt, ist doch einfach nur lächerlich. Die ÖR sollten, Informationsquelle sein und Diskussionsplattformen bieten und das schafft ihr nicht. Im Gegenteil, ihr zensiert Kritiker, haut die Videos mit nem Copyrightstrike von Youtube runter und drückt nur die Regierungsmeinung durch. Wo sind eure Beiträge zu den Gelbwesten in Frankreich, wo sind die Beiträge zum Migrationspakt, wo zum Teufel erfüllt ihr überhaupt euren Auftrag und womit verdient auch nur einen Cent des Geldes den ihr bekommt. Von Diversität habt ihr keine Ahnung es sei denn es geht darum, sich gegen Rechts zu positionieren und wenns um Hautfarbe, Religion oder Gender geht - da seid ihr die Moralapostel.

Vor 9 Tage
H8ter No1
H8ter No1

Also grundsätzlich hätte ich wenig Probleme damit Gebühren zu bezahlen für sowohl informative als auch unterhaltende Videos, gerne auch in Kombination. Jedoch finde ich vor allem beim informativen Teil die Berichterstattung im politischen Bereich zu sehr eingefärbt. Florian Hager spricht davon, dass eine Meinungsbildung gefordert werden soll. Wie jedoch soll durch einseitige Berichterstattung eine Meinungsbildung gefördert werden? Indem sich Leute in den Kommentaren darüber aufregen? Wenn das eine ernst gemeinte Antwort ist fühle ich mich echt verarscht. Da wird sich halt ganz klar in der kleinen Filterblase in die eigene Tasche gelogen. Würde es mehr absolut objektive Berichterstattung bei Funk geben oder wenigstens auch für das eher konservativ/rechte Spektrum, die ja in einer Demokratie durchaus dazu gehören. Hätte ich weit weniger Probleme mit dem Thema. Die Berichterstattung ist aber so gut wie immer sehr stark von links eingefärbt und spiegelt somit nur ein Ende des politischen Spektrums in einer Demokratie wieder. Bei der Unterhaltung ist das am Ende immer Geschmackssache. Jedoch finde ich, dass schon ein gewisser Niveau Anspruch an die Videos vorhanden sein sollte. Solche Formate wie Kliemannsland, World Wide Wohnzimmer, Coldmirror, Bongo Boulevard oder auch Walulis sind hierbei wie ich finde durchaus gute Kanäle bei denen ich kein Problem habe sie zu unterstützen. Bei Kanälen wie den Datteltätern, Jäger & Sammler, Das schaffst du nie! oder auch Auf Klo bin ich aber eindeutig bei einer Grenze angekommen, die ich so eigentlich nicht akzeptieren kann. Reine Wissenskanäle wie Mr. Wissen to Go, Mailab, musstewissen usw. empfinde ich hingegen als absolute Positiv Beispiele für FUNK für die ich sehr gerne GEZ bezahle.

Vor 9 Tage
H8ter No1
H8ter No1

+Eichelschläger Eichelkäse ja klar Ausnahmen bestätigen wie üblich die Regel. Wobei mich bei Auf Klo nicht nur die politische Orientierung stört. Das wäre ja, alleine betrachtet vollkommen ok. Jedoch stört mich, dass Aussagen der Personen absolut nicht hinterfragt werden und einfach mit einem "ach so ist das" kommentiert werden. Das erweckt den Anschein als wären die Aussagen die getroffen werden alles vollkommen korrekte Aussagen und nicht wie häufig einfach nur wilde Mutmaßungen und eigene unreflektierte Ideen. Ich bin nicht der Meinung, dass jeder Kanal bei Funk absolut politisch mittig eingestellt sein muss. Jedoch stört mich halt, dass es bei der Gesamtheit von Funk nur linke Kanäle gibt. Zwar würde ich mich selbst als eher Links einordnen. Jedoch sollte bei Meinungsbildung immer alle Seiten beleuchtet werden und nicht nur eine.

Vor 9 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

Stimme mit deiner Meinung total überein! Finde zwar auch ein paar Sachen bei AufKlo ganz cool, aber bei politischen Themen vertreten diese nur ihre Gutmenschen Ideologie! Deswegen würde ich diese nicht finanzieren wollen, obwohl mir ein paar Inhalte durchaus gefallen!

Vor 9 Tage
Colt Player
Colt Player

Warum sind alle eure politischen Formate linksideologisch oder wie Moritz Neumeyer sagen würde normaler Menschenverstand xD? Es gibt nur eine Ausnahme die neutral geworden ist und das ist MW2GO.

Vor 9 Tage
wayne wayne
wayne wayne

Geil man zahlt einfach Gebühren das ich nicht Mal haben will tolles Konzept 👏👏👏👏 Warum bin ich da nicht schon früher drauf gekommen dann wäre ich stinkreich

Vor 9 Tage
Florian Piotrowski
Florian Piotrowski

Wieso verdienen bei den Öffentlichen manche Menschen mehr als die Kanzlerin? Und eure Nachrichten sind absolut nicht neutral sondern extrem links lastig. GEZ ist ekelhaft! UND IHR DAMIT AUCH:-)

Vor 9 Tage
Anáil Mhín
Anáil Mhín

Ich muss euch DANKEN, denn durch die unzähligen Beispiele von Sexismus, Rassismus und verbreiten von Lügen konnte ich ein Schreiben verfassen, welches mich nun entgültig von den Zwangs...Ich meine "Rundfunkgebühren" befreit hat. DANKE FUNK!

