Wasser - Wie der Großkonzern Nestlé eine Stadt austrocknet I Y-Kollektiv Dokumentation


  • Am Vor 3 Monate

    Y-KollektivY-Kollektiv

    Dauer: 11:05

    Seit Jahrzehnten pumpt der Großkonzern Nestlé in der französischen Stadt Vittel Quellwasser ab, um es europaweit zu verkaufen. Das Wasser aus der Plastikflasche ist bekannt und beliebt, auch in Deutschland. Doch das Abpumpen zieht mittlerweile Konsequenzen für die Menschen in der Stadt nach sich: Der Grundwasserspiegel sinkt dramatisch. Doch statt Nestlé zu stoppen, soll nun eine teure Pipeline gebaut werden, die die Bewohner weiterhin mit Trinkwasser versorgen soll. Die Menschen haben Bedenken und sind auch im Zwiespalt: Einerseits wollen sie ihre Wasserquelle erhalten und weiterhin das saubere Wasser trinken dürfen, auf der anderen Seite ist Nestlé ein sehr großer Arbeitgeber in der Region.Gülseren Ölcüm ist nach Vittel gefahren und spricht mit den Menschen über die aktuelle Situation.
    ------------
    Reporter: Gülseren Ölcüm
    Kamera: Ilhan Coskun
    Schnitt: Steven Breden
    ------------
    Mehr Infos zu dem Thema:
    TAGESSCHAU: Wasserstreit: Geschäfte mit der Wasserknappheit www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/wasserknappheit-nestle-101.html
    SWR3: Wasser-Streit: Nestlé will Menschen in Vittel besänftigen www.swr3.de/aktuell/nachrichten/Wasser-Streit-Nestle-will-Menschen-in-Vittel-besaenftigen/-/id=47428/did=4766524/ahnbeb/index.html
    ZDF HEUTE: Auswirkungen der Trockenheit: Was Dürre und Hitze mit Deutschland machen www.zdf.de/nachrichten/heute/was-die-hitze-mit-deutschland-macht-100.html
    ORANGE BY HANDELSBLATT: Warum Nestlé so unbeliebt ist orange.handelsblatt.com/artikel/40262
    ------------
    Musik aus dem Film:
    Bausa - Vermisst // Bausa - Tropfen // Chicks on speed - Kaltes klares Wasser // Kendrick Lamar - Swimming Pools Drank // Marteria - Tauchstation
    ------------
    Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: recherche@y-kollektiv.de
    ------------
    Wir sind Y! - ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent.
    ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: goo.gl/8yBDdh
    ► FACEBOOK: facebook.com/YKollektiv/
    ► TWITTER: twitter.com/Y_Kollektiv
    ► SPOTIFY: spoti.fi/2L7CGNc
    ------------
    ► #ykollektiv gehört zu #funk:
    DE-film: oskartellhed.com/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    Facebook: facebook.com/funk/
    ► Eine Produktion der sendefähig GmbH
    facebook.com/sendefaehig // sendefaehig.com/

    Wasser Reportage  Vittel Reportage  Vittel Wasser Doku  Nestlé Wasser Doku  Y-Kollektiv Nestlé Reportage  Nestlé Reportage  Wasser Doku  Wasser Dokumentation  wasserknappheit vittel doku  trinkwasser doku  wasser y-kollektiv  wassermangel vittel  wassermangel nestlé  wasserknappheit doku  nestlé doku  nestlé wasser reportage  wasserknappheit reportage  wassermangel reportage  wasser vittel  nestlé dokumentation  wasserknappheit vittel  wassermangel doku  weltwasserwoche  

x666x x666x
x666x x666x

ich kaufe wasser weil ich es nur mit kohlensäure mag kaufe aber kein vittel , nur saskia

Vor Tag
Ganjaling
Ganjaling

kauft euch eine stahlflasche, kann man auskochen, nimmt keine keime an, nie wieder PET. wenn man irgendwie die vergisst, wenigstens glasflaschen kaufen. das zusätzliche gewicht gibt nur muckis, gogo

Vor 9 Tage
ARES
ARES

Ein weiterer Grund Nestlé zu boykottieren. Sehr empfehlenswert ist eine Doku über eine (Kaffee- /) Kakaoplantage: Teil 1: http://youtu.be/ZlFBD3ZkLnA Teil 2: http://youtu.be/1bmvJkBTp6g

Vor Monat
Sunset420
Sunset420

Jeder sollte Nestle boykottieren und zwar nicht nur deren Wasser. Schaut euch lieber die Doku "Nestle - Wir klauen das Wasser der dritten Welt" an, um zu sehen, wie skrupellos dieser Konzern wirklich handelt.

Vor Monat
Hans Peter
Hans Peter

Schützt die Umwelt, trinkt Leitungswasser meine Freunde. Hab den Schritt jetzt auch gemacht, spart man gleich noch Geld

Vor Monat
Malv
Malv

Super Reportage!

Vor Monat
Gordon Schäfer
Gordon Schäfer

Man kann der Firma Nestle doch keinen Vorwurf machen. Sie bedienen einen Bedarf, wie jedes andere ordentlich geführte Unternehmen auch. Wenn jemand für die Plörre Geld ausgibt, ist es doch ok. Niemand wird gezwunden, das Wasser zu kaufen.

Vor Monat
Wackytaco692
Wackytaco692

Ein Problem ist dass in Deutschland die gute Wasserqualität nur bis zu deinem Haus garantiert wird. Ich lebe in einem Miethaus in der Stadt mit relativ alten gechlorten Leitungen... da greift man dann schon gerne auf Flaschen zurück

Vor Monat
12gm21
12gm21

Also ich kaufe immer abgefülltes Wasser aus Afrika

Vor 2 Monate
Gran Torino
Gran Torino

10:35 ernsthaft? 😂😂

Vor 2 Monate
rokpepeshogun
rokpepeshogun

Ist ja wie beim Hambacher-Forst, aufstehen wenn es zu spät ist!!!

Vor 2 Monate
Midgard Warrior
Midgard Warrior

das wasser aus dem hahn ist nicht in allen fällen gut, wenn man alte leitungen hat kann da sonst was drinn sein, aber generell stimme ich zu und da ich relativ neue Leitungen habe, zieh ich mir mein wasser direkt aus dem hahn und wasser aus plastikflaschen gibts bei mir schon gar nicht

Vor 2 Monate
SMARTinツ
SMARTinツ

Sehr lustig mit dem Döner Kebab Tshirt :D

Vor 2 Monate
Daydreamer
Daydreamer

Trinke schon seit Jahren Wasser aus dem Wasserhahn. Wie bekloppt das ganze in Flaschen rumzutragen (und erstmal zu importieren) wenn jeder doch ne eigene pipeline direkt ins Haus hat.... Soda stream zum sprudeln, fertig.

Vor 2 Monate
Yasper Gockel
Yasper Gockel

Bei uns nur Kranenberger! Aber wir leben auch noch Vegan und kaufen generell so nachhaltig wie möglich. Der pro Kopf Wasserverbrauch ist durch Tierischeprodukte so imens hoch, das kann man sich gar nicht vorstellen. Jeder der sich hier Sorgen um die Umwelt macht MUSS diesen Film schauen! #Cowspiracy Danke Gülseren Ölcüm für deine immer tollen Reportagen!

Vor 2 Monate
isa 161
isa 161

Wie wäre es mit keine Nestlé produkte kaufen anstatt auf das abgefüllte Wasser zu verzichten?! Gibt immer noch Fair-Trade Varianten wie von bspw. Viva Con Agua womit man sogar soziale und wirtschaftliche Projekte in wasserarmen Regionen stützt. Und auch die 'nicht-fair-trade-produkte' sind zwischendurch nicht von Nestlé. Primär sind die Einwohner dort ja noch gut davon gekommen. Würde vielleicht nochmal die ärmste Schicht zeigen in einer scheinbar eher minder konstruktiv wirkenden Reportage über Nestlé. In Afrika sterben oder starben dutzende Menschen aufgrund dieser ausbeuterischen Firma. Warum wird sowas nicht gezeigt? Das empfinde ich als viel wichtiger. Hier wird nichtmal die wahre Ausbeutung durch Nestlé gezeigt. Wieso so viele Falschinformationen und Halbwahrheiten? Genau das würde ich als Manipulation definieren.

Vor 2 Monate
Kratze Katze
Kratze Katze

Von Mineralwasser bekomme ich Bauchschmerzen und ich mag es auch nicht wegen dem Geschmack. Leitungswasser in Flaschen kaufen finde ich unnötig und Fülle einfach jeden Tag Metallflaschen ab, die ich mitnehme. Wobei ich mich auch nicht als total ökologisch bezeichnen kann, wenn man bedenkt, dass sicher auch Vegane Produkthersteller, also nicht tierische Produkte, nicht ganz grün“ hergestellt werden und Müll anfällt und ggf sogar ne Partnerschaft mit vielleicht nem‘ „andersnamigen Nestlé“ besteht. Und gegen Lobbys hat man als Normalo eh nicht so die Chance, die interessiert mehr Umsatz als Menschenleben .. ich bin sowieso nicht dafür blind zu vertrauen. Am Besten selbst auch schlau machen .