Vor 9 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

+Anáil Mhín Danke

Vor 9 Tage
Anáil Mhín
Anáil Mhín

Tut es. Es gibt auch diverse Infos, auch hier auf Youtube+Eichelschläger Eichelkäse

Vor 9 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

Echt das geht?...

Vor 9 Tage
Lucifer Morningstar
Lucifer Morningstar

Was genau war den bitte der Sinn hinter dem ganzen? Ihr befragt eure Leute über das Handeln und Denken des eigenen Arbeitgebers und wollt das dann Differenziert nennen? Der einzige, der tatsächlich zum Teil gute Punkte gebracht hat war der Springer Kerl und auf diese Punkte seid ihr in keinster Weise eingegangen. Diese Freakshow war genau das was man euch vorwirft und ihr habt eindrucksvoll gezeigt, dass ihr nicht darauf eingehen könnt ohne euch komplett bloß zu stellen. Ich will mein fucking Geld zurück!

Vor 9 Tage
Yutani
Yutani

Und hier haben wir ein Beispiel, wie es aussehen würde wenn ein Mitarbeiter vom ZK der SED eine "Doku" über den eigenen Laden macht. Dazu wird dann auch der Vorsitzende des ZK "kritisch" und "investigativ" befragt. Was für eine Lachnummer. Hallo Y: Die Menschen MÜSSEN eure Propaganda bezahlen. Hallo Mützenmensch: Die Leute MÜSSEN deine Vision bezahlen die du mit Stinkefinger persiflierst. Denn diese werden mit Gefängnis bedroht wenn sie es NICHT tun. Und DAS ist der Punkt. Ich habe nicht die Wahl das ihr Apple Produkte für 45 Mio. an Volontäre verteilt. Ich MUSS das bezahlen. Und weil ich nicht die Wahl habe: lehne ich es ab.

Vor 9 Tage
Excrusiate
Excrusiate

Die Frage was ihr damit macht wurde überhaupt nicht beantwortet. 23 Minuten Selbstbeweihräucherung, einfach lächerlich. Wieder sehr gut bewiesen warum ihr die 17,50€ im Monat nicht wert seid und btw. ich würde mir lieber ein 10sec Spot oder ein Werbebanner ansehen statt die Zwangsgebührenscheiße tragen zu müssen. Vor allem wenn ich da an Suzie Grime Tarik Rassist und etliche andere denke.

Vor 9 Tage
Tomaten Mark
Tomaten Mark

Wenn ich ich mir das Like- Dislikeverhältnis angucke und dann die ersten Kommentare lese, passt da irgendwas nicht so ganz zusammen. Da werden doch wieder Zahlen geschönt.

Vor 9 Tage
razbijenhr
razbijenhr

15:07 "Der Sinn und Zweck dieser Inhalte soll sein, dass wir zur Meinungsbildung beitragen." Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Hört sich hart nach politischer Agenda an.

Vor 9 Tage
Odinson
Odinson

Warum zur Hölle werde ich gezwungen für euch zu bezahlen wenn ich kein Fernsehen schaue, weder öffentlich rechtlich noch privat? Wenn ich ebenfalls kein Radio höre oder sonst etwas von euren Angeboten in Anspruch nehme. Ich schaue auch keine Sportübertragungen. Also warum werde ich unter Androhung von Zwangsvollstreckung und Gefängnis dazu gezwungen euch zu Finanzieren, wenn ein Produkt so schlecht ist das es keiner haben will geht der Betrieb der es vermarktet pleite und ist verschwunden. Also nochmal die Frage warum werde ich erpresst um euch zu finanzieren wenn mir das gesamte GEZ Programm am Arsch vorbei geht, sagt mir das? Nach der gleichen Logik könnte ich als allein stehender Single Mann Kindergeld beantragen weil ich ja Theoretisch Kinder zeugen könnte.

Vor 9 Tage
Sebovtje
Sebovtje

Wasn subjektiver Blödsinn!

Vor 9 Tage
Robbenklopper
Robbenklopper

die bekommen seit 10 Jahren nichts mehr

Vor 9 Tage
pekbek mkek
pekbek mkek

Wenn Private Sender wirklich Privat sind warum nutzen sie nicht ihre "News" um darauf hinzuweisen dass öffentlich rechtliche Sender sich nicht an den Bildungsauftrag halten, Volksverhetzung betreiben ( Griechen als Pleitevolk darstellen, Polen als Diebe, Dresdner als Nazis). Es wäre doch ien leichtes Spiel. Wenn die Rundfunkgebühr von der Regierung an ihrem Volk erzwungen wird warum darf das Volk keine Einischt in die hiesigen Finanzen bekommen. Damit miene Ich z.B. wieviel Geld verdient ein Intendant, und wenn man das rausfindet sollte man sich fragen warum diese person soviel verdient und wie ist diese person zum Intendanten geworden und warum immer wieder Politiker wichtige Stellen im Rundfunk besetzen. Warum werden diese Zwangsgebühren dafür benutzt um korrumpierten Profisport zu unterstüzen wie Z.B. im Fall der ARD die mal ganz fröhlich ein Rennrad Team kauft von den Gebühren, und keiner fragt sich wohin die Einnahmen von diesem kauf fliessen. Warum gibt es sehr viele prominente Idioten die mittlereweile mal bei denn öffentlich rechtlichen arbeiten und dann wieder mal für die Privaten. Warum darf ich nicht mit enschteiden für welche Produktionen mein geld eingesetzt wird. Warum darf ich nicht die Zwangsgebühr verweigern wenn die Themen die publiziert werden komplett gegen meine Moralischen Werte verstossen. Y-Kollektiv ist eindeutige Propaganda und wie man vermuten kann wird es von euren zwangs Rundfunkgebühren mit finanziert. Es gab eine Sendung über ein afrikansiches Land welches das Internet ausgeschaltet hat hehe war lustige Propaganda einerseits zeigt ihr ein Land indem ein Mensch durchschnitllich im Jahr mit 300-400 Euro auskommen muss und gelcihzeitig erzählt ihr wie schlimm es ist für die die bevölkerung dass sie keine Online Transaktionen mehr durchführen kann. Ihr seid wirklich witzig, Leute die noch nicht mal in Zehn Jahren genug zusammensparen könnten um sich ein Laptop zu kaufen und ihr erzählt wie die Leute an der Ausschaltung des Internets zu leiden haben. hheeheh das ist schon fast dement. dann zeigt ihr "aktivisten" ein reicher Typ mit Laptop der sich als internet aktivist betitelt , ein Model und noch einer von der selben Bevölkerungsschicht an den ich mich nicht mehr erinnere. Und ihr nennt das eine Doku. Eine frage wie kamt ihr an die se Kontakte vor Ort und weiseo ist euch nciht aufgefallen, dass die einzigen in diesem Land denen das Intenet wichtig wäre zur Elite gehören zu der Elite die das Internet ausgeschaltet hat. Dann war doch noch dieser Arme Afrikaner der da hingesetzt wurde und den Chef einer von westlichen Interesssen geleiteten Komunikations gesellschaft sipelen sollte. ist euch nicht aufgefalen dass diese Mann nie Im Leben der Chef dieser Firma war? Ich kenne die meisten Antworten und eine Sache ist, dass ihr Propaganda Videos für Jugendliche bis 26 macht und diese sind leider nicht mehr fähig kritisch zu denken und die richtigen Fragen zu stellen. Grüsse ans Propaganda Kollektiv wacht auf und tut was gutes.

Vor 9 Tage
Plockwurst
Plockwurst

Julia Rehkopf war diejenige, die 2017 den Tod des Buchautors Udo Ulfkotte (dessen Meinung ihr nicht passte) auf Twitter gefeiert hat. Menschenverachtend - warum darf die noch Filme machen?

Vor 10 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

Boah das ist ja widerlich...

Vor 9 Tage
Corvette C3
Corvette C3

Seeeehhhr gut😂 Eine KRITISCHE Doku von funk über Funk. Solch unabhänige und neutrale Berichtserstattung in Deutschland gab es zuletzt 1944.

Vor 10 Tage
BaustellenAZUBI
BaustellenAZUBI

Warum habt ihr massengeschmack.tv nicht eingeladen? Hattet ihr nicht die Eier dazu? Der Rundfunk scheiß wird definitiv in 20 Jahren nicht mehr existieren.

Vor 10 Tage
Forleon
Forleon

15:40 "Da herrscht Marktversagen" Wow. Wie arrogant kann man sein. Wenn unser Produkt keiner kaufen möchte, weil es schlecht ist, muss es Marktversagen sein.

Vor 10 Tage
Geronimo Röder
Geronimo Röder

Mal GANZ grob überschlagen: Funk kostet 40 Millionen Es gibt etwa 80 Millionen Deutsche Jeder zahlt pro Jahr etwa 0.5 Euro für Funk, also pro monat wären das unter 5 Cent. Natürlich zahlt man den Rundfunkbeitrag nicht pro Person, aber für Ein oder Zwei Euro pro Jahr finde ich es okey, wenn Kanäle wie Kurzgesagt, B.A., Game Two, MrWissen2Go, Y-kollektiv etc. Unterstützt werden