Vor 2 Monate
Emmily Erdbeer
Emmily Erdbeer

Vittel und alle anderen Nestleprodukte werden nicht mehr gekauft. Das ist unsere Macht als Verbraucher.

Vor 3 Monate
NRW PLAYER
NRW PLAYER

Ich trinke kein Kranwasser aufgrund des hohen Kalkgehalts bei mir hier im Wasser.Dabei schmeckt es meiner Meinung nach nur auch nur halb so gut wie das Gerollsteiner Wasser.

Vor 3 Monate
Pascal Momper - Filmmaker
Pascal Momper - Filmmaker

Wäre das Wasser nur nicht so gut ://

Vor 3 Monate
DarkFire
DarkFire

Und deshalb trinke ich nur Leitungswasser

Vor 3 Monate
John Lorenz
John Lorenz

Wenn man schon hört, dass sie einem nicht sagen wollen, wie viel Geld sie mit WASSER in PLASTIKFLASCHEN verdienen, sollte man hellhörig werden oder wie seht ihr das?

Vor 3 Monate
TragicMaster
TragicMaster

Deutsche GEZ Zahlsklaven heulen über einen Konzern.... kann man sich nicht ausdenken!

Vor 3 Monate
0,9 Dikka
0,9 Dikka

ich trinke mein lebenlang wasser aus dem wasserhahn^^ bin echt selten auf die idee gekommen wasser abgefüllt zu kaufen muss aber dazu sagen das wir hier im norden, vorallem in meiner gegend, mit das sauberste wasser europas haben

Vor 3 Monate
Jonas w.
Jonas w.

Die Leute im Ruhrgebiet können auch zum Grillen nicht mehr die Kohle aus ihrer Heimat verwenden sondern billiger Importkohle weil Deutschland ja so "umweltfreundlich" ist, dass man die Kohle abschaffen musste und die Leute im Ruhrgebiet heulen auch nicht rum

Vor 3 Monate
Jonas w.
Jonas w.

Eins muss man Nestlé lassen sie machen den besten Kakao der Welt

Vor 3 Monate
Ketti
Ketti

Ich kaufe imme abgefülltes wasser, jedoch bin ich nicht so ekelhaft, dass ich es aus Plastikflaschen kaufe. Das schmeckt komplett ranzig! ich kaufe mein Wasser in Glasflaschen und mein Wasser kommt aus der unmittelbaren umgebung.

Vor 3 Monate
Emilia Kirner
Emilia Kirner

Das Problem kannte ich. Es gibt jedoch auch Fabriken in anderen Gebieten der Welt wo das Problem weitaus schlimmer ist und die Menschen schon gar kein Wasser mehr haben. Wieso kauft man abgefülltes Wasser? Das sollte wirklich eigentlich nur die Ausnahme, nicht die Regel sein. Unser Trinkwasser ist hochwertig, billig und lokal. Was will man mehr ?

Vor 3 Monate
Martina Pfefferlein
Martina Pfefferlein

Naja, welches Wasser nun besser ist, ist ein Streitthema. Es kommt beim Leitungswasser auch auf den Zustand der Leitungen an. Ich will kein Wasser trinken, das erstmal kilometerlang durch Bleirohre gepresst wird. Mikroplastik, Keime usw.kann das Wasser belasten. Ich kaufe nur noch Wasser in Glasflaschen. Und in meinem Haus wird es neue Leitungen und eine Filteranlage geben. Dann kauf ich mein Wasser nicht mehr im Supermarkt. Ich finde es ist Quatsch dass man WASSER aus anderen Ländern kauft, dass auch noch weite Transportwege zurücklegt.

Vor 3 Monate
ElPasta
ElPasta

Selber dumm, wenn die Stadt Vittel die Quellen verkaufen.

Vor 3 Monate
Carti
Carti

blöd auch dass im ausland an jeder ecke trinkwasserbrunnen stehen und man sich in deutschland meist nichmal wasser in Läden auffülen darf

Vor 3 Monate
rokpepeshogun
rokpepeshogun

Stehen doch auch entweder Öffentliche Toilette oder bitte nicht trinken Schilder dran..

Vor 2 Monate
luca weiergräber
luca weiergräber

was ist den mit den frauen hormonen von der pille oder antibiotika von der massen tierhaltung ? bitte um antwort ich trinke 2 gläser wasser aus der leitung und hab sodbrennen von syburgt trinke ich 2.1 --> 2,8 liter am tag sehr gerne

Vor 3 Monate
MartyMcfly
MartyMcfly

ich BRAUCH das Wasser aus Frankreich

Vor 3 Monate
If Your Age is on The Clock get ready 4 my Cock
If Your Age is on The Clock get ready 4 my Cock

Nestlé beste Marke, verbreitet hier nicht so lügen ihr vodsen

Vor 3 Monate
Daniel Freeman
Daniel Freeman

Ich glaube, in anderen Teilen der Industrie wird weit mehr Wasser verschwendet.

Vor 3 Monate
rattenfängerin 876
rattenfängerin 876

Ich trinke eigentlich immer Vittel-Wasser, meine Leitungen sind zu alt, als dass ich aus dem Wasserhahn trinken könnte. Das werde ich sofort einstellen, scheiß Nestlé, eine Kanne mit Filter tuts auch.

Vor 3 Monate
Savajin
Savajin

Mein Nachbar hat rausgefunden das es in unserer Stadt qualitativ gutes Wasser gibt und wollte dort eine Getränkeabfüllanlage bauen mit Hilfe von einem großen Supermarktkette und einem Getränkeabfüllanlangenhersteller wo er mal Verkaufsleiter war, dann hat ihm ein Bürgerbegehren einen Strich durch die Rechnung gemacht und der Konzern ist wo anders hin. Meine Stadt hätte dann auch teuer Wasser von der 20 km entfernten nächsten Stadt kaufen müssen um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten, ganz zu schweigen davon das nach versiegen des Wasser oder nach Ablauf der Verträge sich der Konzern wo anders umgesehen hätte und wir die Probleme vor der Haustür. Er aber sich ne goldene Nase verdient hat.

Vor 3 Monate
Mr TaRaGo
Mr TaRaGo

Weils mega geil schmeckt. Genau wegen solcher ansichten wird sich nichts ändern.

Vor 3 Monate
Paula Mai
Paula Mai

Ich benutze gar keine Plastikaschen mehr! Ich trage immer eine große Glasflasche mit mir, die ich wunderbar überall auffüllen kannn. Ist viel günstiger, gesünder und nachhaltiger. Wenn das jeder wenigstens mal für eine Woche testen würde, würde das schon was bewirken.

Vor 3 Monate
Lorenz Pfaff
Lorenz Pfaff

Einfach Leitungswasser trinken, schmeckt genau gleich...

Vor 3 Monate
Outdoorox
Outdoorox

Ich habe einen wasserfilter der das wasser vom hahn filtert zu 5ppm

Vor 3 Monate
Roshanak Ahmadi
Roshanak Ahmadi

Super doku!

Vor 3 Monate
TheNainga
TheNainga

Immer aus dem Hahn. Billiger ökologischer und genauso gut

Vor 3 Monate
Pegaschuss
Pegaschuss

Es gab schon interessantere Themen

Vor 3 Monate
king amirberlin
king amirberlin

Deswegen kauf ich keine nestle produkte mehr

Vor 3 Monate
gustav das toastbrot
gustav das toastbrot

5:40 döner t-shirt 😂

Vor 3 Monate
Turbo Thorsten
Turbo Thorsten

Recherchiert mal über dieser Verbrecher das richtige! Was die machen ist Menschenverachtend! Alle Großkonzerne sind skrupellose Mörder und Verbrecher!

Vor 3 Monate
SirLunchALot
SirLunchALot

Letztendlich ist unser Konsumverhalten daran Schuld. Deswegen ein Vorschlag für die nächste Doku: "Das Leitungswasser-Missverständnis"

Vor 3 Monate
Si Ci
Si Ci

Wie einige schon richtig in die Kommentare schrieben... ...mir geht das Bashing der Großkonzerne mittlerweile echt mega auf den Sack. Nicht, dass es falsch wäre, andererseits sind wir, du, er, sie und ich das Problem, weil wir den Schrott kaufen! Niemand wird gezwungen, dieses Marketing zu schlucken, im wahrsten Sinne de Wortes. Wachstum dieser Unternehmen ist nur möglich, wenn wir diese Firmen unterstützen und das tun wir jeden Tag. Wir geben unsere Stimme in Form eines Kassenbons ab und der Markt orientiert sich danach. Der Kapitalismus ist natürlich ein massives Problem, aber man kann nicht oft genug erwähnen, dass wir uns erst einmal an die eigene Nase fassen sollten, bevor wir mit dem Finger auf andere zeigen.