Vor 10 Tage
Martin Mole
Martin Mole

Ich bin auch für Öffentlich Rechtlichen Rundfunk, aber trotzdem ist der Beitrag zu hoch, man kann auch für 5,00€ im Monat gutes Öffentlich Rechtliches Fernsehen machen. ARD und ZDF können zusammen gelegt werden, als Regionalsender reichen ein Nord- ein Süd- ein West- und ein Ostdeutscher Rundfunk. Die Radiosender gehören drastisch reduziert, da reichen deutschlandweit ein Jugendsender, ein Sender mit gemischtem Programm wie z. B. Schlager, Oldies, Volksmusik, ein Sender für anspruchsvolleres wie Klassik, Jazz, Hörspiele, Deutschlandfunk für Politik, Kultur und Bildung. Von mir aus noch pro Region ein Regionalsender. Dann müssen in vielen Bereichen die Gehälter gekürzt werden, gerade die von Intendanten und die Pensionen gehören abgeschafft und durch eine geringere Rente ersetzt, natürlich muß dann auch in die Rentenkasse eingezahlt werden. Und wofür braucht man so viele Intendanten? Einer für den gesamten ÖR reicht. Sendungen wie der ganze Soap-Rotz, Krimischrott und auch Boulevardmagazine wie Brisant und Drehscheibe können an die Privaten abgegeben werden. ÖR darf und soll nur anspruchsvolles senden, die Quote ist da scheißegal und wenn diverse Sendungen nur von einer Person geschaut werden. Und FUNK gehört eingemottet, die Meisten die jetzt über FUNK laufen, waren auch schon vorher ohne erfolgreich und gehören nicht von öffentlichen Geldern unterstützt.

Vor 10 Tage
hannalor333
hannalor333

Yay frischen Wind in die öffentlich rechtlichen!!

Vor 10 Tage
Joachim K.
Joachim K.

Ich schaue keine ARD/ZDF-Propaganda. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

Vor 10 Tage
World Wide Wohnzimmer
World Wide Wohnzimmer

Wichtig an dieser Stelle: Ohne funk könnten wir den Kanal nicht so führen wie wir ihn aktuell führen. Wir haben durch funk die Möglichkeit bekommen, ein kleines Team zu führen und uns ein tolles Studio zu basteln. Gäste kosten auch Geld, genauso wie Mitarbeiter, Locations, Kostüme usw. Wir sind sehr froh und stolz, ein Teil von funk sein zu dürfen und dabei mitzuhelfen, der jungen Generation einen ÖR-Mehrwert bieten zu können. Wir haben absolute Freiheit, fühlen uns sehr wohl und sind jedem Gebührenzahler dankbar. ☺️

Vor 10 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

+World Wide Wohnzimmer Dagegen habe ich auch nichts. Es ist ja wie, wenn ich zB. ein Netflix oder ein Spotify Abonnement habe. Da gefällt mir ja auch nicht jede Serie oder jedes Lied. Ich kann aber auch ganz gut ohne Leben. Den Rundfunk aber muss ich ja so oder so zahlen ( was ich auch teilweise sehr gerne mache). Ich finde ja auch diese Unabhängigkeit sehr bestrebenswert. Aber in der Realität sind sie dann doch nicht ganz so unabhängig. Das Problem liegt aber auch an wirklich sehr fragwürdige Kanäle. Ich meine sobald es politisch wird, sind da manche echt ideologisch unterwegs und erlauben sich teilweise echt krasse Sachen z.B. Jäger und Sammler, teilweise Datteltäter, Auf Klo (wobei ich die sogar mag. Aber politische Themen gehen garnicht). Also gerade bei solch politischen Themen sollte doch eine bunte Meinungsvielfalt herrschen. Okay eigentlich wäre überall solch Einstellungen erstrebenswert. Dennoch sind diese dann doch zu einseitig. Ich bin zwar kein Patriot und mich interessiert Deutschland nicht so, dass ich jetzt eine Vaterlandsliebe entwickeln würde. Dennoch finde ich dieses “antideutsche“ Verhalten, welche manche Kanäle an den Tag bringen echt mehr als verwerflich. Funk jedoch unterstützt so etwas auch noch. Ich möchte nicht mit dem Finger auf Funk oder wen auch immer zeigen. Ich möchte nur konstruktive Kritik abgeben. Selbst wenn ihr nicht meiner Meinung seid. Das ist völlig okay. Ich zahle weiter gerne (auch wenn 17,50€ ein wenig zu viel ist 😅). Ich mein ich konsumiere ja auch. Aber ich möchte auch liebend gerne meine Meinung äußern und alles kritisch betrachten dürfen. Mfg Ich Lol

Vor 5 Tage
World Wide Wohnzimmer
World Wide Wohnzimmer

Eichelschläger Eichelkäse Aber es wird doch niemals den Fall geben, dass dir ausnahmslos alles gefällt? Das ÖR-Programm - also auch Funk - stellt sich so breit wie möglich auf, um für jede noch so kleine Zielgruppe etwas im Programm zu haben.

Vor 6 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

+World Wide Wohnzimmer Nein und das ist auch kein wirkliches Argument. Ich mein genau für sowas sind ja die Gebühren da. Würde ja sonst keinen Sinn machen. Es geht ja mehr um den Inhalt manch fragwürdiger Kanäle oder Beiträge. Aber auf solch Kanäle wie euerer oder z.B. MaiLab, TerraxLesch, Mr.Wissen2go uvm. würde ich ehrlich gesagt nicht verzichten wollen. Für sowas zahl ich dann doch gerne. Nicht aber für Inhalt, den ich nicht mag. Es fehlt zum großen Teil eben diese Entscheidungsfreiheit.

Vor 7 Tage
World Wide Wohnzimmer
World Wide Wohnzimmer

+Eichelschläger Eichelkäse Wurde der Beitrag denn teurer, nachdem Funk ins Leben gerufen wurde?