Vor 3 Monate
Hörnchen
Hörnchen

Ich muss ehrlich sagen dass ich mein Trinkwasser auch kaufe und früher habe ich auch sehr gern Vittel getrunken aber seit ich gehört habe was für Vorschläge bei denen aus der Chefetage kommen und was die für einen scheiss bauen achte ich tatsächlich peinlich genau darauf nichts zu kaufen was von Nestle kommt, was tatsächlich gar nicht so leicht ist. Aber so eine amoralische neoliberale Drecksfirma will ich nicht unterstützen!!

Vor 3 Monate
Chris ausm Krisengebiet
Chris ausm Krisengebiet

Ich sags mal so: Im Herzen von Deutschland aus dem Wasserhahn zu trinken wurde mir nicht empfohlen laut meinem Vermieter da dort irgendwelche Keime oder Baktieren drin sind.

Vor 3 Monate
Ohzero matong
Ohzero matong

stilles wasser kaufen ist schwachsinn aber ich finde diese geräte mit denen man kohlensäure ins wasser drückt einfach nur scheiße und kaufe deshalb mineralwasser (ing glas flaschen) und mineralwasser ist für mich immer mit kohlensäure. vitel kaufe ich eh nicht weil der preis so unverschämt hoch ist!

Vor 3 Monate
Skull Hunter
Skull Hunter

Trinke seit meiner Kindheit Leitungswasser. Bin also so etwas wie eine Langzeitstudie auf 2 Beinen. Mir geht es super. Nicht zuletzt weil ich mir das Schleppen von Flaschen und bares Geld spare.

Vor 3 Monate
Marvin W
Marvin W

Wie sie Nestleeeee sagt hat mich so hart getriggert.

Vor 3 Monate
Isabell P
Isabell P

Lasst uns alle anfangen Leitungswasser zu trinken!!!💧

Vor 3 Monate
Mare -
Mare -

Ich trinke schon immer Leitungswasser. Ich kenne das auch nicht anders.

Vor 3 Monate
Trystan-
Trystan-

da ich in tirol lebe trinke ich fast nie mineralwasser weil das aus meinem hahn schon aus einer quelle kommt

Vor 3 Monate
Veight Woofer
Veight Woofer

5:40 Döner Kebab Shirt beste Und der Mauszeiger macht mich verrückt

Vor 3 Monate
Rubio
Rubio

Wasserhahn immer

Vor 3 Monate
babbersabber
babbersabber

"Für diese Frau gilt also: Arbeitsplätze vor Nachhaltigkeit." (6:37). An dieser Aussage von Frau Ölcüm störe ich mich immens. Nachhaltige Ernährung umfasst fünf Dimensionen: Individuum/Gesundheit, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Umwelt. Das Problem an der Aussage ist, dass Nachhaltigkeit nur mit der Dimension Umweltverträglichkeit gleichgestellt wird. Nachhaltige Entwicklung muss aber mit allen Dimensionen im Einklang sein, ansonsten haut das nicht hin. Der Erhalt von den Arbeitsplätzen hat folglich auch mit Nachhaltigkeit zu tun.

Vor 3 Monate
AvaniChi
AvaniChi

In der Stadt ist das Wasser aus der Leitung echt eklig, deshalb kaufe ich manchmal Mineralwasser. Aber ich kaufe nur regionales Mineralwasser und generell nichts von Nestlé. ✌🏻😊

Vor 3 Monate
Codo Gage
Codo Gage

Wieso werden bei brisanten Themen, wie Ausländer Kriminalität, die Kommentare abgestellt ? Ihr macht gute Dokus, aber das macht eich unseriös.

Vor 3 Monate
David Gmerek
David Gmerek

Eigentlich ein Witz wehn das Wasser Lehr ist Dan geht auch die Firma also entweder nur weniger Arbeits Plätze oder weniger Arbeits Plätze und kein Wasser

Vor 3 Monate
Timder66
Timder66

NESTLEEE und Döner Kebap Shirt.

Vor 3 Monate
Heinzh Heinz
Heinzh Heinz

@ Y-Kollektiv Da Sie, sehr demokratisch, unter den entsprechenden Videos die Kommentarfunktion gelöscht haben: Wieso wird von meinen Zwangsgebühren jemand wie Ihr Herr Leiffel dafür bezahlt, derart mit Doppelmoral geschmückt Menschen vorzuführen? Warum war er trotz einens eindeutigen "Kommen Sie nicht hierher" dort? Weshalb wird die Adresse gezeigt? Hier darf man endlich einmal zurecht Antworten, anstatt Strikes auf unliebsame Fragen erwarten.

Vor 3 Monate
riseagainstheweek
riseagainstheweek

Vor 3 Monate
FutureTrance05 - TrapWHre
FutureTrance05 - TrapWHre

Hab meine Grundausbildung in der Eiffel in Daun gemacht und war danach 3 Monate in Gerolstein. Das Leitungwasser in den Kasernen hat 10x besser geschmeckt als jedes abgefüllte Wasser das ich je getrunken habe!! Wer 2L Trinkwasser am Tag trinkt spart jeden Tag ~ 50ct - 80ct das sind +15€ im Monat die man spart mit denen man seinen Freunden / Verwandten ein Geschenk machen kann / mit der/dem Freundin/Freund Abends schön ausgehen kann.. Plastikmüll entsteht dadurch genauso wenig wie die lästigen Pfandflaschenansammlungen..

Vor 3 Monate
Lennart Witstock
Lennart Witstock

Leitungswasser ist beste

Vor 3 Monate
Spastidepp
Spastidepp

Bin ich hier der einzige den es triggert wie sie Nestle ausspricht? XD

Vor 3 Monate
Mæx
Mæx

Willkommen im Kapitalismus

Vor 3 Monate
Luca H
Luca H

Ich trinke auch lieber Wasser aus der Flasche, weil ich die Kohlensäure möchte. Aber mein Wasser hat einen Fahrtweg von 23 km. Das finde ich in Ordnung.

Vor 3 Monate
André Julien
André Julien

An sich eine gute Reportage, jedoch denke ich, hättet ihr noch tiefer gehen können... Ein nativer Deutsch-Französischer(u. ggf. Englischer)-Hybrid, wäre euch mit Sicherheit besonders hilfreich gewesen. Wenn ihr einen solchen noch (immer) sucht, habt ihr ihn hiermit gefunden - zudem komme ich aus der Region Lothringen und habe zudem einiges an Erfahrung im Bereich Dokumentation.

Vor 3 Monate
I. S.
I. S.

Also ich trinke am liebsten Leitungswasser und komme auch mit dem Nebengeschmack super klar (unser Wasser ist leider sehr kalkhaltig) und brauche auch nicht unbedingt Wasser aus der Flasche. Meine Familie sieht das leider etwas anders

Vor 3 Monate
michaeltalent96
michaeltalent96

8:14 jetzt reichts aber, niemand nimmt wasser aus dem gti, der braucht das zum kühlen!

Vor 3 Monate
Jesus Christus Official
Jesus Christus Official

Jaja, Nestle ist ja so böse... Zwingt alle, ihr Wasser zu kaufen... Nicht Nestle trocknet diese Städte aus, sondern die Konsumenten, die das Wasser aus den Gebieten kaufen

Vor 3 Monate
Ralf Haget
Ralf Haget

Werde ab jetzt nur noch vittel kaufen ^^ Wenn sie dahinter stehen ^^ Sollen sie spüren was sie tun

Vor 3 Monate
Lara Müller
Lara Müller

Ja, ich kenne die Problematik bereits. Ich selbst trinke Leitungswasser und Aldiwasser. Für die Schule ist es praktischer abgefülltes Wasser mitzunehmen, außerdem bekommt Leitungswasser nach ein paar Stunden einen unangenehmen Geschmack

Vor 3 Monate
Akali Matchups
Akali Matchups

*haha joa hab jetzt so ne Reportage über wassermangel gemacht... Höhö jetzt zapf ich mir nochmal was ab, bevor ich geh, weil's hier so geil schmeckt xD. jo vll. solltet ihr mal mehr Leitungswasser trinken LUL*

Vor 3 Monate
Lennard Nellessen
Lennard Nellessen

Finde es ignorant, dass die Reporterin sich die ganzen Infos reinzieht und sagt:"Ich geh mir jetzt noch meine Flasche auffüllen, weil das Wasser hier so geil schmeckt." Das wäre wie nach einer Massentierhaltungs Reportage erstmal ein Hühnchen von Wiesenhof zu kaufen, weil es ja so geil schmeckt.

Vor 3 Monate
SeazBreeze
SeazBreeze

Wieso kaufst du denn das Wasser, wenn du dich dabei schlecht fühlst? Trink einfach Leitungswasser so wie jeder normale Mensch auch. Wasser importieren ist so lächerlich klimaschädlich, da bleibt mir glatt die vittelbasierte Spucke weg.

Vor 3 Monate
Piri
Piri

Ich habe Leuten schon "We feed the world" und "bottled life" gezeigt, kam nur "Ja, eh schlimm, aber verzichten will ich darauf nicht!"

Vor 3 Monate
Noah Jung
Noah Jung

Ich finde es schade, dass Y-Kollektiv einfach die Bedenken der Bürger wiedergibt, ohne sie zu hinterfragen oder zu kommentieren. Manche Infos, die die Bürger von sich geben, sind nämlich falsch.