Vor 7 Tage
iSoinic
iSoinic

Wahre worte! Kenn euch zwar ned, aber vielleicht kriegt ihr durch den Kommentar hier ja nen kleinen Etatzuschuss! :)

Vor 7 Tage
Marvin Schröder
Marvin Schröder

Ich liebe eure dokus unglaublich Qualitativ Danke

Vor 10 Tage
Eichelschläger Eichelkäse
Eichelschläger Eichelkäse

Haha

Vor 9 Tage
sheridien
sheridien

ihr seid scheiße. ihr seid hüllen.

Vor 10 Tage
King TV
King TV

Deabo ist raus !

Vor 10 Tage
grim32
grim32

19:40 Der Chef von FUNK (FUNK ist der erste Versuch der öffentlich-rechtlichen Medien ins digitale Zeitalter voranzuschreiten, also deren Zukunft), Florian Hager, wird gefragt, was er über Kritiker des Rundfunkbeitrags (GEZ) denkt; wieso viele Menschen dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk "die Staatsferne nicht glauben". Die Antwort muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Da wird man echt blass. Er verortet die Kritiker ohne jegliche Differenzierung direkt unter "Demokratieabschaffer". Das ist ein richtiger Offenbarungseid. Unfähig zur Selbstreflexion, absolute Kritikunfähigkeit und die unverblümte, pauschale Verordnung von Kritikern ins verfassungsfeindliche Milieu. Man merkt sofort wie er denkt. Seine Ausführungen klingen wie Antifasprech in pseudointellektueller Form. Und einer wie der soll ARD/ZDF und Konsorten mit Monsterbudget ins digitale Zeitalter führen.

Vor 10 Tage
chaushb
chaushb

18:07, schwaches Argument. Dann kann ich ja auch 24/7 RTL gucken. Gefällt mir nicht und ich habe immer ne andere Meinung - also Sinn erfüllt?!

Vor 10 Tage
DeltaAmalia
DeltaAmalia

ich würde mir eine Reportage über die Funke Mediengruppe wünschen und warum sie außerhalb von NRW deutschlandweit systematisch die kleinen und großen Lokalredaktionen killt, nachdem sie diese im großen Stil von der Konkurrenz eingekauft hat. Generell darüber, wie schwer es der Lokaljournalismus heutzutage hat in zB. Standorten wie Berlin.

Vor 11 Tage
Simitz
Simitz

Schön, dass man über Funk spricht, aber was ist denn mit ARD und ZDF? Nur ganz kurz werden Quizshows oder Dinge Sturm der Liebe angesprochen, aber im Endeffekt geht keiner dahin wo es wirklich weh tut.

Vor 11 Tage
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Moin! kurzgesagt hat auch ein Video zu dem Thema gemacht und erklärt auch mehr in die Richtung Fernsehen. Zum Video geht es hier: http://youtu.be/_hcvUfc2Lww Liebe Grüße!

Vor 11 Tage
sheridien
sheridien

Zwangsbeitrag abschaffen! Beitreiber einer Werbefirma hetzt erstmal gegen Werbung. Das ganze ist faul.

Vor 11 Tage
SouKrino
SouKrino

Viele scheinen hier die Höhe des Beitrages zu kritisieren und Y-Kollektiv vorzuwerfen. Versteh ich nicht ganz, da das einfach überhaupt nicht das Thema des Videos war. Im Video ging es nur darum ob die Inhalte gerechtfertigt sind und ob der Rundfunkbeitrag eine Daseinsberechtigung hat. Klar kann man Y-Kollektiv jetzt vorwerfen, dass sie die scheinbar wichtigere Debatte außen vor gelassen haben. Dennoch ist eine Grundsatzdiskussion durchaus angebracht. Ich persönlich finde öffentlich rechtlichen Journalismus durchaus wichtig und finde mit funk endlich auch mal Formate, die mir gefallen. funk unterstützt da teils tatsächlich Formate, die private Sender schlichtweg nicht will. Gleichzeitig verstehe ich dann nicht, warum für sowas wie Olympia Lizenzen Geld verbrannt wird und wenn ich mich richtig erinnere sogar gleich doppelt, da ARD und ZDF übertragen wollen. Man wird nunmal zum Zahlen gezwungen und hat gleichzeitig aber keinen merkbaren Einfluss auf die Inhalte. Und wenn man dann mal vergleicht, was man für 17,50€ im Monat sonst so alles bekommt, ist das schon schade. Für das Geld hab ich n Handyvertrag, Netflix, Spotify, Nintendo Switch Online und hab dann immernoch 5€ übrig.

Vor 11 Tage
Otto von Bismarck
Otto von Bismarck

Kurze Antwort: Vergeuden!

Vor 11 Tage
Cubediablo
Cubediablo

Papa ist stolz auf diese super einseitige und langweilige Doku..

Vor 11 Tage
Ymi_Yugy
Ymi_Yugy

Ich finde, wenn es überhaupt öffentlich rechtliche Angebote geben sollte, dann müssten für jedes einzelne Format plausibel dargelegt werden, dass es unerlässlich zur Erhaltung der demokratischen Grundordnung und politischen Meinungsbildung beiträgt und es keinen adäquaten privatwirtschaftlichen Ersatz gibt. Das heißt insbesondere keine Formate mit Fokus auf Unterhaltung.