Vor 3 Monate
Torret
Torret

Ich kaufe auch Abgefülltes Wasser, da mir das Leitungswasser bei mir in der Region zu hart ist. Allerdings kaufe ich weitestgehend regionales Mineralwasser eben wegen der dargestellten Problematik

Vor 3 Monate
Mehmet Ali Cakir
Mehmet Ali Cakir

Eine Stadt? Die Pumpen Afrika aus.

Vor 3 Monate
Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore
Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore

warum kauft man wasser im supermarket ?¿

Vor 3 Monate
simitha
simitha

Ohje ich mag die Doku nicht. Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. Nestlé treibt noch viel schlimmeres auf der Welt und das ist seit Jahren bekannt. Aber ja eine Pipeline in einem französischen Dorf die die Anwohner nicht interessiert ist wichtiger. Die Doku hätte auch über menschliche Ignoranz sein können. die Anwohner scheinen sich nicht für die Umwelt zu interessieren, lieber ein paar Arbeitsplätze mehr. die Liebe Reporterin und die beiden Aktivisten heucheln was von Nachhaltigkeit während fleißig mit plastikflaschen vom Supermarkt der Planet verpestet wird! Aber scheiß Nestlé, bauen ne 15km Pipeline! Ist doch überall das gleiche, die einen heulen über artgerechte Tierhaltung während sie 1 kg Schweinefleisch für 1,30 € kaufen, die anderen über Umweltverschmutzung während sie jeden Monat mitm Flugzeug in kurzurlaub fliegen und die Kirche predigt Nächstenliebe während sie bankgeschäfte und gewinn maximierung betreibt. Und jedes Mal ist der andere schuld. Mal sein eigenes Verhalten in Frage stellen? Nee lieber nicht. Vielleicht hab ich auch einfach den Sarkasmus der Folge nicht verstanden.

Vor 3 Monate
ambla Polo
ambla Polo

Boykott von Nestlé Produkten an alle.

Vor 3 Monate
Hannes R
Hannes R

Ich trinke nur Wasser aus der Leitung und meide möglichst alle Nestlé Produkte.

Vor 3 Monate
Laura Lang
Laura Lang

Wasser aus dem Harn! :)

Vor 3 Monate
Benny MJ
Benny MJ

Wer in der heutigen Zeit in Deutschland Wasser in Flaschen kauft ist einfach nur dumm. Zum einen ist es, selbst das billigste von Aldi und Co mit 0,19€ je 1,5 Liter um ein vielfaches teurer als das Trinkwasser aus der Leitung. Vom Preis ganz abgesehen wird der großteil in Deutschland leider in Einweg Plastikflaschen verkauft. Dies ist maximal umweltschädlich. Zum einen wird nur ca 50% der Einwegflaschen überhaupt in irgend einer Art und Weise recyclet, die andere Hälfte wird verbrannt. Super sinnlos! Dazu kommt das immer größer werdende Problem mit Plastik im Meer. Aktuell sind es schon über 150.000.000 Tonnen Plastik die in unseren Weltmeere treiben - ein so kranker Wahnsinn! Dazu kommt der unglaublich hohe Einsatz an meist fossilen Energieträgern um das Wasser in Plastikflaschen überhaupt zum Kunden zu bringen. Ein Beispiel: Das Wasser aus Vittel wird dort in Umweltschädliche Einwegflaschen abgefüllt die unter hohem Energieverbrauch aus Erdöl welches beim Fördern schon Umweltprobleme mit sich bringt, abgefüllt. Dann wird es in einen LKW geladen und bis zu mir in Kiel (SH) gefahren, dass sind laut Google grob 1000 km! Ein 40 Tonner LKW kann also bei 15 Tonnen Eigengewicht ca 24 m³ Wasser transportieren (gewicht für Paletten, Flaschen, Ladungssicherung grob als 1 Tonne gerechnet). Bei einem Verbrauch von grob 30 Liter auf 100km kommen hier also 300 Liter Diesel zusammen. Auf einen Liter gerechnet benötigt man also ca 300 Liter Diesel / 24.000 Liter Wasser = 0,0125 liter Diesel pro Liter Wasser, oder umgerechnet 12,5 ml. Bei einer 1,5 Liter Flasche sind das also 18,75 ml Diesel, die nur für den Transport benötigt werden. Klingt nicht viel, ist aber auf der Masse und bei der Fördermenge unglaublich viel. Wenn das jeder Kieler machen würde, bei etwa 250.000 Einwohnern und 2 Liter Wasser pro Tag macht das schon knapp 21 LKW pro Tag die 6250 Liter Diesel weg hauen. In einem Jahr wären das rund 7604 volle LKW die gesammt 2.281.250 Liter Diesel verbrauchen - nur für Kiel. Dazu kommt die produktion, Transport ect der Einwegflaschen. Bei nur 500km Durchschnittsstrecke auf ganz Deutschland gerechnet, 80 Millionen Einwohner die je 2 Liter am tag trinken wären dies unglaubliche 59,86 Milliarden Liter Wasser im Jahr für die man 374.125.000 Liter Diesel verbraucht. Was ich mit diesem Rechenbeispiel zeigen möchte ist, dass jeder die Möglichkeit hat selbst aktiv und super leicht etwas dagegen zu tun: Trinkt Leitungswasser! Ihr helft Eurem Geldbeutel, der Umwelt, schadet damit Nestle, also alles nur positive Dinge! ;) So, nun schnappt euch ne leere Flasche und füllt sie wie ich unter eurem Wasserhahn wieder auf! Prost!

Vor 3 Monate
Zoroark ゾロアーク
Zoroark ゾロアーク

Trinkt eigentlich jeder hier in den Kommentaren stilles Wasser oder wieso kommt hier niemandem in den Sinn, dass die meisten Leute berechtigt spritziges Wasser in den Märkten kaufen?

Vor 3 Monate
Tom Vogel
Tom Vogel

Und welches flaschenwasser nun von Nestlé ist sagen sie nicht

Vor 3 Monate
Y-Kollektiv
Y-Kollektiv

Hi, Tom! Die Marken Aqua Panna, Contrex, S.Pellegrino, Sanbitter und Vittel gehören zu Nestlé. VG aus der Y-Redaktion

Vor 3 Monate
Anna Christina
Anna Christina

#Leitungswasserforthewin

Vor 3 Monate
KiJoan
KiJoan

Ok ich hab schon ein gewisses Verständnis, aber solange du nicht im größten Kaff lebst, trinkt man doch bitte fucking Leitungswasser, sorry aber solange dein leitungswasser nicht SUPER verkalkt oder ähnlich ist (Was in den größten Teilen Deutschlands nicht der Fall ist), soll man sich doch bitte nicht um den Geschmack von FUCKING WASSER kümmern. Ich trinke seit mein Geburt nur Leitungswasser und es schmeckt natürlich nicht so nice aber wenigstens gehe ich dann nicht auf ne reportage über die Privatisierung von Wasser, nur damit mir dann auffällt, dass ich eigentlich das zweitgrößte Problem in der ganzen Geschichte bin (Der Konsument) GG WP Natürlich ist die Konsum/Gewinn- orientierung unseres Marktsystems der treibende Faktor hier und ich könnte auch mehr machen als nur ein dummen Kommentar auf dem Video zu hinterlassen, absolut gültige Kritik. Aber dass der eine Kerl und die Reporterin beide auch dann noch Wasser KAUFEN, wenn das Wasser dort komplett trinkbar ist hat mich einfach viel zu krass getriggert. Wenigstens hats sie's ja dann gecheckt, aber um auf die Realisation zu kommen, hätte man ugf. 2 Google suchen machen können, deswegen wage ich mich, ihr das trotzdem anzuhängen.

Vor 3 Monate
ipasuhd
ipasuhd

5:40 atatatatta das stimmt nicht. Statdwerke prüfen nicht auf alles was im Wasser sein könnte . Zudem ist ALLES HIER BULLSHIT .

Vor 3 Monate
Sensei V
Sensei V

Sehr ernstzunehmende Reporterin mit dem Döner Kebab T-Shirt

Vor 3 Monate
farmcomment
farmcomment

Fake News. Franzosen sprechen kein Englisch.

Vor 3 Monate
Bastian Biele
Bastian Biele

Ich weiß nicht auf wen ich wütender bin, auf Nestle, auf die Leute der Region oder auf mich selbst. Einerseits sind es die bösen Konzerne andererseits wedeln die mit Geldscheinen, werden aus Protestanten Arbeitnehmer. Und anstatt was zu tun schreibe ich hier diesen sinnbefreiten Kommentar...

Vor 3 Monate
Niklas
Niklas

Vor 3 Monate
Skoda
Skoda

könnte das nächte mal die reporterin normale klamotten anziehen bitte, ich schäme mich von hier wie sie in dieser grauen jogginghose und danach mit einem "döner kebab" t-shirt herumläuft bzw skypet...

Vor 3 Monate

Nächstes Video