Vor 11 Tage
Ymi_Yugy
Ymi_Yugy

Zum Thema Staatsferne und Ideologie bei öffentlich Rechtlichen. Ich glaube die Kritik richtet sich nicht so sehr gegen die einzelnen Journalisten. Es gibt zwar Ausfälle wo die Grenzen zwischen Information und Meinung nicht klar genug gezogen werden, aber generell kann man ja Verständnis dafür aufbringen, dass auch Journalisten Menschen mit eigenen Ansichten sind. Das eigentliche Problem liegt bei den Entscheidungsträgern. Ich habe mir mal gerade beispielhaft die Zusammensetzung des ZDF Rundfunkrates angeschaut und auf den ersten Blick extrem viele Politiker, fast ebensoviele Vertreter der Kirchen, dagegen niemand als Vertreter anderer Religionen oder vom Atheistenbund, eine Vertreterin der Senioren, an junge Menschen hat aber scheinbar niemand gedacht. Das ist weder besonders staatsfern noch geeignet die Gesellschaft in ihrer Breite zu repräsentieren. Was das ganze noch schlimmer macht. Die Mitglieder werden nicht etwa transparent gewählt werden sondern nach einem im Rundfunkstaatsvertrag festgelegten Proporz vergeben werden, der wiederum von den Bundesländern (Staat) ausgehandelt wird. D Was also bleibt ist ein politisch kontrolliertes Konstrukt auf, dass ich als Beitragszahler keinen Einfluss habe. Das funktioniert selbst bei den Krankenkassen besser.

Vor 11 Tage
Jörg Wexler
Jörg Wexler

sport und unterhaltung sollte man komplett streichen dann würde ich auch wieder zahlen

Vor 11 Tage
Ymi_Yugy
Ymi_Yugy

Also ich mag auch viele Formate nicht missen, die reporter, Y-Kollektiv, Neo Magazin Royale, die Anstalt, so manchen Beitrag der Politmagazine, die Tagesschau und so weiter. Aber das ändert nichts an der grundsätzlichen Kritik, auf die in dem Bericht leider auch kaum eingegangen wird. Es ist eine Zwangsabgabe und niemand war so richtig bereit zu begründen, warum die gerechtfertigt sein sollte.

Vor 11 Tage
nuuuuuu7p
nuuuuuu7p

Diese Doku ist bestimmt genauso neutral wie die FIFA Ethikkommission

Vor 11 Tage
Tim Gels
Tim Gels

fynn's lache ist einfach wunderschön

Vor 11 Tage
Merry Cherry
Merry Cherry

Warum dürfen sich WG-Bewohner den Rundfunkbeitrag untereinander aufteilen, während ein Student im Wohnheim alleine die 17,50€ im Monat zahlen muss? Wo bleibt hier die viel versprochene Gerechtigkeit?

Vor 11 Tage
Niklas Flössel
Niklas Flössel

Die öffis müssen bleiben aber eure Inhalte sind oft zu links, es fehlt ein leicht rechtes magazin/Kanal

Vor 12 Tage
Lancester87
Lancester87

Ich finde die öffentlich-rechtlichen haben schon Sinn. Aber manchmal kann man einfach nicht verstehen was für Gehälter gezahlt werden. Wenn Herr Plasberg im Jahre 2010 schon pro Sendung bei hart aber fair 17000€ bekommt und zusätzlich 2000€ für die Vorbereitung, dann verstehe ich das einfach nicht. Das ist einfach nicht verhältnismäßig und sollte Mal kritisch hinterfragt werden.... Euren Kanal finde ich dagegen Klasse und gebe gerne meine Gebühren dafür aus. Wie gesagt, jeder soll fair bezahlt werden. Aber nicht in so irrealen Dimensionen wie Herr Plasberg und Co.

Vor 12 Tage
HoLi Shit
HoLi Shit

Also meiner Meinung nach, produziert "funk" teilweise wirklich gute Beiträge. ABER: Warum kann ich mir nicht selbst aussuchen, wofür ich mein Geld ausgeben will?! Verkauft doch einfach ein Abo, das den Abonnenten die Möglichkeit gibt die Formate zu schauen. Und wer nicht zahlen will (oder kann!) der schaut etwas anderes. Natürlich sollten ALG II Empfänger o.Ä. nicht ausgeschlossen sein, weil sie wirklich nicht zahlen können. Aber als Student mit geringem Einkommen, sollte mir die FREIE Entscheidung überlassen sein.

Vor 12 Tage
Nachhilfe für Dich
Nachhilfe für Dich

spanned ich fände das geld bei vielen youtubern besser aufgehoben

Vor 12 Tage
MC Dave
MC Dave

Zunächst einmal möchte ich fragen, weshalb die Frage Stellung von „Was macht funk mit dem Rundfunkbeitrag?“ im Video (meines Erachtens) durch die Frage „Wieso gibt es die öffentlich Rechtlichen eigentlich?“ ersetzt wurde. Einige Fragen und Punkte wirft das Video weiterhin auf: Wieso gibt es keine (verständliche) Transparenz für den Bürger was mit seinen Geldern passiert? Wieso ist der Beitrag so hoch angesetzt? (Normales Spotify + Netflix ist günstiger..) Warum kann dass Publikum nicht (kontinuierlich) voten, welche Leute Sie bei funk supporten möchten? Wieso muss jeder Bürger den vollen Preis von 17,50€ bezahlen (z.B. Studenten)? Warum ist die Zwangsabgabe eine Zwangsabgabe (und nicht freiwillig)? Wieso werden manche Inhalte nur so kurzlebig in der Mediathek angeboten? Warum hört man nicht auf die Bürger und versucht sich zu erklären, verändern, anzupassen? [...] Usw.

Vor 12 Tage
Aaron Schlack
Aaron Schlack

Ich finde auch, dass die öffentlich-rechtlichen immer noch wichtig in unserer Gesellschaft sind. Klar habe ich auch selbst ein paar Kritikpunkte, doch die sind lange nicht so schlimm, wie der Mehrwert, den man durch eben diese bekommt. Die Frage, warum manche Menschen glauben, dass die öffentlich-rechtlichen nicht Staatsfern sind kann ich zumindest teilweise beantworten. Dazu braucht man sich nur einmal den Fernsehrat des ZDF anschauen. Der wird gebildet, um einen Querschnitt der Bevölkerung darzustellen. Zu einem Querschnitt zählen dann natürlich auch Politiker und zack sind die öffentlich-rechtlichen nicht mehr Staatsfern. Für mich ist das perse kein Problem, aber es gibt Menschen, die scheint es zu stören.

Vor 12 Tage
Das Hampelstielzchen
Das Hampelstielzchen

Der Betrag ist zu hoch, aber an sich gerechtfertigt. Ich bin froh leicht zugängliche Informationen auch ohne RTL, nTV, N24 etc. zu bekommen. Wie so ein System Propaganda betreiben kann sieht man an Italien, den USA und anderen Staaten in denen die Nachrichten rein aus der Privatindustrie kommen, ansehen.

Vor 13 Tage
Lukas P
Lukas P

Ich bezahle gern für Bildung. Geändert und angepasst muss in jedem System was. Wichtig finde ich aber, dass der private Sektor teils viel subjetiveren und nicht bildenden Inhalt produziert.

Vor 13 Tage
Son-Goku
Son-Goku

❤️ Game Two ❤️

Vor 13 Tage
R-Type
R-Type

Oh nice, die öff. Rundfunkanstalten machen in letzter Zeit ganz schön viel PR in Richtung Jugend. Siehe auch die Zusammenarbeit mit "kurzgesagt". Ändert jedoch trotzdem nichts an der weitestgehend negativen Stimmung gegen diesen Verein...

Vor 13 Tage
Kaiser v. China
Kaiser v. China

Augenwischerei. Wenn wir die nicht hätten täten wir sie gar nicht brauchen. Erfüllt euren Auftrag und hört auf Propaganda, Lügen und hirnlose Unterhaltung mit Zwangsabgaben zu finanzieren.

Vor 13 Tage
Umberkuk
Umberkuk

finde das gut. als student ist es zwar viel kohle für mich, aber dadurch gibt es ein qualitativ hochwertiges und breites angebot. Ich schaue viel von funk zb und finde dass es da viele coole angebote gibt.

Vor 13 Tage
XiXSpikeXiX
XiXSpikeXiX

Ich finde die öffentlich rechtlichen Medien nicht überflüssig. Ich finde es nur dreist, wie sehr sie manchen Leuten das Geld aus der Tasche ziehen. Vielleicht sollte man erst ab einem bestimmten Einkommen zahlen müssen und als Student, der kein Bafög bekommt, muss man dann weniger zahlen. Finde es dreist jemanden dann noch Strafgebühren aufzubrummen, nur weil man nicht zahlen kann. Dann kann der Vorstand seinen Pool im Winter halt mal nicht heizen...

Vor 13 Tage
XiXSpikeXiX
XiXSpikeXiX

Und bitte keine Antwort wie "Wer Sozialleistungen bezieht, muss ja nicht zahlen,". Nur weil man kein Bafög bekommt, heißt es nicht, dass man sich 17,50 Euro mal so eben pro Monat aus der Tasche schütteln kann.

Vor 13 Tage
Jana Jansen
Jana Jansen

Das entscheidende Video des Funk Chefs ist leider echt spät, vielleicht schon zu weit hinten für die Kritiker... Schön, dass du wieder im Kliemannsland warst :) auch Respekt zur Selbstreflexion zum Arbeitsplatz. Zur inhaltlichen Kritik muss das online Angebot echt verstärkt werden. Ich spreche mich gegen die Übertragungen von Sport, insbesondere Fußball und Olympiaden aus, die unglaublich teuer und aufwendig sind. Das können die privaten deutlich besser.

Vor 13 Tage
snooziestStuff
snooziestStuff

Unterhaltung sollte kein Teil des Rundfunkbeitrags sein. Dann wäre es günstiger und ihr hättet nen sinnvollen Auftrag. Dem wallulis seine Videos würden wir trotzdem schauen und der Finn hat ja noch seinen Bauernhof.

Vor 13 Tage
Kelke van Lessen
Kelke van Lessen

Ich finde zwar auch, dass der Beitrag für Stundenten und generell wenig-verdiender gesenkt werden sollte, aber dass er existiert ist absolut richtig und notwedig!

Vor 13 Tage
Ole Hitler
Ole Hitler

0:45 ich lach mich schlapp. ja ihr bildet eine meinung, die jeder schlucken soll. worin bildet ihr sonst noch? ch bezweifel, dass mehr als 5%, die euch übern fernseher gucken menschen sind, die jünger als 40 sind. und oh weia, da gibt es mitlerweile diverse yt kanäle.. gebt der menge mal etwas zeit, um zu kapieren, dass funk = gez ist. 1:00 der absolute hauptgrund ist, ICH BEZAHLE KEINEN YOUTUBER MIT IRGENDWELCHEN GERAUBTEN GELD VON MIR! natürlich kann ich den in verschiedenen weisen unterstüttzen, nur ist dies meine freiwillige entscheidung. kommt mach fez freiwillig! macht von mir aus in dieser kapanie ganz klar, wie wei ihr geht. kommt gratis brainstorming. was haltet ihr von Ein Herz für GEZ, Omi schluckt das vielleicht. und erst der einwanderer. der gaaanz bestimmt! 1:29 SOLLTE?!!! MUSS Miss Rehkopf. man muss dies zahlen, ansonsten wird man strafgerechlich belangt. btw das 2te gesetzt in diesen geld-paragrapgen buch besagt, dass kein mensch ins gefängnis muss, wenn er schuldet hat. die summe spielt keine rolle. aber dank merkel und co. wir scheißen drauf. wofür gibst bloß solche bücher.. tja alternatives scheißpapier höre ich sicherlich von irgendwo her.. 4:40 ja, wir wissen doch. imemr schön aufs kleingedruckte achten.. :) darf ich den vertrag lesen? ich würde 10 euro darauf wetten,d ass darin nicht das steht, was er sagt :) freiheit.. ha XD lustig. 6:45 laut einigen insidern ist das gegenteil die wahrheit :) 7:50 .. das ganze fernsehprogramm ist fürn letzten A.. juhu? seid fast 20 jahren kann man frei wählen, was man JETZT gucken will. man muss weder auf irgendeine uhrzeit achten und werbung .. leute es gibt tausend möglichkeiten dagegen. auch wenn zdf ausschließlich meine watch later liste wiederspiegeln würde, was ich sehr bezweifel, dennoch interessant fänden würde, nur wird dies wohl immer eine illusion bleiben, dann würde ich es trotzdem doof finden, da ich jetzt mir soetwas angucke und nicht etwas anderes. kommt in unser jahrtausend.. 19 jahrhundert ist schon laaange vorbei! 8:45 ka, wie andere denken, nur ich werde wohl nie mehr zurück zur alten glotze gehen. wieso? es hat nur nachteile. oh es gibt welche mit internet.. toll.. hab paar vorinstallierte apps drauf. ich bevorzuge gleich einr echner. ist nunmal flexibler und das teil kann wesentlich mehr als irgendein 1000 euro fernseher.. und ahh die alten.. die sind der hauptgrund, weshalb ihr euch noch irgendwie haltet. und es ist irgendwo ja in ordnung, dass es weiterhin fenrsehn gibt. irgendwann wird es auch günstiger einen fernsehsender zu leiten 1 mio monatlich ist sowiet ich weiß das aktuelle minimum, was man einnehmen muss. leute ich will den scheiß nicht weiter gucken. und darum nutz ich die möglichkeit. den während ihr nun ein normaler sender, den ich jetzt gucken müsste, gäbe nur die obtion dne sender zu wechseln oder aus zu machen. tja gut das es nicht so ist.

Vor 13 Tage
Tenrec
Tenrec

Es ist bei min: 06:48 die Rede von absolut fairer Bezahlung. Wie sieht denn so eine absolut faire Bezahlung aus? Frage für 1 Freund.

Vor 13 Tage
Balmung
Balmung

Ich glaube das Problem ist nicht funk, sondern der Rest. Wenn schon im Video die Ausgaben von 46 Millionen von funk den 8 Milliarden für ÖR Fernsehen gegenüber gestellt werden, sollte man sich lieber überlegen wie fehlinvestiert diese 8 Milliarden sind. Dass so ein Rotz wie Simon Will aus dem Programm genommen gehört, darüber muss man sich wohl kaum streiten. Aber das was an Geldern für ihn abgeht sind nur Peanuts verglichen mit dem was sich das ÖR in die eigenen Taschen steckt. Da kann eine Show auch gerne mal 1 Millionen+ kosten, und die eigenen Gehälter sind wahrscheinlich auch um einiges höher als die der funk-Reporter, die gerade Drehmaterial in einem Krisengebiet sammeln.

Vor 14 Tage
MyBroSux24
MyBroSux24

Dieser Simon will is der letzte quatsch. Lieber wünsche ich mir ein richtiges Magazin über jugendkulturelle Themen, irgendwo zwischen y-kollektiv, Aspekte und arte tracks (gaming würde ja schon abgedeckt, aber es gibt auch auch noch mehr) (hust hust polylux hust)

Vor 14 Tage

Nächstes Video